Beiträge von Nilchen29

    Das fände ich persönlich richtig scheiße. Nur, weil einem etwas nicht mehr schmeckt, wo man aber dennoch seine Unterschrift druntergesetzt und auch profitiert hat, zu sagen, wir machen jetzt gequierlte Scheiße und machen dann wieder etwas richtiges, finde ich kacke. Die haben sich reinzuhängen wie bei jedem Album auch und nicht vorsätzlich Scheiße bauen,. das kann sich auch kein armer Teufel leisten, der sich dieses Album kauft -sei aus Sammlergründen, sei es aus Gründen "wird wohl nicht so schlimm sein" etc.pp. Der würde gerade in den USA achtkantig rausfliegen. Das ist respektlos. Wenn man sich als Band reinhängt, und das Album trotzdem den Fans nicht gefällt, ist das ein ganz anderer Schnack.

    Wenn das Label in der Vergangenheit immer so stark Einfluss auf die Produktion der Alben genommen hat, kann ich das ganze schon verstehen. Die Band möchte vielleicht einfach schnellstmöglich das produzieren worauf sie selber Bock haben, keine Ahnung.


    Ich befürchte aber das deren Single leider doch erst gemeint ist.

    Ich denke die Albumankündigung wird noch kommen. Soweit ich mich recht erinnere war bei der letzten Tour auch der VVK für die Konzerte, bevor sic überhaupt angekündigt wurde.

    Aktuell gibt es Gerüchte das Green Day das neue Album nur 23 min lang halten will, da es das letzte vertraglich vereinbarte Album unter Warner ist und der Vertrag damit beendet. Anschließend will man ein "richtiges" Album raus bringen. Ob das ganze so der Wahrheit entspricht kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, wäre aber schon irgendwie cool.

    Ich mochte Green Day eigentlich immer ganz gerne, muss aber gestehen das ich erst mit American Idiot zur Band gestoßen bin. Ich fand auch auf jedem Album für mich immer ein paar Lieder die ganz gut funktioniert haben und mochte, im Gegensatz zu vielen anderen, Dos am liebsten von der sonst ziemlich belanglosen Trilogie.


    Das letzte Album war bis auf 2 Lieder leider auch nicht mehr so ganz meins. Live hingegen fand ich sie trotz Hey Ho's eigentlich ziemlich unterhaltsam. Aber 90€ in Berlin für einen Stehplatz finde ich dann doch echt übel. Da bin ich raus. Wobei es in Amerika ja noch krasser ist. Hab folgenden Saalplan in einem anderen Forum gefunden.


    Für mich war es das jetzt leider erstmal mit der Band...

    Die Welt ist bunt und somit auch jedes Forum und so wie draußen unterschiedl. Meinungen, Eigenarten, Vorlieben, Ausdrucksarten, Spleens, etc. herrschen, so tauchen diese auch in Foren auf.

    Versteh mich nicht falsch, aber es geht doch genau darum das gewisse User eben weder eine Meinung oder sonstiges vertreten, sondern nur Zeugs von sich geben der teilweise nicht mal zum Thema passt. Und wenn dann doch mal darauf eingegangen wird, dann kommt als Antwort dieser User eben nichts Gehaltvolles mehr, geschweige denn eine argumentative Reaktion auf die Antwort.

    Ich kannte die Band lange nur von Platte und fand sie eigentlich ganz cool. Nachdem ich sie dann live gesehen hab war ich aber etwas ernüchtert. Die Band tritt gefühlt nur auf Festivals auf, oder nimmt 3 Vorbands mit. Das zieht sich dann aber nicht über den halben Tag (wie bei den Hosen), sondern wird in einen Abend gequetscht, so dass Anti Flag nur eine Stunde spielen und immer schön ihr Festival Set runter schrappeln können.


    Die Performance als solche ist dann aber Geschmackssache. Ich zitiere mal Knochenfabrik nach dem Back to Future letztes Jahr:


    Zitat

    Gruß auch an Anti Flag, die neben einem grundunsympathischen und respektlosen Auftreten anderen Bands gegenüber auch noch eine überzeugend uncoole und eierlose Rockstarshow hingelegt haben. Onkels auf links.

    Bitte keine Onkelz Diskussion starten. Bezieht sich eher auf das Gepose...

    Wir sind Sonntag gegen 14 Uhr in einem Parkhaus in der Altstadt angekommen. Kaum geparkt zogen direkt vor dem Parkhaus ein paar Schützen durch die Straßen. Zum einen Glück gehabt, da die Straße gesperrt wurde, zum anderen cool das Treiben von einem Hausdach aus beobachten zu können. Da ich aus dem Forum erfahren habe das grad Kirmes ist, sind wir mit der Fähre über den Rhein, direkt auf das Gelände. Hier sind wir allerdings geschockt gewesen, was für Preise aufgerufen wurden. Einmal Achterbahn fahren 8,50€? Ohne mich. Die selben Fahrgeschäfte standen teilweise vor 2 Wochen noch in Hannover und waren 1/3 günstiger. Also die Kirmes schnellstmöglich wieder verlassen und zurück in die Altstadt, direkt ins Uerige. Super authentischer Laden, aber ich habe erneut gemerkt das Altbier einfach nichts für mich ist, das Hosen Hell war da wesentlich besser. :D



    Vom Uerige ging es dann zur Tonhalle. Von außen ist das Gebäude schon interessant gewesen, innen wurde das aber noch übertroffen. Die Lobby befindet sich sozusagen unter dem eigentlichen Saal, kannte ich so noch nicht. Nach ein paar viel zu teuren Bier ging es dann auf unsere Plätze (PK2, links von der Bühne). Die Sicht war super, wenn auch etwas sehr seitlich. Etwas dreist aber das die Tickets als PK1 verkauft werden, die Kategorie in der Tonhalle aber PK2 ist und das auch so auf den Tickets steht. Ein paar Meter neben mir befand sich der Lautsprecher. Das sollte, obwohl akustisch, noch sehr anstrengend werden.


    Das Konzert als solchen begann direkt mit einer Überraschung. Ich habe nicht gedacht "Entschuldigung" tatsächlich mal live zu hören. Allgemein waren die Arrangements der Songs echt aufwändig und super umgesetzt. Größtes Highlight für mich war aber "Schwerelos". Ich war letzten Monat auf beiden Konzerten in Polen. Am Tag nach dem Krakau Konzert haben wir eine Führung in Auschwitz gemacht. Ich kann das wirklich jedem ans Herz legen, da es einen einfach berührt und es eine Erfahrung ist die einen nicht mehr loslässt. Und mitten auf dem Gelände des ehemaligen KZ liefen uns dann die Hosen über den Weg. Für mich wurde diese spezielle Erfahrung nun durch den Song ergänzt, es hat sofort alles wieder aufgewühlt.


    Etwas Kritik muss ich dann aber doch äußern. Und zwar die Position der Lautsprecher. Durch den seitlichen Sitz kam der Ton direkt in mein linkes Ohr und es hat ab dem ersten Song gescheppert. Ist vermutlich in der Halle nicht anders zu lösen, aber war doch etwas nervig. Was ich inzwischen aber auch etwas ätzend finde sind diese ausufernden Zugaben. Die Band hat in Summe 3x die Bühne verlassen und ist wieder gekommen. Kann man nicht einfach das Hauptset etwas länger machen? Bei den Open Airs letztes Jahr war von ca. 2h Konzert meistens 1h Hauptset und 1h Zugaben... Vielleicht macht das aber auch das Alter :D


    Also alles in allem war es ein Tag der einem im Gedächtnis bleiben wird. Ich freue mich sehr auf die Veröffentlichung der Konzerte, da die Masse an unterschiedlichen Arrangements einfach zu viel war um sich das Ganze merken zu können und zu schade es nur einmal zu hören :)

    Ich glaube diese Kritik kannst du in jedem dritten Post bestimmt wortwörtlich auch schon so finden. Du schreibst also auch nix Neues - immer das Selbe schreiben wie schon andere vorher, bringt´s auch nicht.


    ist dir das als stille Mitleserin noch nicht aufgefallen? Kennst du etwa den Thread "Ich finde die Entwicklung der Fans schade" nicht??

    Natürlich ist mir das aufgefallen. Es gibt doch aber einen Unterschied zwischen Setlisten bahsing (ich nehme richtig Kritik hier mal raus, finde die nämlich überwiegend berechtig) zu einer Band die hier vermutlich nicht mal mitliest. Und der Kritik an der Community als solches.


    Ich bin mir durchaus bewusst das sich hier nicht so einfach was ändern wird. Es einfach so schlucken finde ich da aber noch kontraproduktiver...

    Wenn die Leute die sich angesprochen fühlen sollten, für den Beitrag bedanken, hab ich anscheinend was falsch gemacht.


    Es geht mir darum das hier vor ein paar Jahren noch sachliche Diskussionen stattgefunden haben. Es wurde für die eigene Meinung Argumente gefunden. Das macht eine Diskussion aus. Und das wird hier leider immer weniger.


    Bestes Beispiel ist eine "Diskussion" zwischen dir und Pillermaik gewesen. Pillermaik versucht seine Aussagen wenigstens argumentativ zu begründen, ob das immer richtig ausgelegt ist sei dabei mal irrelevant. Von dir kommt da inhaltlich dann aber nichts, rein gar nichts. Und das in gefühlt jedem neuen Post.


    Sowas macht mir einfach ein bisschen die Lust am Forum kaputt.



    Und wahrscheinlich werde ich jetzt von dir als nächster PM Fanboy abgestempelt.

    Ich möchte mich als stiller Mitleser jetzt hier auch mal zu Wort melden. Verfolge das Forum nun inzwischen ein paar Jahre, aber gefühlt werden die Diskussionen (die eigentlich keine sind) immer schlimmer. Da sind zum einen die Kommentatoren, die immer das selbe posten. Man gucke sich mal die Posts von Rollmopspunk, alleine in diesem Thread, an. Dann die Kommentatoren die nach jedem Konzert dieselbe stumpfe Kritik an Setlisten raushauen, ob nun berechtigt oder nicht. Wenn man die selben Sätze immer und immer wieder unter jeder Kozertbesprechung liest macht das jede Diskussion irrelevant. Zumal auch überhaupt nicht sachlich argumentiert wird. Und zu guter letzt gibts es dann User die einfach nur inhaltslosen Mist spammen. Immer und immer wieder. Ohne eine Diskussion auch nur zuzulassen. Das bin ich aus dieser super tollen Facebook Gruppe gewohnt, da wird ja auch alles Scheiße kommentiert, ob sinnvoll oder nicht. Hier finde ich es inzwischen aber schade wie sich das Forum entwickelt hat.


    Interessieren wird es die angesprochen eh nicht, aber ich hab mal Dampf ablassen können.


    Damit das ganze hier nicht komplett OT ist:
    Ich habe für den Sonntag Tickets für PK1 bekommen. Ca. 10 Sekunden nach 17 Uhr war der Kauf abgeschlossen. Also mehr als easy :D

    Moin zusammen,

    habe noch 2x eTicket für Krakau abzugeben. Preis war 260,50 PLN. Würde beide Tickets für 50€ abgeben und direkt per Mail verschicken, oder vor Ort übergeben. Bezahlung per PayPal möglich.

    VG

    Ich hab sie vor 2 Jahren in Bremen gesehen. Da war der Sound auch ganz schlimm. Es war so laut das ich freiwillig aus dem Pogo vorne raus bin und mich nach hinten gestellt habe. Bei den Donots vorher war noch alles super.

    Also beim Böhmermann hat Bela vor 2 Wochen noch erzählt eine neue Platte kommt, sobald die Hosen etwas Neues veröffentlicht haben. Denke das war aber Ironie...


    Ja War geschlossen, waren gestern so um 18:30 im Innenraum und haben noch ein Bändchen bekommen
    Lief alles sehr entspannt ab, es war viel Platz in der ersten Welle

    Alles klar, danke dir.


    Ich finde es echt nervig das sie jetzt auch in den Hallen mit den geschlossenen Wellenbrechern anfangen. Einfach unnötig. Bei den Hosen war das Teil an den Seiten noch offen, da kann ich das ja noch verstehen. Selbst in der Swiss Life Hall bei Billy Talent standen Wellenbrecher ?(

    @ luckas:
    ich werds überleben, wär nicht die erste (unnötige) Vorgruppe, die´s zu ertragen gilt. :whistling: Wobei 45min ja schon ziemlich lange sind, uff.

    Wie wäre es denn mit später hingehen? Das sind weniger unnötige Menschen im Raum und die Stimmung ist besser. ;)