technische Fragen aller Art

  • ich überlege grad, welchen Router ich an meinem VoIP-Anschluss nutzen soll


    derzeit hängt ne FritzBox 7490 dran, das scheint ja der Klassiker zu sein, allerdings Kaufpreis neu um die 194 €


    hat jemand Erfahrung hier mit: https://www.routermiete.de/
    Da kann man die FritzBox 7490 mieten, je länger die Laufzeit, desto günstiger
    1 Jahr: 41,88 €, 2 Jahre: 71,76 €



    Alternative wäre eigentlich der Speedport 925 V, der ist allerdings erst Ende April auf den Markt gekommen und hat noch so seine Tücken (habe mal bißchen gegooglet)


    Ich muss auf jeden Fall zwei analoge Telefone anschließen können, das macht die Auswahl schon nicht mehr so groß


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • derzeit hängt ne FritzBox 7490 dran


    So ganz verstehe ich grad dein Anliegen nicht (was ggfs. auch an der teilweisen technischen Unkenntniss liegt 8) ).


    Hast du nun diese FritzBox oder willst du sie dir erst zulegen? Weil lt. AVM kann man ja analoge Telefone dran anschließen.
    Edit sagt: oder die vorh. FritzBox gegen ein anderes Gerät/andere FB austauschen?


    Meine Eltern haben so einen älteren/einfacheren Speedport (Speedport entry), weil die vorherige, ältere FritzBox nicht telefoniefähig war (oder was weiß ich). Allerdings verfluche ich den Speedport jedesmal wenn ich da bin, weil der Wlanradius dadurch arg geschrumpft ist. Außerdem finde ich die Benutzeroberfläche (im Vergleich zur FritzBox) furchtbar.
    Beim letzten Besuch war ich (mal wieder) kurz davor, mir nen Wlan-Repeater zu kaufen, damit ich dort auch in "meinem Zimmer" Wlan habe. Allerdings scheint die Einrichtung von WPS an dem Gerät auch bissel umständlicher zu sein (habe allerdings nach der Einleitung "Rufen Sie das Router-Menü über die Adresse speedport.ip in Ihrem Browser auf und melden Sie sich mit dem mitgelieferten Gerätepasswort an." aufgehört zu lesen...)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Gebrauchte fritzbox schießen wäre mein Tipp. Die halten gut und ab und an wechselt mancher nerd auf den neuen WLAN standard, also müsste das Angebot ausreichend sein

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • ich habe im Moment die FritzBox dran, neu gekauft bei ama...


    dann habe ich mal noch weiter gesucht und diese Mietmöglichkeit gefunden


    Ich überlege nun, ob ich mir eine mieten soll, denn für ein Jahr um die 42 € finde ich nicht zuviel
    und dann könnte ich mir überlegen, ob ich die FritzBox behalte oder ob z.B. in der Zwischenzeit der speedport 925 seine Kinderkrankheiten überwunden hat


    djrj: die Telekom stellt da nix kostenlos zur Verfügung, zumindest hab ich nix gefunden


    und haltet mich für "altmodisch": ich möchte gern so wenig wie möglich an "Funk" um mich herum haben


    also WLAN, DECT usw. versuche ich, auf ein Minimum zu reduzieren. Das geht beim WLAN, aber beim DECT fürs Telefon ist das nicht möglich


    EDIT: gebrauchte FritzBoxen bei ibäh so um die 130 bis 140 €
    ist jetzt also nicht so viel weniger


    selbst, wenn ich eine 4 Jahre mieten würde, wäre ich bei 142 €, werde mich da mal schlau machen, wie das ist, wenn das Teil in der Mietzeit verreckt


    welche Router habt Ihr denn in Gebrauch? @ Zeit und djrj


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


    Einmal editiert, zuletzt von chamäleon16 ()

  • ruf da mal an wegen kostenlosem Router.
    Eigentlich stellen die Provider die Dinger bei Abschluß eines Vertrages kostenlos zur Verfügung. Und nach einer gewissen Zeit (bei meinem Provider nach 2 Jahren) bekommt man einen Neuen. Aber nur wenn man sich meldet. Auf der HP von denen steht das so auch nicht, erfährt man wirklich nur wenn man nachfragt.

  • ich hab ne 7360. da steht

    Zitat

    An Ihrer FRITZ!Box können Sie bis zu sechs Schnurlostelefone (DECT-Telefone) anmelden und so ohne eine separate DECT-Basisstation über die FRITZ!Box telefonieren.

    derzeit läuft bei mir telefon noch separat. die box funzt schon ne ganze lange weile, kommt aber demnächst was neues..

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Also die Telekom meinte zu mir, ich müsse den VDSL Router entweder kaufen oder mieten zu 4 oder 3.95 im Monat mit Umtauschservice. Ich schiebe die Umstellung auf VDSL aber solange es geht.

  • der speedport 925 seine Kinderkrankheiten überwunden hat

    Nicht in Hundert Jahren! Die Dinger sind von der Technik her, über Sicherheit bis hin zur Bedienung kompletter Mist. Für den Normal-Anwender vlt. OK, aber wer ein paar Dinge individuell einstellen möchte läßt davon besser die Finger.

    Zitat

    die Telekom stellt da nix kostenlos zur Verfügung, zumindest hab ich nix gefunden

    Bei denen gabs sogar mal ein Angebot mit ner FritzBox 3490 für relativ kleines Geld. Vlt. gibts das noch, wenn man mal anruft wie Hoernchen schon meinte ...

    Zitat

    und haltet mich für "altmodisch": ich möchte gern so wenig wie möglich an "Funk" um mich herum haben
    also WLAN, DECT usw. versuche ich, auf ein Minimum zu reduzieren. Das geht beim WLAN, aber beim DECT fürs Telefon ist das nicht möglich

    Doch! Öffne die Benutzeroberfläche der FritzBox, klicke rechts in der Aufzählung unter "Anschlüsse" auf "DECT" und entferne das Häkele vor "DECT-Basisstation aktiv". Fertig.
    Wenn wir schon dabei sind... Wer keine 5GHz Geräte per WLAN an die Fritze gekoppelt hat, kann das 5GHz Netz ebenso ausschalten > WLAN > unter 5-GHz-Frequenzband > Häkele weg vor "WLAN-Funknetz aktiv".
    Die WLAN Zeitschaltung scheint Dir ja bekannt zu sein... das runterschrauben der "maximalen Sendeleistung" auch? > WLAN > Funkkanal > weitere Einstellungen > maximale Sendeleistung per Dropdowmn- Menu runterschrauben.


    Zitat

    EDIT: gebrauchte FritzBoxen bei ibäh so um die 130 bis 140 €

    Sowas kauft man nicht gebraucht, Ersparnis bei 20- 30 € und keine Ahnung was damit gemacht wurde.
    Alternative zur 7490 ist die 7272 für um die 140€ , allerdings ohne VDSL- also nicht für die Ewigkeit ...

    Zitat

    werde mich da mal schlau machen, wie das ist, wenn das Teil in der Mietzeit verreckt

    https://www.routermiete.de/hilfe.html

    2 Mal editiert, zuletzt von schmitte4u ()

  • ich versuche es besser nicht mit dem zitieren, das verhaue ich vermutlich wieder
    danke für die Infos @schmitte
    ich habe gerade diese Woche auf VDSL umgestellt, daher auch die Überlegung, was den Router angeht
    inzwischen bin ich immerhin wieder online...


    auf die Hilfe Seite der routermieten habe ich noch gar nicht geguckt :rolleyes:


    bzgl. des DECT: ich habe das eh ausgeschaltet, da ich beide Telefone via TAE Stecker angeschlossen habe. Von der einen TAE Schnur gehts dann in die interne Verkabelung des Hauses weiter.
    Mit meinem Post meinte ich nur: schließe ich Telefone via DECT an, dann muss es ja eingeschaltet bleiben.


    Bzgl. dem WLAN: mein Smartphone hängt an dem 5 GHz. Die Reduzierung kannte ich nocht nicht. Aber die wird wohl auf 100 % bleiben, sobald ich einen Raum weiter gehe (ca. 4 Meter), hat das WLAN am Handy schon einen Balken weniger. Ich schalte das WLAN am Router manuell ein und aus. Ich kenne mich: mach ich da jetzt die Zeitsteuerung rein und will irgendwann mal zu ner "krummen" Uhrzeit was nachgucken, fluche ich, was dann los ist und warum das nicht geht.


    ich frage mich bloß, wie es kommt, dass die die Router zu so einem Preis vermieten können
    beim googlen habe ich noch das gefunden:


    http://fritz.box/cgi-bin/system_status


    und damit weiß man auch, was hinter dem Zahlenwirrwarr steckt: https://www.antary.de/2014/07/…-auslesen-und-dekodieren/


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • “Ich schalte das WLAN am Router manuell ein und aus. Ich kenne mich: mach ich da jetzt die Zeitsteuerung rein und will irgendwann mal zu ner "krummen" Uhrzeit was nachgucken, fluche ich, was dann los ist und warum das nicht geht.“


    Ich hab meins so eingestellt, dass es Mo-Fr um die Zeit angeht, wann ich von der Arbeit nach Hause komme, Sa+So schaltet es um 10h ein und aus schaltet es sich an allen Tagen um 22h - sofern dann nicht noch ein Gerät drin hängt.
    Nach 22h bin ich unter der Woche eh meistens so langsam im Pennmodus und am We gehts dann halt später von selbst aus, wenn ich das letzte Gerät raus nehme.
    Finde den Zeitschaltmodus ne super Sache!
    Wenn ich früher von der Arbeit heim komme oder am We vor 10h online gehen will, schalte ichs halt manuell ein, aber ansonsten ist meine Zeit, wann ich zu Hause bin, ohne eigenes zutun optimal abgedeckt.


    Das einzige, was mich richtig an der FritzBox stört, sind die dicken, fetten, grünen Leuchten.
    Ich hab sie im Schlafzimmer stehen und habe manchmal das Gefühl, unter Flutlicht zu schlafen! :mad: :thumbdown:


    Gesendet von meinem VIE-L09 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Das einzige, was mich richtig an der FritzBox stört, sind die dicken, fetten, grünen Leuchten.
    Ich hab sie im Schlafzimmer stehen und habe manchmal das Gefühl, unter Flutlicht zu schlafen!

    einfacher und günstiger Vorschlag: große Teile der LEDs abkleben- mit schwarzem bzw. deckendem Klebeband zB.


    Vorschlag für Freaks:


    1.Telnet Dienst auf der Fritzbox einschalten
    2.Hat man eine Fritz!Box Fon mit neuerer Firmware, so wählt man einfach #96*7* zum An- bzw. #96*8* zum Ausschalten des telnetd. Hierzu ist es lediglich nötig, ein Telefon (analog oder ISDN) an der Box zu betreiben. Der Erfolg der Einstellung wird mit einem kurzen Bestätigungston quittiert. Es ist evtl. notwendig, das Telefon direkt an die Anlage anzuschließen, d.h. ohne T/A Adapter oder TK-Anlage. Mit einem Fritz Fon bekommt Ihr das ganze sogar im Display angezeigt.
    3. Sobald telnetd gestartet ist, können ihr euch per telnet auf die Fritzbox verbinden. Falls Ihr ein Windows Betriebssystem habt muss dazu der Telnet Dienst in den Windows Funktionen aktiviert werden („Start“->“Systemsteuerung“->“Programme“->“Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren „. Dort könnt ihr dann den „Telnet-Client“ aktivieren). Telnet funktioniert über das Befehlfenster. Du kannst einfach Win drücken und cmd ins Start-Menü eingeben. Im Befehlsfenster könnt ihr dann den Befehl telnet 192.168.0.1, wobei ihr die IP Adresse durch die IP Adresse euerer Fritzbox ersetzen müsst.
    4. Beim Verbinden auf die Fritzbox per Telnet müsst ihr dann noch das Passwort Euerer Fritzbox eingeben (standardmäßig das selbe Passwort, wie vom Webinterface). Sobald ihr auf der Fritzbox verbunden seid, könnt ihr entsprechend die LED’s ansteuern.fritzbox-telnet
    5.Über den folgenden Befehl lässt sich die Power LED steuern:
    led-ctrl power_off (schaltet die Power LED aus)
    led-ctrl power_on (schaltet die Power LED ein)
    6. Über den folgenden Befehl lässt sich die WLAN LED steuern
    led-ctrl wlan_off (schaltet die WLAN LED aus)
    led-ctrl wlan_on (schaltet die WLAN LED ein)
    :D

  • Ich habe ja was davor stehen, allerdings "strahlt" die Wand dahinter hell zurück. Ich müsste quasi was drüber stülpen, damits richtig dunkel(er) wird.
    Abkleben mag ich nicht, das sieht nicht schön aus...


    Aber Nächte im romantischen Schein der FritzBox-Led-Leuchten haben auch was. :D


    Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Ich hatte mal einen Router von (ich glaube) D-Link. Der hatte auch Flutlicht LEDs und das noch in blau. Fürchterlich.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Ja das waren die von D-Link. Hatte ich auch mal. Hab nachher eine riesen fette Schicht da drüber geklebt, damit ich zumindest schlafen konnte ohne mich zu fühlen, als ob das Licht die ganze Zeit an ist.

  • Kann man bei Win 10 und 2 Monitoren, die Diashow so einstellen, dass auf jedem Monitor das gleiche Bild ist? Aber nicht über beide gestreckt, sondern je Monitor das Bild in Gänze.


    Ich habe zwar heute Mittag vorm Feierabend mal danach gegooglet (schließlich ist das das wichtigste am/aufm Rechner :D), aber nix brauchbares gefunden. Meist war diese Frage sogar unbeantwortet.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Aha, ok... ?( Kann ich auf Anhieb zwar nix mit anfangen, muss ich mal gucken. "Für die Dauer der Diashow" das heißt, ich muss das jedesmal beim starten des Rechners machen oder behält der das bei?


    Und noch ne Frage: kann man das "normale" Skype auch auf Win 10 installieren oder muss man mit dieser komischen integrierten Version auskommen?

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!