Hochwasserkatastrophe

  • Zum Thema Warn-SMS: das Problem ist, dass so eine SMS im Zweifelsfall wenig nützt, wenn man schläft oder gerade nicht aufs Handy schaut. Für kurzfristige Warnungen ist das also ungeeignet; dafür gibt es dann Sirenenalarm. Wenn die Dinger denn funktionieren...


    Alternativ zur Warn-SMS gibt es übrigens die überraschend wenig bekannte NINA-App. Kann nicht schaden, sich die zu installieren. Hat aber natürlich denselben Nachteil, wie die SMS.

    Ich habe mein halbes Leben neben einer Sirene gewohnt, ich überhöre die. Diese wurde übrigens mittlerweile auch abgebaut.


    Es gibt ja in den meisten Gegenden weder Warn-SMS, noch Sirenen.


    Hier hätte man übrigens schon 3-4 Tage vorher Warnen müssen. Aber die Warnungen lagen wohl in irgendwelchen CDU Postfächern rum

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Zum Thema Warn-SMS: das Problem ist, dass so eine SMS im Zweifelsfall wenig nützt, wenn man schläft oder gerade nicht aufs Handy schaut. Für kurzfristige Warnungen ist das also ungeeignet; dafür gibt es dann Sirenenalarm. Wenn die Dinger denn funktionieren...


    Alternativ zur Warn-SMS gibt es übrigens die überraschend wenig bekannte NINA-App. Kann nicht schaden, sich die zu installieren. Hat aber natürlich denselben Nachteil, wie die SMS.

    Ich halte weder eine SMS noch eine APP für die richtige Lösung.


    Mein Handy habe ich z.B. nachts nicht im Schlafzimmer sondern im Wohnzimmer liegen für somit weder eine Benachrichtigung per SMS noch per APP mitbekommen.


    Meine Vater z.B. (über 70) hat zwar ein Handy hat dieses allerdings nur an, wenn er unterwegs oder im KH ist. Der würde also eine solche Warnung auch nicht mitbekommen.


    Die Bevölkerung würde wahrscheinlich auf ein Warnsignal wie eine Sirene oder von einem Gerät ähnlich einem Rauchmelder reagieren. Keine Ahnung, ob so etwas umsetzbar wäre.


    Jeder Haushalt bekommt ein Gerät, das Strom benötigt und dann werden die betroffenen Haushalte bzw. Regionen durch ein Warnsignal informiert.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Jeder Haushalt bekommt ein Gerät, das Strom benötigt und dann werden die betroffenen Haushalte bzw. Regionen durch ein Warnsignal informiert.

    Ach? Vom Staat eines? So mit Mikrofon drin? Dem Staat trau ich nach der Bundestrojaner sache keinen Millimeter.


    Ich hab aber allerdings 12 Alexas (und Amazon traue ich im Gegensatz zum Staat... ) warum warnen die nicht? Die theoretische Funktion haben die. Amazon würd die sicher auch gerne nutzen... Wenn sie dürften..

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ach? Vom Staat eines? So mit Mikrofon drin? Dem Staat trau ich nach der Bundestrojaner sache keinen Millimeter.


    Ich hab aber allerdings 12 Alexas (und Amazon traue ich im Gegensatz zum Staat... ) warum warnen die nicht? Die theoretische Funktion haben die. Amazon würd die sicher auch gerne nutzen... Wenn sie dürften..

    Ich habe keine Alexa, weil ich bei Amazon vorsichtig bin, bin auch nicht bei Facebook, wobei What´s App auch nicht viel besser ist.


    Keine Ahnung, ob so etwas vom Staat oder vom Katastrophenschutz gesteuert werden kann.


    Es ist nur eine Idee als mögliche Verbesserung.


    Wie funktioniert denn in anderen Ländern eine Tsunami Warnung? - Man muss das Rad ja nicht neu erfinden, sondern kann sich ja anderen Ländern ein Beispiel nehmen.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Wie funktioniert denn in anderen Ländern eine Tsunami Warnung? - Man muss das Rad ja nicht neu erfinden, sondern kann sich ja anderen Ländern ein Beispiel nehmen.

    Per WarnSMS, per Medien (wo der WDR auch völlig versagte) und per Telegram/Whatsapp/Warnapp. nachricht


    Und auch per Sirene.


    Also alles was es in Deutschland dank der CDU nicht (mehr) gibt

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Alternativ zur Warn-SMS gibt es übrigens die überraschend wenig bekannte NINA-App. Kann nicht schaden, sich die zu installieren. Hat aber natürlich denselben Nachteil, wie die SMS.

    Ich habe sowohl die KatWarn-App, als auch NINA aufm Handy und muss ganz ehrlich sagen, dass ich bei jeder Warnung bisher dachte "Ja, von mir aus" und eher genervt bin, wenns da im Minutentakt bimmelt.

    Ich bekam für meinen Kreis in der letzten Woche auch ständig Warnungen vor Starkregen und Hagelkörnern bis zu x cm Größe, insbesondere letzteres habe ich besorgt gelesen, weil ich als Laternenparker keinen Bock auf Hagelschäden habe, aber was war?

    Zumindest bei uns im Ort nur bissi stärkerer Regen und kein einziges Hagelkörnchen.

    So gesehen könnte ich mir auch vorstellen, dass der ein oder andere eine App-Warnung ignoriert, wenns wirklich ernst wird, weil die bisherigen Warnungen überdimensioniert waren.

    Zumal man in Coronazeiten wieder schön gesehen hat, wie egoistisch manch einer ist und sich nicht "bevormunden" lässt.


    Von daher sehe ich Sirenenalarm bei Katastrophen als die deutlichere Warnung, die dann wirklich "höchste Eisenbahn" signalisiert, insbesondere dann, wenn sie nicht so oft Alarm schlägt, wie die Apps es tun, wodurch man schon "abgestumpft" ist.

    Sie müssten halt nur allenorts funktionieren.

    In meinem Heimatort geht jeden Samstag um 12h kurz die Sirene, ist glaube noch so ein Ding aus Bergbauzeiten, hat aber den Vorteil, dass sie einsatzbereit ist.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Ich habe sowohl die KatWarn-App, als auch NINA aufm Handy und muss ganz ehrlich sagen, dass ich bei jeder Warnung bisher dachte "Ja, von mir aus" und eher genervt bin, wenns da im Minutentakt bimmelt.

    Die Wetterapp die ich mal hatte, hat sogar vor Sonnenschein gewarnt, weils mal an der 30° marke kratzt.


    Da ist die dann runter geflogen...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Da muss ich dir zustimmen. Ich hab die DWD WarnWetter App. Aber ich hab die Benachrichtigungen abgestellt. Mehrfach täglich geht da ein Alarm los. Wegen Hitze (Echt jetzt, Hitze? Im Sommer? Was nicht alles gibt...) und wegen Starkregen (Wenn überhaupt mal Regen bei uns ankommt, dann ist das halt mal ein starker Regenguss, fertig).


    Das Problem ist, dass diese Apps lieber zu viel als zu wenig warnen, damit hinterher keiner sagen kann: Die haben nix gemacht. Und dann stumpft man ab. Es benötigt wirklich etwas, das deutlich seltener und sehr gezielt ausgelöst wird. Wie Sirenen. Oder eben eine zentral, manuell durch den Zivilschutz ausgelöste App oder sonst was.


    Es ist nicht notwendig, dass jeder sein Handy immer am Mann hat. Man kann vielleicht auch darauf vertrauen, dass sich sowas rumspricht. Es reicht, wenn einer im engeren Umkreis sowas hat. Der Vater im Krankenhaus ist da sehr sicher, der wird durchs Personal informiert bspw.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!