Beiträge von dth-heidi

    Mittlerweile kann jetzt niemand mehr behaupten, die Hosen geben sich keine Mühe mit ihren Setlisten für stadionkonzerte. Das sie Willi gebracht haben übersteigt jede bißchen träume. Wer damit mal gerechnet hat, sollte lotto spielen. Für Stuttgart werfe ich jetzt mal Schwarzwaldklinik in den Raum. Das Mädchen aus Rottweil wird sicher gespielt. Aber Schwarzwaldklinik würde für die Gegend passen. Oder es kommt in Freiburg

    Ich weiss jetzt nicht, wie in Wien die Bändchenvergabe ist, aber meistens reicht es schon um 14 Uhr am Stadion anzustehen um in die erste Welle zu kommen. Oft verteilen sie schon draussen Bändchen, sonst wird drinnen verteilt. Nimm so wenig wie möglich mit. Ticket Geld Ausweis Handy. Bauchtasche um das nötigste zu verstauen. Rucksäcke sind nicht erlaubt. Regenjacke eventuell. Garderobe gibt es keine Getränke weiss ich nicht. Eventuell kleine tetrapak kannst mitnehmen. Irgendwo findet sich immer eine Anleitung, was man rein nehmen darf und nicht.

    Wenn du in der ersten Reihe stehen willst., mach dich auf viel Gedrücke von hinten gefasst. Ist nicht jedermann Sache, wenn man gefühlt zusammengequetscht wird. Besser seitlicher stehen hat man auch guten Überblick. Beobachte die Security. Wenn der plötzlich in deine Richtung in Anmarsch ist, Kopf runter, dann ist meistens ein Crowdsurfee unterwegs.

    Ich glaube das wars Wichtigste. Viel Spaß auf dem Konzert

    Solange der Preis nicht durchgestrichen ist, ist noch gar nichts weg. Das ist normal das beim ersten Ansturm nicht sofort an Tickets kommt. Mit viel Geduld klappt es später doch, Die werden nicht mehr als 1000 Ticket für Deutschland zur Verfügung stellen.

    Estadio Obras ist das Stadion dort dort fand doch 2018 das Hosenfest statt. Oder ich verwechsle etwas. Wenn es ist gehen mehr als 10000 Leute rein. Da es zuerst angekündigt ist vermute ich, daß es die größere Location ist und vielleicht 1-2 kleinere kommen. Entweder in Buenos Aires oder woanders. Hoffe wieder Mendoza. Dann könnte ich wieder eine Reittour durch die Anden machen. War das letztemal hammermässig. Wer reitet oder etwas kann ich diese Tour nur empfehlen.

    So jetzt mal ein Bericht von mir. Das Wochenende ist schon ein paar Tage her und Zeit gehabt, sich zu sammeln und alles Revue passieren zu lassen. Was für ein Wochenende, was für ein Drama, Von Vorfreude, Wut, Enttäuschung, Erleichterung, Unsicherheit, Glückseligkeit. Die sämtliche Palette von Gefühlen waren dabei. Aber erstmal von vorn.

    Am Donnerstag später Vormittag stieg in Konstanz voller Vorfreude in den Zug. Endlich nach Düsseldorf, endlich wieder ein Konzert ( ich war zwar in Berlin dabei, Köln habe ich allerdings wegen Husten sausen lassen). Bis Baden-Baden lief alles reibungslos. Der nachfolgende Zug hatte zwar schon 5 Minuten Verspätung, aber da er direkt nach Düsseldorf fahren sollte war das mir egal. Im Bordrestaurant nahm ich Platz bestellte mir was zum Essen und Cola. In Mannheim stiegen acht Jungs in Hawaii-Hemden zu, nahmen recht gut drauf Platz und bestellten ihr ersten Bier. Einer hatte ne Musikbox dabei und plötzlich ertönte 1000 gute Gründe von den Hosen. Ich gucke die Jungs an und frage: "Ihr fahrt aber jetzt nicht zufällig nach Düsseldorf zu den Toten Hosen?" Doch würden sie. Wären allerdings nur am Freitag dabei. Von da an wurde es eine recht lustige Zugfahrt. Wir unterhielten uns, Mit jeder Runde Bier wurde es lauter. Zwischendurch gab es ne Runde Polonäse. Der Kellner wurde gegen Ende immer genervter. Bat mehrmals die Musik leiser zu drehen. Wurde allerdings nur bedingt eingehalten. Dem Eindruck nach störte es den meisten Gästen gar nicht. Eine andere Gruppe im Zug, die noch lauter waren, wurden in Köln gebeten den Zug zu verlassen. So erreichten wir Düsseldorf mit über einer Stunde Verspätung. Ich verabschiedete mich schnell von den Jungs und machte mich auf zu meinem Hotel. Wollte im Anschluss in die Altstadt, wo Freunde auf mich warteten.

    Noch am Bahnhof legte ich einen Stop auf der Toilette ein. Noch kurz bei der Buchhandlung vorbeischauen. Während ich guckte, spürte ich plötzlich einen heftigen Drang. So schnell es ging zurück auf die Toilette. Durchfall. Wo kam das auf einmal her? Bis dahin ging es mir super. Auf dem Weg zum Hotel erneuter Drang. Zum Glück war es nicht weit. Eingecheckt, ins Zimmer und direkter Weg auf die Toilette. Wieder Durchfall. Von da an ging es in 10-15 min Takt. Ich kam kaum von der Toilette runter. Irgendwann sagte ich meinen Freunden ab. Altstadt war nichts mehr. Die Nacht lief entsprechend beschissen. Am nächsten Morgen. Magenschmerzen, leichte übelkeit, noch immer ständig aufs Klo. Ich holte mir an der Rezeption einen Kamillentee und in der Apotheke Medikamente. Mit dem Willen am Abend wieder fit zu werden. Ich wollte aufs Konzert. Die Medikamente halfen etwas, auch der Kamillentee. Magenschmerzen und leichte Übelkeit blieben. Schließlich dachte ich mir: Mach mal einen Schnelltest. Bist wenigstens auf der sicheren Seite. Gesagt, getan. 15 min später rufe ich das Testergebnis ab. POSITIV!!!!! Schlagartig waren die Magenschmerzen weg. Ungläubig starrte ich das Ergebnis an. Das war nicht wahr? Wegen so eine SCHEISSE sollte ich jetzt die Konzerte in Düsseldorf verpassen, in der Heimatstadt der Hosen? Hatte es mich tatsächlich erwischt. Trotz 3x Impfung. Der erste Schritt war mal das Hotel zu informieren und fragen, was man jetzt tun sollte. Er gab mir den Tipp mit dem Gesundheitsamt. Leider hatten die schon zu, aber ich fand eine Hotline. Die Dame am Telefon orderte mich zu einem PCR-Test am Bahnhof, Bertha-Suttner-Platz. Maske auf und nichts wie hin. Immer in Gedanken: Scheisse, ich hab Corona! Vorsichtig achtend niemanden zu Nahe zu kommen. PCR-Test gemacht. Der Mann dort sagte: Ich könnte gegen 19 Uhr mal sehen, ob das Ergebnis da wäre. Egal, was sein würde, das Konzert am Freitag konnte ich vergessen. Wut, Enttäuschung. Es tat im Herzen weh, die vielen Hosen-Fans am Bahnhof stehen sehen, wissend, die durften und man selbst nicht. Den Nachmittag verbrachte ich vor dem Fernseher auf dem Bett. Eigentlich ging es mir wieder gut. Punkt 19 Uhr den Code eingegeben. Ergebnis war noch in Bearbeitung. Mist. 20 Uhr selbe Spiel. 21 Uhr. PCR-Test Ergebnis da: NEGATIV!!!!! Wieder Unglaube. Ja, wie jetzt, doch kein Corona? Einerseits Riesenerleichterung! Aber was gilt den nun? Rumgefragt. Man riet mir zu einem erneuten Schnelltest.

    Den machte ich am nächsten Morgen in aller Frühe. Die Angst vor einem erneuten positiven Ergebnis blieb. Aber nein: Auch der zeigte negativ an. Das hiess wohl: ICH DURFTE WENIGSTENS DEN SAMSTAG MITNEHMEN!!! Schnell alle Leute informiert. Die, die den Tag davor mit mir gelitten hatten, freuten sich um so mehr, dass es wohl doch noch ein Happy End gab. Mittags trafen wir uns. Wie schön war es, sie wiederzusehen. Umarmen wollte mich trotzdem keiner. Die meisten hielten spürbar Abstand von mir. Doch das störte mich kaum. In gewisser Weise konnte ich das verstehen. Es war erst halb eins als wir ins Stadion hinausfuhren. Überraschenderweise wurden schon Bändchen verteilt. Es dauerte, aber endlich hatte ich so ein grünes Bändchen um mein Handgelenk. Der Weg in die erste Welle war gesichert. Endlich hatte jeder unserer Gruppe ein Bändchen und wir machten uns auf den Weg zu in die Stadt. Einige wollten ins Hotel, andere in die Altstadt. Ich wollte erst nochmal ins Hotel, noch was holen, umziehen und später in die Altstadt zum Uerige. Doch als ich eine Stunde beim Uerige ankam, war es rappelvoll. Von meinen Freunden weit und breit nichts zu sehen. So machte ich mich alleine wieder zurück zur Arena. Meinen flauen Magen versuchte mit Brezeln und sonstiges zu beruhigen. Aber ich hatte keinen großen Hunger. Anspannung und Vorfreude war grösser. Da es bei mir vor jedem Konzert ist. Normalzustand. Im Stadion fand ich es auch sehr warm. Was zusätzlich zu einer leichten Übelkeit führte. Mein Magen ist da etwas empfindlich.

    Dann die erste Vorband The Stranglers. Den Namen der Band kannte ich, aber nicht ihre Lieder. So war ich überrascht zu erfahren, dass Always the Sun von ihnen ist. Ich habe es abgefeiert. So wie jedes Lied. Ich war glückselig. Nach der Enttäuschung vom Vortag wollte ich alles abfeiern. Nichts würde mich aufhalten. Ich besorgte mir nochmal was zum Essen. Deswegen bekam ich von den Beatsteaks kaum was mit.

    Kurz nach 20 Uhr nochmal Toilette.. Überraschend schnell kam man dran. Letzte Vorbereitungen. Man war bereit. Ich wollte diesmal so richtig abfeiern. Heute wollte ich nicht hinten stehen und Videoaufnahmen machen. Ich wußte, dass es Audios geben wird. Heute sollte so richtig gefeiert werden. Ich stand mittig rechts vor der Bühne. Walk on. Die Fahnen werden hochgezogen. In meiner eigenen Vorstellung wurde immer zu dem Intro 3 Akkorde für ein Halleluja die Fahnen hochgezogen. Aber egal. Das Intro ertönte. Gänsehaut. Das dazugehörige Video in Westernstyle. Cool. Dann endlich die Hosen auf der Bühne. Jubel. Schrei. Von hinten wurde man nach vorne in die ersten Reihen geschoben. Es ging los! Und ich war dabei! Die ersten Takte von Alle sagen das. Irgendwie etwas ruhig. Mein erster Gedanke. Kaum einer hüpfte. Das wurde mit Auswärtsspiel eindeutig besser. Von da ab ging es Schlag auf Schlag. Von hinten wurde gedrückt. Seitlich hin und hergeschoben. Dazwischen die Crowdsurfer nach vorne reichen. Mehrmals gab es einen Schlag in den Nacken. Minutenschnell war das T-shirt schweißnass. Die Beine schmerzten und immer wieder musste man sie versuchen zusammenzuhalten und nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Ich genoss jede Minute, Mit der Zeit wurde ich immer mehr nach hinten gedrängt. Noch mehr rechts und da wo der Pogo anfing. Was ich nicht so besonders mochte. So pogte ich mich auf die andere Seite und wurde mir dabei ein Schuh ausgezogen. Auf der anderen Seite war es merklich ruhiger. Fast zu ruhig. Tat aber der Stimmung keinen Abbruch. Als Campino vom 1000. Konzert erzählte, von Rieke Lax, dachte ich erst, er spielt jetzt Alles ist eins. Das dann doch Nur zu Besuch wurde, irgendwie schade und doch passte es hierher. Alle setzten sich. Ich sah bei vielen Tränen in den Augen. Anschließend Pushed Again . Wurde eigentlich wieder Bengalos gezündet? Habe da gar nichts mitgekriegt. Steh auf. Wieder setzen. Dann Scheiss Wessis/ Ossis. Der Auftritt mit Marteria. Der Wechselgesang. Ich muss sagen mit dieser Kombo passt das Lied. Alleine klingt es einfach nur peinlich. Viel zu schnell war der erste Hauptteil rum.

    Ausatmen. Verschnaufen. Bis dahin einfach nur genial. Während man so dastand, mit Getränken der Security versorgt wurde, sagte jemand: Hey, da wird ein zweites Schlagzeug auf die Bühne geschoben! Verwirrte Blicke. Was passiert jetzt? Als dann Die Ärzte auf die Bühne war der Schrei groß. Jubel. Und dann spielten sie Armee der Verlierer. Ich dachte ich sehe nicht recht. Weihnachten und Geburtstage fielen an einen Tag. Was für ein historischer Moment. Und man war dabei! Aller Ärger von gestern war vergessen. Man spürte förmlich wie das Stadion explodierte. Überraschend viele sangen bei Jürgen Englers gibt ne Party mit. Es war grandios und wurde noch besser als die Hosen selbst dazu kamen. Gab es das schon einmal? Die Toten Hosen und die Ärzte auf einer Bühne. Beide Bands spielen zusammen Blitzkrieg Bop. Wer das sagt. Ich will Beweise sehen von einem früheren gemeinsamen Auftritt der beiden Bands. Jedes weitere Lied war nur noch Zugabe. Und dann war auf einmal Ende. Platt, heiser geschrien und megaglücklich.

    Ich habe schon viele geile Konzerte der letzten 10 Jahre gesehen. 70 insegsamt in IN- und Ausland, aber mit dem Auftritt der die Ärzte wurde es in ganz andere Sphären gehoben. Ich glaube kaum, dass das noch zu toppen sein wird. Mit diesen gemeinsamen Auftritt haben sie die angebliche Rivalität endgültig in Luft aufgelöst.

    Übrigens mir geht es wieder gut. Ok, Magen grummelt noch immer vor sich hin. Aber zwei weitere Tests am Montag ergaben ebenfalls ein negatives Ergebnis. Offenbar war das ganze ein Fehlalarm. Aus welchen Gründen auch immer.

    Ich hab Ticket für heute Abend. Klar gehe ich. Ich mach zur Sicherheit nochmal nen schnelltest. Aber an sich geht's mir wieder richtig super. Hunger und Lust auf nen Kaffee

    Danke für eure genesungswünsche. Offenbar haben sie geholfen. Gerade das Ergebnis des pcr Tests erhalten. Negativ. Jetzt weiß ich aber nicht wie ich mich verhalten soll. Soweit ich weiss gilt das Ergebnis des pcr Tests. Hab die Service Stelle angerufen vom 116117. Die klang so als ob ihr sowas noch nie untergekommen sei. Sie hat mir geraten morgen früh nochmal nen schnelltest zu machen. Ganz ehrlich, ich hab schiss davor. So geht es mir eigentlich wieder sehr gut.

    so kacke am dampfen. Komm gestern noch voller Vorfreude in Düsseldorf mit 1,25 Std Verspätung mit dem Zug an. Im Zug war noch ne coole jungengruppe in hawaii hemden und spielten dth Lieder. Wollen auch nach Düsseldorf zu den hosen. Noch am Bahnhof plötzlich der Drang auf die Toilette. Durchfall. Konnte die paar Meter zum Hotel gerade einen weiteren drang verkneifen. Kaum im Zimmer. Auf die Toilette und war von da ab die ganze nacht dauergast. Heute morgen magenschmerzen das Gefühl erbrechen zu müssen. In der Apotheke Medikamente geholt Kamillentee am frühstückstisch. Da neben dran eine teststation ist, dachte ich mir, machst schnelltest bist wenigstens da auf der sicheren Seite. Tja und der zeigt jetzt Positiv an. Rumtelefoniert hotel informiert und am bhf Konnte ich nen pcr test machen. Wenn ich Glück habe weiß ich das Ergebnis heute abend. Auf jedenfall kann ich Konzert bis dahin vergessen :(:(:(

    Also eigentlich ist das generell überall so, dass beim Nachschub holen, dass Bier in einen sauberen Becher eingefüllt wird. Der dreckige Becher wird in eine Kiste gelegt und woanders gesäubert. Hab das so überall erlebt. Allein aus hygienischen Gesichtspunkten ist die beschriebene Situation ein NoGo. Ich denke die Bedienung war neu im Gastro-Geschäft. Hoffentlich hat das ein Kollege mitbekommen und ihr ne Ansage gemacht.

    eisgekühlter bommerlunder ist ja noch anspruchsvoller :P

    So schlagts mich jetzt aber ich finde die Set liest sich abwechslungsreicher als davor. 1000 gute Gründe drin. Bayern war klar. Aber mit 10 kleine Jägermeister auch wieder was neues. Amore felice wieder dabei und Wort zum Sonntag ganz am Ende. Dafür wünsch dir was raus.

    Würde mich interessieren wie gross das pfeiffkonzert zu bayern war und wurde Jägermeister mit der Hoeneß Zeile gesungen. Gehört eigentlich dazu.

    Vorfreude auf Düsseldorf steigt :)