Beiträge von Azzurro08

    Ne Bio-Urne bekommst du heute schon ab 60 Euro aufwärts. Nimmst die BzbE-Sprühschablone dazu - und kommst wesentlich günstiger (und optisch schöner, finde ich) dabei weg. Wobei ich den BzbE-Slogan bei dem Ganzen eh viel zu einfallslos finde. Gibt tausend Sachen mit Hosen-Bezug, die origineller wären: „Zurück zum Glück“ / „Alles passiert, wie es passieren muss“ / „Schönen Gruß, auf Wiedersehn“ / „Auswärtsspiel“ / (für die, die so heißen: ) „Hier kommt Alex“ / „Musterbeispiel“ / „Wofür man lebt“ / „Ein guter Tag zum Fliegen“ … Dann doch lieber selber zu Lebzeiten kreativ sein, wenn man weiß, daß man irgendwann in so ner Büchse mit Bezug zu seiner Lieblingsband bestattet werden möchte als so ein Teil im Fanshop zu kaufen… Aber bitte: Wer will, der soll.

    (…) und es je nach Künstler (Ingo Appelt, Bernd Stelter, Bernhard Hoecker, z.B.) geschafft hat, dass diese bei gleichbleibender Gage dann einen Doppelauftritt (entweder an 2 Tagen oder 17h/21h) absolvieren, um die Nachfrage zu bedienen. (…)

    Klar, das ist TOLL für die Besucher und eine (finanzielle) Erleichterung für die Veranstalter. Es ist aber auch ein Kraftakt für die Künstler und die Crew, gerade wenn es dann zwei Vorstellungen an einem Tag werden. (Einige Theater bieten diesen „Kompromiss“ gerade auch an - und das bei größerem Aufwand und Ensemble, Umbauten etc.) Auf Dauer leider keine Lösung.

    Ich bin gespannt auf die Zahlen, die in ca. einer Woche aus Kopenhagen kommen…

    Wer mehr Freiheiten will (oder anbietet), geht halt auch ein größeres Risiko ein. Das muss sich jeder - Besucher wie Veranstalter - bewusst machen. Wobei es für die Veranstalter ein Teufelskreis ist: Will ich meinen Gästen größtmögliche Sicherheit bieten, verkaufe ich nicht voll - mache aber möglicherweise wirtschaftlich Minus. Verkaufe ich voll, gehe ich das Risiko ein - 2G/3G hin oder her - daß das Virus irgendwo „mitfeiert“. Keine Leichte Entscheidung. Vor allem, wenn man seine Location ewig lang dicht lassen musste.

    Grundsätzlich hat nie irgendjemand einen 100% Schutz durch die Impfung versprochen. Ein Schutz ist sie trotzdem. Wie verlässlich - das werden wohl genau die voll verkauften Veranstaltungen bzw. die daraus resultieren Infektionszahlen mit den entsprechenden Verläufen (sofern man sie erfährt) zeigen. Ich halt‘s auch eher mit dem Motto: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Wobei es mir für die Veranstalter echt leid tut.

    https://www.tag24.de/unterhalt…-besonderen-preis-2107474


    „…erklärte der Liverpool-Trainer, der mittlerweile auch Teetrinker geworden ist.“


    Erinnert mich an Campinos Schilderung SEINES Teekonsums in „Hope Street“ (ich sag nur: Yogi-Tee im Beutel… Für jemanden, der sich gern als Halb-Engländer darstellt, ne ziemlich peinliche Nummer.) Hoffentlich pflegt Klopp etwas mehr Teekultur… ☕️

    DAS schreiben die Beatsteaks auf ihrer Facebook-Seite:


    „Liebe Freundinnen,

    Wir lieben euch auch ungeimpft, dennoch unser Vorschlag zur Güte:
    Spart euch das viele Geld, dass ihr in Zukunft für Tests ausgeben müsst,
    lasst Euch umsonst impfen, investiert in Konzertkarten und amüsiert Euch.
    Ohne Live Musik ist auch keine Lösung !

    Eure Beatsteaks“


    <AUTSCH> „Lasst Euch umsonst impfen“ ist in dem Fall ETWAS unglücklich formuliert…

    Sieht ja so aus, als ob die ganze Lesung gefilmt wurde.

    Oder weiß hier jemand mehr?

    Das glaube ich nicht. Meistens kommt der NDR bei solchen Veranstaltungen, filmt ne bestimmte Zeit mit, Zuschauerbefragungen zum Schluss sind auch NDR-typisch - und dann schneiden sie aus dem Material am Ende ihre paar Sendeminuten zusammen.

    Ihr beiden solltet mal gemeinsam einen Mediator/eine Mediatorin aufsuchen. Das ist echt der einzig gute Tip, den man Euch noch geben kann.

    Ich finde das eine wie das andere echt traurig. Für Helge Schneiders Reaktion habe ich fast noch ein bisschen Verständnis. Der tritt sonst oft (meistens?) in Theatern/Konzertsälen mit bestuhlten Plätzen auf - da RENNT während der Veranstaltung keiner rum. Wenn das dann plötzlich anders ist, verstehe ich schon, daß einen das irritiert oder sogar rausbringt aus der Konzentration. Wobei man schon erwarten sollte -Tatsache - daß sich ein Künstler - vorher informiert, um was für ein Format es sich bei so nem Picknickkonzert handelt. Der zahlenden Kundschaft dann den Abend zu nehmen, ist echt nicht die feine Art.

    Tonträger von Nena sollte man nicht günstiger verscherbeln - sondern direkt auf dem Sperrmüll entsorgen! Wobei man ihr leider zugestehen muss, daß sie ja durchaus ein paar gute Songs rausgebracht hat. Nichtsdestotrotz geht so ein Verhalten wie SIE es offenbar an den Tag gelegt hat (Ignorieren von Sicherheits- und Hygienekonzepten, Querschwurblersprüche) echt GAR NICHT.

    Lieber Helge, liebe Nena: ANDERE Künstler wären froh und dankbar, wenn sie aktuell auftreten und ein paar Euro verdienen KÖNNTEN!! Denkt Ihr eigentlich auch mal an all die, die rundherum für Euch arbeiten und gerade froh sind, wieder arbeiten zu dürfen?! DIE schmeißen NICHT mit Kohle um sich und sagen: „Ach, naja - dann SIND‘s halt ein paar Konzerte weniger!“ (Versicherung, Ausfallentschädigung etc. jetzt mal hin oder her.)

    Nena war mal eine Künstlerin - die fand man toll. Das, was sie seit einiger Zeit treibt und äußert, ist einfach nur peinlich, dumm, asozial und traurig.

    Ob Nena, Xavier Naidoo oder der Wendler - solchen Menschen kann man nur wünschen, daß sie irgendwann KEINE Plattform mehr bekommen und sich auch die letzten Fans von ihnen abwenden.

    Meine Frau und ich sind geimpft und trotzdem machen haben wir noch an keiner größeren Veranstaltung teilgenommen. Wir haben meinen Geburtstag mit zehn Personen gefeiert und waren einmal im Restaurant im Innenbereich und zweimal im Außenbereich.

    Schade, daß diese Rücksicht nicht jedem/jeder gegeben ist. Leider ist die „Ich bin GEIMPFT - so what?!“-Mentalität sehr verbreitet…