Beiträge von Ewiggestriger

    Liebend gerne! Freut mich sehr,dass es jemandem gefällt,dessen beiträge und favoriten ich immer schätze und sehr gerne lese.
    So,soll noch jemand sagen,hier gehe es nicht harmonisch zu ;)
    Morgen hat mein sohn geburtstag,da werde ich es eher nicht schaffen,aber ich versuche,es noch vor sonntag zu verschicken.werden dann aber wohl 2 cds.schick mir doch per PN deine Adresse und sag bescheid,wann die cds angekommen sind.

    Wohl nicht zufällig wieder zusatzsongs von den mit abstand beiden besten abwärts-alben comic-krieg und "ich seh die schiffe...".davor und danach gab es immer wieder topsongs wie computerstaat,beim ersten mal tuts immer weh,,die reise,küs mich,alkohol der die blonde mary.aber auf albumlänge find ich ansonsten leider schon ewig nix substanzielles bzw lohneswertes mehr.

    Kleiner Schub nach oben. danke noch einmal an das tolle Tape von DTH_HB 86.
    Hier ist mein Angebot, bunt gemischt von EA 80-Sideproject bis Dance-Pop. Mich trägts auf jeden Fall gut durch die Sommerhitze.


    Motorjesus- The damage
    Kvelertak-Kvelertak
    Afghan Whigs feat. James Hall- I want love
    Editors -The racing rats
    Manic Street Preachers - Interiors
    Casper feat. Drangsal - Keine Angst
    The last internationale- Wanted man
    The war on drugs -Pain
    Beatsteaks feat.Dirk von Lowtzow- French Disko
    Wanda-Columbo
    London Grammar-Nightcall
    Mittekill-Schlangen
    The Devil in Miss Jones -God
    Duesenjaeger-Schlachthaus
    GHOST-Dance Macabre
    Turbonegro-John Carpenter Powder ballad
    Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen-Leb so, dass es alle wissen wollen
    Alice Merton-Jealousy acoustic
    The Mary Onettes- Symmetry
    Get Well Soon-Marienbad
    Surfer Blood-Swim
    M83- We on the sky
    Glassio-If I was your boy
    Twin Shadow feat.Haim - Saturdays
    Brandon Flowers -Can`t deny my love acoustic
    Nicolas Sturm - Alaska
    Noel Gallagher - The dying of the light

    Leider in meinen Augen falsch. Immerhin leben in Deutschland Millionen potentielle Wähler von Erdogan, da wird es bestimmt nicht nachteilig sein, sich mit einem der deutsch-türkischen Idole zu fotografieren. Es wird immer vergessen, dass mit Emre Can einer der Deutsch-Türken Erdogan abgesagt hat.Anscheinend gibt es also doch einen durchaus kritischen Diskurs dazu auch unter Mitbürgern, deren Vorfahren aus der Türkei kamen. Mit dem Argument Özils (Heimat seiner Mutter) würde es ja gar keine kritschen Regime-Gegner in der Türkei geben können.
    Und ja, Deutschland hat ein Problem mit Rassismus. (Die ganze Welt hat eins) Und da wird auch Özil seine Geschichte zu erzählen können.Aber das ihm das zum ersten Mal beim DFB auffällt, finde ich wenig glaubwürdig.
    Letzter Punkt: Die Präsidenten-Ärmte der Türkei und der USA miteinandr zu vergleiche, finde ich einen schrägen Vergleich.

    Finde, dass geht am Kern der Problematik vorbei. Wo in den großen und seriösen Medien wird denn Özil explizit und vor allem ausschließlich wegen seiner Herkunft kritisiert? Seine Herkunft wird doch erst durch sein Verhalten gegenüber Erdogan bzw durch seine eigenen Begründungen für dieses Verhalten ins Spiel gebracht. Von den deutschen Fans wurde er zu großen Teilen verehrt, von Löw protegiert, von Merkel gebauchpinselt...Weitere Beispiele aus der Vergangenheit wie Podolski, Klose, Asamoah usw zeigen doch ebenfalls, dass ein Migrationshintergrund keine Rolle spielen muss.Gleichberechtigung heißt eben auch, sich seinen Fehlern stellen zu müssen wie jeder andere.
    Im Endeffekt interessiert mich nur ein Punkt an der ganzen Farce: Wieso schafft es ein deutscher Staatsbürger nicht, sich zum einen klar zu den hier definierten Regeln und Standards bezüglich Menschenrechten, freiheitlichen und demokratischen Werten zu bekennen und somit zum anderen auch Stellung zu beziehen zu den diesbezüglichen Entwicklungen und Einschränkungen in seinem Heimatland? Wieso erkennt er hier in der freien Meinungsäußerung eine Form von Rassismus, aber in der zensierenden Art und weise des Umgangs mit Journalisten in der Türkei keinerlei Problematik? Wieso nimmt er die hierzulande freiheitlichen und demokratischen Privilegien als Staatsbürger gerne in Anspruch, sieht aber für seine Landleute in der Türkei durch den Wegfall genau dieser Grundrechte keinen Redebedarf?


    Das schlimmste ist, dass er jetzt wieder instrumentalisiert wird bzw das wissend in Kauf nimmt, indem die staatsnahe Presse in der Türkei ihn abfeiert. Mega-Eigentor meiner Meinung nach.

    Ich finde es peinlich,gefährlich und fahrlässig,wie özil sich zum opfer von rassismus und der presse macht.dass er einen extrem begrenzten Horizont hat,war schon immer klar.aber seine neuesten verbalen amokläufe gleichen einem realitätsverlust.es ist aber auch so einfach:jeder,der ihn sachlich kritisiert oder unangenehme fragen stellt,wird mit der rassismuskeule umgehauen.so muss man sich auch nicht mit den inhalten beschäftgen.unerträglich. Er ist anscheinend wirklich zu dumm um zu erkennen,dass er von Erdogan instrumentalisiert wurde,stattdessen glaubt er wirklich,es würde erdogan um fussball gehen...auch mit seinem jetztigen rundumschlag spielt er nur den falschen in die karten:den in- und ausländischen populisten und feinden der demokratischen werte.und dass grindel ein konservativer idiot ist,ist zwar richtig,aber auch da:özil sieht keinerlei Verantwortung bei sich und seinem verhalten.wahscheinlich wäre ihm lieber,dass kritische reporter direkt mundtot gemacht werden...
    Deshalb finde ich es arm,dass anscheinend auch die hosen bei der bloßem behauptung von Rassismus einen blinden beißreflex haben und dem armen unschuldigen opfer özil zur seite springen müssen.in dem fall wäre mir wirklich lieber gewesen,sie hätten sich nichtbpolitisch geäußert.

    @dth- db86:alleine wegen devil in miss jones und rocknroll bausparvertrag hintereinander schon top!überhaupt super idee,allerdings bin ich noch 10 tage im urlaub,werde dann danach aber gerne ein tape posten/offerieren.

    Bin mir gar nicht sicher, ob es nicht besser wäre, diesen Schrott einfach zu ignorieren, wollte es euch aber dann doch nicht vorenthalten. Ich bin zufällig über diesen Youtube-Kanal gestolpert und habe es geschafft, diesem hochspekulativen, paranoiden und dazu noch extrem schlecht recherchierten Schwachsinn mit offenem Mund durchzustehen. Kaum Fakten, keine nachvollziehbaren Argumentationsketten, dafür jede Menge zeitgeistiger, hasserfüllter Dreck. Was hat der Typ für ein tieferliegendes Problem? Kennt den Kanal bzw den Macher hier vielleicht jemand genauer?
    Was für kranke Parallelwelten es doch gibt...


    Hosen-Krieg und Frieden



    Hosen in absoluter Bestform: Campis Stimme bringt alle Emotionen von Erschöpfung bis Wut super rüber, Andis Bass prägnant wie selten-gerade am Anfang, Wöllis geiles Drumming, und zum Gitarrensolo von Kuddel fällt mir nur Weltklasse ein, perfekt ergänzt in Strophe 2 durch Breitis Hobel. Nur die Produktion könnte etwas griffiger und druckvoller sein. Sollte eigentlich ein Klassiker im Band-Katalog sein.

    Wie immer: Kreativ, einzigartig, einfach wunderschön. Aber mein Favorit ist immer noch das "alles-was-war-Shirt".Ein visueller Amoklauf. Nachhaltig verstörend.

    Genau diese art von auftritten fand ich immer unerträglich.albern?ja.lustig?null.dazu das devote fangekreische.und das schlimmste: Eines der besten ärztelieder ever wird komplett versaut.