Beiträge von Hoernchen

    eben.

    Die Unverpacktläden haben dazu ein prima Spruch:

    Wir brauchen nicht eine Handvoll Leute, die Zero Waste perfekt umsetzen. Wir brauchen Millionen von Menschen die es unperfekt machen!“

    Wenn jeder etwas macht ist auch schon einiges geschafft


    Anmerkung: das war eine Antwort auf Sascha89, Binda war da wohl Sekunden schneller als ich

    Ich fand ja die erste Auskopplung aus der neuen Platte mit Tex als Sänger schon gut, die nächste ebenfalls.

    Dann sah ich sie live (für 1 Stunde) beim Ruhrpott Rodeo und war komplett geflasht. Auch die alten Lieder finde ich mit Tex total gut. Es kommt alles irgendwie viel frischer rüber.

    Die neue Platte hat mich dann komplett umgehauen.

    Hab sie vor 2 Wochen als Vorband der Dead Kennedys gesehen, wieder 1 Stunde, wieder total gut.

    Heute 2 Stunden als Hauptband in der Eule in Bremen :*:*:*

    Leider muß ich bis zum Dezember auf den nächsten Gig warten

    ich liebe diese Band :*:*

    zu Hause höre ich sie echt selten, aber kaum ist der erste Liveton erklungen, holen sie mich kompett ab. Gut bis auf vielleicht 3 Lieder pro Konzert, aber "der Rest" einfach nur "ich bin hin und weg und will morgen wieder"

    Ich weiß nicht warum, es ist einfach so.


    Falls wer ne Karte für Minden über hat, gerne melden :)

    ich glaube da stehen die Chancen sehr schlecht.

    Am Samstag ist noch CSD am Vormittag, abends fast zeitgleich Peter Maffay in der Stadthalle und am Sonntag spielt Werder, wozu auch jeweils viele Leute anreisen und übernachten werden.

    In Bremen um 8 mit ein wenig Verspätung. Haben dann leicht überzogen bis ~23:05. Spielen also drei Stunden.

    wie lief denn die Bändchenvergabe für die erste Welle ab?

    Evtl. wird es dann ja am kommenden Samstag bei den Hosen ähnlich sein.

    in irgendeinem Zeitungsbericht über Campinos Bruder Michael hatte mal was gestanden mit entfernter Verwandschaft gehörte das Fregehaus in Leipzig.

    Und Wikipedia sagte das auch. Allerdings nur über 35 Ecken.

    steht auch bei FB auf der der Seite vom Rodeo. Da war aber noch von ca 20 Euro pro Nase die Rede. Dann kann man sich ja fürs nächste Jahr schon ausrechnen, daß es in Richtung 200 Euro (mit den Gebühren) zugehen wird. Ich hatte im letzten Jahr für dieses Jahr gekauft und schon 138 Euro bezahlt. Irgendwann hatte es so weit ich mich erinnere noch ein Erhöhung für dieses Jahr gegeben.

    Wenn sie von "deutlich weniger" Besuchern sprechen, würde ich gerne wissen wo die, die nicht da waren noch hingesollt hätten. Ich fand es gut voll. Auf dem Campingplatz wurden sogar aus Platzmangel die Rettungswege mit Zelten vollgestellt, auf dem Infield waren ständig Schlangen vor den Essständen.

    Das kommt schon hin mit dem Ruhestand.

    In diesem Interview sagt er, er seit 48 Jahre alt. Es sind fast alles Bilder von 2008 und im ersten Abschnitt steht

    Zitat

    Und deshalb ist es für mich immer eine Freude, wenn der Manni (Manfred Meyer) mich anruft und sagt: „Es geht wieder los auf Tour!“

    Manfred ist 2009 verstorben.

    es gilt der PCR-Test.

    Selbst bei uns im Wohnheim. Hatten auch schon Kollegen, die sich vor Dienstbeginn testeten und der positiv war, PCR war dann negativ. Die mußten umgehend wieder arbeiten kommen.

    Wir hatten es auf der Arbeit nun schon 2x das ein Mitarbeiter zum Dienst kam, sich teste und negativ war. Im Verlaufe des Dienstes sich schlechter fühlte, noch mal teste, der 2 Strich dann schon leicht rosa war und 3 Stunden später beim 3. Test schön rot war.

    Bei Omikron geht es fix. Und man ist ja schon ansteckend wenn man es noch nicht merkt. Zwar nochnicht stark, aber bei dem ein oder anderen Gegenüber kann es reichen um sich zu infizieren.

    Naja, so richtig Restkarten gab es nicht. Die Security haben die ca 25 Leute, die zwischen 13 und 15 Uhr dort eintrudelten und beharrlich ohne großes Aufsehen brav dort gewartet haben, daß irgendwann irgendwas gehen wird, um 19:30 Uhr freundlich aber bestimmt zum Kassenhäuschen gedrängt und gegen Zahlung von 20 Euro mit einem Stempel ausgestattet. Damit konnten wir dann in die Kesselhalle. Magazinkeller war nichts zu machen.