Beiträge von Cilian

    2003 (mit 13 Jahren) mit Schwester und Mutter bei den Rolling Stones mit AC/DC und den Pretenders im "Vorprogramm" im Hockenheimring 8)

    Ohja, sowas von grausam. Du hast was anderes grausames vergessen: Die Musik: Dr. Alban, Mambo No. 5, Macarena, Bailando, Big big girl, Barbie girl usw.... Horror....

    Mit der grausamen musik meinte ich eigentlich die erwähnten Bravo Hits mit zb Emilia: Big big girl...
    aber auf der 24er war auch zb Lenny Kravitz - Fly Away drauf. Wie oft hab ich dazu auf dem bett gestanden und luftgitarre gespielt...


    Playmobil war natürlich auch das geilste spielzeug überhaupt. Und bei mir war immer "Krieg im Spielzeugland" :D
    Weiß jemand, obs noch die Center Shocks gibt? ich fand die sehr geil obwohl ich jedes mal wenn ich eins gegessen hab fast gestorben bin

    Inspiriert vom Tread "we didnt own an ipad" dachte ich mir man könnte ja mal ein thread für die leute, die in den 90ern aufgewachsen sind aufmachen. Was verbindet ihr mit dieser Zeit?
    Für mich gibts es da ein paar klare Dinge (auch wenn manches schon älter ist):


    - Winnetou-Filme, Blues Brothers
    - "Ballerschlachten" mit Spielzeugpistolen in der Siedlung mit 20 anderen Jungs
    - Walt Disney: Dschungelbuch und König der Löwen
    - Astrid Lindgren: Pipi Langstrumpf und Michel
    - Erster Computer (Win 95, 66Mhz) 1997
    - Die Siedler 2, Age of Empires I u. II
    - Bravo Hits 24, 99 (Lenny Kravitz, Emilia, Hosen, und noch lauter Müll...)
    - ca 1996: aufm nem Fest versehentlich Alkohol getrunken (hat geschmeckt!) --> erstes Mal kotzen
    - 1999 erstes Hosenalbum Unsterblich und Wochenlang nur Bayern in Dauerschleife gehört
    - Man rief Freunde auf dem Festnetz an ("ist der ... da?")
    - Tabaluga-Club und Schloss Einstein auf KIKA
    - Teletubbies. Aus scheiß geguckt und drüber schlapp gelacht
    - Löwenzahn mit dem WAHREN (!) Peter Lustig
    - die Sendung mit der Maus
    - Augsburger Puppenkiste
    - bei Regen nackt ausziehen und vollkommen unbeschämt durch die ganze Gegend ums Haus rum zu tanzen
    - dieser Haarschnitt, bei dem Jungs ansich kurze Haare hatten, aber hinten so ne Art kleiner Schwanz übriggelassen wurde (Ich fands damals schon grauenhaft)
    - Witze über Kohl
    - Kassettenrekorder, Bandsalat, Kassette mit dem Finger aufwickeln, jahrelanges Liedersuchen auf Kassetten, mit der total modernen Kiste Lieder direkt aus dem Radio aufnehmen
    - Videos aus der Videothek ausleihen und überspielen
    - 1999: der erste Harry Potter und direkt zum Ultra geworden; American Pie geschaut und als den lustigsten Film ever empfunden
    - Wiki und die starken Männer


    Und: Im Radio unbewusst "10 kleine..." gehört und gedacht: Cool, da hat jemand die Geschichte von den 10 kleinen Negerlein vertont!


    Es war ein echtes Problem da ich bzw wir 75% des Jahres nur kalt essen bzw schnell essen Hauptsächlich Fertigprodukte oder ich kaufe mal einen Aufschnitt/Wurstsorte bei Aldi und jeder ist dann die Wurstblätter die er mag einfach zusammengerollt ohne Brot und Schnickschnack.
    Gekocht also richtig wird nur an besondere Feiertagen wie Weihnachten dazu kommt das ich kaum oder gar kein Gemüse Obst esse
    Des war dann oft so das ich gar nicht wuste was ich ihm geben sollte und er dann ein Nutellaglas bekam und er es pur mit Löffel aß.

    Ich bin froh wenn er was ist und es ist mir scheiß egal was Hauptsache er ißt

    Sorry, aber wenn ich DAS lese, dann tut dein Sohn mir echt verdammt leid! :huh:

    also ich hab mir heute bei der VVK-stelle ne karte für den "Maimarktclub" gekauft. Da komm ich dann auch mir in die Halle oder?
    Ich geh mal davon aus, dass die dann für die halle nur noch so viele ticktes verkauft haben wie außer den ausverkauften des clubs noch in die halle passen würden oder? also quasi max. kapatzität Halle minus verkaufte Tickets Club.

    ich denke das liegt einfach daran, dass die motivation der enttäuschten größer ist, als die der leute, die da eben mehr spaß mit haben. zumindest habe ich die letzten argumentationen schon mal gelesen.

    da kann ich mich anschließen. ich find das album echt super, deshalb bin ich mehr mit dem hören beschäftigt als damit, hier zu schreiben was genau ich in diesem und in jenem lied alles toll finde.

    also ich weiß was du meinst, der stil ist ähnlich und außerdem sind ein paar notenabfolgen in der melodie im refrain sehr ähnlich. es ist halt so, dass sich auf gewissen akkordabfolgen einfach gewisse motive in der melodie anbieten. auf die kommt man total schnell, ohne irgend ein anderes lied gehört zu haben was auch so ähnlich ist. es ist gut möglich, dass die hosen das lied garnicht kennen.

    Und die Frage Was könnte man mit dem Geld alles machen ist genauso sinnfrei wie wenn ich hier fragen würde Was könnte man mit dem Geld vmachen das mancher Vorposter für Alkohol und Zigaretten in seinem Leben ausgibt?
    Aber nein da geht es an die eigene Lebensweise und Geldbörse. Aber man könnte auch damit viel Leid in der Welt lindern. Oder?

    also mit dem geld was ich in den letzten 8 Jahren für berauschende mittel ausgegeben habe (was weiß ich, vllt 4000€?) würde ich bei der verbesserung der welt bestimmt nicht sehr weit kommen. ich konnte eine gruppe von menschen ne gewisse zeit ernähren und dann wärs wieder vorbei. wenn ich damit was nachhaltiges erreichen wollte, ne schule oder n krankenhaus bauen, dann wärs schnell alle das geld.
    Aber du hast natürlich recht, es ist sinnfrei, sich das zu überlegen, was man mit dem versoffenen geld hätte machen können - nämlich auch deswegen, weil ich es NICHT über gehabt habe.
    Jemand, der mehrere Millionen im jahr verdient, hat meiner Meinung nach definitiv mehr Geld, als ein Mensch braucht. ER hat Geld übrig, auch wenn er der anderer Meinung ist. Und er hätte die Möglichkeit, irgendwo nachhaltig zu helfen, ohne etwas von seinem Lebensstil einbüßen zu müssen -- im Gegensatz zu unsereins!
    --> deshalb finde ich es nicht sinnfrei, zu fragen, was der andere mit dem Geld machen könnte

    Beim letzten Highfield, dass in Erfurt stattfand (2009) haben die Bullen 20 km hinter dem Stausee Hohenfelden kurz vor Ende des Hosen-Auftritts eine Diebesbande festgenommen, die Diebesgut im Wert von 75.000 Euro dabei hatten- soviel dazu. Die haben schön während Rise Aganist/ Die Hosen gespielt haben eine Runde übers Gelände gemacht und die Zelt untersucht.

    solche Festivalbanden kenne ich auch, aber auf einem großen Konzert ist mir das echt neu.

    Das kenn ich zu gut, dieses Jahr aufm Summerjam wurden zig Festivalbesucher abgezockt, in meiner gruppe fast jeder und auch an vielen anderen stellen sonst, wo ich vorbei kam. vor allem halt abends die zelte während die headliner gespielt haben, teils auch nachts wenn alle am pennen warn. bei einem bekannten hamse das zelt nachts aufgeschnitten, er wacht auf und macht ihm beine.
    Aber die klauten nicht nur smartphones, sonder alles: Rucksäcke, Geldbeutel, Personalausweise, Führerscheine, Schlüssel, Rauchbares und alle möglichen Wertgegenstände. Und damit nicht genug: Auch Pfandflaschen (extra ins zelt reingelegt!) und sogar ESSEN!

    wenn die band nach nem konzert in der stadt unterwegs ist, wird sie ja damit rechnen, fans zu begegnen. wenn man sie dann mal nett anspricht und nicht lange festklebt, finde ich das ok. und zugegebenermaßen denkt man sich dann auch: "scheiß drauf wie oft werd ich die möglichkeit noch bekommen?"


    von belagerung halte ich natürlich nichts, aber wenn sich die chance ergibt warum soll man nicht mal ein paar worte wechseln? da finde ich ne autogrammstunde oder so nen schmarn tausendmal peinlicher.

    Eben. und von belagerung kann man kaum sprechen, das ganze gruppe in der kneipe von Hosen+Dazugehörige und Fans waren vllt 20 Leute oder so, und das ganze sah weniger nach hollywoodstar-wird-auf-rotem-teppich-bedrängt als nach netten, lockeren und feierlustigen geprächsrunden aus.


    Das sind normale Menschen??! 8|
    Keine 5-Millionen-Dollar-Männer, die übers Wasser gehen und/oder Chuck Norris besiegen können? Mein Weltbild ist zerstört.



    ;)


    das habe ich auch nicht gemeint. sry, vllt hab ich mich auch etwas missverständlich ausgedrückt. Dass sie ganz normale menschen wie wir auch sind ist klar, nur es mal wirklich selbst zu erleben, dass jemand, vor dem du respekt hast, den du nur als "rockstar" von riesigen bühnen oder aus dem fernsehen kennst, wirklich so locker, sympathisch und ansprechbar und nicht total abgehoben und für normalsterbliche unerreichbar ist, das ist schon ne andere nummer, so komisch es klingt.

    untere straße im eckstein. ich habs auch nur per zufall entdeckt, hab mir gedacht wenn dann sind se in der Unteren und bin dann da ne zeit lang rumgelaufen.
    allerdings waren da auch etwa noch ca 15-20 andere dabei, schätze mal hosen-crew (meine ich hätte den einen von JKP erkannt) und fans (altersgruppe 30+ würde ich sagen), wie die (fans) davon erfahren haben weiß ich nicht.