Beiträge von Kauf MICH!

    17.12.2006 Placebo, Leipzig


    im gegensatz zum erfurtkonzert war dieses richtig traurig...



    fangen wir einmal mit dem positiven an:
    - placebo war phantastisch, sound und unterhaltung war perfekt!!
    - die kommunikation stimmte diesmal auch ("hallo, wir sind die damen und herren von placebo" usw. :] )
    - stimmung war genial


    leider habe ich schon bei den vorbands recht wenig gesehen, weil wir relativ weit hinten standen und gestern besonders große menschen unterwegs waren...dann begannen einige trottel ganz fies pogo zu veranstalten und das vermieste mit dann den rest des konzerts :s_thanks: ... :wall:
    ich fand die setlist auch recht mager, aber auf die band will ich nichts kommen lassen.


    lustig wiederrúm war die situation, als ich aufgrund eines wunderschönen liedes ("follow tha cops...")weinen musste, die umstehenden allerdings dachte ich heule, weil ich mich beim pogo verletzt hätte.


    @ AnnieReed


    es tut mir wirklich, wirklich leid. hab die sms erst ganz spät gelesen und überhaupt habe ich in dem allgemeinen chaos gestern nicht durchgesehen. ich hätte mich gern mal mit dir getroffen :(


    wie fandest du das konzert?

    bon jour,


    ich bin da so abgestumpft, dass ich schon gar nichts mehr gegen hip hop und solchen kram sage. ok - es nervt und auf den parties, auf denen ich mich so rumtreibe könnte gern mal ein bisschen mehr rockmusik gespielt werden,aber wie soll ich es sagen-ich hab mich mit der lieblingsmusikrichtung meiner freunde arrangiert. ich gehe generell auf parties um 1. mit freunden zeit zu verbringen und 2. richtig tanzen zu können und das geht auch zu hip hop, bei meinen lieblingsbands, die dann auch irgendwann mal gespielt werden, gehe ich zwar mehr ab als zu hip hop-drum´n´bass- techno-kram, aber naja...wenn es nicht anders geht.


    auf privatparties läuft hauptsächlich gute (!) (ramones, clash, hosen, placebo...) musik :]


    richtigen hardcore-punkrock finde ich auf parties übrigens sehr störend. nervt irgendwie und macht die stimmung kaputt...clash u. dead kennedys sind ok, aber so sachen wie daily terror, oder exploited gehen gar nicht.

    so langsam fange ich doch an, mir ernstlich gedanken um meine zukunft zu machen.
    es wäre so unbeschreiblich, wenn ich meine leidenschaft- das theaterspielen- beruflich umsetzen könnte. das ist mein traum. dafür würde ich so viel tun, leider bin ich realist und weiß, dass meine chance klein ist, weil es zu viele gute schauspieler gibt. aber ich würde fast alles darum geben!

    @ polsterzipfal


    mir hat der film zu "wir kinder vom bahnhof zoo" auch nicht gefallen. ich habe ihn mir voller vorfreude vor einiger zeit angesehen und war bitter enttäuscht. ich finde zwar, dass christianes heroinsucht gut rübergebracht wird, da fällt mir ganz spontan die szene ein, in der sie und ihr freund entziehen und sie sich über das gesmate bett übergibt, aber ich habe eine abneigung gegen die hauptdarstellerin. sie ist mir nicht überzeugeng genug.


    @ topic


    ich habe mir zuletzt "the great rock´n´roll swindle" gekauft- die "reportage" der sex pistols. ich muss allerdings zugeben, dass ich mir nicht allzu häufig dvd´s zulege denn-1. sind die mir meist etwas zu teuer und 2.kommen immer mal gute filme sonntag abend 20:15 uhr und 3. ist für die meisten filme das geld zu schade. ich bin zu kritisch, das nervt mich schon selbst, ich finde (fast) immer etwas, das mich stört.


    hm...den lezten satz überlese ich mal :D


    ansonsten stimme ich dir zu. natürlich hat es etwas mit unreife zu tun, sich jedes wochenende volllaufen zu lassen, bis man kotzt und ohne alkohol eine totale spaßbremse zu sein. diese phase liegt bei mir, glücklicherweise, schon etwas zurück, die meisten der jungs meiner klassenstufe, haben diese etappe gerade erst erreicht :rolleyes: daher ist eine party ohne bzw. mit wenig alkohol mit denen gar nicht möglich.
    aber egal, da muss jeder mal durch.


    ich finde es trotzdem seltsam jeden tag ein bier trinken zu müssen bzw. ich kann es nicht verstehen. es fällt mir wirklich schwer mir vorzustellen...gut, das liegt daran, dass ich zwar hin und wieder mal ein bier trinken kann, es aber ekelhaft wird, wenn ich mehr als zwei flaschen trinke.


    @ J.B.


    ich finde es nicht "uncool" ohne alkohol spaß zu haben/haben zu können, zumal die meisten "bekanntschaften" die man so im suff macht am nächsten tag nur noch peinlich sind. außerdem hasse ich betrunkene mädchen...kerle auch, aber noch schlimmer betrunkene mädchen und da ich angst habe ebenfalls kieksend in der ecke zu liegen, trinke ich lieber nicht (mehr) so viel.

    warum kann man nicht mal mit WENIG alkohol spaß haben?


    am wochende haben wir das "perfekte dinner" nachgestellt. das war wirklich schön, bis es dann wieder zu einer sauforgie ausgeartet ist. unsere jungs waren alle komplett dicht und wir mädchen mussten abwachen/aufräumen/klar schiff machen.(ich warne euch- verkneift euch kommentare in form von : "ist doch richtig so"!!)
    resultat: zwei kaputte töpfe, ein zertrümmertes fahrrad und fünf vollgekotze balkons, weil sich jemand (peinlicherweise mein freund) über der brüstung des siebten stockes übergeben hat-"es tut mir leid, ich hab mir mühe gegeben und ich glaube ich hab auch nichts getroffen".
    naja, am sonntag waren wir dann wieder um neun auf den beinen-zum putzen.


    ich hab die nase voll.

    danke, danke!
    ich hatte zu meinem 18. geburtstag das volle programm und durfte schon gleich am sonntag die ersten 10 euro gebühr bezahlen für den krankentransport in die notaufnahme. nein- nicht wegen einer alkoholvergiftung, es war "nur" der blinddarm. :D


    :winker:

    das leben ist doch sooooo schön!!


    ich habe am wochenende jemanden wieder getroffen, den ich auf der rückfahrt vom placebo-konzert kennen gelernt hatte...seitdem glaube ich nicht mehr an zufälle.


    ich werde jetzt aufstehen und durch die wohnung hüpfen, denn ich weíß nicht wohin mit meiner freude. bin nur noch total aufgedreht.

    oh- dieser thread lebt ja auch noch!


    also ich hatte bei meiner oma viel zeit- diese habe ich Rocko Schamoni (Dorfpunks) und dem sechsten band von Harry Potter zum wiederholten male gewidmet.

    oh mann- was hab ich gelacht! :D


    ich denke das macht bestimmt enorm viel spaß und ich glaub des weiteren der gestörte typ gestern hat das das spiel auch gespielt: ich stand ganz friedlich an der bahnhaltestelle und habe mich von meiner freundin verabschiedet, als wir uns umarmten klopfte ihr so ein spinner auf die schulter und rief: "oh mann- wie ich das hasse (schlägt sich vor die stirn) ich hasse euch. idioten! nur noch idioten unterwegs. " ?(:D

    Zitat

    Original von pommesrotweiss
    Ausserdem fand ich es verdammt leise...also wenn ich mich selber singen höre....


    also, das hat mich allerdings auch verwundert - in erfurt hab ich mich zwar nicht singen hören (ich wollte meinen gesang lieber niemandem antun), aber ich hab das schiefe mitgegröle der lästernden fieslinge hinter mir sehr deutlich vernommen...das war, nett gesagt, gewöhnungsbedürftig. wirklich nicht schön, sowas!


    das ist aber auch der einzige verschwindend-kleine, unbedeutende kritikpunkt an dem konzert. :]

    ich hatte mal einen ohrwurm vom rauch-haus-song. ton steine scherben finde ich prinzipiell total klasse, nur bin ich zurzeit in einer phase, in der ich lieber leichte musik höre.


    die texte gefallen mir manchmal nicht so richtig, da fehlt mir vielleicht auch ein wenig das hintergrundwissen, jedenfalls verstehe ich manchmal einiges nicht ganz.


    vor einiger zeit hab ich rio reisers "balladen" geschenkt bekommen und mich sofort in zauberland verliebt, das lied ist so wunderschön!



    :winker:

    Zitat

    Original von AnnieReed


    Auch die ewige Nörgelei bezüglich Klamotten und Frisur...ist doch alles Bockwurst, solange er so singt wie er singt.


    Ich liebe diese Band und Erfurt war richtig super! Ich kann die nächsten Gigs kaum erwarten.


    oh ja, da kann ich mitreden. direkt hinter mir standen zwei mädels, die meinten etwas bessere fans zu sein. das fing schon an, bevor die vorband auf die bühne kam, die beiden haben so krass über placebo und das neue album gelästert (und das in einer extremen lautstärke), dass alle anderen im umkreis von fünf metern schon da ziemlich genervt von denen waren. als brian molko dann die bühne betrat ging die lästerei (über klamotten, die neuen songs, die "frisur") weiter und jeder hat versucht einfach nur abstand zu gewinnen :D. auf meiner flucht bin ich aber glücklicherweise noch ein stückchen weiter vor geraten.


    ich glaube ich werde noch ganz verrückt in meinem zimmer hier. ich höre so viel placebo, wie ich in meinem biherigen leben noch nicht ghört hab, manche lieder machen mich ganz depressiv, weil ich dann an erfurt zurückdenken muss, aber ich bin schon wieder ganz fröhlich wenn ich an leipzig denke...ich wünschte nur, sie würden "pierrot the clown spielen"... ?( ...und nancy boy....und...

    also ich finde die kommunikation auf einem placebo-konzert läuft nicht wie die auf einem hosen konzert ab.


    wenn man "placebo´s sprache" nicht versteht, ist es ganz bestimmt langweilig. aber ich finde man merkt einfach, dass brian molko sich durch einsetzen von gestik und mimik viel mehr verkörpert, als wenn er irgendetwas sagt. schon allein das gesicht bei "without you i´m nothing" und bei "every you every me" war einfach nur so aussagekräftig. ich finde molko kommuniziert mit dem publikum nicht mit worten, aber auf seine persönliche art. das fasziniert mich.


    auf dem konzert am donnerstag hat er sich virtuell eine kugel in den kopf gejagt und dazu gelächelt. das hat einen bleibenden eindruck bei mir hinterlassen.


    hach ich liebe diese band so sehr, weil...das weiß ich auch nicht ganz genau, aber ich kann mich so gut mit den sons idendifizieren...


    außerdem ist brian molko echt. ich liebe so etwas, er ist wie er ist und zieht zwar eine grandiose show auf der bühne ab, die aber immer noch seine eigenen gefühle verkörpert, das sieht man, sonst würde er nicht so auftreten, wie er auftritt...ach man muss es einfach miterlebt haben, sonst kann man das nicht so verstehen, wie ich das meine.


    "I feel very confident with the way I look. And I feel very confident with the kind of confusion that it creates in people's mind."



    :winker:

    meine hände sind noch immer total kalt vor aufregung!


    ich war gestern bei placebo (erfurt/messehalle) und ich hab mich immer noch nicht gefangen. das war so ein perfektes konzert, das beste, welches ich bis jetzt gesehen habe! (ich weiß, ich bin kein vorbildlicher hosen-fan)


    ich hatte durchgehend feuchte augen, bei "whithout you I´m nothing" liefen dann auch die tränen. ich weiß, ich bin ein weichei...aber, nein wirklich, wenn das eine band schafft...dann...


    brian molko hat solch eine riesen ausstrahlung, dass er glatt am theater anfangen müsste!


    und jetzt ist schon alles wieder vorbei :wall:


    AnnieReed
    und wie fandest du`s? ich fahr jetzt auch nach leipzig.

    ne echt!


    das buch war ja sowas von langweilig, ;) da bin ich teilweise eingeschlafen beim lesen. zwar mochte ich die beschreibung der düfte und das hat mich immer angeregt auch ein bisschen zu schnuppern, aber die person des grenouille war so abscheulich!! ich lese nicht gern von so unrealistisch, miesen menschen.


    im film wurde grenouille menschlich dargestellt. es wurde mit dem gedanken gespielt er hätte sich ernsthaft in das mirabellenmädchen verliebt. und er hat erkannt (das hat man gesehen, aber aus dem buch nicht schließen können) dass er, als persönlichkeit, niemals geliebt wird, sondern nur sein parfum. das ist so unwahrscheinlich tiefgründig und da habe ich gemerkt dass die düfte zwar zentrales thema in diesem film sind, aber eigentlich nur irgendwo oberflächlichkeit symbolisieren...aber das ist schon wieder interpretiert.


    der film hat ja nur schlechte krikik erhalten...eine begründung dafür war auch, dass er sich zu sehr am buch orientiert. ich finde das stimmt nur zum teil. grenouille wird der buchfigur nicht gerecht.


    da grenouille im buch abscheulich dargestellt wurde, komplett gefühllos, habe ich schnell das interesse an ihm verloren. im kino konnte ich die taten eines menschen nachvollziehen. mit gefühlen und allem. er hat im endeffekt nach liebe gesucht, konnte sie aber nicht finden, weil er selbst keine geben kann. weil er das nie gelernt hat.


    der film ist so klasse!!


    außerdem ist die leistung der schauspieler auch nicht zu verachten! ben whishaw hat die rolle des grenouille so perfekt verkörpert, dass ich eifersüchtig wurde. er hat diese rolle gelebt. das hat man gemerkt. auch die anderen darstellen, waren so klasse!


    an manchen stellen fand ich den film auch recht langatmig, weil z.t. die handlung fehlte, aber dann konnte man ja immer noch die spielerische perfektion des hauptdarstellers bewundern.


    war letzte woche in dem film. und das war das allererste mal, dass mir der film besser gefallen hat als das buch. wahrscheinlich wgen dem hauptdarsteller!! der ist perfekt.

    Zitat

    Original von Gnome
    ouh gestern kam der 1. teil eines guten films ; Negger,Negger,Schornsteinfeger.
    Freu mich schon heute auf den 2. Teil
    hat den noch jemand geguckt?


    ja, das hab ich gestern auch geseh´n. ich fands aber nicht wirklich gut. die schauspieler waren so schlecht...


    na gut, wahrscheinlich bin ich da zu kritisch. aber ich mag veronica verres total gern. und die story ist auch interessant.


    ich bin auch schon irgendwie gespannt auf den 2.teil.


    :winker: