• Immerhin ist die Meldung jetzt schon ne andere, es wird ne E-Mailadresse genannt. :rolleyes:


    Edit sagt: es geht Schritt für Schritt voran:
    - Shop
    - Ticketseite
    - Ticketauswahl
    - und wieder futsch
    :rolleyes:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Wenn man an diese aber ne E-Mail schreibt kriegt man das hier als Antwort:



    Es bringt allerdings nichts sich hier im Forum immer wieder drüber zu ärgern. Schreib dem scheiss Webmaster vom Store lieber ... aber erst in den kommenden Tagen. Heut bringt das eh nichts.

  • In den Warenkorb konnte ich auch eins legen und dann verließen sie ihn wieder. :rolleyes:
    Jetzt kam ich zwar wieder in den Shop, auch auf die Ticketseite, aber nur auf die erste. Wenn ich auf Seite 2 will, isses wieder futsch.


    Edit:
    Hö?
    Alles geklappt, mit ein paar mal F5 und beim letzten Schritt kam (jetzt schon 2x):

    Zitat

    Message was not sent


    Mailer Error: Mail Funktion konnte nicht initialisiert werden.


    Liegt noch im Warenkorb. Das ganze also noch einmal. Wsl hab ich am Schluss alle Karten für Trier gekauft und die Arena gehört mir. :D


    Edit II sagt: geschafft. Aber wenn ich das Icon zum Drucken meiner Bestellung drücke, kommt folgendes pop-up Fenster:


    Aber ich bekam inzw. ne richtige Mail, also hats doch funktioniert.


    Edit III sagt:
    so, jetzt kann ich auch die Bestellbestätigung übern Shop drucken. :sleeping:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    5 Mal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Locker bleiben und immer aktualisieren.
    Konnte grad mit ein paar Mal F5 drücken 2 Tickets kaufen.
    Einzig die Bestätigungsmail fehlte wieder, aber unter "Mein Konto" kann man die Bestellung einsehen und sich die PDF-Druckversion anschauen.

  • Ich bin bei beiden Konzerten in Berlin dabei. Zudem sehe ich sie noch
    auf dem Hurricane im Juni (an dem Wochenende ist ja sonst eh nix los in
    der deutschen Musik-Live-Landschaft^^).


    Aber ich Äußere mich mal zum Album ...da ich gerade Lust dazu habe :-)
    Schon
    "Ist da jemand" fand ich anfangs sehr durchwachsen. Definitiv ein Song
    den man mehrmals und vor allem laut hören muss, bis er zündet(e). So
    ging es zumindest mir.
    Beim gesamten Album geht es mir ähnlich. Der
    1. Eindruck war eher ein "ist das die ihr ernst?". Ich hab sicher keine
    2. "Verlierer sehne anders aus" erwarte, allerdings ist mir dann die
    Platte doch schon fast zu poppig.
    Man hört zudem den großen Einfluss
    von Vincent Sorg. Der hat ja die Hosen auch schon ein Stück weit
    verweichlicht. Klingt daher auch ähnlich wie die "Krach der Republik",
    der Hosen. Aber zurück zu den Broilers...
    Gesamt gesehen hätte dem
    Album 2...3 Songs weniger gut gestanden. Ähnlich wie bei der Vanitas.
    Nur bei der waren es dann doch eher die etwas schwächeren Songs, bei
    Noir ist es eher der Anteil der ruhigen, langsamen Songs. Die sind zwar
    für sich genommen nicht wirklich schlecht. In der Masse dann aber
    einfach zu viel.
    Auch die Stimme klingt bei dem ein oder anderen Song
    etwas unvorteilhaft. Gutes Beispiel ist da z.b. "Wo es hingeht". Im
    Refrain geht es ja noch halbwegs, nur die Strophen sind etwas zu viel
    des Guten :-) Ansonsten eigentlich ein guter Song.
    Nach etwa 10
    Durchläufen finde ich die Platte ganz gut anhörbar, mehr aber auch
    nicht. Zudem fehlen mir die noch auf der Santa Muerte sehr stark
    ausgeprägten Ska- und Bläserelemente völlig. Gerade die machten die
    Santa Muerte zu einem runden Album.
    Die Refrains finde ich dann auf
    das ganze Album gesehen doch sehr einsilbig. Was dadurch doch hier und
    da etwas einfallslos wirkt.


    Aber ich geh mal einfach auf die einzelnen Songs ein:


    1. Ist da jemand:
    Auch
    wenn den StarFM (Berliner Radiosender) schon sehr tot spielt, doch
    einer der besseren. Ist halt ein Opener. Guter Songaufbau


    2. Zurück in Schwarz
    Einfach ein geiler Bassgroove! Geht gut nach vorne


    3. Wo es hingeht
    Wie oben schon erwähnt, Gesanglich nicht so mein Ding. Ansonsten doch ganz gut.


    4. Nur nach vorne gehen
    kurz: langweilig


    5. Ich hol dich da raus
    Bisschen eintönig. Ein Song den man hätte streichen können. *klatsch, stampf, gähn*


    6. Die Hoffnung stirbt nie:
    Zwar
    einer der schnelleren , allerdings mir etwas platt vom Text her.
    Erinnert vom Thema her stark an "Altes Fieber" von den Hosen


    7. Wo bist du
    Eine
    Mischung aus Bruce Springsteen und Johny Cash. Gefällt mir. Auch wenn
    der Springsteen- Einfluss mir generell sonst viel zu viel auf der Platte
    vorherrscht.


    8. Ich brenn
    Thematisch ganz gut, allerdings
    langweilig umgesetzt. Scheint mir auch ein kleiner Abschied von ihrer
    Skinheadvergangenheit zu symbolisieren. "Was ehemals Luft und liebe war,
    sind heute Rauch und Fi*cke*rei(?)". (ist das hier echt zensiert das Wort? :rolleyes: )


    9. Nananna - Ich krieg´das hin
    Geht einfach gut nach vorne. Live sicher ne Bank


    10. Ich will hier nicht sein
    Eigentlich
    DER Song des Albums. Die Thematik sehr gut umgesetzt, ohne kitschig zu
    wirken. Und geht dazu einfach noch sehr gut ins Ohr. Das glatte
    Gegenteil zu "Europa" von den Hosen. Den mag ich Musikalisch gar nicht


    11. Die letzten an der Bar
    Beim
    lesen des Titels dachte ich eher an etwas mehr gute Laune, aber die
    Broilers wissen mich zu überraschen^^ Sehr melancholisch (wie eigentlich
    große Teile des Albums). Aber hat doch was. Nur das Oh ho ohhh hätte
    nicht sein müssen. Vom Mix er ist mir nur die rechts einsetzende
    verzehrte Gitarre dann doch sehr plump rein geschoben, so wie die
    reinbrettert. Das hätte der Herr Sorg auch geschmeidiger umsetzen
    können.


    12. Grau Grau Grau: geht gut nach vorne und hat auch wieder Livepotential. Ansonsten aber eher Durchschnitt.


    13. Der Rest und ich
    ...oder nennen wir ihn doch am besten "Schönen Gruß an Frei.Wild" xD
    Sehr geiler Song. Auch wenn der Refrain etwa einfallslos wirkt.
    Aber
    bei "vollgepisste Jogginghose" hat doch jeder auch nach so vielen
    Jahren sofort noch das eine Bild im Kopf. So geht es zumindest mir. Und
    ich war zu der Zeit gerade mal eingeschult.


    14. Irgendwo dazwischen
    ...sind
    sie nicht mehr. Sie sind in der 1. Liga angekommen und verlassen immer
    mehr ihre "Wurzeln" (nicht als Vorwurf gemeint). Aber hey, hier sind ja
    dann doch ein paar Bläser und was grooviges. Klingt aber eher nach einem
    Abfallprodukt der Santa Muerte.


    15. Das da oben
    Schöner Song.
    Mit dem Song hätte man das Album abschließen sollen. Sehr
    reflektierender Text. Kann ich so unterstreichen, auch wenn ich nicht
    "der Mann hinter mir" bin. :-)


    16. Gutes Leben
    mhhh... wollte man unbedingt noch zum Abschluss mit was positivem abschließen? Für mich höchstens ne B-Seite.


    Die
    Broilers klingen sowieso auf jedem Album anders. Und ab der Santa
    Muerte sollte einem dann auch spätestens klar gewesen sein, welchen Weg
    sie einschlagen. Für mich bleibt nur zu hoffen, dass das nächste Album
    nicht ganz so lahm wird und die Gitarren nicht mehr ganz so seicht daher
    kommen. Da fand ich die Santa Muerte gelungener. Die war ein besserer
    Spargart zwischen "Street" und Mainstream.


    von 10 möglichen, 6 bis 7 Sterne ...

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Abonnenten sind klar im Vorteil ;-)


    Im aktuellen Ox gibt's auch eines, ebenso im Dynamite. Volle Promo-Offensive ;-)

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • ich auch....ab 10 Uhr Vorverkauf
    wobei mir die neue Scheibe ja mal so gar nicht gefällt...das ist ja fast wie Müncher Freiheit... :s_iro:
    mir ist die aber viel zu poppig...wann geht Herr Sorg endlich ins Exil nach Atlantis???

    Einmal editiert, zuletzt von highlandermusic ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!