Learning English, Lesson 1: 1991 – 2021 / Die 30 Jahre-Jubiläumsedition

  • Gabumon, das mag alles stimmen. Ändert aber nichts daran, dass diese Leute als Gesprächspartner anders ticken mit ihrem Background und um etwas anderes ging es mir nie. Um die Gespräche. Verstehst du das? Plain, Cash, Knox und wie sie alle heissen sind für mich als Geschichtenerzähler interessanter als der Typ des örtlichen Reisebüros, der mir in epischer Länge erzählt, dass die 74 jährige Oma nach einem Hundeklo für ihren Pudel im Doppelzimmer auf Gran Canaria gefragt hat. Immer das Ganze sehen und zur Not nochmals nachlesen, wie der Austausch entstanden ist.


    Dth86:

    Zu Wattie. Das war zur Zeit von The massacre, anfangs der 90er. Er gab sich sehr überheblich und von oben herab. Kann gut sein, dass ich in diesem Moment für ihn die "Reisebüro"-Tussy war, mit der er nicht reden wollte. Er wirkte aggressiv und unruhig. Womöglich war er auf Kokain oder so. Möchte keine Gerüchte streuen.

    Da ist ein häufig kritisierter Lars Ulrich aber wesentlich freundlicher oder dankbarer den Fans gegenüber. Habe ihn 1998 zu Reload interviewen dürfen und nach dem 25 minütigen Interview nahm er sich noch sicher 30 Minuten Zeit für ein anschliessendes Privatgespräch mit mir und meinem Kollegen.

  • (...)

    Ich kann meine Gefühlswelten nicht in Visionen formen und ich bekomme auch keinen Applaus.

    (...)

    Für diesen Satz feiere ich dich grad mega ab, Alpengucker. :]


    Prost an alle Bürohengste, -stuten und -fohlen dieser Welt. Ohne uns liefe nichts... 8)


    Künstler, ob Teilzeit oder Vollzeit, sind mir immer etwas suspekt. Und zwar weil sie nicht nur für ihr Tun, ihre Tätigkeit oder Arbeit respektiert und bewundert werden, sondern auch (zu großen Teilen) für ihr Wesen, ihre Person, oder schlicht für ihre Berühmtheit ohne dafür groß etwas tun zu müssen. Und manche sind einfach zu faul oder zu doof, nen richtigen Job zu lernen und machen.


    Noch eine Anmerkung: Dies bezieht sich für mich alles auf die Arbeitswelt. Ich hoffe sehr, dass auch Normaljob-Inhaber*innen privat Applaus bekommen und als Person respektiert und bewundert werden. Sollte jedenfalls so sein.

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

    2 Mal editiert, zuletzt von Köln ()

  • Womöglich war er auf Kokain oder so. Möchte keine Gerüchte streuen.

    Ich glaube Koks ist bei Wattie kein Gerücht, sondern ein bestätigter Fakt, zumindest in früheren Zeiten.
    Aber dein Eindruck entspricht dann in etwa dem Bild, das ich von ihm habe. Exploited waren halt immer irgendwie mehr die prolligen Randale-Punks...

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Zu Wattie. Das war zur Zeit von The massacre, anfangs der 90er. Er gab sich sehr überheblich und von oben herab. Kann gut sein, dass ich in diesem Moment für ihn die "Reisebüro"-Tussy war, mit der er nicht reden wollte. Er wirkte aggressiv und unruhig. Womöglich war er auf Kokain oder so. Möchte keine Gerüchte streuen.


    Ich glaube Koks ist bei Wattie kein Gerücht, sondern ein bestätigter Fakt, zumindest in früheren Zeiten.
    Aber dein Eindruck entspricht dann in etwa dem Bild, das ich von ihm habe.

    Habe Wattie auch Ende der Neunziger interviewt und ihn als arrogantes, aggressives und verpeiltes A........ erlebt. Damals war laut eigener Aussage aber Ecstasy seine Wahldroge. Später hat er dann noch Tommy, den damaligen Gitarristen von Kreator angepöbelt...:rolleyes:


    Am selben Wochenende hatte ich übrigens noch Jaz Coleman von Killing Joke im "Gespräch" - danach hatte ich erst mal die Schnauze voll! :D

  • [...]

    Einmal editiert, zuletzt von dummy ()

  • Lustigerweise haben auch Die ÄRzte (und Soilent Grün) schon 12xu gecovert

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • [...]

    Einmal editiert, zuletzt von dummy ()

  • Lustigerweise haben auch Die ÄRzte (und Soilent Grün) schon 12xu gecovert

    Das ist halt auch DER Song von Wire, wenn man eher aus der Punkecke kommt. Den haben sicherlich etliche Bands schonmal zumindest live gecovert.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Bei KaufMich gibt es die Learning English wieder.


    Im Warenkorb steht dann zwar: "Leider ausverkauft" und "1 Artikel im Warenkorb", aber die Bestellung scheint zu klappen. Ich habe zumindest eine Bestellbestätigung bekommen;

    Zitat

    Learning English, Lesson 1: 1991 – 2021 / Die 30 Jahre-JubiläumseditionLEIDER AUSVERKAUFT! - Vinyl + Doppel CD (Vorbestellt zum: 05.11.2021)

    VORBESTELLUNG: Bitte beachte, dass der vorbestellte Artikel erst zum 05.11.2021 verschickt wird.

  • Zitat

    „Punk was rotten, punk was vicious, always being unambitious“: 1991, genau heute vor 30 Jahren erschien „Carnival In Rio (Punk Was)“, die erste Single unseres Albums „Learning English - Lesson One“.

    Die musikalische Zusammenarbeit mit dem legendären britischen Posträuber Ronnie Biggs krönte eine der irrsten Reisen unserer Laufbahn und war der Beginn einer Freundschaft zwischen uns und dem Gentleman Gangster, mit dem wir bis zu seinem Tod im Jahr 2013 eng verbunden blieben.

    Um das 30-jährige Veröffentlichungsjubiläum des Albums gebührend zu feiern, erscheint am 5.11.21 „Learning English, Lesson 1 / 1991 – 2021: Die 30 Jahre-Jubiläumsedition“, alle Songs des Longplayers wurden noch einmal remixt und neu gemastert. Als besondere Geburtstagsüberraschung haben wir für das Bonusmaterial im Sommer 2021 noch fünf Coverversionen von Songs aus der Frühzeit der Punkbewegung neu aufgenommen. Die gute Nachricht zuerst: Im ausgewählten Schallplattenfachhandel gibt es zur Veröffentlichung noch einige wenige Exemplare, am besten sprecht ihr den Vinyl – Dealer eures Vertrauens an. Die schlechte Nachricht: bei uns im Shop und auf allen Vorbesteller – Plattformen ist die Scheibe leider schon ausverkauft.

    Quelle: DTH-Facebook

  • Feinstes Vinyl aus Düsseldorf, wo wir unsere Finger mit im Spiel hatten: Die ersten Exemplare kamen heute frisch aus dem Presswerk im Büro an, immer wieder ein Moment, der unsere Herzen höher schlagen lässt...
    Sichert Euch Euer limitiertes und nummeriertes Exemplar von "Santa Claus", dem Weihnachtsalbum der Broilers hier: https://broilers.lnk.to/SantaClaus
    Zu „Learning English, Lesson 1 / 1991 – 2021: Die 30 Jahre-Jubiläumsedition", remixt und neu gemastert, die gute Nachricht zuerst: Im ausgewählten Schallplattenfachhandel gibt es zur Veröffentlichung am 5.11. noch einige wenige Exemplare, am besten sprecht ihr den Vinyl – Dealer eures Vertrauens an. Die schlechte Nachricht: Bei uns im Shop und auf allen Vorbesteller – Plattformen ist die Scheibe leider schon ausverkauft. #dietotenhosen #broilers #learningenglish #santaclaus


    250423499_4494475377255587_7482418650528455262_n.jpg?_nc_cat=109&ccb=1-5&_nc_sid=730e14&_nc_eui2=AeEP0DnYvHVe22nDoMtsL2GvIfeD5ovWNIIh94Pmi9Y0glJCpX1zRUlgIZuGF8Mhi43en5oGuU2dZZzb0pyqyICc&_nc_ohc=maA8l25nqk4AX8BNO88&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=28e9c99b81ded9ca972365cc92f964b5&oe=61A2B5BC


    Quelle: JKP-Facebookseite

  • "(...) Morgen erscheint „Learning English, Lesson 1 / 1991 - 2021: Die 30 Jahre-Jubiläumsedition", remixt und neu gemastert als Vinyl, Streaming und Download! (...)"


    Quelle: https://www.facebook.com/dietotenhosen/posts/424940492317959

    ---

    Da bin ich ja mal gespannt ob die neu aufgenommenen Coversongs beim Download mit dabei sind :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!