Beiträge von KevinB

    S-Man: Wenn KaufMich transparent darlegen würde wo das Geld hingeht und das keine Gewinne erzeugt werden, wäre ich schon zufrieden, ungeachtet dessen das es eben zumindest fragwürdig ist mit VVK Gebühren Produktionskosten o.ä. zu decken.


    Und die 70 Euro wird es bei der nächsten Tour (2022?) auch so geben.

    Wir drehen uns da im Kreis. KaufMich sagt sie zahlen das Geld aus und eben keinen Gutschein.


    Nach meinem Urlaub werde ich mich auch nochmal damit auseinandersetzen. Aber es wird darauf hinauslaufen das es ohne Anwalt nicht geht. KaufMich wird Mails und Briefe mit Standardantworten beantworten und direkt in die Ablage P verschieben.

    Die Ärzte werden Ihre Tour einfach 2021 nachholen. Eine Rückerstattung müsste es aber für die Tickets der Tour von 2020 geben, da ja nicht jeder zu den Nachholterminen Zeit hat#ben wird...

    Das wäre wie immer optional. "Die Karten behalten ihre Gültigkeit" ist dann der Spruch. 99% würden das sicher machen. Rückgabe ist aber theoretisch möglich bei Verschiebung.

    LeWriter: Dsnke für die Zusammenfassung.


    Mich stört vor allem die Kommunikation von KaufMich, da muss man schon von bewussten Fslschaussagen = Betrug sprechen.


    Eigentlich wollte ich die Versandkosten nicht zurückfordern, da natürlich Kosten über die Briefmarke hinaus entstanden sind und KaufMich für die Absage nichts kann.

    Ehrlicherweise weiß ich jetzt immer noch nicht was für Kosten KaufMich (oder Firma X aus dem Hosen Geflecht) als Veranstalter UND Tickethändler entstanden sind. Wenn wie vor 30 Jahren der Besitzer seines Kartenhäuschens Betrag X kriegt ist das nachvollziehbar.


    Klar, die Planung hat Personal gekostet, für Verträge mit Hallen dürften keine Stornierungsgebühren anfallen, ob DTH die Gastmusiker und Roadies entschädigt? (wenn dem so wäre bitte kommunizieren, wäre ja toll)


    Der VVK wurde mit dem Ärzte VVK kombiniert, sodass man mit Aushilfen für ein paar Wochen ausgekommen ist. Die Kosten sind effektiv entstanden, ebenso der Druck der Hardtickets. Bei geschätzten 50.000 × 6,50 Porto, sollte das aber bereits bezahlt sein.

    Sascha89: Deine Haltung ist voll in Ordnung. Aber zum einen ist es rechtswidrig und da einfach drüber hinwegzusehen finde ich mindestens merkwürdig und warum kann KaufMich dann nicht einfach ein Art Spendenbutton machen wo man Teile spenden kann und klar erläutert wird WOHIN das Geld geht (bisher weiß ich das nicht wirklich)?

    Ich bin ziemlich sicher das die Kalkulation so aussieht das 95% nichts dagegen machen, von den restlichen 5% sind die meisten dann zu faul nach der Standardantwort weiter zu machen. Diejenigen die wirklich mehr Druck ausüben dürften im Promillebereich liegen und da wird KaufMich nachgeben.

    Grundsätzlich bezahle ich die sogar gerne allein schon aus Solidarität. Der VVK hat stattgefunden und einige Kosten dürften entstanden sein, wobei durch die 6,50 Versand als Standardbrief schon einiges abgedeckt sein sollte.


    Wenn man offen kommuniziert was für Kosten warum einbehalten werden, wäre der Großteil schon zufrieden.

    Doch tut es:


    WICHTIGE INFORMATION FÜR SIE:

    Die Eintrittskarten werden von uns ab dem 15.06.2020 erstattet. Aufgrund der hohen Anzahl der Karten ist es leider organisatorisch nicht früher möglich.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.



    Sie müssen erstmal nichts weiter unternehmen. Zur genauen Abwicklung melden wir uns kurzfristig erneut.

    Eine Rücksendung der Tickets ist nicht nötig.

    Bei der Rückgabe rechne ich allerdings damit, dass sie an KM zurück geschickt werden müssen. Sonst könnten die ja nur den eigentlichen Besteller ausbezahlen und wenn der die Tix inzwischen aber weiter gegeben hat, bekäme er ja doppeltes Geld dafür: vom Verkauf und von der Erstattung.

    laut Newsletter müssen keine Tickets zurückgeschickt werden. Das wäre ein riesiger Aufwand, jede Rücksendung einzeln prüfen und die Zahlung anweisen.


    Grundsätzlich spricht nichts dagegen wenn sich der neue Besitzer an den Besteller wendet.

    Sehr schade. Ich hoffe, zumindest die Rückabwicklung mit kaufmich läuft easy und man muss die Tickets nicht zurückschicken und irgendwelche Formulare ausfüllen.

    Das müsste doch automatisch funktionieren oder? Alle Daten haben Sie ja. Hat da wer Erfahrung?


    Die Absage überrascht mich auch. Da muss es handfeste Gründe geben. Ich glaube da sind die Hosen knallhart betriebswirtschaftlich aufgestellt, d.h. es wurden alle Faktoren berücksichtigt und dann ging es eben nicht. Das irgendein Kumpelkreis nicht zusammen kommt ist da etwas dünn als mögliche Begründung wenn es um Millionen geht.