technische Fragen aller Art

  • Ich persönlich finde die Wlan Funktion ne Spielerei, die ich im Nachinein auch nicht brauchen würde.
    Ich hab die Canon Power Shot SX 280 HS, die hat auch eine Wlan Funktion.


    Hab aber öfters schon in Hotels Probleme gehabt, die mit meinem Smartphone zu paaren.
    Wahrscheinlich weil es bei der Portfreigabe im Hotel-Wlan Probleme gab, zu Hause klappts ohne Probleme, aber da kann ich die SD-Karte auch direkt über den Rechner auslesen, da brauch ich kein Wlan.


    Aus dem Grund hab ich immer lieber ne zweite Speicherkarte und einen zweiten Akku dabei. Da hab ich genug Kapazität für Fotos und kann den Akku bei Bedarf austauschen.
    Abends dann beide Akkus wieder aufgeladen, bist du für den nächsten Tag wieder gerüstet.


    Ich hab mich im letzten Jahr für die Canon entschieden, weil sie damals das beste Preis-Leistungserhältnis für mich bot und dazu noch einen 20-fachen optischen Zoom hatte. Was da auch wenige Kompaktkameras in dem Preissegment boten.
    Den Kauf hab ich bisher nicht bereut.


    Wie die Situation heute ist, weiß ich nicht, in einem Jahr tut sich technikmäßig da immer so einiges.

  • ich hab mir von Panasonic die DMC TZ 31 gekauft, letztes Jahr
    hatte die während der Tour mit und die hatte für mich immer ausreichend Akku und Anzahl Bilder
    wobei die Anzahl der Bilder ja auch abhängig ist von der Qualität der Bilder


    ich hab eine 16 GB Speicherkarte da drin und die hat definitv ausgereicht, bei den Konzerten hab ich auch immer mal wieder Serienbildaufnahmen gemacht, da hat man ja schnell mal einige Bilder zusammen
    aber das wird in NY wohl nicht so vorkommen


    ich würde auch zu einer weiteren Speicherkarte raten (abgestimmt auf die Camera) und nen 2. Akku


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • Ok, danke schon mal.


    Mein "Problem" ist, dass ich Speicherkarten nicht mehr traue: war vor 2 Jahren 1 Woche im Baltikum unterwegs und hatte an die 600 Bilder auf der extra dafür neu gekauften (Marken-)Speicherkarte, die sich nicht mehr auslesen liesen. Am Display konnte ich alle Bilder sehen, nur von der Karte waren sie erst zufällig nach langem Schreck und Ärger sowie nach eigentlich erfolglosem Wiederherstellungsversuch beim PC-Reperaturservice zu bekommen.
    Seitdem benutze ich nur noch bzw. wieder meine alte 512KB-Karte, die stets ihren Dienst tat- obwohl mir Conrad eine neue Ersatz-Speicherkarte geschickt hatte.


    Gut, nun muss das nicht jedesmal so sein und es ist auch nicht gesagt, dass die Bilder bei so nem Fehler online gesichert werden können - dafür müssen sie ja auch von der Karte runter - , aber seitdem uppe ich jedes mit dem Handy gemachte Bild sofort bei Wlan-Zugang in die dropbox - und wenns nurn Bild vom Vorgarten o.ä. ist. Das ist beruhigender. ;) Zumal man ja nicht täglich nach NY kommt und einem die gemachten Bilder schon wichtig sind.
    Nun könnte man natürlich noch über die (Un-)Sicherheit der db spekulieren... aber der trau ich (noch) mehr, als ner Speicherkarte.  8)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Ok, wenn du Speicherkarten, nicht mehr traust, ist der Versuch direkt über WLAN zu gehen natürlich wieder verständlich.
    Und in der cloud kommen Bilder ja aktuell nicht weg, sondern werden eher allen zugänglich gemacht...


    Ich sitze aber gerade in einem Hotel in Zagreb, bei dem es keinen Freischaltkey für das WLAN gibt, sondern man muss sich nach der Verbindung über ein Webseitenformular legitimieren. Da komme ich mit meiner Kamera nicht weit.
    Ich weiß nicht, wie das bei den von dir genannten Modellen ist,wie die ihre Verbindung aufbauen, aber einen Webbrowser wirst du da in der Regel auch nicht haben.


    Sonst fällt mir noch ein, dass du deine Kamera, wenn das mit dem WLAN nicht klappt über ein USB Kabel erstmal direkt ans Smartphone andockst. Und die Bilder so im zweiten Schritt in deine Dropbox bekommst, zumindest dann wenn du dich in einem fremden WLAN befindest.

  • Sonst fällt mir noch ein, dass du deine Kamera, wenn das mit dem WLAN nicht klappt über ein USB Kabel erstmal direkt ans Smartphone andockst. Und die Bilder so im zweiten Schritt in deine Dropbox bekommst, zumindest dann wenn du dich in einem fremden WLAN befindest.


    Das war auch die erste Idee, bevor ich entdeckt habe, dass es Cams mit Wlan gibt. Wobei ich den (Um-)Weg übern Kartenlesegerät geplant hatte. Muss man ja gar nicht, fällt mir grad ein. Allerdings muss das USB-Kabel dann aber 2 Mini-USB-Anschlüsse haben für Kamera und Smartphone bzw. Tablet.


    Die I-net-Verbindung der ausgewählten Cams läuft über ne App aufm Handy bzw. Tablet, die beiden synchronisieren einander (bzw. sollten). D.h. man schiebt die Bilder von der Cam per Wlan auf das andere Gerät und kann sie von dort verteilen. Wobei man dann auf dem Empfängergerät auch genügend Platz haben sollte zur Zwischenablage.
    Jetzt, wo ich das so schreibe, dämmert mir, dass das im Prinzip der gleiche Weg ist wie oben, nur ohne Kabelsalat. :D Also doch nicht sooo notwenig, aber schön.  8)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Sodele, habe mich für die Sony DSC WX 350 entschieden. Erste spielerische Testversuche zur Übertragung von Fotos aufs Tablet mit Wifi verliefen super. Geht ruckzuck, auch mit Bildern in Originalgröße.
    Mal gucken, wie es dann im Ernstfall mit viiiiiielen zu übertragenden Bildern aussieht.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Kann es sein, dass jeweils ein Programm die beiden Stereo-Audio-Kanäle und Video-Kanäle nicht richtig interpretiert?
    Dass z.B. von einem Programm nir eine Kanalseite bearbeitet wird.
    Ich kam nur drauf, weil du sagtest, du warst der Meinung, die Werbung herausgeschnitten zu haben. Kann es sein, dass nur ein Videokanal bearbeitet worden ist. Viele neue Programme benutzen ja allein schon wegen der Bildüberlagerung bei 3D von Haus aus zwei Videokanäle.

  • Ich hoffe mal, dass in nem Musik-Forum auch Musiker (bzw. Gitarristen) anwesend sind: Weiß jemand von euch wie man erkennen kann ob 2 Single Coil Tonabnehmer gegenseitig gepolt sind und man sie dadurch wie einen Humbucker nutzen kann kann, wenn man sie zusammen schaltet? (Vielleicht hilft es weiter: Ich habe ne ganz normale Fender Stratocaster aus Mexico)

  • Wäre es dafür nicht "klug" wenn die beiden Single Coil Tonabnehmer direkt nebeneinander liegen würden? Tun sie ja aber bei einer handelsüblich Strat nicht.
    ...ich bin nur Bassist^^

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Ich verstehe grade nicht was du meinst. Der Mittlere Tonabnehmer liegt doch neben dem Birdge- und Halspickup.
    Wäre der mittlere also anders gepolt als die beiden Äußeren könnte man sie ja gut zusammen schalten. Verstehst du worauf ich hinaus will?

  • Ja, wie du das meinst ist mir klar :-)
    Guck mal hier bei der Strat (als Beispiel http://www.thomann.de/de/fender_am_special_strat_vib_fsr.htm ), da liegt "freier Platz" zwischen den Tonabnehmer. Wenn man einen Humbuker aus 2 Single Coil baut, dann liegen dies aber normalerweise DIRREKT nebeneinander. Aber Grundsätzlich kann man das sicher mal versuchen wie du das wills. Erlaubt ist was gefällt :-)

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • OK, das hilft. Anbauen wollte ich das nicht, ich wollte wissen ob es von Haus aus so war ^^
    Wenn ich da etwas in Richtung Humbucker ändere dann einer im Single Coil Format oder etwas mit ausfräßen.
    Aber im Moment liebäugle ich eher damit mir ne Telecaster selber zu bauen, bzw. Body und Hals beim Gitarrenbauer meines Vertrauens bauen & lackieren zu lassen und den Rest dann selber zu machen.

  • Als Tipp kann ich dir www.musiker-board.de ans Herz legen (falls du es nicht eh schon kennst). Ich bin da zwar naturgemäß nicht direkt im Gitarren-Forum unterwegs, allerdings wurde mir dort schon oftmals sehr gut weiter geholfen.


    Falls du aus der nähe von Berlin kommen solltest, wäre sicher auch http://rockguitarshospital.de eine sehr gute Adresse. Hinter dem "Laden" steckt Martin, der ehemalige Bassist von Toxpack (falls dir die Band was sagt). Der wickelt mittlerweile sogar Tonabnehmer selber, wie ich neulich gelesen habe.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Danke für die Tipps. Aufs Musiker Board trifft man zwangsweise wenn mans sich mit dem Thema beschäftigt.
    In der Nähe von Berlin wohne ich leider nicht. Gefühl wohne ich in der Nähe von nichts :/
    Aber nen guten Gitarren-/Klavierbauer haben wir hier trotzdem :D
    Bald sollte auch der Bausatz kommen den ich bestellt habe, weil ich bevor ich wirklich viel Geld reinstecke und es dann verhaue lieber mit nem Billigteil anfange.
    So, genug Off Topic.

  • Ich habe zwar keine Festplattenrecorder von Sky sondern nur nen normalen, aber bei mir konnte man einfach die Festplatte per USB an den PC anschließen und per D&D rüberziehen. Die Dateien waren dann auch mit VLC kompatibel.

  • Jetzt will ich hier auch mal ran ;)


    Ich habe einen SKY-Festplattenrecorder



    Welche Marke?


    Schonmal vorab:


    Ist der Receiver von Sky, dann meine ich daß das nicht so einfach ist** bzw. grundsätzlich garnicht geht und das ist auch unabhängig vom Modell, da das softwaremäßig gelöst ist, da die Anschlüsse (USB, etc.) deaktiviert sind.


    ** Eine Möglichkeit ist wohl über eine Scart- Verkabelung, dann aber nur analog (kein HD, kein 5.1, nur PAL = Qualitätsverlust) ...


    Allem gesperrten Mist aus dem Wege zu gehen, geht nur mit Linux- Boxen ohne HD+ bzw. Receiver ohne CI+- Modul, wie zB Dreamboxen, XTrend, Clarktech, VU+, etc..

    Einmal editiert, zuletzt von schmitte4u ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!