Beiträge von KevinB

    Mich würden die Kriterien auch interessieren bzw. ob es überhaupt eine Bewerbung des Forums mit objektiven Kriterien gibt. 360 Beiträge und neun Jahre Mitglied scheint nicht auszureichen bzw. ist kein Kriterium.


    Wenn es so ein privates Ding ist von paar Leuten die sich von hier kennen und dann logischerweise subjektiv entscheiden ist das auch ok. Dann weiß man bescheid.


    Grundsätzlich sollte sowieso nur dabei sein wer auch einen Beitrag zur Bewerbung leisten kann/will. Von einem Konzert braucht man erstmal nicht reden.

    Ich kann der Diskussion nix abgewinnen, da sie am Ende doch wieder in einem Werturteil endet. Grundsätzlich sollte jeder so oft auf ein Konzert gehen wie er will wenn aus dieser Tatsache keine "Rechte" abgeleitet werden wie "Ich stehe immer in der ersten Reihe mitte links, das ist mein Platz". Fotos mit der Band nach den Konzerten finde ich legitim und muss eine Band auch aushalten wenn es eben nicht in eine Art Stalking endet, z.B. in den Backstage Bereich mogeln. Auch gehört es zum "Berufsrisiko" von Fans angesprochen zu werden.


    Ich persönlich kann damit nix anfangen. Ich will kein Foto mit Campino und wüsste schlicht keine einzige Frage die ich ihm persönlich stellen könnte, der entweder nicht schon dutzendfach gehört hat oder die eine relevante Antwort erwarten ließe. Ich fühle mich von mehreren Konzerten nacheinander extrem gelangweilt weil eine große Tour eine routinierte Sache ist ohne Spontanität. Ich habe drei Konzerte der Machmalauter Tour gesehen und ich wusste beim dritten Mal genau welche Ansage kommt, wann Campino ins Publikum springt und wann welcher Song kommt. Das gibt mir ehrlich gesagt überhaupt nix.


    Kurz gesagt: Mir reicht die Musik als solche und hin und wieder ein Livekonzert. Das war´s. Jeder kann das aber anders handhaben und hinreisen wo er will wenn er oben genannte Regel einhält.

    Ich finde die Aktion super und das sind die Veranstaltungen wo die Hosen in meinen Augen hinpassen. So "Events" wie in Berlin mit Naidoo, Grönemeyer und Co....da will ich die Hosen irgendwie nicht sehen. Das hier passt genau! Ich nehme denen auch die Sorge ab das aufgrund des Andrangs ein Hosenkonzert daraus wird und die eigentliche Sache um die es geht in den Hintergrund tritt. Von daher verstehe ich die kurzfristige Bekanntgabe die es den meisten unmöglich macht dabei zu sein. Und sind wir mal ehrlich: Ohne die Hosen wäre von uns da auch kaum einer hin und dann ist es doch toll wenn Leute die auch ohne die Hosen da sind eine solche Überraschung kriegen.


    Setlist ist mir in diesem Fall sowas von schnuppe und werde ich nicht kommentieren. Meinetwegen können die zehnmal Tage wie diese spielen und das war´s. Die Aktion würde ich immer noch super finden

    Wenn die Hosen keinen Bock auf so viele Deutsche in Argentinien hätten könnten sie den Ticketverkauf anders steuern. Wenn Tickets über Kaufmich verkauft werden spricht man damit ja wohl zu 99,9% deutschsprachige Fans an. Also scheint es gewollt das dort Deutsche mit Argentiniern zusammen feiern, AUCH in dieser Dimension. Die Fangemeinde der Hosen hat sich in den letzten Jahren eben vergrößert und es ist auch günstiger und einfacher nach Argentinien zu reisen als 1992. Für mich wäre das auch nix, allenfalls in Verbindung mit einem 4-6 wöchigen Südamerikaurlaub, den ich aber deutlich eher planen müsste als die Termine bekannt werden.






    Zitat

    Viele argentinische Punkrockfans kriegen durch die Belegung der Deutschen keine Möglichkeit eine Band zu sehen, die sie nicht jede Woche sehen können.


    Du weißt da wieder mal mehr als andere und schreibst im nächsten Satz du kennst die Punkrockszene dort nicht. Nochmal: Wenn man die Deutschen in dem Umfang da nicht haben will könnte man das deutlich eindämmen.





    Zitat

    Für uns ist es doch relativ einfach diese Reise zu machen, wir riskieren dabei doch nix.


    Ich kann mit so Argumenten nix anfangen. Zumal für viele das sehr wohl mühsam zusammengespart worden sein dürfte. Was soll man denn "riskieren"?

    Ich finde es ganz schön überraschend das die Hosen a) "schon" 2015 wieder auftreten b) dies in Stadien tun und c) von einem neuen Album weit und breit nix zu hören ist (oder habe ich was verpasst?).


    Das lässt natürlich Raum für Spekulationen. Ich persönlich glaube das die Hosen gefallen an diesen 50.000 + Konzerten gefunden haben. Da muss man für dieselben Einnahmen deutlich weniger spielen als bei normalen Hallenkonzerten. Ich kann´s Ihnen nicht verübeln, aber für mich ist das nix und ich werde so ein Konzert auch nicht besuchen. Allein schon die Tatsache, dass ich dafür mehr zahle, aber tendenziell weniger davon habe (Band viel weiter weg, deutlich mehr Aufwand um in der ersten Welle zu sein etc.) und ich auch noch 2-3 weitere Bands hören muss und bezahle für die ich nicht gekommen bin, stört mich gewaltig.


    Ich hoffe auf ein schönes Clubkonzert kurz davor. Wenn ich Zeit habe fahre ich dafür gern durch ganz Deutschland. Huxleys 2013 war unbezahlbar und mein Hosenhighligt ever!

    Es gibt keine Vinyls mehr seitens der Hosen, seit dieser beschissene Amazon (ich habe diesen Scheißladen schon vorher gehasst wie die Pest!) hunderte osteuropäische Arbeiter zur Weihnachtszeit für einen Hungerlohn beschäftigt, sie dann in Ferienhäuser eingepfercht, und zum Schluß noch von rechts gesinnten Securities überwachen lassen hat. Kurz darauf gab es keine Vinyls mehr von Seiten der Hosen im Amazon. Auch andere Bands haben daraufhin Sondereditionen nicht mehr über Amazon angeboten. Das wird sicherlich auch so bleiben....(hoffe ich zumindest).

    Isch klar. Wegen der Arbeitsbedinungen gibt´s keine Vinyls mehr (wieviele sind das? 1000 bei 4000 Auflage vielleicht?), aber tausende CD´s, DVD´s etc. werden dort vertickt. Im Leben nicht. So eine dämliche Symbolpolitik traue ich den Hosen nicht zu. Entweder ganz oder ar nicht. Generell ist Amazon aber viel zu wichtig.

    Wobei wir natürlich nicht wissen ob die 13 Wochen die untere Grenze darstellen und es nicht schneller möglich ist.


    8-9 Wochen ist sicher sehr eng. Im Gegensatz zu manch anderem glaube ich aber sehr wohl das so eine DVD gut als Weihnachtsgeschenk kauft und sich das in den Absatzzahlen sehr positiv bemerkbar macht. Klar, die treuen Fans kaufen die auch im Januar, aber die Masse der Fans (vor allem nach dieser Tour) gehören da eben nicht dazu und lassen sich das dann gerne schenken und würden es selber nicht zwingend kaufen.


    Kurzum: Den Hosen ist bestimmt daran gelegen das Ding VOR Weihnachten in die Läden zu kriegen,

    Es gibt auch bei dieser Wahl wieder diese völlig unlogische Ausschließeritis, sodass seit Monaten klar ist das Merkel Kanzlerin bleibt. Diese Glanzleistung muss man als SPD Wahlkampfstratege auch erstmal schaffen. Die SPD hat bzw. hatte zu keiner Zeit eine realistische Machtoption wenn sie rot-rot-grün ausschließt. Wenn dann noch dazu kommt das keine Wechselstimmun herrscht ist das Ding gelaufen bevor es begonnen hat. Auch gestern in der "Berliner Runde" hat man wieder gesehen das es in zentralen Fragen Einigkeit zwischen Grünen, Linken und SPD gibt und dies nur in einer Koaltion dieser Parteien umsetzbar ist (gesetzlicher Mindestlohn, Steuererhöhungen für Reiche, Rücknahme Betreuungsgeld etc.).


    Jetzt bin ich alles andere als ein Wähler der Linken und weiß das eine Koalition mit denen zu 99% nicht gehen wird, da denen dann der Arsch auf Grundeis ginge. Zentrale irrwitzige Thesen müssten die revidieren um zu regieren. Ich nenne da z.B. die Auflösung der NATO, genereller Ausschluß von Auslandseinsätzen auch mit UNO Mandat, Rücknahme Rente mit 67 u.v.m.


    Ich persönlich möchte das die Partei die ich wähle regiert und dann möglichst viel von dem umsetzt was sie im Wahlprogramm stehen hat.