Beiträge von Polsterzipfal

    Eigentlich find' ich das eh ganz nett wenn es dafür (u. auch für ander Sachen) keine eindeutige Defenition gibt. Obwohl manches Fremdwörterbuch vielleicht anderer Meinung ist.


    Ich persönlich hab "Punks" immer mit einer "linken" Weltanschauung und bunten Haaren udgl.verbunden. Ich würde mich nicht als Punk oder sonst was bezeichnen, ich bin ich (eben ein Unikat - so wie jede andere Person auch-) und nehme mir von überall das heraus was mir gefällt.
    Trotz meiner grüngelblichen Haare und meiner links gerichteten Weltanschauung würd' ich mich nicht als Punk bezeichnen, auch wenn sich das jetzt irgendwie selbst wiederspricht. ;)

    Bei mir daheim hat auch keiner eine Kreditkarte, wenn eine Freundin von meiner Mutter so nett wäre und sie mir borgt, wäre ich auch ganz schön am Arsch.


    Ich find' das auch echt scheiße, man kann doch wirklich nicht davon ausgehen, dass fast jeder Mensch eine Kreditkarte hat. Da könnt' man echt auszucken...... :evil:

    Die DVD würd' mich da auch mal interessieren, ich glaub zwar kaum, das sie das Buch übertrifft, aber vielleicht is sie ja nicht so schlecht. Ich sollt nur mal endlich in eine Videothek gehen und mir die Dvd oder Kassette ausborgen.


    Falls du dir die DVD in naher Zukunft anschaust kannst ja mal reinschreiben wie dir der Film gefallen hat, wäre nett.

    Ja, is von Rocko Schamoni, ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, "Wir Kinder vom Banhof Zoo.." hat mir auch sehr gut gefallen, wenn man das so ausdrücken kann.

    Mein bestes Konzert war am 05.05.2005 in Villach. Warum? Eine meiner Lieblinbsbands (Molotov) war als Vorband angesagt, ich stand in der ersten Reihe, mein Kreislauf machte damals zum ersten Mal seit langer Zeit keine Probleme, ich war vom vergangen Tag (Konzert in Kapfenberg) gut aufgewärmt, "Helden & Diebe" wurde wieder gespielt, Vom sang bei "Blitzkrieg Bop", die Leute waren gut drauf, es passte einfach alles und ich konnte mit dem wunderschönen Gedanken aus der Halle gehen, dass ich die Hosen nach einem Tag Pause noch zwei Mal in der wiener Arena sehen würde. :)

    Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber wenn es euch wirklich wichtig ist fahrt doch einfach trotzdem. ohne Erlaubniss, hab' das früher auch öfters getan, die Konsequenzen waren dann zwar imma da aber so schlimm waren sie nie.


    Meine Mutter wollte mich im Mai (trotz meiner 18 Jahre) nicht allein zu den 2 Hosenkonzerten in Kapfenberg und Villach fahren lassen, auf Grund meines Alters war das Verbot doch ziemlich lächerlich, na ja gefahren bin ich natürlich und als ich wieder, gesund und munter daheim war und viele schöne Sachen zum erzählen hatte war alles okay.
    Als ich noch nicht 18 Jahre war, war's nacher nicht so locker, aber was soll's, man kann sich doch nicht das bisschen Spaß das man im Leben hat verderben lassen.

    Ihr kennt dieses schöne Wort sicher, ich persönlich gehöre zu den Leuten die eben als Leseratten bezeichnet werden.


    Unter der Schulzeit sammelt sich imma ein riesengroßer Stapel mit Büchern an, da ich für sie, "dank" Schiller, Goethe udgl. (gut, "die Leiden des jungen Werther" habe ich förmlich verschlungen, aber sonst ....) keine Zeit habe um mich ihnen zu widmen, müssen sie immer bis in den Ferien warten.


    Nun, mit zwei Büchern ("Engel und Jo" und "Der Schüler Gerber") bin ich schon durch, aber es liegen noch immer so viele interessante da und da ja auch laufend neue Bücher auf den Markt kommen ist auch kein Ende in sicht (zum Glück eigentlich).


    Im Moment bin ich grad bei den letzten Seiten von "Unten am Fluß" danach kommt "Dorfpunks" an die Reihe.


    Man absolutes Lieblingsbuch ist "Trainspotting", da ich es sowohl in Deutsch als auch Englisch gelsen habe, kann ich sagen, dass die Übersätzung gelungen ist.
    Weiters zählen Ephraim Kishon und Heinrich Böll zu meinen Lieblingsautoren.


    Schon imma hat mich das Thema Zweiter Weltkrieg interessiert, ich hab' schon viele Bücher darüber gelesn, eines das wirklich (von seiner Grausamkeit her) alle anderen in den Schatten stellte ist: "Auswitz - Berichte und Zeugnisse" von Hermann Langbein. Da ist eine Seite wirklich schlimmer als die andere....


    Na ja, sonst lese ich ganz gerne auch Romane und letztens habe ich festgestellt das ich eine Schwäche für Kinderbücher entwickle. Aber was soll man machen wenn die Bücher immer so lieb geschrieben sind.


    Die nächsten Bücher die auf mich warten sind unter anderem: "Dorfpunks". "a long way down (von Nick Hornby)", "Shanghai Baby" ......



    Das wirklich "schlimme" an der ganzen Sache ist eigentlich, dass ich es nun schon seit einiger Zeit nicht mehr schaffe mich von Bücherflohmärkten und gratis Büchern aus der Bücherei fern zuhalten.
    Ihr glaubt ja gar nicht wieviel Platz Bücher so einnehmen.....


    Gut, so viel zu einer meiner Leidenschaften, dem Lesen.


    Wie sieht das den bei euch so aus? Lieblingsbücher/AutorInnen etc. etc.


    Edit: Seit dem ich Steppenwolf von Hermann Hesse gelesen habe, steht dieses unsagbar geniale Buch unangefochten an der Spitze meiner Lieblingsbücher-liste.

    ramones - take the pain away


    I went out today for a walk in the rain
    I was so sad and blue I could feel any pain
    I was worried about everything my head began to howl
    I am running away from myself there's
    too many demons around here now


    Everybody I don't know what to say
    I wish I could take the pain away
    Everybody I don't know what to say
    I wish I could take the pain away


    But that can't happen and everybody knows it's true
    And if you have to know I'll never understand you
    So if you have to go then you'd better go now
    Go off somewhere safe I hope you will somehow


    Everybody I don't know what to say
    I wish I could take the pain away
    Everybody I don't know what to say
    I wish I could take the pain away


    Everybody I don't know what to say
    I wish I could take the pain away
    Everybody I don't know what to say
    I wish I could take the pain away



    the clash - the guns of brixton


    When they kick at your front door
    How you gonna come?
    With your hands on your head
    Or on the trigger of your gun


    When the law break in
    How you gonna go?
    Shot down on the pavement
    Or waiting on death row


    You can crush us
    You can bruise us
    But you'll have to answer to
    Oh, the guns of Brixton


    The money feels good
    And your life you like it well
    But surely your time will come
    As in heaven, as in hell


    You see, he feels like Ivan
    Born under the Brixton sun
    His game is called survivin'
    At the end of the harder they come


    You know it means no mercy
    They caught him with a gun
    No need for the Black Maria
    Goodbye to the Brixton sun


    You can crush us
    You can bruise us
    Yes, even shoot us
    But oh-the guns of Brixton


    When they kick at your front door
    How you gonna come?
    With your hands on your head
    Or on the trigger of your gun


    You can crush us
    You can bruise us
    Yes, even shoot us
    But oh-the guns of Brixton


    Shot down on the pavement
    Waiting in death row
    His game is called survivin'
    As in heaven as in hell


    You can crush us
    You can bruise us
    But you'll have to answer to
    Oh, the guns of Brixton


    und zum Schluß, noch zwei Hosentexte...


    Alkohol


    Ihm ist so richtig übel,
    so wacht er jeden Morgen auf.
    Er quält sich aus dem Bett
    und kotzt sich erstmal aus.


    Seine Hände zittern,
    sein Gesicht ist leichenblass.
    Er stolpert panisch durch die Wohnung
    und sucht nach einem Glas.


    Es gibt für ihn nur einen Freund,
    der ihn wirklich versteht,
    der immer für ihn da ist,
    auch wenn's ihm noch so dreckig geht.


    Mit ihm durchquert er
    selbst das allertiefste Tal.
    Schluck für Schluck
    kämpft er sich durch den Tag.


    Mit Alkohol, mit Alkohol!
    Alkohol macht Kinder froh
    und Erwachsene ebenso.


    Alkohol, Alkohol,
    wie der Vater, so der Sohn.
    Warum wundert sich Mami so?


    Sie hat den ganzen Tag geschuftet,
    unbemerkt und ohne Dank.
    Danach geht sie wie ferngesteuert
    in Richtung Küchenschrank.


    Vor ihr steht ne Flasche,
    sie ruft "Komm und trink mich aus!"
    Dann bist du ein paar Stunden frei
    und wachst erst morgen wieder auf.


    Mit Alkohol, mit Alkohol!
    Alkohol macht Kinder froh
    und Erwachsene ebenso.


    Alkohol, Alkohol,
    wie die Mutter, so die Tochter.
    Warum wundert sich Mami so?



    Lebt wohl & danke sehr


    Ein Tag wie jeder andere,
    doch für mich ist er nicht gleich.
    Ich fühle mich heute seltsam gut, denn ich weiß, es ist soweit.
    Ein Leben, das zu Ende ist, und eins das neu beginnt.
    Durch die Tür nach draußen gehen,
    es gibt kein Zurück.


    Ich werde mich nicht mehr umdrehen,
    lass alles hinter mir.
    All die ganzen guten Zeiten,
    es war schön und danke sehr.


    Hab dieselbe Sauce viel zu lang
    mit meinem Löffel umgerührt.
    Höchste Zeit jetzt endlich mal
    was anderes zu probieren.


    Ich werde mich nicht mehr umdrehen,
    lass alles hinter mir.
    All den Hass und all die Scheiße,
    fickt Euch selbst und danke sehr.


    Sagt den paar Menschen,
    die hier meine Freunde waren:
    Wir sehen uns in der Hölle,
    drum hab ich nicht Lebwohl gesagt.


    Kein Ahnung, wo es hingeht,
    es ist im Grunde auch egal.
    Am Ende kommen wir alle
    bei derselben Stelle an.
    Dann zahl ich meine Schulden,
    doch jetzt lass ich sie hier,
    denn ich werde nichts mitnehmen
    auf dem Weg durch diese Tür.
    Kein Grund, jetzt groß zu weinen,
    ich hab keine Sorgen mehr.
    Auch wenn ich nicht in die Kirche geh,
    ich weiß, Gott wohnt auch in mir.

    Na ja, da ihr nun schon mit euren (bzw. auch meinen) liebsten DTH-Texten angefangen habt, will ich meine anderen auch mal hinschreiben.


    Mehr davon


    Ich habe nur probiert, um mal zu sehen.
    Es war nur sehr wenig, doch es war schön.
    Ich wollte mehr davon,
    nur ein bisschen mehr.


    Gib mir mehr.
    Gib mir mehr.


    Beim nächsten Mal nahm ich genug
    und es hat ganz schön reingekracht.
    Ich fühlte mich so gut und so selten stark.
    Irgendwann ließ die Wirkung aber
    immer schneller nach.
    Ich war plötzlich allein,
    so leer und ausgebrannt.


    Ich brauchte mehr.
    Gib mir mehr.
    Ich will mehr.
    Gib mir mehr.
    Gib mir mehr.
    Ich will mehr.


    Tag und Nacht denk ich nur an dich,
    seitdem ich weiß, dass es dich gibt.
    Tag und Nacht denk ich nur an dich,
    weil meine Welt sich nur noch um dich dreht.
    Nur noch um dich dreht.


    Ohne dich gibt mein Leben einfach keinen Sinn.
    Ich flehe dich an: "Du darfst nie von mir gehn!"
    Ich bezahle dich gut,
    ich geb dir alles, was ich noch hab.
    Meinen Charakter, meinen Selbstrespekt,
    jedes letzte Gefühl von Moral.


    Ich will mehr.
    Ich will mehr.
    Ich will mehr.


    Tag und Nacht denk ich nur an dich,
    seitdem ich weiß, dass es dich gibt.
    Tag und Nacht denk ich nur an dich,
    weil meine Welt sich nur noch um dich dreht.
    Nur noch um dich dreht.


    Gib mir mehr.
    Ich will mehr.
    Gib mir mehr.


    Mehr Sex!
    Mehr Geld!
    Mehr Speed!
    Mehr Hass!
    Mehr Ruhm!
    Mehr Macht!



    Steh auf, wenn du am Boden bist


    Wenn du mit dir am Ende bist
    und du einfach nicht weiter willst,
    weil du dich nur noch fragst
    warum und wozu und was dein Leben noch bringen soll


    Halt durch, auch wenn du allein bist!
    Halt durch, schmeiß jetzt nicht alles hin!
    Halt durch, und irgendwann wirst du verstehen,
    dass es jedem einmal so geht.


    Und wenn ein Sturm dich in die Knie zwingt,
    halt dein Gesicht einfach gegen den Wind.
    Egal, wie dunkel die Wolken über dir sind,
    sie werden irgendwann vorüberziehn.


    Steh auf, wenn du am Boden bist!
    Steh auf, auch wenn du unten liegst!
    Steh auf, es wird schon irgendwie weitergehn!


    Es ist schwer, seinen Weg nicht zu verliern,
    und bei den Regeln und Gesetzen hier
    ohne Verrat ein Leben zu führn,
    das man selber noch respektiert


    Auch wenn die Zeichen gerade alle gegen dich stehn
    und niemand auf dich wetten will,
    du brauchst hier keinem irgendeinen Beweis zu bringen,
    es sei denn es ist für dich selbst!


    Steh auf, wenn du am Boden bist!
    Steh auf, auch wenn du unten liegst!
    Steh auf, es wird schon irgendwie weitergehn!


    Nur keine Panik, so schlimm wird es nicht!
    Mehr als deinen Kopf reißt man dir nicht weg!
    Komm und sieh nach vorn!



    Willkommen in Deutschland


    Dies ist das Land, in dem man nicht versteht,
    dass FREMD kein Wort für FEINDLICH ist,
    in dem Besucher nur geduldet sind,
    wenn sie versprechen, dass sie bald wieder gehen.
    Es ist auch mein Zuhaus, selbst wenn's ein Zufall ist
    und irgendwann fällt es auch auf mich zurück,
    wenn ein Mensch aus einem anderen Land
    ohne Angst hier nicht mehr leben kann.
    Weil täglich immer mehr passiert,
    weil der Hass auf Fremde eskaliert
    und keiner weiß, wie und wann man diesen Schwachsinn stoppen wird.


    Es ist auch mein Land,
    und ich kann nicht so tun, als ob es mich nichts angeht.
    Es ist auch dein Land,
    und du bist schuldig, wenn du deine Augen davor schließt.


    Dies ist das Land, in dem so viele schweigen,
    wenn Verrückte auf die Straße gehen,
    um der ganzen Welt und sich selbst zu beweisen,
    dass die Deutschen wieder die Deutschen sind.
    Diese Provokation, sie gilt mir und dir,
    denn auch du und ich, wir kommen von hier.
    Kein Ausländer, der uns dabei helfen kann,
    dieses Problem geht nur uns allein was an.
    Ich hab keine Lust, noch länger zuzusehn,
    ich hab's satt, nur zu reden und rumzustehn,
    vor diesem Feind werde ich mich nicht umdrehn.


    Es ist auch mein Land,
    und ich will nicht, dass ein viertes Reich draus wird.
    Es ist auch dein Land,
    steh auf und hilf, dass blinder Hass es nicht zerstört.
    Es ist auch mein Land,
    und sein Ruf ist sowieso schon ruiniert.
    Es ist auch dein Land,
    komm wir zeigen, es leben auch andere Menschen hier.




    Und damit auch mal wieda Texte von anderen Bands kommen, stell ich bald mal meine Lieblingstexte von den Ramones und The Clash rein.


    ....... so, wie wär's jetzt noch mit kurzen persönlichen Anmerkungen zu den Texten, um das Posting noch etwas zu verlängern....


    Mehr davon: Die Gänsehaut überfällt mich immer bei dem Lied, vor allem da ich mir bei dem Song immer wieder denke: Genau so war es und nicht anders....
    Steh auf, wenn du am Boden bist: Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wieviel positive Energie ich durch dieses Lied bekomme...
    Willkommen in Deutschland: Wie ich das Lied zum ersten Mal gehört hab' dachte ich mir: Wahnsinn, eine andere Person einem so aus der Seele sprechen kann...

    Ich hab' mich hier für: "Disco in Moskau", "Verschwende deine Zeit" und "Wort zum Sonntag" entschieden.


    "Verschwende deine Zeit" würd' ich live echt gern mal wieder öfters hören, ich find das Lied schon ziemlich gut, passt vorallem zum abfeiern. "Wort zum Sonntag" hat ja sowieso eine Art Fixplatz und "Disco in Moskau" kommt live sicher auch sehr gut rüber.


    Prnzipiell gefällt mir das Album nicht so gut, mal abgesehen von den drei genannten Liedern und "Freitag der 13" und "Bzbe".

    BzbE


    Forumtreffen sind imma nett, ich bin voll dafür das wir sowas machen. :)
    Woraus aber schließt du das wirklich viele Leute aus dem Forum kommen? Hab ich irgendwas nicht gelesen?
    Übrigens weißt du vielleicht wer aller spielt an dem Abend? Ich hab' nämlich genau null Ahnung, Homepage zum Losheim open air gibt's wohl anscheinend nicht.
    Oder?

    Das Gefühl ist um nichts schlechter als bei den drei vorherigen ..... klingt irgendwie komisch aber: ich war vor jedem konzert immer vui aufgeregt und so extrem viel Vorfreude war in mir. :)
    Ich hätte nichts dagegen gehabt wenn die Hosen noch ein bissl länger in Österreich auf Tour g'wesen wären.
    Jedes einzelne Konzert war es absolut wert hinzugehen. :) :) :)