Beiträge von ottifant

    Ich habe musste mich zwischen eins und zwei entscheiden. Warum entscheiden? Wie hier schon mehrfach geschrieben wurde waren mir die Locations zu groß. Warum dann doch eine eins. Dafür ausschlaggebend waren letztendlich das Astra Konzert und Düsseldorf 2 die ich neben Flensburg, Köln und Düsseldorf 1 erleben durfte. :)

    bei uns war heut ein Artikel in der Tageszeitung über Sinn oder nicht einer vierten Impfung. Da vertrat einer die Meinung, dass es durchaus sinnvoll wäre, wenn man vorhat im Sommer viele Veranstaltungen zu besuchen und die 3. Impfung länger als 6 Monate her ist.

    Das ist bei mir der Fall. Die Empfehlung wäre eine Auffrischung 2-4 Wochen vor der geplanten Veranstaltung.


    Ich bin ernsthaft am überlegen, das Mitte August für Konstanz zu tun. Ursprünglich hatte ich bis zum Herbst warten wollen.

    Ich habe genau 3 Wochen vor dem Astra Konzert meine 4. Impfung bekommen und mich trotzdem angesteckt. Allerdings war der Verlauf extrem milde und ich war nach 5 Tagen bereits wieder negativ, könnte evtl. an der 4. Impfung liegen muss aber natürlich nicht.

    Auch ich kann nur bestätigen, dass die Stimmung super war und es ein tolles Konzert war. Natürlich war es überhaupt nicht mit dem Konzert im Astra vergleichbar. Aber Leute, dort waren auch nur ein paar hundert Menschen, in Köln oder allgemein im Stadion sind ein vielfaches mehr an Menschen anwesend. Wie hier auch schon mehrmals erwähnt wurde kommt es auf die Erwartungen an mit der ich zu einem Konzert gehe. Hätten die Hosen im Astra eine Kölnsetlist gespielt wäre ich sehr enttäuscht gewesen. Diese kleinen Konzerte sind absolute Highlights die ich sehr genieße und abfeiere. Die großen Konzerte kann ich auch sehr genießen allerdings fängt es bei mir schon damit an, dass ich meist keine Lust und beruflich auch häufig keine Zeit habe so früh da zu sein, dass ich in die erste Welle komme, oder mir sonst "die beine im Bauch zu stehen". Meist habe ich daher hier Sitzplatzkarten und lasse es "gemütlich" angehen. Ich feiere trotzdem ab, hoffe auf "gute" Sitznachbarn und kann mir das Geschehen von oben ansehen. In Bezug auf Köln hatte ich ehrlicherweise beschissene Karten und dachte noch vor Beginn "oh je" das ist echt weit weg (Oberrang ziemlich weit hinten) um so mehr freute ich mich, dass vom Intro bis zum Outro auch dort alle standen, in Bewegung waren und mehr oder auch mal weniger mit grölten. Die Stimmung war durchgehend super, es hat viel Spaß gemacht die Menge zu beobachten und die Spielfreude der Hosen zu sehen.

    Solange die Hosen noch Konzerte spielen werde ich so oft es geht dabei sein und es genießen egal ob groß oder klein. Dabei werde ich einzelne, für mich persönlich, "doofe" Lieder überstehen und mich sehr über meine persönlichen Highlights freuen. Zudem hoffe ich, dass es auch weiterhin immer mal kleinere Gigs gibt und ich das Glück habe Karten zu ergattern.

    Auch ich habe mich dort wohl angesteckt. Da ich sonst immer eine FFP2 Maske trage und mich regelmäßig teste, wird es mich wohl dort erwischt haben. gestern noch negativ heute positiv mit sehr milden Symptomen. Aber ich bin das Risiko bewusst eingegangen und ich finde, dass es das absolut wert war!!!

    Liebe Freunde,

    wir danken Euch herzlichst, dass Ihr auf die Rückzahlung Eurer Tickets verzichtet. Wir werden das Geld denjenigen Menschen aus der Veranstaltungsbranche weiterleiten, die von der Corona-Pandamie richtig hart getroffen wurden und deren Existenzen bedroht sind.

    Es ist schön zu wissen, dass wir Eure Unterstützung haben.

    Wir wünschen Euch alles Gute und freue uns auf ein baldiges Wiedersehen.




    Viele Grüße

    Ihr Kaufmich Team



    Diese Mail bekam ich gestern. Ich hatte damals, als von kaufmich die erste Info bzgl der Rückabwicklung schickte, gefragt ob mann ggf. auch auf die Rückerstattung verzichten kann und das Geld spenden könne!


    Ich finde das gut und habe auch wenig Bedenken, dass es bei den Richtigen ankommt.


    [quote='DTH-Boludo (im Ruhestand)','index.php?page=Thread&postID=452209#post452209']Tja, aus Wildtieren werden halt selten Kuscheltiere.... ;)





    Gut dass mich heute fast 30 Jahre nach meinen ersten Konzerten
    nicht mehr beweisen muss!!!

    Ich bin mir nicht sicher mit dem Aufhängen
    Gestern hat das Personal der Tonhalle auf „Ordnung „ geachtet, so musste eine Frau ihr Tuch vom Geländer nehmen, welches sie da drübergelegt hatte
    Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich den Eindruck hatte, dass einige nicht wissen, wie man sich in einem „Konzerthaus „ benimmt. Ja es spielen zwar die Hosen da und trotzdem finde ich es, wie andere offensichtlich nicht, sehr gut, dass man dort keine Getränke mit reinnehmen darf!