technische Fragen aller Art

  • Habs grad im Moment einfach mal ausprobiert. Nachdem ich endlich auch die entspr. Rechte hatte... :rolleyes:


    Hab ich schon erwähnt, dass Win 10 scheiße ist?!



    Edit sagt: nä, ne?! Outlook übernimmt jetzt neuerdings den Avatar von skype, nur weil eine der skype-E-Mailadressen die Outlook-Adresse ist? :cursing:
    Toll jetzt habe ich die Wahl: entw. bei skype nur die Privatmailadresse, dann finden mich keine Arbeitskollegen (dafür nutze ich skype) bzw. ich muss denen manuell meinen Nick geben oder Outlook verschickt meinen skype-Avatar in den dienstlichen E-Mails. Dann lieber ersteres. :rolleyes:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • ein tipp: oft will man jemandem daten schicken die zu groß sind für e-mail anhänge. ganz frisch ist dazu eine neue lösung:


    https://send.firefox.com



    dort kann man eine datei hochladen, bis 1gb groß. dann erhält man einen link. diesen kann man verschicken und der empfänger kann die datei runterladen. so weit so bekannt. nun der clou: 1. wird die datei auf dem rechner vor hochladen verschlüsselt und ist also nur verschlüsselt hinterlegt. und entschlüsselt kann sie nur über den key werden der im link hinterlegt ist. und der zweite clou: nach download oder nach 24 stunden wird die datei wieder gelöscht. sie kann also nur vom empfänger heruntergeladen werden!


    genau sowas hätte es schon längst geben müssen statt nur diese blöden file hoster. hoffe, mozilla wird das auch weiterhin stemmen können.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • für alle, die u.a. beim OnlineBanking sicher surfen möchten


    empfohlen vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), gab es kürzlich einen Artikel in unserer Zeitung zuHier Infos dazu:
    https://cybersecurity.rohde-sc…gement/browser-box/bitbox
    https://de.wikipedia.org/wiki/BitBox


    und hier zum runterladen
    https://cybersecurity.rohde-sc…s-und-lizenzinformationen


    dauert zwar etwas, bis dass sich der Browser öffnet, aber ich denke, u.a. fürs Online Banking ist das ne gute Idee


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • Hätte da mal eine Frage zum Stichwort DVD-Player/DVDs - bin technisch leider so GAR nicht bewandert… Ich habe jetzt zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage das Problem, daß mein DVD-Player einzelne Filme nicht abspielen kann/will ("unknown disc"). Beides Filme, die ich erstmalig auf dem Gerät abspielen wollte (unter anderem die "Langer Samstag"-DVD.) Es ist kein grundsätzliches Problem: Andere Filme, von denen ich WEISS, daß ich sie von dem DVD-Player auch schon mal abgespielt hab, laufen nach wie vor einwandfrei. Die "Langer Samstag"-DVD ist von 2010, der andere Film von 2011, der Player ist ein Yakumo und hat mir bisher treue Dienste geleistet. Aber bei DEN zwei DVDs muckt er. (Im Rechner laufen sie.) Irgendjemand ´ne Idee, was da ursächlich sein könnte?

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Wie alt ist der Player denn?


    Ich hab bei meinem CD-Player (Denon) das gleiche Phänomen; manche CDs (original gepresste) erkennt er nicht, die laufen in anderen Playern aber problemlos. Mit der Zeit wurde er immer empfindlicher und bei einigen CDs muss man dann mehrfach auf und zu machen und dann funktioniert es am Ende doch noch.
    Da ich die Probleme am Anfang nicht hatte und auch Reinigungs-CDs nicht geholfen haben, gehe ich da von Altersschwäche aus, das könnte bei einem DVD-Player ja ähnlich gelagert sein.
    Irgendwelche Ländercode-Probleme kann man bei "Langer Samstag" ja ausschließen...

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Kann ich so genau leider nicht sagen - hab ihn vor zwei Jahren gebraucht bei eBay erstanden. Aber mp3 spielt er "schon" ab, also KEIN asbachuraltes Schätzchen. Werde das mit dem Mehrfach-auf-und-zu nochmal probieren, und "Reinigung" ist vielleicht auch kein schlechtes Stichwort... Wobei ich's da dann mal mit 'ner CD-Reinigung probieren werde. DANKE auf jeden Fall für die Tipps!! :thumbup:

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • ich möchte für eine feier mit einem alten kumpel einen song den er veröffentlicht hat gerne von einem youtube video als audio speichern um ihn in einer playlist für diesen abend zu verwenden. die lösungen die ich durch recherche gefunden habe funktionieren irgendwie nicht.


    kann mir jemand von euch sagen wie ich das ohne großen aufwand hinbekomme? (eine software lieferte einen fehlversuch weil die frei-version max. 3 minuten videos verwendet und da waren es 3:15 :evil: )

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Da gab's ein ziemlich aktuelles Urteil, von wegen YouTube Dateien in MP3 umwandeln. Kann sein, dass die ganzen Konverter nicht mehr funktionieren (dürfen).

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Ansonsten: Smartphone für Youtube nutzen, Klinkekabel vom Telefon in den Line-In am PC und Audacity (ist Freeware) o.ä. verwenden.
    Der Aufwand ist auch überschaubar, der Qualitätsverlust dürfte, wenn die Quelle ja ohnehin ein Youtube-Video ist, gegen 0 tendieren.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Hat es mit "meinem" Link funktioniert? Ansonsten hab ich eben mal geguckt. Ich habe noch eine alte Version installiert. Damit konnte ich eben ein Song von über 5min. herunterladen. Schick mir im Zweifel einfach den Link zum Video und ich lad es als mp3 herunter und sende es dir zu.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • BAB, habe nochmal recherchiert: Es ging nicht um YouTube Konverter zum runterladen, sondern um Webseiten die die YouTube Dateien online umwandeln. Die Webseite ist jetzt wohl mehr oder weniger vom Netz. Was das für alle anderen bedeutet: Kein Plan. Hier der Link

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Hat jemand richtig Ahnung von Portzuteilungen, Internetleitungen, etc.?
    Folgendes:
    ich habe bei mir nur die Anbieter Telekom, 1&1 und Vodafone zur Auswahl und auch nur max. DSL16 (wohne ziemlich ländlich, mehr auf keinen Fall), sagen zumindest die Verfügbarkeitschecks. 1&1 auch nur mittels Fernschaltung.
    Als ich vor 4 Jahren hier eingezogen bin, hatte ich erstmal Terz mit der Telekom, weil angeblich nix frei war, der Anschluss von 1&1 zog sich ein paar Monate hin.


    Da ich jetzt dummerweise meinen Kündigungstermin bei 1&1 verpasst habe, zahle ich die nächsten 12 Monate 34,95€ für (m)eine 6.000er Leitung. Grmpf.
    Ich habe jetzt im Voraus für nä. Jahr gekündigt, muss das aber noch telefonisch bestätigen. Wenn die mir (rückwirkend) ein gutes Angebot machen, würde ich auch bleiben.
    Wie gesagt, viel Auswahl habe ich nicht, für diese 34,95€ bekäme ich DSL16 bei der Telekom (Magenta S) oder anscheinend auch DSL16 bei Vodafone für sogar nur 19,99€.


    Was mir jetzt aber Sorgen macht ist folgendes: momentan belege ich diesen Port, durch meinen Vertrag bei 1&1. Die benutzen ja scheinbar die Telekom Leitung mit, wofür ich diesen Fernschaltungszuschlag zahlen muss.
    Bei Vodafone ist davon aber keine Rede, heißt das, die haben eigene Leitungen?
    Was ist, wenn ich jetzt zu Vodafone wechseln würde und in 2 (oder 4, 6,...) wieder zurück zu 1&1, hätte ich dann wieder den Terz mit der Telekom, damit 1&1 den Anschluss/die Leitung nutzen darf?
    Oder wenn ich gleich zur Telekom wechsele, ließen die mich in 2 (oder 4, 6,...) raus zu 1&1?


    Ich bin seit ungefähr 10 Jahren bei 1&1, hatte nie Probleme und würde eigentlich auch gerne bleiben, selbst wenns (alleine schon durch den Fernzuschlag) etwas teurer ist, als Vodafone.
    Aber falls die mir nichts brauchbares anbieten, muss ich mich ja nach Alternativen umsehen.



    PS: sinnlose Beiträge über die jeweiligen Provider ("xyz ist scheiße") und Tips, wie man Kündigungsfristen nicht vergisst, sind nicht gefragt.


    Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Ohja das Problem kenne ich mit der Telekom... :rolleyes:


    Gleich vorweg: Ich bin kein Experte sondern spreche nur aus Erfahrung :!:


    Das lässt sich nicht ganz einfach sagen, weil es mitlerweile verschiedene Leitungen gibt.
    Es ist jedenfalls so, dass der Telekom die meisten Leitungen gehören und andere kleinere Anbieter die selber nur mieten.
    Das ist wie bei der Deutschen Bahn. Der gehören so gut wie alle Schienennetze und andere kleinere Bahnunternehmen mieten diese.
    Es gibt derzeit allerdings auch schon Anbieter, die selber Leitungen verlegen (darunter auch Vodafone).
    Wie das bei dir jetzt ist weiß ich nicht. Einfach mal fragen, ob sie in deinem Ort eigene Leitungen haben.
    Bei Vodafone ist es so, dass sie diesen "Fernzuschlag" nicht berechnen, egal ob das deren Leitungen sind oder nicht.


    Zum Wechsel von Vodafone zurück zu Telekom/1&1:
    Kommt drauf an, ob Vodafone wirklich bei dir selber verlegt hat.
    Eigentlich dürfte die Telekom keinen Terz machen, da sie dafür auch Kohle bekommen und es ist wegen Monopol auch verboten Terz zu machen.
    Aber da es bei der Telekom normal ist Terz zu haben, kommt man da wahrscheinlich nicht drum rum. :whistling:


    Zum Wechsel von Telekom zu 1&1:
    Ja die lassen dich raus, das müssen sie. Die dürfen dir ja nicht vorschreiben, bei welchen Anbieter du zu sein hast und wie oben schon geschrieben, sind sie dazu verpflichtet Leitungen zu vermieten (Stichwort Monopol).
    Die werden dir sicherlich Angebote machen und Honig um den Mund schmieren, aber wenn du wechseln willst, müssen die das zulassen.


    Hier ist noch ein Link zum Regio- (Fern) Zuschlag. Da wird ganz gut erklärt wie sich das mit den Zuschlägen von 1&1 und Vodafone etc. verhält und was man sonst noch so bei DSL beachten soll:
    https://dsl.preisvergleich.de/…gio-zuschlag-dsl-lexikon/


    Wir wohnen auch fast ländlich, aber irgendwie auch Stadtnah und bei uns endet z.B. die Leitung von O2/Alice (mein vorheriger Anbieter) 500m vor unserem Haus und wir sind (leider) auf die Telekom angewiesen.
    Ich hasse diesen Verein! :kotz:

    Einmal editiert, zuletzt von Fabsi ()

  • @kk: schon mal gekündigt ist meiner erfahrung nach die sprache die die telekom-anbieter verstehen. jahrelang hat die telekom bei mir nie angeklopft, aber als ich gekündigt habe kamen neue angebote. typisch. das wird bei 1und1 nicht anders sein.
    fabsi hat meines wissens nach schon viel richtiges gesagt, v.a. das mit der durchleitung. kann auch sein dass dir vodafone das nicht vorab auf die nase bindet dass die auch nur bei telekom mieten.
    ich finde in dieser branche die kündigungsfristen echt übel. ich habe mein internet vor paar jahren zu den hiesigen stadtwerken verelegt (die haben hier glas verbuddelt) und telefon noch bei telekom belassen. die frist lief noch fast ein ganzes jahr. und zu einem miesen alten paketpreis. natürlich wurde mir ein niedrigerer preis angeboten aber wiederum mit mindestlaufzeit 24 monate. ja klar! die müssen ja nur ein paar schalter umlegen und das wars heutzutage.
    lass hören was 1und1 dir für ein neues angebot machen.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Danke euch schon mal.
    Jo, bisher wars auch immer so, dass mir 1&1 z.B. den Aufschlag, den die zweiten 12 Monate gekostet hätten, erlassen hat oder so. Damit könnte ich weiterhin leben. Wobei sie dann u.a. wegen dem Fernzuschlag immer noch etwas teurer wären, als Vodafone.
    Nur i-wie komme ich in dem Fall von dem Gedanken "never change a running system" nicht weg. U.a. auch wegen der langen Laufzeit, wenn ich mich schon 2 Jahre an jemanden binde, dann hat das auch 2 Jahre zu funktionieren. Was man nur im voraus nicht weiß.
    Andrerseits wohnt mein Bekannter ein paar km weiter noch ländlicher wie ich, dessen Internet lief/läuft mit Vodafone reibungslos, allerdings sind seine Erfahrungen in den Vodafone Shops hanebüchen.
    Normalerweise bin ich zwar der Meinung, dass sich die Anbieter was Probleme, Kundenzufriedenheit usw. betrifft, nix schenken, wenn man dann aber plötzlich vor der Entscheidung steht, flattern einem 1000 Dinge durchn Kopf. Drum prüfe, wer sich ewig (oder 24 Monate) bindet... ;)


    Ich werde mal den Vodafone Chat auf dessen HP noch anschreiben und meine Fragem stellen, mal gucken, ob ich dann in diese Richtung klarer sehe oder noch mehr verwirrt bin. :D

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Drum prüfe, wer sich ewig (oder 24 Monate) bindet...


    Manchmal muss man im Leben auch mal was wagen... :D


    Probleme kann man halt überall bekommen. Ich bin bei KabelDeutschland (was jetzt auch Vodafone ist). Ich hab da mittlerweile so ein all in one Paket, wo sich das alles quasi gegenseitig begünstigt. 2x Handyvertrag mit allnet Flat, dazu noch eine Sim fürs Tablett. Die drei müssen sich 3 GB Teilen. Dazu gab es noch ein Samsung Tablett und ein Samsaung Galaxy A5 (2016). Das Ganze für 30Euro im Monat... Aber grundsätzlich auch nur, weil ich sonst nach über 12...13Jahren gekündigt hätte. Das ganze hängt aber auch damit zusammen, dass ich - wie oben schon erwähnt - auch KabelDeutschland "Festnetz" Internet über das Kabelnetz habe. 200Mbit + Festnetflat (die ich eigentlich nicht brauche) für erst 35Euro und nach 6, oder 12 Monaten 40. Nicht ganz günstig, aber OK. Kündige ich das, schießt das Handyzeug aber auch in die Höhe.
    Nun war ich Fuchse und hab beide Verträge zeitlich gleich gezogen, sodass ich -wenn dann- beide gleichzeitig kündige.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Zum Wechsel von Vodafone zurück zu Telekom/1&1:
    Kommt drauf an, ob Vodafone wirklich bei dir selber verlegt hat.
    Eigentlich dürfte die Telekom keinen Terz machen, da sie dafür auch Kohle bekommen und es ist wegen Monopol auch verboten Terz zu machen.
    Aber da es bei der Telekom normal ist Terz zu haben, kommt man da wahrscheinlich nicht drum rum. :whistling:


    Es käme wohl so, wie ich befürchte. Das schrieb man mir im Telekom-Forum:
    "Solltest Du nicht mit langsamen DSL16000 an der VST hängen, ist der Port am "Verteilerkasten auf der Straße" zu finden. Sobald ein Port frei wird, ist der Port Freiwild. Wenn der einem anderen Kunden gegeben wird, ist er weg. Du kannst ihn nicht reservieren."


    Wobei das nach wie vor der Punkt ist, den ich nicht verstehe: ist so ein Port einmalig und wird von dem Anbieter benutzt, der ihn beantragt bzw. bezahlt? Grob formuliert: da wurden vor 40 Jahren Leitungen verlegt (damals also noch zwangsläufig von der Telekom, bzw. Post) und wer immer seine Leistung über diese Leitung schickt ist der Mieter davon, egal ob Telekom, Vodafone oder wer auch immer.
    Oder hat jeder Anbieter eine gewisse Anzahl eigener Ports? Das wären dann ja in gut erschlossenen Gegenden mit vielen Anbietern einige.
    Und was ist überhaupt dieser Port?
    Der Stromleitung und dem jew. Hausanschluss ist es ja auch egal, ob der Strom von RWE, Fairenergie oder Eon kommt und der Gasleitung auch. Das muss auch niemand sterben und seinen Anschluss freigeben, damit ein anderer einen Anschluss bekommt. ?(

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Um das mal ein wenig mit dem Stromnetz zu "vergleichen"...
    Wenn du einen 3er- Verteiler in die Steckdose steckst, kannst du ja auch nicht plötzlich 3x soviel Strom ziehen wie vorher. ;)

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!