Beiträge von Azzurro08

    Ich versteh die ganze Aufregung nicht. Es relativiert ein bisschen die Besonderheit des Konzerts vor ein paar Jahren dort - aber wenn die Jungs Bock drauf haben, den Laden nochmal abzureißen - why not? Bin der Meinung, jede(r), der/die SO lange vor der Location ausharrt, daß er/sie am Ende reinkommt (und das wird HART!), das Dabeisein verdient hat. Hab selber beim letzten Mal in der Schlange gestanden - und durfte zusehen, wie wenige Männekes vor mir das Rollo runterging. Deshalb weiß ich, daß ICH's mir NICHT nochmal antun werde (zumal ich auch nicht aus Berlin komme). Aber allen, die es versuchen: TOI! TOI! TOI!

    Hab gerade den Newsletter Post erhalten:


    (.....)Liebe Freunde, wir werden eine kleine Jazztour durch Deutschlands kleinste Hallen machen(....) .... blabla
    ....Dabei wird ein Specialguest aus Köln dabei sein...

    :thumbsup: YOU MADE MY DAY!!


    Vielleicht werden ja auch unter den Leuten, die den Newsletter abonniert haben, Tickets verlost. Wär ja auch mal was Feines. Wobei ich da auch zunächst bei dem Gedanken war: "Wäre irgendwie fairer, wenn man die Karten dann unter DENJENIGEN verlosen würde, die seit x Jahren für den Newsletter angemeldet sind." ABER: Was ist FAIR? Das Schicksal der späten Geburt als Ausschlusskriterium, wäre ja wohl alles andere als das. Und jemand, der erst seit fünf Jahren Fan ist, kann ähnlich begeistert sein von der Band wie jemand, der sie seit 25 Jahren hört.
    However. Laut Ankündigung werden wir ja "in Kürze" erfahren, was geplant ist. Einfach mal entspannt abwarten.

    Als Verneigung eines des Jazzgesangs Mächtigen vor den Hosen, find/fänd ich das gar nicht schlecht, MIR gefällt's - von Stefan Raab gesungen. Eine reine Jazzplatte, von Campino besungen, kann ich mir aber auch nicht ohne Ohrenschmerz vorstellen.

    Apropos Chemnitz... Die Musik von Marteria war, ist und wird nie meins. Dennoch find ich, der Typ ansich kommt nicht unsympathisch rüber. Aber diese STÄNDIGE Publikumsanimation - "Ich will Eure Hände sehn! ALLE!", neben der sich STÄNDIG wiederholenden Aufforderung, sich hinzuknien/hinzusetzen - NUR nervig! Wenn ich einen Animateur brauche oder Kniebeugen machen will, dann gehe ich ins Fitness-Studio. Konzerte kann einem das echt verleiden.

    Ohne das Käseblatt gelesen zu haben: Schön, daß K.I.Z. sich gegen Rechts positionieren - aber das ist echt so'ne Band zum weghören. Abgesehen davon, daß ich die Texte in Chemnitz größtenteils (zum Glück) akustisch eh nicht verstanden habe, hat das Googlen der Lyrics mich einmal mehr zum Stirnrunzeln gebracht (Beispiel "Affe und Pferd"). Wenn das der Inbegriff von Hip Hop ist - bitte. Ich find's ziemlich unterirdisch und niveaulos...

    Hm... Ich frag mich, woran Ihr festmacht, daß Campino besoffen war? "Nur", weil er bei "Madelaine" den absoluten Blackout hatte?! Dafür hat er (fast) alles andere aber erstaunlich gut hinbekommen. However. Ich fand es einen überwältigenden, wichtigen Abend, der HOFFENTLICH den einen oder anderen zum nachdenken bringt. Und wenn es "nur" die paar Leutchen sind, die aus den umliegenden Gebäuden aus dem Fenster zugeschaut haben. Jede friedliche Demo ist besser als die hasserfüllten Aufmärsche der Nazideppen! By the way - vielen Dank an all die einfallsreichen Plakat- und Transparentgestalter, die den Abend zum Teil SEHR humorig aufgewertet haben! Einige meiner Favoriten: Die Ritter-Sport mit Höcke-Konterfei in der Geschmacksrichtung "braune Vollnuss", "Ich gebe Nachhilfe in Geschichte", "Mehr Bildung für Nazis", "Mutti, mir geht's gut", "Hier könnte ein Nazi hängen", "Karl mags nicht"... Gab bestimmt noch zig andere, die das Zitieren wert wären!!

    Fox301281: Ich habe auf pillermaiks Post geantwortet - und "erwarte" heute auch nicht den großen Naziaufmarsch hier. Trotzdem kann man nicht ausschließen, daß der eine oder andere von diesen HONKS hier querschlägt. Insofern ist es doch erfreulich, wenn's ruhig bleibt.

    So. In Chemnitz gelandet, Veranstaltungsplatz schon mal inspiziert. Supergut erreichbar vom Bahnhof, das Ganze. NOCH herrscht gähnende Leere - aber das wird sich ja wohl HOFFENTLICH ab spätestens 17:00 Uhr ändern! Laut Zugbegleiterin werden 20.000 bis 40.000 Leute erwartet (ich hoffe auf die 40.000!!) Die Innenstadt wird ab 15/16 Uhr komplett abgesperrt. Die Abreise direkt heute nach dem Konzert ab Hauptbahnhof erfolgt "auf eigene Gefahr", wie die Bahnangestellte extra noch anmerkte. Aber daß DAS bei Zigtausenden nicht lustig wird, kann man sich wohl denken. Ansonsten find ich persönlich die Bühne gar nicht SO groß. Aber ich wiederhole mich: Hier geht's um DIE SACHE, nicht darum, wieviel man von den Künstlern sieht. Hauptsache, sie werden GEHÖRT! In diesem Sinne: Auf daß es VOLL und LAUT werde!!!

    Die Frage ordne ich mal unter "Ironie" ein. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die da Bändchen verteilen, die werden genug andere Probleme haben. Davon abgesehen find ich's bei DER Veranstaltung auch nicht wichtig, in der 1. Welle zu stehen. DABEISEIN ist in dem Fall tatsächlich mal ALLES! Würd mich auch nicht auf die üblichen Konsumtempel (Bier- und Fressbuden alle paar Meter) einstellen. Man darf nicht vergessen, daß es um eine Solidaritätsbekundung geht, nicht ums Saufen und irgendein Spaß-Event.


    Achtung, Location wird leicht verlegt:


    https://amp.tagesspiegel.de/po…itz-verlegt/22985322.html


    das mit dem roten truck muss ein insider gewesen sein, den witz verstehe ich nicht ?(

    Das ist so simpel wie einfach: Die LKW vom "Trucking Service" (die das ganze Hosen-Equipment von Tourort zu Tourort kutschieren) sind eigentlich alle grün-gelb lackiert. Da stört der rote dazwischen natürlich das Gesamtbild. ;)

    Pilsator2, Deine Bedenken sind auf jeden Fall angebracht und richtig - danke!
    Aber vergesst auch nicht, Leute: "Wir sind MEHR!" Ziel ist nicht, sich vor den Idioten wegzuducken, sondern genau das "Wir sind mehr!" zu demonstrieren! D-I-E sollen sich verpissen! Trotzdem gilt natürlich: Augen AUF und sich und andere nicht unnötig in Gefahr bringen!