Beiträge von Killer2906

    Weniger AFD nahe Blogs lesen bitte, danke...

    Ich lese keinen AFD Blog.


    DTH_HB_86 Danke für die Erklärung. Ich habe beim Lesen von dem Text nicht auf die unterschiedlichen Coronatypen geachtet. Habe den Text auch nur von jemanden empfohlen bekommen. Bin weder Bio- noch Virologe und kenne mich daher mit diesem Thema auch nicht so gut aus und lasse mich gerne belehren.

    Weil es unterschiedliche Arten von Corona-Viren gibt und dieser bis dato so nicht bekannt war.

    Die Grippeviren verändern sich auch jedes Jahr und trotzdem lassen sich viele Menschen impfen. Der Impfstoff wurde garantiert auch nicht innerhalb von ein paar Monaten entwickelt.


    Man wusste also 2012 bereits von dem Coronavirus und hat sich seitdem nicht mehr damit befasst.

    Ich habe immer noch Hoffnung, dass die Tour dieses Jahr stattfindet. Wahrscheinlich nicht wie geplant im Juni.


    Ich habe bisher keine Karte von irgendeinem verschobenen Konzert zurückgegeben. Da muss es schon zu einer ganz extremen Terminüberschneidung kommen, dass ich meine Karte zurückgeben bzw. bevor ich das mach versuche ich die Karte weiterzuverkaufen.

    Ich habe mal paar Fragen zu dem Thema:


    http://www.euro.who.int/de/hea…-interim-case-definition2


    1. Corona ist eigentlich gar nichts neues, sondern schon länger bekannt. Warum hat man die Zeit nicht genutzt um sich entsprechend darauf vorzubereiten? - Siehe Link.


    2. Die Zahlen, die uns jeden Tag um die Ohren gehauen werden, wie soll man die verstehen? - Man bekommt gesagt, dass mehr als 70.000 Menschen in Deutschland infiziert sind, aber niemand sagt einem wie viele Menschen getestet wurden.


    3. Will man hier eine Markbereinigung erreichen? - Große Firmen sollen noch mehr Macht bekommen, in dem kleine Firmen durch die Kriese vom Markt verschwinden?

    Wer weiß den was in einem halben Jahr passiert. Im September oder Oktober kann die Situation völlig anders aussehen. Vielleicht sind bis dahin viele Menschen immun, weil sie die Krankheit hatten und es in so einer schwachen Form hatten, dass sie es selbst nicht gemerkt haben. Vielleicht gibt es bis dahin auch ein Medikamente oder sogar einen Impfstoff. Da es ein weltweites Problem ist, gehe ich davon aus, dass die Forschung zusammenarbeitet und vielleicht so schneller zu einem Ergebnis kommt wie wenn jeder sein eigene Suppe kocht.

    Wenn man aus China hört, dass dort nach ungefähr acht Wochen man langsam beginnt die Regelungen zu lockern, habe ich Hoffnung, dass bei uns auch ab Sommer wieder mehr erlaubt wird.


    Wir sind noch lange nicht am Höhepunkt der Pandemi angekommen, aber ich glaube auch das durch die ergriffen Maßnahmen eine Situation wie in New York vermieden werden kann.


    Amerika hat das Problem, dass Trump das Thema klein geredet hat und nun sein Versagen anderen Leuten in die Schuhe schieben möchte.


    Ja die Zahl der infizierten und toten werden noch steigen und trotzdem habe ich Hoffnung, dass wir uns in ein paar Monaten wieder weitestgehend normal leben dürfen und können.

    wer denkt im enst dass es dieses jahr überhaupt Konzerte gibt??

    Ich bin optimistisch, dass ab September wieder Konzerte stattfinden können. Denn in einem halben Jahr sollte man das Thema wieder weitestgehend im Griff haben, damit wir wieder ein relativ normales Leben führen können.

    Ich gehe stark davon aus, dass die Hosen die Tour auch auf den Herbst verschieben werden. Ich hoffe nur, dass es bei mir dann nicht zu Terminüberschneidungen mit anderen Konzerten kommt.

    Wir haben am Wochenende eine Möglichkeit gefunden wie wir unsere sozialen Kontakte aufrecht erhalten können ohne uns mit den Menschen zu treffen.


    Wir haben mit Freunden am Samstag per Skype "Mensch ärger dich nicht" gespielt. Beide Seiten hat das Spielfeld vor sich aufgebaut und dann die Züge genauso ausgeführt wie die Gegenseite. Durch die Kamera hat man immer gesehen, ob man alle Spielzüge richtig gesetzt hat oder nicht.


    Es war ein sehr lustiger Abend, da man sich gesehen und sich normal unterhalten hat. Wir haben über drei Stunden gespielt und gequatscht.


    Fortsetzung folgt am Freitag und dann testen wir welche Spiele noch per Skype gespielt werden können. Es ist klar das ein Kartenspiel nicht möglich ist, aber unsere Spielesammlung ist groß genug um noch das eine oder andere Spiel zu finden, dass auch in dieser Variante Spaß bringt.

    So könnte auch die AfD Argumentieren um keine Flüchtlinge mehr ins Land zu lassen :rolleyes:

    Das ist ein ganz schlechter Vergleich.


    Bei dem Virus geht es um die Gesundheit von allen Menschen und nicht um darum, dass die AFD mit ihren Argumenten Angst bei den Menschen schürren möchte.

    Ich verstehe nicht was so schwer daran ist soziale Kontakte zu reduzieren. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht mehr mit zehn Freunden gleichzeitig treffen kann, sondern nur noch mit zwei. Das hat doch den Vorteil, dass ich jedes Wochenende mit anderen treffen kann und mich dann in Ruhe mit diesen Menschen unterhalten kann.


    Wir haben alle den selben Gegner und keiner möchte daran erkranken oder jemanden anstecken der im schlimmsten Fall daran stirbt.


    Wenn jeder sein Gehirn einschaltet und sich an ein paar einfache Regeln hält, bleiben viele Leute gesund.


    Es ist alles nur zu unseren eigengen Sicherheit.

    Ich verstehe manche Menschen nicht.


    Ich war gestern für meinen Vater (72) einkaufen und es gab im Supermarkt kein Toilettenpapier mehr. Von dem Wasser, was ich für meinen Vater kaufen sollte war auch nur noch ein Kasten da und auch viele andere Regale waren leer.


    Ich könnte echt kotzen.


    Am besten machen die Supermärkte eine Aktion, dass man ab einem Einkaufswert von 100 Euro ein Paket Toilettenpapier geschenkt bekommt. Der Supermarkt wäre wahrscheinlich ganz schnell leer gekauft und wahrscheinlich würden sich die Leute noch um die Produkte prügeln.

    Früher oder später wird auch die Ausgangssperre kommen, denn dies ist die einzige Möglichkeit um auch dem letzten Idioten klar zu machen, dass es eine ernste Situation ist.


    Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute am Wochenende die ersten Frühlingstage ausgenutzt haben und im Eiscafe waren.


    Jede Maßnahme die hilft, dass man zu Hause bleibt und somit hoffentlich dazu beiträgt das Virus nicht weiter zu verbreiten ist gut.


    Katastrophenkommando: Die Baumärkte sind wichtig, denn was sollen die Menshen denn am Wochenende machen, wenn sie nicht weg dürfen. Da kann man im Garten arbeiten oder das Haus/Wohnung renovieren. :s_iro:

    Das wichtigste ist doch, dass die infizierten Leute gepflegt werden und das sich so wenige Menschen wie möglich infizieren.


    Die Restaurants, Clubs, Discotheken, Kinos, Theater und Museen leidern enorm unter dem Virus und es werden nicht alle den finanziellen Verlust ausgleichen können.


    Die Aussage mit den zwei bis drei Wochen kam gestern in ähnlicher Form von einem Experten bei A. Will in der ARD. Der meinte, dass man mit einem kompletten Stillstand von zwei bis drei Wochen die Zahl der infizierten sehr weit senken könnte.


    Ich war am Wochenende außer einkaufen nicht weg. Einfach weil ich ein Ansteckung vermeiden möchte. Die Teilnahme am Sport habe ich am Freitag abgesagt, bevor das offizielle Verbot kam.


    Viel mehr kann ich von meiner Seite aus nicht machen.


    Ich wünsche uns allen, dass wir von einer Infektion verschont bleiben und möglichst bald alle wieder unser Leben normal leben können.

    Ich frage mich nur, ob der ganze Aufwand der im Moment in den Unternehmen betrieben wird nicht auch zu sehr hohen Kosten führt.


    Es müssen Laptops gekauft werden um Homeoffice einzurichten, was gar nicht für alle Bereiche möglich ist. Dazu muss man schauen wie die Mitarbeiter mit Kindern arbeiten können damit die Kinder auch betreut sind. Viele Leute melden sich auch vorsorglich krank. Das sind alles Themen die zu einem erhöhten Organsisationsaufwand führen und wodurch ein reiblungsloser Ablauf nicht mehr möglich ist.

    Ich verstehe nicht warum die Wirtschaft am Leben erhalten werden muss. Wäre es für die Wirtschaft so schlimm, wenn wir zwei oder drei Wochen nicht arbeiten würden? - Geht die Welt dann unter oder was soll passieren? - Einfach mal die Arbeit in denen Firmen, die nichts produzieren, was für die Sicherung der Grundlagen wichtig ist schließen und die Mitarbeiter bei vollem Lohn für drei Wochen nach Hause schicken.


    Bleibt alle Gesund. Wir können wenigstens darüber diskutieren.

    Viren interssieren sich nicht für Grenzen und Fans interessieren sich nicht für Geisterspiele. Die Party steigt vor dem Stadion und da hat keiner Angst sich anzustecken. Das hat man gestern in Paris gesehen, keine Ahnung wie es in Gladbach war.


    @ Rollmopspunk: Wenn keiner mehr arbeiten geht kommt früher oder später der Punkt, dass die Firma kein Geld mehr hat und dein Gehalt nicht mehr zahlen kann. Jeder von uns hat laufende Kosten und die müssen bezahlt werden. Scheiß Situation, aber wohl nicht zu ändern.