Beiträge von Alpengucker

    +++ BREAKING NEWS+++ ORF.AT+++  :D (I brich zaum)

    Große Nachfrage nach Tote-Hosen-Urne

    Die Toten Hosen haben mit einem Angebot für ihre älteren Fans anscheinend einen Volltreffer gelandet. Die biologisch abbaubaren Urnen mit Bandlogo und Leitspruch „Bis zum bitteren Ende“ waren in kürzester Zeit ausverkauft, wie Bandmanager Patrick Orth in Düsseldorf auf Anfrage berichtete. Seit heute gibt es Nachschub der Bestattungsbehälter, die die Band über ihren Onlineshop für 160 Euro pro Stück vertreibt.

    Die Urne erfülle „sämtliche Anforderungen aller hierzulande geltenden Bestattungsverordnungen“, fügte der Manager hinzu. Als Blumenvase verwenden sollte man sie allerdings auf keinen Fall – denn feuchte Erde setze die Auflösung der Aschebehälter aus Naturfasern ebenfalls in Gang.

    Die Punkrock-Band feiert im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen: „Natürlich kommen auch wir langsam in ein Alter, wo man darüber nachdenkt: ‚In was lasse ich mich denn dann verpacken, wenn es irgendwann so weit ist?‘“, ließ die Gruppe wissen. Zumindest für den Fall der Einäscherung sei das Problem nun gelöst.

    Die Toten Hosen sind nicht die erste Musikgruppe, deren Logo einen Grabbehälter ziert. Auch Fans der Gruppe AC/DC und der Beatles können sich entsprechend zu Grabe tragen lassen.


    Artikel: Große Nachfrag nach Toten Hosen Urne

    Ich glaub nicht dass da ein neues Album kommt. Die waren jetzt die ganze Zeit mit Bücherschlichten, Versenden und Signieren beschäftigt, das geht sich nicht aus. Da werden zwei, drei Guzi´s kommen und das wars. Die Alles-Ohne-Strom-Tour wird zum Jubiläums-Special mit Specialguests und Trommelfell-Angriff. Wir werden trotzdem alle einen riesen Spaß haben! :)

    Ist doch im Prinzip ganz einfach: Jeder, der sich impfen lassen könnte, aber nicht möchte, ist für sein Schicksal selbst verantwortlich.

    So einfach ist es halt leider nicht. Wir können uns der Verantwortung nicht entziehen, auch für diese Menschen Sorge zu tragen. Wir dürfen eine Menschengruppe nicht kriminalisieren, nur um ein Ziel leichter und schneller zu erreichen.

    und alle die sich nicht impfen lassen tragen zudem auch noch dazu bei das wir die Maßnahmen weiterhin brauchen

    Genau das ist der Punkt. Die Fehler, die gemacht wurden, müssen wir alle gemeinsam ausbaden.

    Hier eine Diskussion von der Wochenzeitung Falter, die zufällig gerade dazu passt. DEr Falter ist eine seriöse und angesehene wiener Wochenzeitung. Vielleicht wirds dann nochmal klarer, was ich sagen will.

    Was ich sagen will, eine Grenze zu ziehen zwischen den beiden Gruppen geht halt einfach nicht. Also, wer bestimmt jetzt wer welche Sanktionen verdient und wer nicht. Was ist gut, was ist schlecht? Wer kann das beurteilen? Das kann halt einfach keiner.

    Hoernchen: OK, sagen wir, wir einigen uns darauf, dass Dummköpfe, die viel rauchen und dauerhaft Schmerzmittel schlucken selbst schuld für ihr ungesundes Verhalten sind, sich ganz bewußt dafür entschieden haben, obwohl sie jede andere Möglichkeit hätten, sich auch gegen die Impfung entschieden haben und daher es rechtens ist, wenn sie ihren Job verlieren und in keine sozialen und kulturellen Einrichtungen mehr Zutritt haben. Es kann sich ja jeder entscheiden, wie er sein Leben leben will. So what! Selber schuld.


    Ich habe dann aber ein Problem. Wo ziehen wir die Grenze?

    Die siebte Person raucht viel und nimmt täglich Schmerzmittel, da er aufgrund eines unverschuldeten Autounfalls im verlorenen Fuß starke Phantomschmerzen hat. Aufgrund der kontroversen Berichterstattung in den Medien hat er massive Angst vor einem Impfschaden und bei dem Gedanken daran entwickelt er Panikattacken. Medizinisch würde aber gerade nix dagegen sprechen.

    Ist der jetzt unsolidarisch, dumm oder von der Impfung befreit?

    ...das Zitierte als echt heftige Schwarzmalerei.


    Es muss für nicht-impffähige Personen Sonderregelungen geben. Ansonsten finde ich es aber nicht gut, dass unsolidarische Personen der Allgemeinheit zur Last fallen sollen.

    Hhmmm, ist das Schwarzmalerei? Oder vielleicht eher eine Frage deines Einkommens? Hast du die Freiheit dich gegen eine Impfung zu entscheiden, wenn du 1.500 Euro netto im Monat verdienst? Klar kannst du dich für ein Arbeitslosengeld in der Höhe von 55 % entscheiden und auf die Hoffnung bauen, dass dich jemand anderer wieder schnell einstellt. Aber kannst Du dir dann das Leben noch leisten? Bist du eine unsolidarische Person, wenn dir der Gedanke an diese Chemiespritze die Tränen in die Augen treibt und du Panik bekommst? Kann sich der Mensch gegen diese Ängste entscheiden? Wohl kaum. Was ist das für eine Entscheidungsfreiheit, wenn ich solche Sanktionen hinnehmen muss? Ich hätte gerne, dass die Gesellschaft die Bereitschaft hat auch mit diesen Menschen umzugehen und diese nicht ausschließt. Zur Zeit haben wir nur wenige Berufsfelder die eine Impfpflicht haben und manche können sich noch durchmogeln.


    Die Geschichte hat doch gezeigt, Menschen in Gruppen einzuteilen ist keine gute Idee. Warum sind wir in dieser Sache einig, dass es der richtige Weg ist? Weil wir so schnell wie möglich unsere Privilegien und Annehmlichkeiten zurück haben wollen. Es ist der einfachste Weg und deswegen ist der Impfverweigerer der böse Pelzebub. Kann es nicht sein, dass der Teufel einen ganz anderen Namen trägt?

    Diese Freiheit hat jede*r.

    Mittlerweile gibt es ja leider für Ungeimpfte existenzbedrohende Sanktionen. Keine Lohnfortzahlung bei einer Covid-Quarantäne, Testmöglichkeiten zeitlich und örtlich so erschwert, dass es fast nicht mehr möglich ist für einen arbeitenden Menschen und Beendigung eines Dienstverhältnisses bei Impfverweigerung haben nichts mit einem freien Willen zu tun. Über kurz, oder lang werden Ungeimpfte von der Gesellschaft komplett ausgeschlossen, in Armut und soziale Isolation getrieben. Ich empfinde diese Entwicklung als äußerst bedenklich und das bashing von Impfskeptikern nicht richtig. Würde die Politik das oberste Ziel, nämlich die Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung, tatsächlich ernst meinen, wäre eine Antikörpertestung der sicherste und zuverlässigste Weg.

    Solange eine Impfung nicht sicherstellt, dass man Antikörper für eine längere Zeit aufbaut, verstehe ich die Menschen die sich keine Chemie in die Venen spritzen lassen wollen. Solange es möglich ist, den Virus durch einen Test festzustellen, ist eine Impfung nicht unbedingt notwendig. Solange diese Krankheit in der Wissenschaft soviele Fragen aufwirft, darf es keine Impfpflicht geben. Ich werde mich an der Spaltung der Gesellschaft nicht beteiligen. Wir sind eine Gesellschaft, müssen da gemeinsam durch und dürfen uns keine Sündenböcke ins Bewusstsein pflanzen lassen.

    Ich finds das Video ja extra geil und schon wieder sehr spannend! Sind die Ärzte in der HOchkultur angekommen? Hmmmm...

    Worte haben Kraft. Habe ich das richtig verstanden? ^^


    Ich habe ein paar Gedanken dazu, die ich aber noch nicht so richtig sortieren kann. Es sind mir ein paar Sachen aufgefallen. Zum Beispiel hat Rod ein Symbol auf seiner Jacke. Was ist das für ein Symbol? Ich habe das schon mal gesehen, habs aber im Internet nicht gefunden. Aufjedenfall steht in der Alchemie das Symbol Kreis mit einem Punkt für das Metall Gold. Bela verlässt ja als letzter den Raum mit einem Metallsuchgerät.


    Ist das gesprochene Wort Gold Wert?


    Soweit ein Auszug meiner Gedanken. Vielleicht kann da jemand noch etwas Hirnwichse ausspuken? :]

    auf neue Geschäftsideen.

    Ich habe ja den laut schreienden Verdacht, dass sie Teil dieser großen Verschwörung sind. Sie wissen ganz genau, dass die Impfung uns alle bald ins Grab bringt... und da sich alle treu der Band ergebenen Fans jetzt doch impfen haben lassen, wollen sie noch kurz vor Schluß kräftig abcashen.

    Das hat sicher die Annalena Baerbock Campino geflüstert. Bei 1 Million Facebookfollower ist das ein schönes Körberlgeld für die Pension. Dann kaufen sie sich die Weltherrschaft und richten die Anarchie ein.


    Ich sags Euch, die Welt steht nimmer lang. Mein kleiner Zeh hat Schnupfen und der irrt sich nie!

    Na, echt jetzt?!? 8| Ich schaue morgen nochmal rein, ob die dann noch da ist!

    Sterben so viele Hosenfans, dass man eine Urne als Fanartikel braucht? ?(

    Vielleicht liegt es an meiner schlechten Laune heute. Ich kann grad nicht lachen....