Beiträge von grover


    Zum einen sind das Angebote von mehreren Anbietern und nicht nur einem, zum anderen wer sagt dir denn, dass die den Anbietern auch tatsächlich vorliegen? Da dürfte ein erheblicher Anteil Leerverkäufe dabei sein.

    Ich war grad auf viagogo (weil ich woanders zum allgemeinen Ablauf über das Portal was gefragt wurde) und weil auf der Hauptseite natürlich auch die Hosen verlinkt sind, habe ich mal ein beliebiges Konzert ausgewählt.
    Dabei fiel mir folgende Ansicht auf (siehe Anhang). Ich kenne das so ähnlich vom online Ticketshop für Bayreuth, das würde ich mir bei den Hosen auch wünschen. Man sieht wo man dran ist und kann sich ggfs. noch zurück lehnen, bis man wirklich an der Reihe ist (im Festspiel-Shop erkennt man das sehr gut).


    Die einen finden es gut, die anderen nicht. Wenn dir angezeigt wird, dass du an Wartelistenposition 233000 bist, lehnst du dich vielleicht auch nicht entspannt zurück. ;) Davon abgesehen kann man diese Warteschlangen auch relativ leicht umgehen wenn man etwas programmieren kann und verstanden hat wie die Logik aufgebaut ist.

    Es würde ja auch schon enorm helfen, wenn kaufmich den Shop mal so umstellt, dass man in seinem Account die getätigten Bestellungen inkl. Status sehen könnte. Ist mir völlig unverständlich warum der Shop nicht entsprechend konfiguriert ist. Ist ja keine Raketenwissenschaft und das bekommen andere ja auch hin.

    Dieses Gejammer über den VVK geht mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Sack.


    Da wird gejammert weil die Server ageschmiert sind oder der Verkauf der Zusatzkonzerte 5 Minuten früher gestertet ist als angekündigt. Na und? Kalr, das ist ägerlich, dennoch hatten doch alle die gleichen Voraussetzungen und der ein oder andere, der leer ausgegangen ist tut so als hätte er sonst auf jeden Fall Karten bekommen, Was für ein Blödsinn. Die Nachfrage war nun einmal größer als das Angebot, also ist es logisch, dass Interessenten leer ausgehen. Das man dann als betroffener enttäuscht ist, logisch und nachvollziehbar, aber dieses Jammern, als habe man ihnen was böses angetan, das nervt echt.


    Ich habe auch Düsseldorf versucht zu bekommen und habe es verbockt, so isses halt, geht die Welt nicht von unter und es ist einfach albern sich einen Schuldigen zu suchen.


    Musste ich mal loswerden.

    Ich warte ja immer noch auf die "Früher war alles besser" Tour, ausschließlich mit Songs die bis 1990 veröffentlicht wurden. ;)


    Da wäre mir dann auch egal ob Dezember oder Frühjahr.

    Wenn ich ein Schützenfest veranstalte, dann kann man die dort auftretende Top-30 Band gerne als Dienstleister bezeichnen. Eine Band, die ein "normales" Konzert spielt als Dienstleister zu betrachten finde ich grotesk, sorry. Der Künstler macht ein Angebot und wir nehmen es an oder lassen es bleiben, so funktioniert das. Einer Band einen Brief zu schreiben was sie anstelle der bisherigen Songs mal lieber spielen soll finde ich anmaßend und ziemlich daneben. Das ist für mich so als würde ich einem Maler empfehlen doch wieder mehr blau einzusetzen. Kann natürlich trotzdem jeder gerne machen, ist ja ein freies Land hier.


    Davon abgeshen glaubt doch bitte niemand, dass die Jungs diese Leier nicht schon 1000x gehört haben. Die spielen das was sie wollen, und das die Hardcore Fans gerne was anderes hören würden wissen die doch ganz genau. Oder glaubt jemand mit so einem Brief würden ihnen endlich die augen geöffnet?

    Man sollte auch nicht vergessen, dass sich das business verschoben hat, früher wurde Kohle mit den CDs gemacht und die Touren dienten dazu die CDs zu promoten, heute ist es umgekhert, mit CDs, bzw. Downloads wird deutlich weniger verdient, die große Kohle wird auf Tour gemacht.

    Howard Moon: bei welchem Bremen-Konzert war das mit der Verzögerung denn? Kann mich da gerade irgendwie beim besten Willen nicht dran erinnern.


    Was die LEDs insgesamt angeht: ich finde das als Ergänzung schon nett, wobei mir auch reichen würde, wenn da einfach Live-Aufnahmen von der Bühne übertragen werden würden. Ist, wenn man weiter hinten steht, definitiv sinnvoll als Ergänzung bei großen Hallen oder gar in Stadien.
    Diese songbezogenenen Animationen bräuchte ich nicht zwingend, aber da kommt manchmal ja auch schon was wirklich schickes bei raus, insofern kann man das so machen.


    Was das Einschränken der Spontaneität durch die LEDs angeht, die Gabumon anspricht: ich denke schon, dass es möglich ist, die Animationen einzeln anzuspielen, sonst müssten ja auch Ansagen und vor allem auch Publikumsreaktionen 100%ig getaktet sein und auch bei einer perfekt durchgeplanten Show klappt das nicht zu 100%. Bei spontan gespielten Songs kann man dann eben nur Livematerial von der Bühne auf den Leinwänden zeigen und irgendein durchchoreografiertes Ding fällt mal weg; so what?!


    Na klar kann man spontan Songs reinnehmen, auf so etwas sind die ja auch eingestellt und die Technik weiß genau was dann zu tun ist. Schwierieg wird es natürlich wenn du innerhalb eines Songs mal eben spontan was einbaust. Das geht bei einigen Songs wo sowieso nur die Band gezeigt wird, bei anderen eben nicht. Du musst "Wie viele Jahre" nach Plan durchspielen, denn die Collage ist genauf auf die Länge des Songs abgestimmt, da kannste nur schlecht mittendrin improviesieren.


    Ich finde das Leinwandgedöns okay, was mich aber stört, in Flensburg war es zumindest so, wenn die Band live gezeigt wird, dann sind die Bilder auf den Leinwänden leicht zweitversetzt, das finde ich scheiße und stört mich. Auf der Leinwand singt Campino noch den Refrain, auf der Bühne ist er schon bei der nächsten Stufe.

    Ich habe auch schon Dienstag gedacht, Campino stößt da gesanglich eben an seine Grenzen, deshalb zündet der Song nicht. Er krächzt sich da einen zurecht, und das ist bei der Nummer leider tödlich, Also entweder üben und/oder früher im Set einbauen wo die Stimme noch nicht so strapaziert ist.

    Wann ging es gestern los? Bin heute etwas knapp dran in Flensburg, da wäre es ganz gut zu wissen wann es wohl konkret losgeht.

    Geht es nur mir so oder finden andere auch, dass Nobody's Hero ziemlich versaut wurde? Die hetzen ja förmlich durch den Song, viel zu schnell, und alles rotzige aus dem Orginal wurde weggelassen oder glattgebügelt. Schade, original ein großerter Punksong aber auf der LE2 finde ich den echt beschissen.

    Sooooo, sitze im Zug, Dose Beck's in der Hand, lese den Kicker und habe das Album nun komplett durch. Gefällt mir, nicht jeder Song, aber die meisten. Passt. Freue mich sehr auf heute Abend.


    Jetzt geht es an die Learning English, fängt auch gut an.


    Alle, die gerade ankörten weil sie die "Laune" scheiße finden, nicht vergessen, ist nur Musik, nicht die Welt. Oh Viva!!!! :P