Beiträge von KevinB

    Die Gewinnerzielungsabsicht ist relevant und die muss zumindest klar erkennbar sein. Wer bei einem Clubkonzert 30 min nach dem VVK die Tickets bei eBay reinstellt, wird Gewinn erzielen wollen und das sollte auch sanktioniert werden.


    Im vorliegenden Fall gibt es weder eine Gewinnerzielungsabsicht noch Gewinn. Lediglich wurde der von Kauf Mich pauschal diskriminierte und verbotene Verkaufskanal eBay genutzt.


    Gabumon hat hier absolut Recht. Weil Leute ihre Ruhe wollen und Angst vor Anwälten haben, lohnt sich das Ganze.

    Habe mir die AGB durchgelesen. Kauf mich verbietet pauschal den Verkauf bei eBay bzw. Auktionshäusern. Wieso, weshalb, warum? Es wird pauschal ein Verkaufskanal ausgeschlossen, ohne erkennbaren Grund, sofern man sich an ein paar Kriterien hält. Zudem wäre sogar 25% Gewinn laut den AGB für Transaktionskosten möglich.

    Ich sehe es als äußert grenzwertig an wenn Kauf mich mir vorschreiben will was ich mit den Tickets mache, sofern kein gewerblicher Verkauf oder Gewinnerzielungsabsicht dahinter steht.


    Zu mal wenn offenkundig nicht mal Gewinn erzielt wurde, da offensichtlich keine Knappheit vorliegt.


    Leute lassen sich immer einschüchtern wenn ein Anwalt irgendwas schreibt und zahlen entweder gleich oder machen irgendeinen angeblichen Vergleich ohne jemals den Anspruch geprüft zu haben.


    Kauf mich erzählt den Leuten auch das sie VVK Gebühren einbehalten dürfen und zahlen diese jetzt zurück wenn man Druck macht.

    Es wurde Berufung eingelegt und an das OLG München überwiesen. Allerdings konnte ich bisher nicht rausfinden wie der aktuelle Stand ist.

    Du musst einfach nur 2-3 böse Mails schreiben die geben spätestens dann nach wenn die Mitbekommen das du das Urteil gegen die Unterschlagung kennst.


    Dann reden die was von Kulanz und du kriegst es wieder

    Nein, die Antwort war: „Wir prüfen derzeit das Urteil des Landgerichts Traunstein, das nicht rechtskräftig ist. Wir bitten um Verständnis, dass wir zu einem laufenden Verfahren keine weiteren Auskünfte geben können.

    Wir bedanken uns noch einmal für Ihr Verständnis in dieser für alle Kulturschaffenden sehr schwierigen Situation.“


    Einen Anwalt werde ich erst einschalten wenn die Verbraucherzentrale das durchgeklagt hat, dann zahlt aber Kauf Mich vermutlich automatisch wenn man darauf verweist.

    Hast du einen Anwalt eingeschaltet? Anfragen per Mail werden bei mir mit Phrasen beantwortet, daher warte ich auf ein Urteil der Berufungsverhandlung beim Verfahren der Verbraucherzentrale.


    sascha: es geht glaube ich den wenigsten um das Geld an sich sondern über die Dreistigkeit im Vorgehen. Nicht ausgewiesene Gebühren einzubehalten ist dreist. Hinzu kommt das einiges dafür spricht das man VVK Gebühren grundsätzlich nicht einbehalten kann.


    Hätte man z.B. darum gebeten 5€ je Ticket zu spenden und transparent veröffentlicht wohin das Geld geht, wäre ich sofort dabei.


    Bei ca. 250.000 Tickets reden wir über einen siebenstelligen Betrag der einbehalten wird, von dem keiner weiß was damit geschieht.

    Bei den Ärzten wird wie bei den Hosen unberechtigterweise die VVK Gebühr einbehalten. Was schon allein deshalb nicht geht weil sie nie ausgewiesen wurde.


    Auch hier hoffe ich auf die Verbraucherzentrale.

    Selbstverständlich lehne ich die Gesetzgebung diesbezüglich in Ungarn ab. Die UEFA ist ein korrupter Haufen etc.


    Aber kann dann künftig jeder vor Spielen Aktionen machen gegen Gesetze der Landes des Gegners? Und wenn nicht, wer definiert wann dies gestattet ist?


    Deutschland gehört zu den größten Waffenexporteuren. Kann dann England aus Protest Bilder von Kriegstoten dieser Waffen ans Stadion projizieren?

    Bei den Hosen halte ich das noch für authentisch, aber den billigen Applaus den sich jetzt jeder abholt wenn er seine Homepage, Logo, Facebookprofil usw. in Regenbogenfarben hüllt, finde ich einfach nur peinlich.


    Und Fußball ist nicht politisch und sollte nicht dafür genutzt werden seine Botschaften zu verbreiten. Da gibt es andere, bessere und wirkungsvollere Möglichkeiten.

    Also in Düsseldorf kostet der Liter mehr als 10 Euro


    Wir sind leer ausgegangen, aber ich denke, dass man noch Karten bekommen wird, zum Originalpreis oder günstiger. wer mehr bezahlt ist m.E. nicht mehr ganz dicht.

    In Stuttgart hat der Liter 2018 schon 10€ gekostet, daher sind 12€ mindestens anzusetzen.

    Ich war in Stuttgart auf dem Wasen 2018 positiv überrascht. Setlist für die Größe relativ lang und für mich ok und ausgewogen. Spielfreude war auch top. Das man auf einem flachen Gelände relativ weit weg stand und teilweise Leute dabei waren die schon genervt waren wenn man laut mitsingt muss man eben ignorieren und seine eigene Party machen.


    Ich bin wieder dabei, hoffe aber trotzdem auf das ein oder andere Konzert in einer 2.000-3.000 Location, wo ich an Tickets komme.

    ich kann nicht nachvollziehen, warum die Tickets nicht richtig personalisiert werden,


    ich fand das bei Rammstein echt super und war auch positiv überrascht, wie gut das vor Ort alles geklappt hat ...

    Ich schon…Der Aufwand ist deutlich größer und das würde der Kunde zahlen. Bei den Locations bekommt man immer ein Ticket zum Originalpreis. Für Düsseldorf muss man sich ggf. etwas gedulden, aber auch da bin ich sicher das man es hinbekommt keine Abzocker unterstützen zu müssen.

    Zur Tour: Bin überrascht das sie mit Open Air starten. Aber das dürfte am realistischsten sein. Termine sind bestimmt (habe es nicht geprüft) so gelegt das es in die Lücken der Ärzte Tour passt. Hallentour wird wohl erstmal auf Eis liegen. Ärzte schieben aus meiner Sicht nahezu sicher um ein weiteres Jahr oder es wird abgesagt.


    Andererseits sind die Hosen in der Branche auch so vernetzt das es u.U schon Signale gibt wie Konzerte ab 2022 laufen könnten und die 3G (geimpft, getestet, genesen) dann ausreichen.

    Ich finde KKT geht ziemlich ins Risiko mit den Touren von Ärzte & Hosen. Persönliche Meinungen mal außen vor ob man das nun falsch oder richtig findet, sind „normale“ Konzerte in diesen Dimensionen ganz weit weg. Gefühlt noch weiter als letztes Jahr. Das, wenn jeder der geimpft werden will auch geimpft ist, alle Beschränkungen fallen sehe ich nicht. Und für ein klassisches Hosen Konzert müsste auch die letzte Abstands- und Hygienevorschrift gefallen sein. Die Tendenz geht aus meiner Sicht in die Richtung wesentliche Beschränkungen, die ein Hosen Konzert mit gemeinsamen Feiern, Nähe, etc. unmöglich machen, weiter aufrecht zu erhalten. Viele denken gerade aktuell könne man ja „fast alles“ wieder machen. Allein „Maske & Abstand“ gehen bei einem Hosen Konzert einfach nicht oder wären schlicht wirkungslos weil nicht durchsetzbar.