• Wie immer bei rammstein: Sie legen mehr wert auf ästhetik und inszenierung als auf inhalt bzwbotschaft.wer bei denen noch auf klare aussagen wartet,hat die band nicht verstanden.finde das video extrem gut gelungen,das ist verstörend,abstoßend,provozierend,optisch top umgesetzt.der Clou der schwarzen germania ist klug,der abriss durch 1000 jahre deutsche gewaltgeschichte sehr verdichtet,aber wirkungsvoll.leider geht alldieses lob nicht an die band,sondern den regisseur.musikalisch und textlich ist es fast eine selbstpersiflage.das einzig überraschende ist der electroeinstieg,alerdings von anne clark geklaut.textlich ist es weder lyrisch noch peinlich,eben durchschnittlich,auch wenn die ambivalenz zur heimat rauszuhören ist.
    Aber: Dieser refrain ist einfach nur gruselig und spielt jedem dumpfhirn in die karten.denn das problem ist: Was bleibt im stadion oder auf cd noch von der künstlerischen und hochwertigen visuellen umsetzung? Nix.außer einem refrain,in dem 10.000de "Deutschland" brüllen...und den humor versteh ich wiederum nicht.
    Unfassbar übrigens,dass die ganzen bedenkenträger,moralische Instanzen und vorsitzende immer noch nicht ihren beissreflex vor sichtung eines videos im griff haben und freiwillig die ganze promo übernehmen.die band lacht sich doch tot,dass das immer noch funktioniert.

  • Ich hab bei der Band stark im gefühl, dass wenn die einen Song schreiben die schon das VIdeo vor Auge haben.


    Ich mein, es gibt Leute die "Sasha.. ein aufrechter Deutscher" falsch verstehen... gegen Blödheit gibts nichts von Ratiopharm

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...


  • Aber: Dieser refrain ist einfach nur gruselig und spielt jedem dumpfhirn in die karten.denn das problem ist: Was bleibt im stadion oder auf cd noch von der künstlerischen und hochwertigen visuellen umsetzung? Nix.außer einem refrain,in dem 10.000de "Deutschland" brüllen...und den humor versteh ich wiederum nicht.

    Langjähriger Mitleser hier, hab mich extra registriert um mich hierbei anzuschließen. Ich feiere Rammstein, und der Song als Gesamtpaket mit dem Video ist die hohe Art von Qualität, die man von der Band gewohnt ist. Aber du hast genau das formuliert, was mich an der ganzen Geschichte so stört: Den Dumpfbacken spielt das in die Hände, und wenn man sich mal ein paar Facebook-Kommentare antut, findet man erstaunlich viele dieser Dumpfbacken, die die Nachricht des Videos nicht verstehen. U.a. solche Perlen wie: "Campino organisiert aus Empörung schon das nächste Gratiskonzert!" Bei sowas bekomme ich die Krise.


    In der Rammstein-Fanbase sind leider auch eine ganze Menge rechter Spacken dabei, und mir läuft es eiskalt den Rücken runter, wenn ich mir vorstelle, wie später bei den Livekonzerten Zehntausende vor der Bühne stehen und frohlockend "Deutschland!" und "Deutschland, Deutschland über allen!" gröhlen. In einer solcher Situation sind dann garantiert eine Menge Vollidioten dabei, die das anders meinen, als von der Band vorgesehen. Das sind dann dieselben Menschen, die die Zeile "Deutschland, meine Liebe kann ich dir nicht geben" - im Grunde schon eine "linke" Aussage - gar nicht wahrnehmen (wollen). Im Video sind diese Zeilen Kunst und Subversion, im Stadion oder auf der Anlage im Rocker-Motorradclub hat das eine ganz andere Wirkung.


    Das ist leider ein Problem, das ich mit der Band habe. Trotz solchen Zeilen (oder auch das eigentlich sehr deutliche "Links 2 3 4") sind die Texte und Aufmachung noch ambig genug, dass rechte Dumpfbacken nicht abgeschreckt sind. Auch die wenigen öffentlichen Aussagen der Band tragen leider zu sowas bei. (Übrigens ein Grund warum ich Campinos "übertriebene" Präsenz in gesellschaftlichen Diskussionen IMMER gut finde, weil man die AfDoofen dann nicht auf den Konzerten ertragen muss.)


    Bei der Trackliste scheint es so, als gäbe es einen Song namens "Ausländer". Ich bin gespannt, was sie dort ausdrücken werden. Ich hoffe auf ein deutlicheres Statement.

  • Ich kann mich dem nur anschließen. Immer wieder schön anzusehen, wie Rammstein den gesellschaftlichen und medialien Trigger drücken. Genau deswegen mag ich die Band. Wobei ich sagen muss, dass der Artikel vom Spiegel ziemlich gut ist und genau im Gegensatz zu anderen Presseorganen alles richtig einordnet.
    Zum Song selbst kann ich nur sagen, dass ich ihn ziemlich langweilig finde und platt finde. Der spricht mich gar nicht an und führt meiner Meinung nach dazu, dass noch ein paar Menschen mehr, die nicht wissen, wie man eine Banane öffnet (Zitat Olli Schulz), zu Rammstein gehen werden.

  • An dem Text gibt es meiner Meinung nach nicht viel misszuverstehen.
    Klar, das wird ein paar Unverbesserliche wie üblich einen Scheiß interessieren.
    Das Konstrukt Rammstein drehte sich aber eigentlich schon immer darum, auszuloten, was "Deutsch" eigentlich ist. In sofern haben sie jetzt halt in unmittelbarer Konsequenz genau daraus ein Lied gemacht.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Hier mal ein sehr guter Kommentar auf Radio 1 (aus Berlin) von Hajo Schumacher (für die die ihn nicht kennen, kurze Info: freier Journalist; Moderator der N24-Talkshow „Links-Rechts“; steht für die DW-Sendung „Typisch Deutsch“ vor der Kamera; in der Talkshow von Benjamin von Stuckrad-Barre ist er als „Der Linke“ einer der Sidekicks; Herausgeber des Online-Medienmagazins V.i.S.d.P.; Kolumnist der Berliner Morgenpost; regelmäßig zu Gast bei der Satireshow von Florian Schroeder im Tipi am Kanzleramt).

    https://www.radioeins.de/progr…ntar/hajo_schumacher.html

    "Ich warte nur auf den Regen,
    Der die Flüsse überlaufen lässt
    Und den Müll aus dieser Stadt endlich wegspült
    Der die Falschheit und Intrigen
    Und die Heuchelei mitnimmt,
    Die uns jeden Tag nach unten zieht"

  • Dem Kommentar stimme ich weitgehend zu. Der Mann hat das Video offenbar verstanden.
    Außerdem finde ich, dass die Provokation mit dem Teaser eben nicht nur PR und Provokation war, sondern die künstlerische Aussage des Liedes in erster Linie belegt.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Also ich habe mir das Video jetzt zwei oder dreimal angesehen, was an sich schon dafür spricht, dass ich dem etwas abgewinnen kann. Da gibt es so viele Sachen die man entdecken kann und eine Analyse des Videos würde sicherlich Spaß machen. Allerdings erschließt sich mir nicht, was Kannibalismus mit der deutschen Geschichte, wie sie ansonsten im Video dargestellt wird, zu tun haben soll - diese Szene finde ich wohl einfach wirklich widerlich.


    Ansonsten ist es eine generelle Tendenz momentan in der Musik, so scheint es mir, sich mit der Nazi-Zeit zu beschäftigen - ob als Warnung oder Selbstreflexion weiß ich nicht. Die derzeitigen gesellschaftlichen Zustände scheinen es jedenfalls notwendig werden zu lassen, dass Künstler sich mit dieser dunklen Epoche wieder verstärkt auseinandersetzen.

  • Welche genau?

    "Ich warte nur auf den Regen,
    Der die Flüsse überlaufen lässt
    Und den Müll aus dieser Stadt endlich wegspült
    Der die Falschheit und Intrigen
    Und die Heuchelei mitnimmt,
    Die uns jeden Tag nach unten zieht"

  • Typisch Vice, voller journalistischer und sachlicher Mängel.


    Was hat bitte Vice mit Journalismus zu tun? Das sind Knalltüten und Schmierfinken und keinen deut besser als Jihadi Julians AfD Hausblatt "Bild"

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Welche genau?


    Es ist der Mühe nicht Wert, die falschen Vergleiche, unrichtig gezogenen Schlüsse oder falsch angewandten Begriffe einzeln herauszusuchen. Der Artikel ist voller prinzipieller Abneigung und Hass, der in seiner Beschäftigung mit der Thematik und seiner Wortwahl nicht besser ist als so mancher Facebookkommentar. in der heutigen Zeit. Es besteht beim Autor überhaupt kein Interesse an einer vernünftigen, argumentativen Auseinandersetzung mit der Thematik. Seriöser Journalismus - egal ob eine positive oder negative Bewertung von Lied und Video - sieht einfacher anders aus.

  • Aber ein Teil des Artikels stimmt ja. Die Rechten unter den Fans kriegen einen Ständer weil sie jetzt Deutschland, Deutschland mit Flammenwerfer im Hintergrund rufen können. Ich hab sogar wirklich schon Beiträge gelesen darüber das der Song "ja evtl. doch nicht positiv über Deutschland ist". Die Knalltüten kriegen auch nix mit.


    Dieser Vice Artikel über die Hosen zeigt das Problem ja auch durchaus. Wenn selbst die Hosen bis vor 1-2 Jahren nicht als linke Band wahrgenommen wurden, wie sieht das denn dann bei Rammstein aus?
    https://noisey.vice.com/alps/a…toten-hosen-empoerung-876

  • Also ich habe mir das Video jetzt zwei oder dreimal angesehen, was an sich schon dafür spricht, dass ich dem etwas abgewinnen kann. Da gibt es so viele Sachen die man entdecken kann und eine Analyse des Videos würde sicherlich Spaß machen. Allerdings erschließt sich mir nicht, was Kannibalismus mit der deutschen Geschichte, wie sie ansonsten im Video dargestellt wird, zu tun haben soll - diese Szene finde ich wohl einfach wirklich widerlich.

    Die Szene hab ich auch irgendwie nicht ganz einordnen können. Hat da jemand ne Idee?

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster. Evtl. will man damit andeuten das Deutschland sich als Kolonialmacht richtig gut "vollgefressen" hat. Ich würde den Kannibalismus daher eher symbolisch werten.

  • Deb

    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster. Evtl. will man damit andeuten das Deutschland sich als Kolonialmacht richtig gut "vollgefressen" hat. Ich würde den Kannibalismus daher eher symbolisch werten.

    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster. Evtl. will man damit andeuten das Deutschland sich als Kolonialmacht richtig gut "vollgefressen" hat. Ich würde den Kannibalismus daher eher symbolisch werten.

    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster. Evtl. will man damit andeuten das Deutschland sich als Kolonialmacht richtig gut "vollgefressen" hat. Ich würde den Kannibalismus daher eher symbolisch werten.

    Denke auch das es so gemeint ist, einfach das man nicht genug bekommen konnte von allem. Wäre dennoch auch superw, auch wenn wir es wissen bei den live Konzerten ein Zeichenezu Sätzen für alles idioten die glauben das es ein Pro Deutschland ist

  • Das Setzen eines deutlichen politischen Zeichens passt nicht zu Rammstein.




    Es ist etwas weit her geholt, aber ich habe den Kannibalismus anders gedeutet. Wir Deutschen, als Dichter und Denker Land, verblöden und "fressen uns selbst auf", Zumindest kulturell.



    Das Video fand ich hingegen nicht abstoßend. Vermutlich bin ich dafür aber auch kein guter Maßstab.  8)

    NEIN :!:

  • Ich habe den Kannibalismus auch anders gedeutet.
    Zu sehen sind die Bandmitglieder als Mönche im Mittelalter, die sich an Germania laben und denen es, im Gegensatz zum armen unterjochten Volk unter dem Tisch, sehr gut geht. Ich verstehe es deswegen als Kritik an der Kirche zu dieser Zeit
    Aber natürlich gibt es viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten. Ich bin mit dem Video noch lange nicht durch :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!