Beiträge von Linus

    Samstagmorgen in Leipzig in einer Straßenbahn in Richtung Festwiese. Auf einmal ruft S-Man an und meint, dass ich doch sicherlich schon vor Ort wäre. Dem war nicht so, es dauerte noch weitere 10 Minuten, bis ich am Einlass stand. S-Man fragte, ob ich ihm ein Ticket organisieren könne er wäre schon auf der Autobahn in Richtung Leipzig und hätte sich sonst nur auf der Couch gelangweilt. ;)

    Nach etwas herumfragen war ein Kontakt hergestellt.


    In Leipzig waren wieder viele bekannte Leute am Einlass, anders als beim Konzert in Kassel, da unter der Woche. Also konnte man sich Unterhalten und nach einiger Zeit beim Soundcheck von FSF lauschen. Der von den Hosen war ein Tag zuvor gewesen, doch man hörte, dass Willi muss ins heim (!!!) im Soundcheck gespielt wurde. Die Vorfreude war groß!

    Es gab seitlich zwei große Einlässe mit vielen Gattern. Die Bändchenvergabe lief sehr bescheiden ab. Die Bändchen wurden direkt während dem Einlass vorne verteilt, so bildete sich Stau. Die ersten an den Gittern bekamen die Bändchen schon kurze Zeit früher und konnten direkt durch. Es waren einige Meter zu laufen bis zur Bühne.

    Während dem Warten vor der Bühne gab es einen kleinen Regenschauer, war es das erste Konzert der Tour im Regen? Nein, der Regen zog weiter und die Sonne kam wieder zum Vorschein, sodass wir relativ schnell trockneten. ...

    Nach etwas warten war S-Man auch angekommen. Länger unterhalten bis auf einmal Tim Vantol auf der Bühne stand.

    Ihn und seine Band schon in Köln gesehen, fand ich okay. Als zweite Vorband gab es Thees Uhlmann und Band. Thees hatte ich das erste Mal hier in Leipzig gesehen. Vor dem Konzert beim Warten stand er mal seitlich auf der Bühne und schaute in unsere Richtung ein Bekannter und ich winkten ihm mal zu, er winkte zurück, sympathisch. Ich war gespannt auf Thees ich kannte sein Buch über DTH und sein anderes „Sophia, der Tod und ich“.


    Mal schauen, wie er als Musiker ist. Als Musiker ist er gut, manche Texte finde ich interessant, doch als Support bei den Hosen passt er meiner Meinung nach nicht, da er eher in Richtung Singer Songwriter geht, da kommt keine Stimmung auf. Danach gab es Feine Sahne Fischfilet. Diesmal mit Monchis Eltern auf der Bühne beim Song „Niemand wie ihr“. War ganz witzig.


    Nach etwas warten kamen DTH auf die Bühne.

    Besonderheiten waren:

    Es wurde Scheiss Wessis gespielt Campino sagte irgendwas, das Marten leider nicht kommen könne. Ich habe ihn nicht vermisst. Besonders war auch „Nur zu Besuch“ was Wölli gewidmet wurde … Auld lang syne wegen der Weihnachtsfeieransage war auch cool. Schade, dass die Weihnachtssongs wieder verschwunden sind … Alles mit nach Hause und Alles wird vorübergehen, hört man auch nicht auf jedem dritten Konzert. Helden und Diebe und 100 Gute Gründe. Es geht doch mit der Setlist, was will man mehr? (Mehr davon fällt mir da spontan beim Schreiben ein) Doch nach der Zugabe kam das Highlight des Abends im Rausschmeißerblock Willi muss ins Heim (!!!) geil. Danach gab es noch Opel-Gang und verschwende Deine Zeit und das Konzert war zu Ende. Ein perfekter Abschluss, wirkliche Raritäten zum Rausschmiss. Nicht wie in bspw. Mannheim mit nur Opel-Gang und Bommerlunder. Später ging es noch mit paar Leuten in die Stadt, auch danke für diesen Abschluss.


    Mit etwas Abstand: vielleicht das Konzert mit der besten Setlist der Tour (Astra ausgeschlossen)? Haufenweise Songs auch im regulären Set, die nicht so oft gespielt wurden! Sehr viel Abwechslung bei manchen Abenden weiß man ja, welches Lied folgt doch wenn „Heute hier morgen dort“, „Helden und Diebe“, „Kamikaze“, „Halbstark“ (war glaub ich auch noch neu auf der Tour?) „Alles mit nach Hause“, „Scheiss Wessis“ (auch, wenn ich damit wenig anfangen kann, war es Abwechslung!) „Auld lang syne“, „alles wird vorübergehen“, und „1000 Gute Gründe“ im Hauptblock!! Gespielt wird dazu noch „Nur zu Besuch“ an Wölli gewidmet wird, geht es nicht besser. Und zum krönenden Abschluss gab es noch „Willi muss ins Heim“, („Opel-Gang“) und „Verschwende Deine Zeit“.

    Auf jeden Fall ein sehr, sehr starkes Konzert. Oder doch das beste Großkonzert der Tour? Wobei es für einen guten Abend immer auf die Gesamtsituation ankommt.


    Mal wieder ein spontanes Ranking, nicht nur nach Konzert, sondern nach dem Gesamtpaket.

    1. Astra

    2. DDorf 2

    3. Stuttgart

    4. Kassel

    5. Leipzig

    6. Freiburg

    7. Mannheim

    8. Köln

    9. DDorf 1

    10. Rostock

    11. München

    12. Zürich

    13. Flensburg

    Ohne Dir ernsthaft zu Nahe zu treten, aber ich finde irgendwo ist jetzt auch ne Grenze erreicht. Ja, wir sind Fans. Aber mich interessiert es null, welche Schuhe welches Bandmitglied wann trägt ( wen interessiert das überhaupt?

    Der Thread war doch gar nicht von mir!;)


    Was für Schuhe trägt Campino bei WDR Backstage?


    Klar ist es unnötig, war auch eher ein Nebeneffekt da ich geschaut hatte wo bekannte zu sehen sind. Gab ja eh schon Nachrichten mit xy ist bei Sekunde xx. Ja auch das ist eigentlich egal.


    Ich weiß allerdings gerne welche eventuellen Bilder von mir im Internet existieren. Also hatte ich das Video etwas genauer angeschaut und dann eigentlich sofort erkannt, ah das ist Köln, das Rostock, das Zürich usw. Und mir es dann markiert war ja kein großer Aufwand (nur bei manchen kurz rätseln was Spaß gemacht hatte:]). Wenn es umständlicher gewesen wäre, wäre es mir auch zu blöd.

    Dafür das jetzt Thees Uhlmann dabei ist, fällt anscheinend Team Scheiße weg.

    Sie stehen jedenfalls jetzt nicht mehr bei den Gästen auf der Toten Hosen Homepage.

    Hatte mich gewundert.. dachte ich hätte die Stadt verwechselt. Sehr schade, hätte viel lieber nochmal Team Scheisse gesehen.

    Genau stand im Newsletter.. auch noch Thees wieso er schon wieder..?

    Quelle: Newsletter

    Keine Garantie :D


    00:04 DDorf

    0:08 DDorf

    0:15 Rostock

    0:18 Leipzig ?

    0:20 DDorf

    0:21 Astra

    0:25 Leipzig

    0:28 Astra

    0:33 Astra

    0:34 DDorf ? ! Zumindest ein Stadionkonzert. Die Riffelung passt zu DDorf, München würde von der Riffelung auch passen.. da war aber, glaube ich, keine so Stimmung Köln denke ich nicht, da der Boden etwas anders geriffelt war..:D In Zürich sah der Boden anders aus so "Puzzleplatten".

    0:36 Kassel

    0:37 Astra

    0:39 ? Open-air konzert :]Grüne Bändchen. Grüne Bändchen in Köln, DDorf II, (Kassel), Hamburg, Stuttgart. Ich tippe auf Hamburg, da war ich allerdings nicht, weiß das wer?

    0:40 Astra

    0:43 Leipzig

    0:46 nicht Mannheim nicht Kassel, bei welchen Konzerten hatte Kuddel noch das Hemd mit den Tintenfischen an?

    0:47 Köln

    0:53 Astra

    0:55 Astra

    0.56 Hamburg?

    0:58 Zürich

    1:00 Köln

    1.01 Leipzig

    1:15 Flensburg

    1:20 Flensburg

    1:23 Open Air mit großer Bühne Kuddel hat das dunkelblaue Hemd an

    1:34 Flensburg

    1:37 Flensburg

    1:40 Hamburg

    1:44 Turm auf der rechten Seite von der Bühne aus

    1:46 Leipzig

    1:49 Flensburg

    1:55 DDorf?

    2:13 DDorf

    2:17 Köln

    2:19 ??

    2:20 DDorf

    2:22 DDorf

    2:23 Zürich

    2:24 ?

    2:25 Köln

    2:26 DDorf

    2:27 Stadion mit Tribühne München, Köln?

    2:28 DDorf

    2:29 Köln

    2:33 DDorf

    2:35 Köln

    2:29 DDorf

    2:44 Leipzig



    Interessant finde ich am Ende, das eigentlich nur zwischen DDorf und Köln gewechselt wird..

    Zitat

    Neues Video zur Single "Alle sagen das"

    Sommer 2022: Die Toten Hosen feiern ihren 40. Geburtstag mit einer Tournee, die zum Besten gehört, was wir lange erleben durften. Am 20.8. geht es in die letzte Runde der "Alles aus Liebe – 40 Jahre Die Toten Hosen"-Tour mit den vier ausverkauften Konzerten in Berlin, Bremen, Konstanz und Minden. Wir freuen uns sehr und werden noch einmal alles geben! Bevor es mit diesem Grande Finale wieder losgeht, möchten wir uns mit einem neuen Video bei Euch bedanken: "Alle sagen das"! Jeden Abend freuen wir uns, wie die Nummer bei Euch ankommt. Der Clip wurde auf den bisherigen Konzerten dieses Sommers gedreht.

    "Alle sagen das" ist hier als Download und Stream erhältlich »

    Quelle: Newsletter

    „Teil 2“ des Wochenendes: Sonntag Mannheim. Es ging mit der Bahn von Freiburg nach Mannheim, diesmal nur mit 15-minütiger Verspätung der Bahn. Da in Mannheim auf dem Weg zum Konzert der Bus ausgefallen ist, ging es länger als gedacht.


    Der Weg von der Straßenbahnhaltestelle war einige Meter zum Laufen. Das Maimarktgelände liegt etwas außerhalb es sah seltsam aus hinter einem Maisfeld im Nirgendwo auf einmal die Bühne zu sichten.


    Am Gelände angekommen, diesmal gegen 13:15 Uhr waren schon einige Leute vor Ort. Am Maimarktgelände gibt es einen überdachten Einlass mit Toren, hintendran beginnt dann das Veranstaltungsgelände mit den Konzerteingängen.

    Es war praktisch, dass die Tore zu waren und wir die ersten Stunden im Schatten warten konnten. Denn es war ein sehr heißer Sommertag. Nach vielen Gesprächen, auch über das Konzert zuvor in Freiburg, was viele nicht so gut fanden und einem halben Mittagessen war es auf einmal so weit: Die Tore wurden geöffnet. Kurzer Sprint zu den Einlässen, dann hieß es hinsetzen, fertig essen und weiter warten. Es waren noch etwa 1,5 Stunden bis zum Einlass, es war schon jetzt sehr warm.

    Weil es weiter oben Thema war, in Toilettenhäuschen konnte man am Wasserhahn Wasser zapfen haben einige Security auch gemacht.

    Es wurden die Bändchen verteilt und irgendwann war es so weit der Einlass startete. Diesmal stand ich mittig vor der Bühne.


    Das Konzert war in der ersten Welle relativ voll. Laut Zeitung waren es „nur“ 35.000 Besucher (Freiburg 55.000) daher war die erste Welle etwas kleiner, aber man musste sich schon vor den Vorbands etwas durchdrücken, wenn man noch mal wohin wollte. Als Vorband schon wieder Thees. Dieser hat übrigens in seinem Soundcheck „Der Mord an Vicky Morgan“ gespielt!


    Andi kam zum Ansagen auf die Bühne und das Publikum sang erst mal Happy Birthday. Sehr schön.:daumen:


    Thees spielte ungefähr das gleiche Set wie in Leipzig und Stuttgart. Für die, die meine anderen Berichte nicht gelesen haben. Ich finde, Thees passt bei den Hosen nicht als Vorband, Stimmung kommt nicht wirklich auf, da er eher Singer Songwriter macht.


    Feine Sahne waren die zweite Vorband. Diesmal ohne Pyro auf der Bühne. Man merkte noch mal, wie die Sonne brannte, Monchi kniff häufig die Augen zu, weil die Sonne direkt auf die Bühne schien. Auch hier wieder Glück gehabt und etwas vom Pfeffi abbekommen.

    Ich meine ja mittlerweile, dass das Mikro bei „Komplett im Arsch“, wenn jemand aus dem Publikum auf der Bühne singen darf, stumm gedreht wird. In Mannheim sowie in Freiburg habe ich die Leute trotz Singens nicht gehört. ^^ Oder hat die jemand von Euch singen hören?


    Nach Feine Sahne kamen dann schon die Hosen. Kuddel am Anfang mit Sonnenbrille auf der Bühne und anders als auf dem Konzert zuvor hatten sie wieder Spielfreude. Am Anfang gab es eine größere Ansage von Campi zu Andis Geburtstag, es wurden Fahnen mit „Alles gute Andi“ geschwenkt und Konfetti vom Publikum aus „gezündet“. Für mich ein Highlight der Tour. :daumen:Durch die Geburtstagsansage fielen die anderen Ansagen sehr knapp aus, was mich allerdings nicht gestört hat. Was ich auch sehr besonders fand in den Pausen für die Zugaben, wurden diese sehr laut gefordert nach meinem Empfinden auf keinem Konzert der Tour, so laut. Danke Mannheim.:]


    Besonders war auch das sehr viel Wasser verteilt wurde. Selbst Campino schmiss eine Kiste Wasserflaschen ins Publikum, hatte er sonst noch nie gemacht. Auch die Secus verteilten viel Wasser Charlie kam sogar mit dem Wasserschlauch. Die Sonnenschlacht von Mannheim. (Beides sieht man auch im Rückblickvideo). Grund für das sehr viele Wasser, auch das Campino literweise mithalf, mag gewesen sein, dass vor oder am Anfang des Konzertes eine Besucherin bewusstlos aus dem Graben gehoben wurde. … Da fand ich es in Freiburg mit den komplett kostenfreien Wasserspendern besser gelöst, wie mit dem Wasser für 2,70(?) €.


    Auf Anhieb fallen mir keine Perlen im Set ein. Wenn ich mir die Setlist durchlese sind es „All die ganzen Jahre“ und mal wieder "Wort zum Sonntag". Campi war hier wohl in Gedanken, da er im Refrain noch den alten Text mit der „60“ sang und sich kurz danach an Kopf fasste und lachen musste. 8)


    In Mannheim waren die „Rausschmeißersongs“ leider nur Opel-Gang und Bommerlunder schade, auf der Setlist stand als Option noch „kommt mit uns“ und „Mehr davon“(!!!). Die wären mir deutlich lieber gewesen Opel-Gang im „Raritätenblock“ brauche ich nicht und Bommerlunder kann ich fast nicht mehr hören … (nie wieder Frühstückskorn …). Mehr davon und komm mit uns hätten auch sehr gut gepasst, weil wir ja gerade die kurze Sommerpause haben.


    Das Konzert gehört für mich zu den Besseren der Tour. „Verbesserungspotenzial“ würde ich eigentlich nur im letzten Zugabenblock sehen. Der Rest hat gepasst!


    Beim Rausgehen stand vor dem Gelände ein älterer Polizeiwagen mit vielen Lautsprechern auf dem Dach und es schallten Hosenlieder daraus. In der Nähe spielte noch jemand ungefähr viermal hintereinander "Auld lang syne" mit dem Dudelsack!:D:D:daumen:


    Grüße an die Üblichen, wir sehen uns in Berlin!:)