Impfen schützt!

  • Ja… Schön und vorbildlich, daß die Hosen bei der Aktion mitmachen. Leider HAT es aber auch „nur“ was von: Wir machen mal mit.

    Da finde ich das Statement, das Die Ärzte auf ihrer Website dazu abgeben, sehr viel aussagekräftiger, sinnvoller und förderlicher:


    https://www.bademeister.com/aktuell/

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Ja… Schön und vorbildlich, daß die Hosen bei der Aktion mitmachen. Leider HAT es aber auch „nur“ was von: Wir machen mal mit.

    Da finde ich das Statement, das Die Ärzte auf ihrer Website dazu abgeben, sehr viel aussagekräftiger, sinnvoller und förderlicher:


    https://www.bademeister.com/aktuell/


    Das Statement (ums festzuhalten, irgendwann ist's nämlich Geschichte... hoffentlich):


    "HALLO!


    Wie wahrscheinlich fast alle Musiker*innen überall fragen wir uns, wie es mit dem Leben und der Musik weitergeht, und wann und wie wir wohl endlich wieder live auftreten können wie vor der Pandemie. Eine Rückkehr zur Normalität wäre traumhaft.

    Soweit wir das verstehen, funktioniert das nur über Impfungen*.

    Natürlich gibt es Menschen, die Angst davor haben, sich einen neuen und so schnell zugelassenen Stoff in den Arm spritzen zu lassen (wenn dies auch der am sorgfältigsten beobachtete Impfstoff aller Zeiten ist) – was wir verständlich finden. Niemand rechnet erst mal damit, daß ausgerechnet er oder sie sich mit Covid-19 infizieren wird.

    Das Problem an dieser Wette mit dem Schicksal ist, daß der Einsatz im schlimmsten Fall das eigene Leben sein kann. Laut übereinstimmender Meinung unzähliger Wissenschaftler ist spätestens seit der hochansteckenden Delta-Variante eine Infektion für Ungeimpfte mittelfristig unvermeidbar.

    Auch deshalb haben wir als Band uns entschieden, uns impfen zu lassen – ein kurzer Stich in den Oberarm, um die Wahrscheinlichkeit von „Long Covid“ oder dem qualvollen Tod durch Ersticken massiv zu verringern. Und als Bonus sind Geimpfte nach derzeitigen Erkenntnissen auch deutlich weniger ansteckend; wir tun also gleichzeitig auch etwas Gutes für die Menschen, denen wir begegnen.

    Wir würden Euch gerne bitten, unserem Beispiel zu folgen. Ihr habt damit auch die Zukunft der Kultur in der Hand (bzw. im Arm). Ein kleiner Schritt für jeden von uns, ein großer Schritt für die Gesellschaft – damit es nicht mehr so lange dauert, bis auch wieder Konzerte, Club- und Theaterbesuche unter normalen Bedingungen möglich sind. Damit wir uns endlich wieder entspannt umarmen und miteinander feiern können.

    Damit das Leben weitergeht.


    *) Was sind Impfungen eigentlich? Viele Menschen sind in der Vergangenheit weltweit gestorben an den Pocken, an Gelbfieber, Typhus, Polio und Tetanus – alles Infektionskrankheiten, die entweder von Viren oder Bakterien verursacht werden. Daß wir in Europa heute von diesen Krankheiten nicht mehr bedroht sind, haben wir weltweiten Impfkampagnen zu verdanken. In der Regel wird dem Körper eine abgeschwächte (oder völlig unschädliche) Version des jeweiligen Krankheitserregers verabreicht, um das Immunsystem anzuregen, Antikörper gegen den Eindringling zu produzieren. (mRNA- Impfstoffe funktionieren ein bisschen anders und noch eleganter, aber das Ergebnis ist dasselbe.) So kann ein kleiner Pieks Leben retten, und hat das in der Vergangenheit schon millionenfach getan. Klingt komisch, ist aber so."

  • Gerade heute morgen zufälling in den Nachrichten gesehen.


    Inzedenz in Hamburg: Nicht geimpfte 78,3, geimpfte 3,8.


    Damit ist alles gesagt.

    Eben, dann sollten Veranstalter und Bands jetzt auch dazu übergehen überall 2G anzuwenden.


    Sonst sind das nur leere Worte...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das ganze dann einheitlich für Deutschland geregelt.

    Das muss nichtmal für Deutschland geregelt werden, es reicht voll und ganz, wenn Veranstalter sich dafür entschließen, auf die Art das Hausrecht durchzusetzen.

    Das fänd ich deutlich besser, als würde es eine staatliche Vorschrift geben. Allein schon deshalb, um den Impfverweigerern ihre Argumentationsgrundlage für "der Staat ist doof, der will, dass ich mich impfen lasse" zu nehmen.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • "mimimimi wir werden benachteiligt mimimimi Grundgesetz"


    von Leuten die noch die das Grundgesetz gelesen haben

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Genau diesen Menschen wünsche ich Corona mit einem schweren Verlauf und dann sollen die Ärzte nur das mindestete an Hilfe leisten. Vielleicht versteht dann der eine oder andere, dass mit einer Impfung weder ein Überwachungschip oder sonst etwas mit ihnen passiert.


    Jedes Medikament hat Risiken und Nebenwirkungen, so ist es auch bei einer Impfung. Es gibt immer Menschen, deren Leben sich durch solche Nebenwirkungen zum negativen verändern. Ein Bekannter von meiner Frau wurde auf Grund einer regulären Impfung in jungen Jahren behindert. Warum ist nicht zu erklären, aber das kann passieren.


    Ich gehe davon aus, dass diese Impfstoffe sehr sicher sind, denn wenn man bedenkt auf welchem Stand die Medizin heute im Vergleich zu 50 oder 100 Jahren ist - keine Ahnung wann der Impfstoff gegen Pocken, Polio, Thyfus usw. entwickelt wurde - dann bin ich mir sicher, dass die Risiken und Nebenwirkungen wesentlich kleiner sind.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Genau diesen Menschen wünsche ich Corona mit einem schweren Verlauf und dann sollen die Ärzte nur das mindestete an Hilfe leisten

    Bei aller "Liebe", aber solche Aussagen finde ich immer ziemlich :down:.


    Ich gehe davon aus, dass diese Impfstoffe sehr sicher sind, denn wenn man bedenkt auf welchem Stand die Medizin heute im Vergleich zu 50 oder 100 Jahren ist - keine Ahnung wann der Impfstoff gegen Pocken, Polio, Thyfus usw. entwickelt wurde - dann bin ich mir sicher, dass die Risiken und Nebenwirkungen wesentlich kleiner sind.

    "Aber die Notfallzulassung..."Eins11!!

    Jetzt mal unabhängig davon, wie die Zulassung heißt (in D. jedenfalls nicht "Notfallzulassung"), aber das ist ja auch immer so ne Begründung, bei der ich die Wand hoch gehen könnte, dass der Impfstoff ja noch gar nicht richtig zugelassen oder getestet wäre.
    Jo, er wird aber offiziell verimpft, also ist er auch zugelassen. Was soll es ändern, wenn er in ein paar Wochen/Monaten anders heißt? Wirkt er anders, wenn er noch offizieller wird?
    KN95-Masken haben auch "nur" eine vereinfachte Zulassung durchlaufen und trotzdem sind sie offiziell erlaubt und genauso im Einsatz wie FFP2 - das juckt auch keinen.
    Und wenn man bedenkt, dass der Grippeimpstoff mW jährlich neu an den jew. Virus angepasst und zusammengesetzt wird, ist dieser Impfstoff ja quasi auch immer ganz neu, wenn er geimpft wird. Da gabs auch noch nie nen Aufschrei.

    Aber wem sag ich das, hier sind sich ja so ziemlich alle einig, dass die Impfung nur von Vorteil ist. :daumen:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Bei aller "Liebe", aber solche Aussagen finde ich immer ziemlich :down:.

    Klar ist die Aussage sehr hart. Ich habe einfach kein Verständnis für Impfgegner bzw. Querdenker oder sonstige Idition.


    Ich kann jeden verstehen, der am Anfang die Einstellung vertreten hat, dass er/sie nicht die erste Impfung bekommen muss weil er entweder Vorsichtig war oder nicht "systemrelevant" ist. Diese Einstellung haben meine Frau und ich auch vertreten. Wir sind beide komplett geimpft. Meine Frau mit Biontech und ich mit J&J.


    Inzwischen sieht man, dass es nur Vorteile bringt und damit meine ich nicht nur die Möglichkeit am Leben teilzunehmen. Mann sollte da einfach mal die täglichen Zahlen mal so veröffentlichen, dass man bei Zahl der neuinfezierten aufzeigt wie groß der Anteil an nicht und geimpften ist.


    Es ist klar, dass ich nur weil ich geimpft bin nicht dagegen immun bin, ist ja beiner Grippeschutzimpfung auch nicht der Fall. Es würde vielleicht dem einen oder anderen Zögerer zeigen, dass es für seine Gesundheit und die Gesundheit der anderen besser ist sich impfen zu lassen.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Natürlich ist es irgendwo billiger Gesinnungsapplaus abholen.


    Auf der anderen Seite lese ich bei Facebook unter jeder abgesagten/verschobenen Veranstaltung, dass es immer noch Leute gibt die das Ausmaß der Pandemie nicht checken.

    Die sich nicht impfen lassen, die keine Maske tragen wollen etc. pp.


    Da hilft es nur, nochmal an die Eigenverantwortung zum impfen zu appellieren. Vielleicht reicht es, um nochmal 10-20% der Leute zum impfen zu bewegen.


    Ich find das gut.

    Ende.

  • Genau diesen Menschen wünsche ich Corona mit einem schweren Verlauf und dann sollen die Ärzte nur das mindestete an Hilfe leisten. Vielleicht versteht dann der eine oder andere, dass mit einer Impfung weder ein Überwachungschip oder sonst etwas mit ihnen passiert.


    Jedes Medikament hat Risiken und Nebenwirkungen, so ist es auch bei einer Impfung. Es gibt immer Menschen, deren Leben sich durch solche Nebenwirkungen zum negativen verändern. Ein Bekannter von meiner Frau wurde auf Grund einer regulären Impfung in jungen Jahren behindert. Warum ist nicht zu erklären, aber das kann passieren.


    Ich gehe davon aus, dass diese Impfstoffe sehr sicher sind, denn wenn man bedenkt auf welchem Stand die Medizin heute im Vergleich zu 50 oder 100 Jahren ist - keine Ahnung wann der Impfstoff gegen Pocken, Polio, Thyfus usw. entwickelt wurde - dann bin ich mir sicher, dass die Risiken und Nebenwirkungen wesentlich kleiner sind.

    Übersetzt ausgedrückt, Menschen die gesund sind, sich trotzdem an alle Regeln gehalten haben, sich dennoch nicht Erpressen lassen, sind für dich Arschlöcher ?


    Wird ja immer besser hier.


    Deine Aussage is in etwa so wie wenn nicht geimpfte sagen, ich hoffe das jeder geimpfte Schäden davon trägt.


    Im Grunde genommen is deine Aussage sogar strafbar

  • Ich finde das Statement gut. Unaufgeregt, sachlich und mit einem Hauch "persönlich":thumbup:

    Ob´s was bringt, steht ja auf einem anderen Blatt.

    Andererseits wundere ich mich auch immer, dass Menschen unbedingt ein bestimmtes Kleidungsstücke/ Make up oder was auch immer kaufen müssen, nur weil eine prominente Person es trägt.

    Vielleicht funktioniert das Prinzip ja auch bei Impfungen: "Cool, Bela B trägt mRNA in sich. Dann will ich auch" ^^

  • Das schöne ist, dass es im Frühjahr sicherlich die verpflichtende 2G Regelung geben wird, und die Diskussionen damit erledigt sein werden.

    Dann muss man den Deppen auch nicht mehr im Real Life begegnen, die kommen ja eh nirgendwo rein ;-)

  • Übersetzt ausgedrückt, Menschen die gesund sind, sich trotzdem an alle Regeln gehalten haben, sich dennoch nicht Erpressen lassen, sind für dich Arschlöcher ?


    (...)

    Doof sindse auf jeden Fall, weil genau die sind ja jetzt das gefundene Fressen für die Delta-Variante des Virus.


    Und dass sich die Ungeimpften, gesunden Leute an alle Regeln halten, sieht man ja an den steigenden Infektionszahlen im Lande (gerade in NRW). Unbefleckte Empfängnis? Halte ich für unwahrscheinlich. Die Sorglosigkeit grassiert...


    Und zum Thema Freiheit: Die persönliche Freiheit des einen endet da wo die des anderen anfängt. Oder richtig: Die Freiheit eines jeden beginnt dort, wo die Freiheit eines anderen aufhört. (Kant)

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!