Beiträge von Mörsel

    Hmpf. Naja, machste nix. Man muss ja tatsächlich loben, dass hier nichts schon vorher über die örtliche, hippe Klatschpresse nach draußen gedrungen ist. Trotzdem schade, das dann im Nachhinein zu erfahren. :D

    Okay. Ich mach da glaub ich 3 Unterscheidungen.


    Beste SHOW: Roger Waters - The Wall 9.8.13 in Frankfurt. Bin mir nicht sicher ob an diese Show jemals noch was rankommen wird. Vom ganzen Grundkonzept mit dem Aufbau (und Abriss) der riesigen Mauer, über die fantastischen Projektionen und die aufblasbaren Figuren, bis hin zum Surroundsound, einfach ein richtig großes Erlebnis.


    Bestes Festivalkonzert: Klar die Donots 2009 auf dem Southside. Das Zelt hat schon vor Beginn der Donots gekocht, da die Roadis während des Soundchecks eine Rockhymne nach der anderen "gecheckt" haben. Hatte vom Konzept so ein bisschen was von der CD, die in der letzten halben Stunde vor den Hosen läuft, nur halt in live. Donots haben danach ein leichtes Spiel gehabt und das rappelvolle Zelt hat bis zum Schluss gebebt.


    Bestes Konzert: Friska Viljor 2011 in der Röhre in Stuttgart. Es gibt leider wirklich wenige Bands (die ich gesehen habe), bei denen die Stimmung in Stuttgart besser ist, als in Karlsruhe, wo ich in 95% der Fälle vom Publikum begeistert bin (und ein tolles Publikum gibt einem Konzert einfach nochmal diesen Extraschub). Friska Viljor ist eine davon. Und an dem Abend war es einfach nochmal eine Schippe drauf. Der ganze Club hat ausgelassen getanzt, gesungen und einfach nur einen richtig schönen Abend gehabt.

    Diese Viagogo-Scheiße hat auf Schalke einige Fanclubs und den fanclubverband entzweit, weil der S04 200 Karten (nicht bei spitzenspielen) über Viagogo verkaufen will und der Fanclubverband nchts dagegen unternommen hat.
    Dieser Graumarkt ist schon ätzend, aber wenn die Vereine auch noch offiziell Tickets abgeben, ist das eine Einladung für Schwarzhändler ihre Tickets auch dort anzubieten.

    Bei uns im Verein zur Zeit auch ein riesen Streitthema. Der VfB gibt dem Scheißladen meines Wissens nach sogar 5 % der Tickets (die NATÜRLICH nur für höchstens 100 % Aufschlag verkauft werden dürfen und NATÜRLICH findet man da keine überteuerten Tickets). Unser Fanausschuss war unter anderem deswegen auch kurz vor der Auflösung, hat sich aber vorerst erstmal wieder gefangen. Ansonsten hilfts grad nur, dass sich den Drecksfußball nichtmal zum normalen Preis irgendjemand anschauen will und vianogo zur Zeit auf den meisten Tickets sitzen bleibt, der VfB aber trotzdem die Kohle bekommt.

    Ja, einen Bezug zur eigentlich Geschichte gibt es in dem Film nicht wirklich. Naja, so toll fand ich den auch nicht. Ist jetzt kein Film den ich noch ein zweites Mal sehen muss.


    Die Amis scheinen grad total auf so nen Märchen-Schmarrn abzufahren. Serienmäßig laufen da Grimm und Once Upon A Time recht gut und an Filmen kommen ja auch immer mehr solche "Märchenverfilmungen" raus. Letztes Jahr die beiden Schneewittchens, dieses Jahr Hänsel und Gretel. Mal schauen, was da als nächstes kommt.

    Auf die 3. Staffel wirst du noch ein Weilchen warten müssen. Die befinden sich derzeit in der Mitte der Staffel und haben ihre Mid-Season-Pause. Geht erst am 11.2. weiter.

    Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, da ich ja auch nich da war, würd ich mal folgendes behaupten:


    Get Going
    Saccharine Smile
    Friends (Fucked)
    Hours Away
    Big Mouth
    Lady Luck
    That's Armageddon
    Rollercoaster
    My Sterio's A Liar
    Worst Friend - Best Enemy
    Up Song
    Someone To Blame
    Oh Yeah Oh Yeah
    Private Angel
    Pills & Kisses
    Worlds Collide


    +x ;)



    Edit: http://www.setlist.fm/setlist/…uck-germany-43da538b.html

    Zum Jahresabschluss nochmal das letzte halbe Jahr aktualisiert. War ein durchaus zufriedenstellendes 2012. Viele Bands kennengelernt, die ich für gut befinden konnte. 2013 kann kommen!



    30 Seconds To Mars
    5$ Backup
    Accept
    AC/DC (2x)
    Airbourne(2x)
    Alain Johannes
    Alter Bridge
    Amanda Mair
    Amusementparks on Fire
    Angels & Airwaves
    Anthrax
    Anti-Flag
    Apocalyptica (2x)
    Arcade Fire (2x)
    Arctic Monkeys (2x)
    Artig
    Bad Religion
    Band Of Skulls
    Bat For Lashes
    Beatsteaks (8x)
    Bela B Y Los Helmstedt (2x)
    Bilderbuch
    Billy Idol
    Billy Talent
    Blackmail
    Black Box Revekation
    Black Country Communion
    Blind (2x)
    Bloc Party (2x)
    Blood Red Shoes
    Blumentopf
    Bob Geldof
    Bonaparte (3x)
    Bonnie & Clyde
    Bosse
    Broilers (5x)
    Brother
    Casper
    Central Park
    Chemical Brothers
    Clap Your Hands Twice (2x)
    Claudia Cane Band
    Cloud Control
    Clueso (3x)
    Coldplay (2x)
    Colour Haze
    Cryssis
    Cypress Hill (2x)
    Daantje And The Golden Handwerk
    Das Pack (3x)
    David Garrett
    Dear Reader
    Deathstars
    Deep Vally
    Deftones(2x)
    Delilahs
    Dendemann
    Devotchka
    Dick Brave & The Backbeats
    Die Ärzte (6x)
    Die fantastischen Vier (3x)
    Die Toten Hosen (20x)
    Die Türen
    Disco Ensemble
    Dispatch
    Disturbed
    Donots (17x)
    Down
    Dropkick Murphys (4x)
    Eagles Of Death Metal
    Eastern Conference Champions
    Editors (6x)
    Elbow
    Electric Six
    Eläkeläiset
    Emili Sandé
    Emily Barker & The Red Clay Halo
    Eric Burdon & The Animals
    Everlaunch
    Faithless
    Farin Urlaub Racing Team (3x)
    Feine Sahne Fischfilet
    Fettes Brot (4x)
    Fetzer and the Turbochargers
    Fish
    Fleet Foxes
    Flogging Molly (3x)
    Florence And The Machine
    Foo Fighters
    Frank Turner & The Sleeping Souls (5x)
    Franz Ferdinand (3x)
    Friska Viljor (15x)

    Funny van Dannen

    Gentleman (2x)
    Get Well Soon (2x)
    Gogol Bordello (4x)
    Golden Kanine
    Good Charlotte
    Gossip (2x)
    Green Day
    H-Blockx (2x)

    Hostage Calm
    Hot Water Music
    Hustle & Drone
    Iggy & The Stooges
    Incubus
    In Extremo
    In Flames

    Insert Coin
    Interstate5
    Irie Révoltés (2x)
    Itchy Poopzkid (2x)
    Jack Johnson
    Jan Delay & Disko No. 1 (2x)
    Jennifer Rostock
    Jesse Quin
    Jethro Tull
    Joe Bonamassa (2x)
    Johnossi (4x)
    Jupiter Jones (6x)
    Justice
    Kakkmaddafakka (2x)
    Kasabian (3x)
    Kate Nash
    Katzenjammer (4x)
    Keane
    Kettcar (7x)
    Keule
    Kid Rock

    King Cannons
    King Charles
    Kings Of Leon
    Kiss
    Konvoy
    Kraftklub (5x)
    Kraftwerk
    Kristoffer Ragnstam
    LaBrassBanda
    Lamb of God
    Laternen Joe
    La Brass Banda
    Lena Malmborg
    Less Than Jake (2x)
    Linkin Park (2x)
    Lucero
    Madsen (2x)
    Mad Caddies
    Mama's Gun
    Manarun
    Mando Diao
    Marcus Wiebusch
    Marina & The Diamonds
    Mastodon
    Maximo Park (3x)
    Mega! Mega! (2x)
    Metallica (3x)
    Metronomy
    Michael Mittermeier
    Mikroboy
    Misconduct
    Mobius Band
    Moneybrother
    Monster Magnet
    Monsters Of Liedermaching (7x)
    Montreal
    Motörhead
    Mumford & Sons (2x)
    Muse
    My Glorious (4x)
    My Morning Jacket
    Nightwish
    Noel Gallagher's High Flying Birds
    No Code
    Not Called Jinx
    Nothington (2x)
    Ohrenfeindt
    Olli Schulz (3x)
    One Fine Day
    PanneBierhorst
    Panteon Rococo
    Paolo Nutini
    Pascal Briggs(2x)
    Pascow
    Passenger
    Patrick Richardt (2x)
    Pavlov's Dog
    Pendulum (2x)
    Phoenix
    Phrasenmäher
    Pixies (2x)
    Planeausters
    Poolstar
    Porcupine Tree
    Portugal.The Man (3x)
    Port O'Brien
    Portishead
    Primal Scream
    PVT
    Queens of the Stone Age
    Rage Against The Machine (2x)
    Rainald Grebe
    Rammstein (2x)
    Rams' Pocket Radio
    Rasga Rasga
    Red Hot Chilli Pipers (3x)
    Red Light Company
    Reel Big Fish
    Refused
    Rejected Youth
    Roger Waters (3x)
    Room 77
    Royal Republic (7x)
    Russkaja
    Sator
    Schmutzky
    Seeed (2x)
    Selig
    Serj Tankian
    Shantel & Bucovina Club Orkestar (2x)
    Shout Out Louds (2x)
    Side Effect
    Silversun Pickups (2x)
    Slade
    Ska-P
    Skunk Anansie (2x)
    Slash
    Snow Patrol
    Social Distortion
    Sondaschule
    Sonic Boom Six
    Sonic.The Machine
    Soundgarden
    Souzerain
    Spector
    Sportfreunde Stiller (3x)
    Stam!na
    Stanfour
    State Radio
    Steaming Satellites (5x)
    Sting
    Sturm und Drang
    Sublime With Rome
    Susanne Sundford
    Switchfoot
    Taking Dawn
    Talco
    Tenacious D
    Thees Uhlmann & Band
    The Answer
    The Asteroids Galaxy Tour
    The Australian Pink Floyd Show (4x)
    The Bandgeek Mafia
    The Bishops
    The Black Keys
    The BossHoss
    The Bots
    The Builders and the Butchers (2x)
    The Busters
    The Cure
    The Dead Hands
    The Death Set (2x)
    The Durango Riot
    The Films
    The Gaslight Anthem (3x)
    The Hives (4x)
    The Hold Steady
    The Inspector Cluzo
    The (International) Noise Conspiracy
    The Kilians
    The Kooks (1 1/2 x)
    The Locos
    The Maccabees (2x)
    The Offspring (3x)
    The Prodigy
    The Shins
    The Sounds (2x)
    The Specials
    The Strivers
    The Strokes
    The Strypes
    The Subways (4x)
    The Wombats
    The XX
    Thees Uhlmann & Band (4x)
    Thin Lizzy
    Tiemo Hauer
    Timid Tiger
    To Kill A King
    Tocotronic
    Tomte

    Tom Petty & The Heartbreakers
    Torpus & The Art Directors
    (2x)
    Trashmonkeys

    Tribes
    Truth about Schmidt

    Turbostaat
    TV Smith (6x)
    Twin Atlantic
    Twin Shadow
    Vampire Weekend (3x)
    Vierkanttretlager
    We Are Augustines
    We Invented Paris
    White Lies
    William The Contractor (7x)
    Wir Sind Helden
    Wishbone Ash
    WIZO
    Wolfmother
    Wölli & Die Band des Jahres (2x)
    Young Guns
    Zebrahead

    Nein, halte ich nicht für wahrscheinlich.
    "Special Guest" heißt doch auch heutzutage nicht mehr viel. Ist bei 90 % der Konzerte, auf denen ich bin, die Bezeichnung für die xyz Schüler-Hinterhof-Vorband. Hat Support einfach abgelöst.

    Ich kann zum Beispiel mit Sammys Stimme auf den alten Platten irgendwie gar nichts anfangen. Das machts dann, trotz zweifellos guter Musik, einfach schwierig, die Sachen mal wirklich anzuhören. Insofern sind die Vanitas und Santa Muerte für mich einfach eingängiger.

    Setlist war im Vergleich zu Stuttgart eher langweilig, weil Madeleine und Schön sein (ich kanns einfach nicht mehr hören) wieder drin waren. Und dann kam Mehr Davon! Ich war gedanklich schon halb am gehen, weil ich mit Bayern - Jägermeister - Walk On gerechnet hatte und dann geht plötzlich diese Trommel los. :love:
    Stimmung in Stuttgart fand ich besser, war aber auch in Friedrichshafen gut.
    Publikum war aber (zumindest an den 2 Stellen, an denen wir waren) leicht aggressiv. Da haben se vor uns bei Ballast schon halber ne Schlägerei angefangen, weil der eine diverse Male angerempelt wurde und ihm das wohl nicht gepasst hat (2. Welle 10 m rechts vom Mischpult).
    Als wir uns dann in den Zugaben langsam nach hinten orientiert haben und am Bierstand was getrunken ham, wurde meinem Mitreisenden diverse Male mit voller Wucht ins Kreuz gesprungen, weil so drei Besoffene ihren eigenen Pit aufgezogen haben und teilweise 10 m durch die Halle geflogen sind. Als der eine bei Mehr davon dann mal angeflogen kam und ich ihm meine 130 kg entgegengeworfen hab, fand er das Echo wohl nicht so lustig und ist dann groteskerweise mit fliegenden Fäusten auf meinen Kumpel losgegangen. Naja...
    Und abschließend noch zur Organisation... die war ja wohl ein schlechter Witz. Um 18:45 hieß es, es gibt keine Bändchen mehr und man kommt nicht mehr in die 2. Welle rein, weil die wohl voll sei. Das wäre ja soweit zu akzeptieren gewesen, wenn die zweite Welle, bis auf ne handvoll Leuten, die am Wellenbrecher nach vorne standen, nicht komplett leer gewesen wär. Selbes Bild dann auch noch um 19:45. Die 2. Welle war immer noch leer... wir haben uns dann in weiser Voraussicht wieder Richtung Welleneingang rechts orientiert. Es kam, wie es kommen musste. Kurz vor Royal Republic wurde wieder aufgemacht, die Menschentraube, die sich um den Eingang gebildet hatte, hat angefangen zu schieben und recht fix ging nix mehr vorran, weil verstopft war. Da kam dann so n hypernervöser Vollidiot von Securitychef an, spielt sich wie der König auf, macht sowohl das Publikum (hinter die weiße Linie!!! "geht halt nicht" dann geh dahin zurück, wo du hergekommen bist!!), als auch seine Mitarbeiter (Ihr seid erwachsene Männer, ihr müsst euch nicht festhalten um mit ein paar besoffenen Jugendlichen klar zu kommen!!!) an und hat damit für eine total entspannte Atmosphäre gesorgt. Welle wurde dann bis Mitte von Royal Republic immer noch nicht aufgemacht und am Schluss haben se dann einfach alles reingeschleust. Ob mit oder ohne Bändchen...
    Den ganzen Stress hätte man sich von vorneherein sparen können, wenn man nicht bis Mitte der Vorband Leute vor den Wellenbrechern sammelt, sondern tatsächlich zu macht, wenn VOLL is. Da zählt auch das Argument "Es gibt keine Bändchen mehr" nix. Die werden doch wohl wissen, wie viele Leute in die zweite Welle reindürfen und dann muss man eben genügend Bändchen da haben. Das kann sich ja wohl n Laie ausrechnen, dass 300 zu wenig sind.


    Klingt jetzt alles recht negativ, war aber ansich wirklich n gutes Konzert.

    Ich halte das einfach für ne beknackte Sache, das in den USA zu machen. Da sind die Support von Flogging Molly und ich bezweifel, dass die meisten Amis die Donots überhaupt kennen. Was will man dann da groß als "Live"-Album rüberbringen? Zu nem Live-Album gehört (für mich) bei ner Band wie den Donots einfach, dass das Publikum ordentlich mitsingt, mitklatscht und einfach die Chance besteht, dass es, je nach Mix, überhaupt zu hören ist. Auf dem Broilers Live-Album find ich das gut gestaltet.
    Ich hätte es wesentlich besser gefunden, wenn die Jungs das Ding in Deutschland aufgezeichnet hätten. Von mir aus auch gleich am Samstag beim Grand Münster Slam...

    Stark ist einfach seit Jahren ein mieser Schiedsrichter. Zumal er normalerweise von der Mimik her wirklich eine Menge Arroganz an den Tag legt und unfehlbar ist.
    Aber so leid mir die rote Karte für Schmelzer auch tut, der gehört für ein Spiel gesperrt. Wie jeder Spieler vor ihm, der auf Grund einer "Tatsachenentscheidung" eine unberechtigte rote Karte bekommen hat.
    Wenn der DFB JETZT damit anfängt, dann muss er sich auch in Zukunft daran halten, dass Spieler, die unberechtigterweise vom Platz fliegen, danach nicht gesperrt werden.

    Hach, da erinner ich mich tatsächlich gern zurück. Schon die Hinfahrt samstagmorgens von Stuttgart nach Düsseldorf, mit heillos zugefrorenem Spritzwasser bei -20 Grad. An jedem Parkplatz auf der Autobahn rausgefahren um die Scheibe mit Schnee zu putzen. Dann die B&B-Frau, die uns erklärt hat, in Düsseldorf schneits nie, da müssten wir uns keine Sorgen machen.
    Samstags dann der Weltuntergang inklusive Schneeballschlacht während des Konzerts. Wo man auch gemerkt hat, dass es in Düsseldorf sonst wirklich nie schneit.... von Räumfahrzeugen damals keine Spur. :D
    Aber solche Storys sind es doch, die manche Konzerte unvergessen machen.