Beiträge von Gabumon

    Weil die Schweinegrippe und Covid-19 ja auch absolut vergleichbar sind...
    Weil das mit dem größten Skandal seit dem 2. Weltkrieg ja auch unbedingt ernst gemeint war...

    Weil man ja bei einer Ansage für das Lied "Bayern" unbedingt alles ernst nehmen muss...

    Ist vermutlich eh nur ein weiterer Glühwein Trollaccount..


    Gleich auf die Blockliste damit.


    Vor allem der Strohmann das Impfen der Pharmaindustrie schützt. Die verdienen an der Covid Impfung ca. 18€.. eine Behandlung eines Quarkdenker Krankenhaus aufenthalt kostet alleine an Medikamenten mehrere 10.000€


    Daher hat ja Goldmann Sachs schon angefragt ob Behandlung nicht besser für die Umsätze ist als Impfen...


    Typische Quarkdenkeraussagen die auch zu Glühwein passen würden also, vom Inhalt und Schreibstil passt es auch, von daher

    Corona-Positiv diagnostiziert und nicht krankgeschrieben?

    Homeoffice. Leute die geimpft sind müssen ja trotz positivtest auch nicht in Quarantäne


    Ein andere Kollegin hat sich noch nicht impfen lassen, weil sie einfach vorsichtig ist, steht auch dazu, dass sie dann im Moment an gewissen Sachen nicht teilnehmen kann

    Also ein Impfgegner, wär die keiner wäre sie längst beim Impfzentrum gewesen.


    Alle die jetzt nicht geimpft sind, sind Pandemietreiber und sorgen nur dafür das die Einschränkungen noch länger da sind und das nur weil sie Angst vor ein bisschen auapieks haben.. (die sich nicht impfen lassen können sind wie immer aussen vor, das man das jedes mal bei dir scheinbar neu erwähnen muss.)


    Besser wird der Impfstoff nicht, und "langzeitfolgen" gibts bei Impfstoffen eh keine....

    Ich mag falsch liegen, aber Ungeimpfte pauschal von Behandlungen auszuschließen (was den Vergleich zu den Rauchern oder Alkoholkonsumenten rechtfertigen würde) hat Gabu meiner Meinung nach nicht gefordert.

    Das wäre auch definitiv falsch und würde das Sozialsystem als solches konterkarieren. Was ich hingegen vertretbar fänd', wäre, sofern Triage notwendig werden sollte, den Impfstatus zu berücksichtigen. Der Punkt der Freiwilligkeit in puncto Risiko ist da für mich dann schon relevant. Aber das gilt eben auch nur in diesem Grenzfall, definitiv nicht vorher. Im Idealfall stellt sich die Frage ja gar nicht.

    Ungeimpfte sollen bitte freiwillig auf die Behandlung verzichten, Die lehnen ja scheinbar Schulmedizin und erprobte und wirksame Impfungen eh ab. Da müssen die dann auch mal Konsequent sein und zuhause sterben... gibt doch sicher Globuli gegen Covid oder so, sollen die doch das nehmen.


    Wenn sie dann unerwartet doch behandelt werden wollen bitte, müssen nur damit Leben den rest ihres Lebens als Schwurbler und Heuchler klassifiziert zu werden


    Zwei geimpfte auf Arbeit haben auch Covid bekommen, so schwach das heisser Tee geholfen hat, die waren nicht mal Krankgeschrieben. Einen hat es etwas heftiger erwischt, der war einen Tag mit Symptomen der Männergrippe krank und das wars. Der wäre ohne Impfung sicher auf der Intensiv gelandet

    Bei uns auf arbeit hat sich jetzt einer der letzten ungeimpften doch entschieden sich impfen zu lassen...


    Ihr gegen die Einschrägungen auf die nerven das sie jetzt für überall den teuren PCR Test braucht, der ja für ein Wochenende 70€ kosten würde und mimimimi.


    Da soll noch mal wer sagten die "Einschränkungen" für ungeimpfte bringen nichts.

    Als ob AfD und ähnliche Nazis satire verstehen können. Die schaffen es ja nicht mal eine Überschrift zu lesen.


    Arschloch! verstehen die aber ... die Nummer kloppt vollständig am Ziel vorbei


    Die Nummer ist komplett Banane und bestätigt nur das die Broilers einfach langweilig und JKP Erfolgshandzahm geworden sind mit solchen "reissbrett nummern"...


    Das ist kein "scharfes politisches Statement"... da ist lauwarme Luft...

    Laut ihm. Aber das waren zwei Live-Konzerte, die aufgezeichnet wurden.
    Nur weil die Songs eventuell mehrmals an dem Abend gespielt wurden bis ein Take passte bleibt es jedoch live.

    Nunja, ist deine Liste und damit Entscheidung wie du das handhabst,

    Unplugged sind studioproduktionen wo Publikum da war.


    Würde man bei einer "One Take" (z.b. Debil von Die Ärzte) produktion 20 Leute zugucken lassen wäre das auch kein Livealbum.


    Wäre das ganze Straight durchgespielt worden, ohne 20 Takes wäre das Live...

    Ich denke, dafür waren die Abende zu durchgeplant und aufgrund der Corona Regeln zu wenig Zeit. Sonst wäre das sicherlich passiert, da Campino, zumindest in Konstanz auch auf Zuschauerrufe während der Lesung reagiert hat, hat er es gehört und dass bei 14 Abenden keiner einen Song Wunsch gerufen hat glaube ich eher nicht.

    Das man natürlich mit Spielzeiten aufpassen muss ist klar. Ich glaub auch das es deswegen nicht soooo viele "Songs" gab zum Ende der Lesung da man mit der Zeit probleme bekam. Das ganze wird ja als Lesung verkauft nicht als Gig.


    Auch mit Kuddel ist ja durchgesprochen was man so spielen will, der muss die Songs ja auch auf Akustikgitarre erstmal hinkriegen, wenn da jetzt jemand "Schwimmen" reinruft geht das sicher eher weniger ...

    Dafür das es bei den Abenden um sein Buch geht, und nicht um die Hosen istr die Setlist aber durchaus relativ variabel


    Vermutlich hätten die auch Songwünsche gespielt wenn jemand reingerufen hätte :D

    Mit Sicherheit, da das ja gemäß Ordnerrücken im Kontext "Learning English" steht.

    Interessant finde ich allerdings tatsächlich, dass "Schriftwechsel mit [vermutlich allen anderen beteiligten] Künstlern" und "Schriftwechsel mit Joey Ramone" zwei getrennte Eintragungen sind. Klingt für mich, als wäre da -aus welchem Grund auch immer- überdurchschnittlich viel Papier angefallen.

    Die Ramones waren ja auch sehr dafür bekannt "schwierig" im Management zu sein, wenn das Backstagewasser falsch war stand da im Raum keinen Gig zu spielen. Quasi wie Madonna oder Nena...

    genau das habe ich mich gestern im Weserstadion auch gefragt. Auf dem Sitzplatz keine Maskenpflicht, hinter mir die ganze Reihe komplett besetzt (was eigentlich nach dem was sie im Hygienekonzept geschrieben hatten, gar nicht hätte möglich sein können, aber es hat niemand kontrolliert). Alle haben die ganze Zeit fleißig redet, gehustet, gesungen. Aber wenn man zum Klo wollte, mußte man Maske aufsetzen, obwohl man kaum jemandem zu nahe kam.

    Wenn ich mir was eingefangen habe, dann eher auf dem Sitzplatz als beim Gang zum Klo.

    Am Eingang wurde auch nicht wirklich kontrolliert ob jemand geimpft, genesen oder getestet war.

    Das war am Sonntag auf dem CSD (vor allem) im Zuschauerbereich auch so. Alle dicht an dicht, ohne Maske. In der Demo weniger Problem da eh die meisten wohl geimpft.


    Auf dem "Straßenfest" an der Kölnarena haben sowieso nur die fetischisten ihre Masken getragen, sonst niemand... Man konnte problemlos Fake QR Codes vorzeigen, hat eh keiner Kontrolliert


    Wenn das mal kein Superspreader wird bei ungeimpften. Auf US Cons und Festen ist übrigens rigeros 2G

    Das natürlich auch Olaf "Brechmittel" Scholz nicht geeignet ist ist mir auch klar.


    Die von den Grünen ist halt das geringste Übel...


    Und oweh irgendwer kommt mit der FickDichPartei als alternative. Da kann man gleich CDU wählen wenn man Wirtschaftshörigkeit will

    EInes ist an der Quarkdenkerszene aber auch sehr deutlich.


    Dabei ging es federführend um einige wenige die sich an den anderen Bereichern, ein Bodo Schiffmann hat doch jetzt mehr Geld eingesackt als der in seinem ganzen Leben je hätte verdienen können. Die Führer sind nicht blöd, die wissen genau wie sie ihre Schlafschafe ausnehmen können.


    Ausser der Hirsehitler, der war echt dumm.


    Jetzt ist nur noch eine relativ kleine braune Masse über, die sich immer weiter zerstreuen wird, spätestens jetzt wenns Kalt wird, die von der Polizei gekesselt werden und die keinen heißen Tee und Decken reichen :ugly:


    Die Impfbereitschaft nimmt auch wieder zu, vielleicht bringt die "Lockdown für ungeimpfte" sache noch mehr dazu es sich zu überlegen.


    3G in Zügen kann auch gerne kommen, mit PCR Test bitte :)

    Ja mir gehen die Impfverweigerer auch auf die Nerven, aber du wirst sie durch Entlassung oder sonstige Sanktionen nicht zum umdenken bewegen.

    Oh Sanktionen helfen scheinbar sehr wohl.


    Das jetzt am 12.10 die Tests Kostenpflichtig werden hat dazu geführt das sich jetzt wieder mehr Leute impfen lassen, die Zeit reicht gerade noch so zu 1-2 Impfung. Auch das immer mehr Läden PCR-Tests verlangen die relativ teuer sind hat dazu geführt das die Leute sich wieder impfen lassen.


    Bei uns wirds für ungeimpfte wohl auf tägliche Tests rauslaufen. Die Tests findet die meisten extrem nervig und die müssen die natürlich vor Dienstantritt machen. Also in der Freizeit, zum Einstempeln kommt man ohne Test nicht


    Man bekommt die Impfverweigerer nur über Geld und Einschränkungen dazu sich impfen zu lassen, gut da wird ein "harter kern" von wenigen Zehntauschend über bleiben. Aber die sind verzichtbar.


    Es wird übrigens in Deutschland keine Firma für irgendwas dicht gemacht. Ausser du bezahlst deine Steuerun nicht richtig.


    Und natürlich ist entlassung bei fehlender Impfung vertretbar. Vor allem im Gesundheitswesen sollte genau DAS nämlich passieren.


    Die Lösung ist natürlich relativ einfach, die bereits bestehende Impfpflicht zu erweitern. Sonst richtig fette Strafen im 10000€ bereich...