Preisentwicklung

  • Aua - ich bin hin und hergerissen.


    Nach Polen und ein paar kleineren Geschichten törnt Stadion definitiv ab.


    Ich freu mich trotzdem, das es wieder losgeht. Vielleicht geht rund um die Termine ja das ein oder andere Clubgerät oder hinterher Hallentour. Wenns mit dem Impfen halbwegs läuft, sollte das nächste Jahr realistisch sein.


    Und dann 70 Öcken für Hosen - hallo? Versuche trotzdem, was in Köln zu kriegen.

    Wir gaben das, was ging - rechnen nichts auf...
    Blut, Schweiß und Tränen - nehmen wir in Kauf...
    das ist ein Schlussstrich - und meine Art!
    Du wirst nicht vermisst - Cupido - fick Dich hart!

    Einmal editiert, zuletzt von ericdraven99 ()

  • Stimmt der Preisanstieg nur der letzten 3 (edit: größeren) Touren (AoS mit gezählt) ist relativ hoch finde ich. Die Laune der Natour lag bei rund 50€ die alles Ohne Strom Tour bei rund 60€ und jetzt die 40 Jahres-Tour bei rund 70€. ...

    Stimmt. Die Konzertbranche hatte ja nur praktisch 2 Jahre lang nichts zum verdienen und lebte von den Fingern im Mund. Das die sich ein wenig nun zurückholen wollen ist ja wohl selbsterklärend, oder willst du zwei Jahre für nichts arbeiten?

    Aber was sagt man das hier überhaupt. Ist ja eh alles scheiße. Hat schon einen Grund, warum man kaum noch Lust hierrauf hat und allgemein die Anzahl an Usern die sich beteiligen deutlich zurückgeht. ;)

    The easiest thing to do.


    Just say fuck you.

  • Stimmt der Preisanstieg nur der letzten 3 (edit: größeren) Touren (AoS mit gezählt) ist relativ hoch finde ich. Die Laune der Natour lag bei rund 50€ die alles Ohne Strom Tour bei rund 60€ und jetzt die 40 Jahres-Tour bei rund 70€. ...

    Leider sind diese Preise inzwischen normal - und selbst bei den schlimmsten Schlagerkonzerten mittlerweile Usus.

    Trotzdem sollte man nicht vergessen, daß die Preise für Hosen-Konzerte bisher ECHT human waren - UND das in den letzten 15 Monaten echt viel (bzw. NICHT viel) passiert ist und dieser Zustand erstmal anhält. Nein, es trifft mit der Band keine Armen - aber vielleicht wollen die Hosen ihrer Crew (nach einer beschissen langen Zeit ohne Arbeit) bei der nächsten Tour AUCH mal ein paar Euro mehr zahlen!? Oder wirtschaftliche Ausfälle ausbügeln. Kann man niemandem verübeln.

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Corona ist Käse. Veranstaltungsbranche hat gelitten. Versteh ich alles.


    Es gibt auf der anderen Seite aber genug Privatmenschen die Arbeitslos geworden sind oder die ganzen Solo-Selbstständigen.


    Und genau diejenigen schließt dann die Veranstaltungsbranche mit hohen Preisen quasi aus.


    Ich freu mich dann auf das "Punk-Konzert" neben ganz vielen Leuten mit Goldkettchen und Stöckelschuhen.


    Schwierige Diskussion.....ja.....aber 70 Öcken?

    Wir gaben das, was ging - rechnen nichts auf...
    Blut, Schweiß und Tränen - nehmen wir in Kauf...
    das ist ein Schlussstrich - und meine Art!
    Du wirst nicht vermisst - Cupido - fick Dich hart!

  • Ich freu mich dann auf das "Punk-Konzert" neben ganz vielen Leuten mit Goldkettchen und Stöckelschuhen.

    Von der Vorstellung, auf einem Hosenkonzert nur einen Haufen Gleichgesinnte zu treffen, musste man sich aufgrund der Strahlweite der Band ja nun schon lange verabschieden.

    Wenn es echter Underground sein muss und die Preise auch für Arbeitslose passen sollen, bleiben eben nur kleine, idealistische Bands in autonomen Zentren.

    Klar sind 70 EUR nicht wenig Geld, aber für andere "große inländische Künstler" (groß im Sinne von erfolgreich) hat man auch vor Corona schon teilweise dreistellig abgedrückt oder war nah dran.


    Man muss das halt immer in Relation sehen und die Eintrittspreise der Hosen sind eben eher mit denen von Grönemeyer zu vergleichen als mit denen von Dritte Wahl oder Slime, wobei ja auch die beiden letztgenannten nicht mehr für 5-10 EUR spielen.

    R.T.B.A.M.

  • Bin selber (und nicht erst seit gestern) in Kurzarbeit und kann das entsprechend gut nachvollziehen. Mir würden 70 € im Moment AUCH echt weh tun. Aber ob es 50 oder 70 sind: Entweder ich hab Bock drauf, weiss daß es unvernünftig ist und gönne es mir trotzdem. Oder ich hab Bock drauf und die Vernunft sagt: Nee, IS jetzt halt mal nicht drin. Ich bin dankbar, daß mir die Frage diesmal abgenommen wird, weil von den bisherigen Terminen für mich zeitlich eh keiner in Frage kommt.

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Stimmt der Preisanstieg nur der letzten 3 (edit: größeren) Touren (AoS mit gezählt) ist relativ hoch finde ich. Die Laune der Natour lag bei rund 50€ die alles Ohne Strom Tour bei rund 60€ und jetzt die 40 Jahres-Tour bei rund 70€. ...

    Meinte der Breiti nicht mal vor Jahren, dass Hosen Konzerte nie mehr wie 45 € kosten werden, dachte die Hosen legten da immer viel Wert drauf? Is ja nicht erst seit Corona teurer, meines Wissens waren auch die Tickets der "Laune Der Natour" schon teurer.

  • also euch ist schon klar dass die Vernastaltungbranche in der Corona Krise die ARSCHKARTE hatte und dann regen sich jetzt wieder einige über 70 Euro auf...und Breiti meinte bestimmt nicht dass die Tickets NIE über 45 Euro gehen...man dann sauft halt 2 Bier weniger!!!!

  • also euch ist schon klar dass die Vernastaltungbranche in der Corona Krise die ARSCHKARTE hatte und dann regen sich jetzt wieder einige über 70 Euro auf...und Breiti meinte bestimmt nicht dass die Tickets NIE über 45 Euro gehen...man dann sauft halt 2 Bier weniger!!!!

    Seh ich auch so, hoffe trotzdem das ein Bier keine 12,50 kostet. 8)

  • Also in Düsseldorf kostet der Liter mehr als 10 Euro


    Wir sind leer ausgegangen, aber ich denke, dass man noch Karten bekommen wird, zum Originalpreis oder günstiger. wer mehr bezahlt ist m.E. nicht mehr ganz dicht.

    In Stuttgart hat der Liter 2018 schon 10€ gekostet, daher sind 12€ mindestens anzusetzen.

  • Corona lasse ich als Ausrede für den doch massiven Preisanstieg nicht gelten


    Kleine Konzerte, kosten immer noch genau so viel/wenig wie vor Corona. Da machen sich eher die großen die Taschen voll...


    Aber klar DTH und DÄ spielen ja nu auch langsam auf ihre Rente zu

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Corona lasse ich als Ausrede für den doch massiven Preisanstieg nicht gelten


    Kleine Konzerte, kosten immer noch genau so viel/wenig wie vor Corona. Da machen sich eher die großen die Taschen voll...


    Aber klar DTH und DÄ spielen ja nu auch langsam auf ihre Rente zu

    Komplett OT, aber ich muss es loswerden: Seit 2009 bin ich hier angemeldet und seit jeher lese ich von dir eigentlich nur grumpy cat Beiträge... und ich feier dich komplett dafür. Danke für die Konsistenz!


    Um noch was zum Thema Beizutragen: 60€ plus 6€ VVK Gebühr für Bremen ist schon ganz schön dolle, geb ich mir auch nur weil ich gern „dabei“ gewesen sein will. Das Argument mit Corona verstehe ich (arbeite auch in der Branche), halte das aber nur für vorgeschoben. Die Preise werden auch die kommenden Jahre nicht wieder auf altes Niveau sinken.

    Jeden Tag geht irgendjemand, zum Zigarettenautomat.
    Sagt ich bin mal eben los und sofort wieder da.
    Und auf der Straße denkt er plötzlich, über sein ganzes Leben nach.
    Zieht in 30 Sekunden Bilanz.

  • Die Toten Hosen UND GÄSTE! Zum 40. werden sie vermutlich, Annahme von mir, hochkarätige Bands einladen, die natürlich auch etwas Gage abhaben wollen. Ich werfe mal als Idee Bad Religion als möglichen Support in die Runde. Vielleicht auch 2, 3 Bands.


    Und wer weiss von uns, ob eine Konzertorganisation mit allen Beteiligten dank Corona allgemein teurer geworden ist?


    Diese Negativität in diesem Form ist unerträglich.

  • Strom , Hallenmieten und Nebenkosten sind auch gestiegen darf man nicht vergessen. Vergleiche ich meine Stromrechnung vor 3 jahren mit der letzten bei gleichwertigen Verbrauch fällt Erhöhung schon auf.

  • Strom , Hallenmieten und Nebenkosten sind auch gestiegen darf man nicht vergessen. Vergleiche ich meine Stromrechnung vor 3 jahren mit der letzten bei gleichwertigen Verbrauch fällt Erhöhung schon auf.

    Und viele andere Bands sind nicht teurer geworden...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Und so manche verlangen 142,00 Euro für ein normales Ticket. Nur mal so... Die Hosen sind mit 70,00 immer noch sehr günstig.

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • Und so manche verlangen 142,00 Euro für ein normales Ticket. Nur mal so... Die Hosen sind mit 70,00 immer noch sehr günstig.

    Den unterschied zu internationalen Topstars mit riesigen Bühnenshows und zusätzlichen Steuerausgaben muss ich jetzt nicht schon wieder erklären?...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!