Beiträge von Killer2906

    Ich finde es eine schwierige Entscheidung.


    Jeder von uns spürt seit ungefähr einem halben Jahr die Einschränkungen auf Grund von Corona. Viele uns sind beruflich durch Kurzarbeit oder im schlimmsten Fall sogar vom Jobverlust betroffen.


    Privat trifft uns das ganze noch viel härter. Keine Konzerte,so gut wie keine Veranstaltungen und auch nicht die Möglichkeit am Wochenende spontan das zu unternehmen wozu man Lust hat. Das nervt viele Menschen und jeder hofft, dass dieses Thema irgendwann vorbei ist und man wieder alles machen kann wie früher, was ich allerdings nicht glaube.


    An dieser Stelle frage ich mich, ob manche Einschränkung vermeidbar gewesen wäre, wenn die Regierung z.B. früher die Grenzen geschlossen hätte. Darüber jetzt zu diskutieren ist mühselig.


    Es gibt viele sinnvolle Demonstrationen z.B. "Black lifes matter". Auch die Gedenkveranstaltung in Hanau hätte stattfinden können, denn zum einen glaube ich das die Teilnehmer sich an die Corona Auflagen gehalten hätte und zum anderen ist es ein wichtiges Zeichen gegen die braunen Idioten.


    Das man so eine blödsinnige Demo in Berlin verbietet ist nicht mehr als richtig. Man weiß genau, dass die Deppen sich nicht an Vorgaben halten und damit riskieren, dass unser Leben noch weiter eingeschränkt wird.


    Man sollte individuell entscheiden, ob eine Demo stattfinden darf oder nicht.


    Ich bin gespannt was morgen in Berlin passiert, denn so einfach werden die Idioten nicht aufgeben.

    Nur mal theoretisch: Was passiert, wenn man Karten für zwei Personen hat (aus dem gleichen Haushalt) und einer von beiden krank wird und nicht zum Konzert kann. Dürfte ich dann alleine gehen oder mit jemandem aus einem anderen Haushalt?

    @ Gabumon: Es geht mir absolut nicht darum ob ich mir das Konzerte leisten kann oder nicht. Mir geht es darum, dass ich es unfair finde wenn ich für ein Konzert mehrer Karten kaufen muss nur weil es auf Grund der Corona Situation nicht möglich ist, dass ich alleine zu einem Konzert gehe.


    Jeder der das machen müsste, weil er normalerweise alleine zu Konzerten geht, wird es sich dann zweimal überlegen, ob er fünf Karten kauft oder das Konzert nicht besucht.

    Wieso? Kannst ja gehen. Tickets aber gibts nur im 5er Pack

    Klar und zahle bei einer Band wie z.B. Metallica dann 500 Euro für 5 Tickets nur damit ich alleine eine Box habe. :s_iro:


    Ich habe keinen Goldeses im Keller stehen.


    Entweder jeder hat eine Chance auf eine Karte, egal ob Einzelperson, Paare oder Gruppe oder man lässt es sein.


    Die Bands interessiert es garantiert auch nicht wer zu den Konzerten geht hauptsache die Halle bzw. das Stadion ist voll.

    Finde ich echt eine Unverschämtheit, dass man als Einzelperson in diesem Fall diskriminiert wird.


    Meine Frau würde mit mir nur zu wenigen Konzerten gehen, weil ihr die Bands nicht zusagen und von meinen Freunden hört niemand die Bands. Soll ich dann auf die Konzerte verzichten, weil ich alleine bin bzw. weil ich wegen Coronaauflagen nicht mehr alleine zu einem Konzert darf?!


    Was soll denn der Schwachsinn.:cursing:

    Kann aber auch nach hinten losgehen, wenn man dann auf Gedeih und Verderb aneinander gekettet ist für den Abend.
    Wenn sich sowas im normalen Verlauf eines Abends ergibt, also dass sich jemand zu einer Gruppe gesellt, dann ist das in der Regel ja völlig ok für beide Seiten. Aber wenn man da in einer Gruppe hingeht und einem da irgendein Nerv-Heini dazugesetzt wird, kann man dem ja nicht mal mehr aus dem Weg gehen.

    Damit hast du vollkommen recht, aber was macht man dann mit Einzelpersonen?


    Es kann ja nicht sein, dass eine Einzelperson eine ganze Box bezahlen muss.


    Alternative man macht Boxen für unterschiedlich viele Leute.

    Es kann funktionieren, wenn die Tickets nur über einen Anbieter verkauft werden und dieser dann bei den Bestellungen schaut in welcher Box es noch frei Plätze gibt. Wenn z.B. eine Person vier Tickets gekauft hat, dann kann da ja noch eine Einzelperson dazu gesetzt werden. Was allerdings auch nur funktioniert, wenn man mit der Bestellung seine Daten angibt und das für jede Karte die man kauft und der Name auf die Karten gedruckt wird. Beim Einlass muss dann Kontrolliert werden, ob die Person auch die ist deren Name auf dem Ticket steht (Vergleich Perso/Führerschein und Ticket).


    Ich finde Staffelpreise für Tickets nicht gut, denn das birgt die Gefahr, dass Leute sich mehrer Accounts anlegen und dann Tickets kaufen und diese teuer weiterverkaufen.

    Ich tendiere zu besser als gar kein Konzert, allerdings sehe ich da viele Unklarheiten.


    1.) Reserviere ich mir mit meiner Karte auch gleich einen Platz in einer bestimmten Box?

    2.) Wie wird das mit den Menschen aus unterschiedlichen Haushalten geregelt? - Ich gehe häufig alleine zu Konzerten und komme so auch immer wieder mit anderen Leuten ins Gespräch.


    Es könnte ein Anfang zur Rückkehr zu Konzerten sein, ob der der wirklich gut ist bzw. wie sich das auf die Stimmung auswirkt müsste man mal testen.

    Inzwischen auch die CD gekauft.


    Ist sehr interessant, ungewöhnlich da man den Text nicht versteht, aber im großen und ganzen richtig gut.


    Je öfter man die CD´s hört um so interessanter wird das ganze.