03.09.22 Konstanz – Bodenseestadion

  • Konzert Konstanz

    Vor Minden sollte es nun auch noch Konstanz sein, aber es war ja leider ausverkauft. Daher auf dem Zweitmarkt die Augen offen gehalten, aber nicht wirklich fündig geworden. Als dann campino20 hier im Forum ein Karte anbot, zögerte ich nicht lange. Also um 14:30 angestellt und gewartet, aber kein campino20 in Sicht. Um 18 Uhr kaufte ich mir eine Karte vor dem Einlass und machte mich auf den Weg, um noch möglichst weit nach vorne zu kommen. Das funktionierte auch halbwegs, 2. Welle vorne wurde es immerhin.

    Die Organisation zu den Toiletten empfand ich als ausbaufähig, viele schoben sich hinten aus dem Stadion die Treppen hoch und mischten sich mit den Fraß- und Trankschlangen.

    Leoniden hatte ich vorher noch nie gesehen, hatten aber einige gute Songs dabei und sehr sympathisch außerdem.

    Royal Republic war auch mein erstes Mal aber geblieben ist ein durchweg positiver Eindruck, das wirkte frisch und locker und heizte gut ein.

    Dann aber die Hosen: Ordentlicher Beginn, kein Heute hier, morgen dort.

    Mit 112 werde ich einfach nicht warm, das ist bei jedem Konzert ein Downer. Jedes andere der neuen Lieder wäre besser.

    Alles mit nach Hause wurde Kiki Ressler gewidmet und war das erste richtige Highlight. Der Block von Niemals einer Meinung bis Helden und Diebe war im gesamten richtig stark. Irgendwann in der Zeit müsste Campino sich auch verletzt haben. Aber die Downer ließen auch nicht lang auf sich warten: Laune der Natur und Das ist der Moment. Brauchen von uns die wenigsten, aber wenn ich sehe, wie die meiste dabei abgehen, kann ich schon verstehen warum sie drinbleiben. In dieser Zeit hat Campino sehr viele Einsätze verpasst, fast bei jedem Lied und immer wieder den Text ausgelassen.

    Als nach Alles wird vorübergehen Pushed again (war das wirklich mehr Pyro als sonst, oder kam das mir nur so vor?) folgte, dachte ich schon, wir bleiben von Steh auf verschont. Wäre zu schön gewesen.

    Als sie zur ersten Zugabe wiederkamen, wirkte es, als hätte Campino Schmerzmittel bekommen. Er wurde wieder aktiver und machte nicht so viele Fehler.

    The passenger mit Sammy war eigentlich nur lalala, weil, wie hier schon erwähnt, beide einige Texthänger hatten.

    Nach The Passenger hätte Schrei nach Liebe nicht sein müssen, aber hier das gleiche wie mit LdN und DidM. Diese Songs kommen bei der breiten Masse einfach richtig gut an.

    Bei 10 kleine Jägermeister hatte ich schon Angst, das die bis jetzt solide Setlist den Bach runtergeht.

    Der 2. Zugabenblock war relativ Standard mit dem Highlight Verschwende deine Zeit.

    Freunde brauch ich aber persönlich gar nicht. Ich ging dann davon aus, dass es das war, obwohl noch Zeit war. Mit Campinos Verletzung wäre das natürlich auch verständlich gewesen.

    Aber sie kamen wieder. Und wie: Nichts bleibt für die Ewigkeit. Live der Hammer, mein größtes Highlight der Setlist.

    Danach wurde das Niveau gehalten mit der Tourpremiere Testbild, richtig stark. Alles was war und Bommerlunder waren danach auch okay, aber nach den ersten beiden Lieder des Blocks wäre mir fast alles recht gewesen.

    Zur Spiellaune der Band:

    Anfangs normal, sobald Campino verletzt war, war die Anspannung allen deutlich anzumerken. Das zog sich sich dann auch bis in die Zugaben, erst dann wurden alle , meinem Empfinden nach, wieder etwas entspannter. Hier kann man nur gute Besserung wünschen an Campino.

    Der Auslass war in Ordnung, jedoch bin ich froh, dass ich abgeholt wurde und nicht den Bus nehmen musste.


    Fazit: Starke Setlist, Publikum durchaus gut drauf, es gab zwischen den Zugaben viele Zugaberufe und bei den meisten Lieder war das Publikum auch relativ textsicher. Respekt an Campino, dass er das Konzert durchgezogen hat.


    Mein Ranking der Konzerte:

    1. Konstanz
    2. Kassel
    3. Düsseldorf 1
    4. Freiburg

  • Ich habe nicht genau erkennen können, was passiert ist. Zwischen Lied 5-10 hat er angefangen zu humpeln wegen des rechten Beins. Er ist dann nicht mehr viel rumgerannt und hat häufig das Gesicht vor Schmerzen verzogen. Ob es noch mit dem Sturz zu tun hat, kann ich nicht sagen.

  • Ich meinte auch eher Campino. Wie im anderen Thread erwähnt, läge es nahe, dass sie die Songs von der Horrorschau üben um das Album neu einzuspielen. Es wäre aber auch denkbar, dass es einen Zusammenschnitt der Live Aufnahmen gibt. Und das wäre natürlich nur bei entsprechender Textsicherheit denkbar. Obwohl man dann auch Overdubs drauflegen könnte.


    "Das Kennzeichen des unreifen Menschen ist, dass er für eine Sache nobel sterben will, während der reife Mensch bescheiden für eine Sache leben möchte" Wilhelm Stekel

  • Wenn man das ding dann wieder halb im Studio aufnimmt brauch ich auch kein "Live"

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • bei Testbild stand ich schon ganz hinten, ich hatte das Gefühl, dass in der Ecke eh nicht so viel gesungen wurde.


    Bei meiner Größe sah ich sowieso nur die obere Bildschirmälfte und das nicht immer. Somit hätte ich nicht mitbekommen, dass Campino humpelt.

    Aber in dem Fall nehme ich Stimmung vor Sicht.

  • Hallo zusammen,

    das meiste wurde ja schon geschrieben zum Konzert. Ich fand es toll nachdem ich letztes Jahr nur das Picknickkonzert/Lesung in Konstanz erlebt habe und davor ja auch schon Pause war. Setlist fand ich super, mein absolutes Highlight war Testbild :love:in 40 Jahren zum 1. mal live erlebt, Nichts bleibt für die Ewigkeit und Helden und Diebe. Testbild wurde übrigens von mir und einigen Mädels hinter mir komplett lautstark mitgesungen. Ich stand ganz vorne 2. Reihe, leicht links von der Mitte.

    Orga war für uns super, standen am Eingang 1 für Gäste/VIP, da standen um 14 Uhr vielleicht 30 Leute. Laut den Ordnern da war der Eingang aber für jeden, deshalb sind wir geblieben. Bändchen wurden beim Einlass um 16 Uhr verteilt, an anderen Eingängen war es scheinbar nicht so und sehr chaotisch wie ich von anderen erfahren habe. Die mussten ohne Bändchen in die Welle und diese ganz vorne bei den Ordnern im Graben holen. Waren dann auch recht schnell alle weg. Ich weiß nicht ob es anderen auch so ging, aber ich fand es in der 1. Welle so locker wie noch nie bei den Hosen. Obwohl ich ganz vorne war kein Gedränge und Gedrücke, war eher mal Zufall wenn man überhaupt jemand berührt hat, denke die haben nicht so viel Leute reingelassen. Crowdsurfer kam bei uns nie einer, ganz in der Mitte waren aber doch einige unterwegs;)In der 1. Welle gab es einen Essen und Getränke Stand mit großer Auswahl wen man sah was ringsum alles gegessen wurde und die waren alle echt schnell wieder da. Auch gemauerte Toiletten und Dixies, und die netten Ordner haben uns gut mit Wasser versorgt, einer hat sogar Süßigkeiten verteilt ^^

    Mega gefreut hab ich mich auch über Sammy von den Broilers mit dem Campi Passenger gesungen hat, hat alles sehr spontan gewirkt, viel geprobt haben die glaub nicht.

    Zu Campis Verletzung, er hat Anfangs Vollgas gegeben wie immer dann hat man gemerkt irgendwas stimmt nicht, er hat dann gesagt er habe sich verletzt, aber das es weiter geht irgendwas auf die Art. Dann war er paar Lieder etwas konfus, mal n Texthänger, aber das ist ja nichts wirklich auffälliges und ich hatte das Gefühl die anderen waren auch etwas angespannt. Er ist dann aber trotzdem find ich viel rumgerannt und hat alles gegeben. Später hat er dann bei "Steh auf" gesagt er würde sich jetzt einfach mal hinsetzen und wenn wir sein Knie hätten würden wir das auch tun...so irgendwie hab ich es jedenfalls verstanden, er musste auch nicht groß überreden sondern alle bei uns haben sich gleich brav gesetzt weil glaub jeder irgendie gemerkt hat das was nicht stimmt. Später hat er dann mal noch gesagt das sein Knie sehr instabil ist und er auch noch nicht weiß was los ist.

    So, so viel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben^^es war ein toller Tag mit vielen netten Menschen und (von wegen Unwetter) mit strahlendem Sonnenschein, mega warm ohne einen Tropfen Regen. Immer wieder gerne:love: Gute Besserung für Campino, ich hoffe die weiteren Konzerte sind nicht gefährdet.

    Einmal editiert, zuletzt von Lili ()

  • (...)

    Später hat er dann bei "Steh auf" gesagt er würde sich jetzt einfach mal hinsetzen und wenn wir sein Knie hätten würden wir das auch tun...so irgendwie hab ich es jedenfalls verstanden, er musste auch nicht groß überreden sondern alle bei uns haben sich gleich brav gesetzt weil glaub jeder irgendie gemerkt hat das was nicht stimmt. Später hat er dann mal noch gesagt das sein Knie sehr instabil ist und er auch noch nicht weiß was los ist.

    (...)

    Tja, so was habe ich befürchtet, Knie. Hoffe, er fährt wieder zur OP nach Köln... 8)


    Gute Besserung und hoffentlich fällt für die Fans nichts aus (Minden, ARG).


    Ich war gestern dann doch nicht vor Ort. Hatte erst gedacht, dass ich C-positiv wäre, was dann wohl doch nicht der Fall war. Habe aber fast den halben Tag schlafend verbracht. Wäre auch gerne in Minden dabei gewesen, aber da bin ich dann endlich mal wieder nach etlichen Jahren am Meer in Urlaub, den ich im Moment mehr brauche, als ein Hosenkonzert.


    Drücke die Daumen für die restlichen Konzis der Tour.:daumen:

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

    2 Mal editiert, zuletzt von Köln ()

  • Organisation war doch mal sehr bescheiden...was sollte das Einbahnstrassensystem in der 2. Welle und wieso keine Dixitoiletten in der 2. Welle??


    Setlist war gut, von vielen texthängern habe ich nichts mitbekommen


    Dem Fass den Boden schlug dann die Bahn aus, der Zug von Konstanz nach Radolfzell war komplett überfüllt und der nächste Zug kam dann 1:53 Uhr....ganz geil...naja...alles in allem nen cooles WE und das Wetter hat ja dann auch gepasst


    Zu sammy ..naja...nüchtern war der bestimmt net aber klar...war ja auch die ganze Zeit wohl Backstage

  • Wie war es denn mit der Textsicherheit bei "Testbild"?

    Er war nicht 100% Textsicher. Nach dem Part "jemand reißt mich hoch..." hat er nochmal kurz den "alten" Refrain gesungen.

    Pushed again (war das wirklich mehr Pyro als sonst, oder kam das mir nur so vor?)

    Vielleicht aus dem Puplikum? Vorne im Graben war glaube normal viel Pyro.

    Einmal editiert, zuletzt von Linus ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...