Beiträge von rheinpirat

    Moin,


    würde mich mal interessieren, wie Ihr die Bedeutung von Trini für die Hosen einschätzt. Welchen Einfluss hatte er in den frühen Jahren, er war ja immerhin das älteste Mitglied und "schon" Anfang 30 als es losging ....


    Ich bin der Meinung, dass die Hosen ohne ihn zumindest damals nicht die Aufmerksamkeit bekommen hätten, die sie gehabt haben. Viele Aktionen (Fortuna-Mark, Heino usw.) waren ja entscheiden von ihm mitgeprägt, "Hier kommt Alex" soll ja quasi durch ihn entdeckt worden sein.


    Gut, musikalisch war seine Leistung wohl nicht da Gelbe vom Ei, aber das war damals ja wohl noch nicht soooo wichtig ....


    Finde jedenfalls, dass man heute recht wenig von ihm liest und die Hosen sich da häufig bedeckt halten .... Ausserdem habe ich es bis jetzt nicht verstanden, dass gerade er nicht auch Ehrenmitglied von Fortuna geworden ist, siehe Aktion Fortuna-Mark ....


    Rheinpirat

    Sorry, SuFu hätte auch geholfen, seh ich gerade .... :rolleyes:


    Mann-Mann .... Shit ... bin leider erst nach mehreren Jahren auf Hosen-Konzerte gegangen ....


    1000. Konzert, war mir gar nicht mehr bewusst ....

    Moin!


    Ist dieser Song von der "Horrorschau" eigentlich jemals irgendwo live gespielt worden? Hatte damals gehofft, den in Wien unplugged zu erleben, leider wurde er ja nicht gespielt. ;(


    Find den Track eigentlich ziemlich genial und würde den gerne mal in einer Live-Version hören.


    Danke vorab!

    Moin,


    also, hier mal mein Resumee des vergangenen Abends.


    Hatte das Glück, auf der Gästeliste zu stehen und von Anfang an dabei zu ein :D .


    Getränkeversorgung: Unterirdisch, Personal laaaaaaaaaaaangsam, jedes Dorffest ist da besser organisiert.


    Setlist: Geilomat, mit Entenhausen, Oberhausen, FoS, Verschende Deine Zeit, Reisefieber, Ertrinken .... Reiß Dich los kann aber draußen bleiben, mochte ich noch nie ..... Hippy Hippy Shake, naja, mal was Neues ..... Meine Traum-Setlist ever, aus dem SO36 werde ich wohl leider nie erleben


    Publikum: Zweigeteiltes Konzert erlebt ..... ERst etwas wieter hinten gestanden, bei den Sonst-Sitzplatz-Leuten. Die waren nur drauf bedacht, irgendwie gute Fotos zu machen *gäähn* .... dann nach vorne ... Sorry, aber da waren dann nur alte Säcke (und ich habe die 40 auch überschritten), die wohl sonst auch nur Sesselfurzer sind, die meinten, einmal im Leben ihren Muttis nen Platz in der ersten Reihe freihalten und verteidigen zu müssen, damit diese das Konzert mal schön für die Nachwelt auf Fotochip festhalten können .... Dauernd blöde Anmachen "Wir standen zuerst hier", "Drängel nicht so" bis hin zu üblen Ellbogen-Checks in die Magen-Gegend .... Richtige Voll-Spacken, die da eine Aggresivität verbreiten ... ätzend :kotz: .... Hallohhhohhhoooo ..... das ist ein Hosen-Konzert und keine Steh-Party ..... Da kann ichm ir dann auch zuhause ne Live-DVD reinziehen .... Oder Leute mit Gips-Arm, die meinen, am Pogo teilnehmen zu müssen, um sich in der nächsten Minute zu bechweren, man möchte die Rücksicht auf die Verletzung nehmen ... 8o


    Zweite Hälfte dann auf der anderen Seite vor Breiti verbracht. Wesentlich geiler, Leute nett, Party, Grölen, Pogo, gegenseitig aufhelfen, man kannte die Songs, es wurde gelacht und gefeiert .... So muss ein Konzert laufen .....


    Nun denn, alles in Allem ein runder Abend, aber mit viel Luft nach oben. Ob die Band gestern richtig Spass hate, vermag ich nicht zu beurteilen ... Schön jedenfalls, dass es wieder losgeht!


    In diesem Sinne, viel Spass in Bremen bei hoffentlich besserem Publikum.

    jo, war ne pre-view für freunde/bekannte und ich denke auch für die presse .... von der ARD und vom NDR waren leute da, eric friedler und natürlich die hosen. war im savoy in düsseldorf. anschließend gabs noch ne kleine talk-runde.


    ist echt ne tolle doku, kommt ganz ohne erzähler aus, bilder und interviews sprechen für sich. jon caffery, trini, wölli, die ärzte, uk subs, bob geldorf, jochen, patrick .... es kommen viele leute zu wort und man kann die entwicklung von den "chaoten" der 80er zu den "unternehmern" von heute echt gut nachvollziehen .... wie gesagt, echt interessant und auf jeden fall wert, dafür wachzubleiben .... zwei kurzweilige stunden .....


    :daumen:

    Tach auch,


    wollte mal Eure Meinung hören zu nem Thema, was mich seit geraumer Zeit beschäftigt.


    Bin seit 1987 Hosen-Fan und vor allem ein Fan des seinerzeit von Ihnen kreierten typischen Hosen-Sounds, den Sie eigentlich so bis zur"Kreuzzug ins Glück" gepflegt habe und seit damals immer mehr verändert haben und von dem heute (verständlicher Weise, man entwickelt sich ja auch weiter) nicht mehr viel übrig ist.


    Die "Bis zum bitteren Ende -live" gehört immer noch zu einer meiner absoluten Lieblings-Platten. Allerdings frage ich mich immer wieder, wie damals dieser wirklich geile Sound der Platte, der meines Erachtens auch irgendwie besser ist, als die beiden anderen Live-Alben (wobei die "Im auftrag des Herrn" m.e. soundtechnisch die Schlechteste ist), zustande gekommen ist.


    Die PLatte klingt kraftvoll ohne Ende, hat richtig Druck .... machmal kommt es mir vor, als ob da im Studio richtig nachgeholfen wurde und möglicherweise einige Passagen "neu" eingespielt wurden bzw. instrumental gepimpt worden sind.


    Was meint Ihr oder weiß ggf. jemand Genaueres? Oder ist das möglichweise nur ein subjektives Empfinden meinerseits?


    Gruß


    Rheinpirat

    Sind die Jungs eigentlich nach dem Gig eigentlich nochmal runtergekommen?


    Hatte irgendwie den Eindruck, als wäre unten auf der Strasse ein bisschen mehr Stimmung gewesen, als oben im Wohnzimmer. Campi und Andi haben sich doch recht häufig blicken lassen.


    Naja, jedenfalls hat sich der Spontantrip in die Altstadt ma richtig gelohnt .... Setlist war irgendwie geiler als im Gloria!



    Bin mal gespannt auf das offizielle Filmchen, wo einer der Gäste Andi am Bass abgelöst hat.