Beiträge von matthi2805

    Hat morgen wer Lust auf ein Hosen Konzert in Wien?


    Glückwunsch zum Gewinn und viel Spaß beim Konzert heute ;)! Ich habe bei dem Gewinnspiel gar nicht erst mitgemacht, hätte heute Nachmittag eh keine Zeit dafür. Außerdem waren mir die Gewinnfragen irgendwie zu blöd, um sie möglichst kreativ zu beantworten :D.


    Leider scheint es so, als würde das Konzert auch nicht live übertragen werden, zumindest finde ich nirgends irgendwelche Infos darüber. Das macht Ö3 für mich auch nicht wirklich sympathischer.

    Bei mir hat es mit Wien problemlos geklappt, habe Punkt 17 Uhr bestellt, zwei Minuten später war schon die Bestätigungsmail da. Jetzt heißt es nur noch ein Jahr warten, bis es losgeht :D.

    Ich hoffe mal, dass ich ein Ticket für Wien ergattern kann, bin schon gespannt, wie der VVK auf bademeister.com ablaufen wird. Der Andrang dürfte ja riesig werden, hoffentlich bricht der Server nicht pünktlich um 17 Uhr zusammen.


    Interessant finde ich, dass man für die beiden Österreich-Konzerte wohl schon ab Donnerstag Tickets bei oeticket bekommt, jedenfalls sind DÄ da schon im Ticketalarm gelistet:


    https://www.oeticket.com/

    Ich bin im Großen und Ganzen ziemlich begeistert von dem Album. Es ist schon erstaunlich, wie sie es geschafft haben, die Lieder so zu arrangieren, dass sie ganz anders klingen, aber eben doch auch noch an das Original erinnern. Ich finde, dass ihnen das beim Großteil wirklich sehr gut gelungen ist, das eine oder andere Lied hätte aber nach meinem Geschmack durchaus etwas mehr Tempo vertragen (z.B. Achterbahn oder Liebeslied). Das ist aber Meckern auf hohem Niveau.


    Die neuen Songs gefallen mir größtenteils ebenfalls sehr gut, selbst "Feiern im Regen" finde ich in der Unplugged-Version durchaus erträglich, in der Studioversion ist es mir hingegen eindeutig zu schlagermäßig.


    Mit dem Unplugged-Album von 2005 kann man das neue Album meiner Meinung nach nicht wirklich vergleichen, ich mag beide auf ihre Art. Man darf nicht vergessen, dass die Hosen damals ja nur von zwei Instrumenten begleitet wurden, diesmal ist es praktisch ein ganzes Orchester, da hat man natürlich viel mehr Möglichkeiten, was die Arrangements betrifft und durch die vielen Instrumente klingt es logischerweise irgendwie nach "mehr".


    Aber wie dem auch sei, ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf die Tour nächstes Jahr, nach wie vor bin ich ein wenig skeptisch, ob dieses Format in den großen Locations funktionieren wird. Aber ich freue mich in jedem Fall darauf, vielleicht werden wir ja doch positiv überrascht.

    in Wien sind bis jetzt nur Stehplätze im Verkauf, die Sitzplätze gibt es wohl erst bei OE-Ticket, also weit weg von ausverkauft


    Das denke ich auch, der Verkauf bei oeticket startet ja erst und auf der HP der Stadthalle und bei wien-ticket.at kann man auch Tickets bestellen. Also da sollte man relativ problemlos an Sitzplatztickets kommen.


    Ich habe mir heute jedenfalls noch kein Ticket für Wien bestellt, da möchte ich einen Sitzplatz, dafür hab ich mir eines für Graz gesichert. Dann hab ich den direkten Vergleich zwischen Sitzplatz in der Halle und Stehplatz beim Open Air :D.

    Ich weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll, einerseits freue ich mich darüber, dass es eine Akustik-Tour gibt, andererseits stelle ich es mir in so großen Hallen und Open Air-Locations aber auch nicht so toll vor. Da kann doch niemals so eine Atmosphäre erzeugt werden wie z.B. in der Tonhalle, Burgtheater usw.


    Aber gut, die Hosen werden sich dessen sicherlich auch bewusst sein, weswegen ich davon ausgehe, dass sie das Ganze letztlich so gestalten werden, dass es auch vor so einem großen Publikum funktioniert. Ich habe da vollstes Vertrauen in die Band :D.


    Ich werd mir jedenfalls für Wien ein Ticket holen, schon alleine, weil ich neugierig auf die Umsetzung bin :).

    Ozzy hat seine Europa-Tour für 2020 abgesagt, die Termine sollen 2021 nachgeholt werden:


    https://www.diepresse.com/5703…rne-sagt-europatournee-ab


    Da bin ich froh, mir vorerst noch kein Ticket für Wien geholt zu haben, so bleibt mir jetzt die Rückgabe erspart. Wirklich überrascht bin ich von der Absage aber nicht, irgendwie habe ich sogar damit gerechnet, dass es so kommen wird. Ich bin gespannt, ob er 2021 dann tatsächlich auf Tour gehen kann, wobei er vermutlich besser beraten wäre, es endgültig bleiben zu lassen, er scheint ja körperlich nicht gerade im besten Zustand zu sein. Ich wünsche Ozzy jedenfalls alles Gute, möge er bald wieder voll fit sein!

    Mir war das Original bisher auch nicht bekannt, was wohl daran liegt, dass ich mit Rammstein nicht allzu viel am Hut habe. Hab es mir aber gerade auf YouTube angehört und im Vergleich dazu gefällt mir die Hosen-Version mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser. Campino kann eigentlich ganz gut singen, wenn er sich bemüht :D.


    Die Vorfreude auf das Album und die Blu-ray steigen damit jedenfalls noch mehr, ich hoffe aber auch, dass es noch eine Akustik-Tour geben wird.

    Also ich werd mit dem neuen Album bis jetzt noch nicht so richtig warm. Wie schon nach Seal The Deal & Let´s Boogie zu befürchten war, nähert sich die Band mit Rewind, Replay, Rebound weiter dem Mainstream an. Die neuen Songs sind nach meinem Empfinden großteils unspektakulärer, radiotauglicher Rock, von der Härte der früheren Alben ist leider nur sehr wenig übrig geblieben. Am besten finde ich noch Pelvis On Fire, Cheapside Sloggers und The Everlasting, von der Sorte hätte es gerne mehr sein dürfen.
    Na ja, auf die bevorstehende Tour freue ich mich trotzdem, ich hoffe einfach mal, dass da der Fokus mehr auf die älteren Sachen gelegt wird.

    Auch aus meiner Sicht war es ein ziemlich enttäuschendes Set und dabei waren meine Erwartungen im Vorhinein schon nicht allzu hoch, schließlich war ja bekannt, dass es ein Warm Up für die bevorstehenden Festivals ist. Da muss man natürlich damit rechnen, dass dann in erster Linie die Hits gespielt werden. Und trotzdem bin ich auch der Meinung, dass es keinem wehgetan hätte, wenn sie z.B. Verschwende deine Zeit, Achterbahn, Liebesspieler oder etwas aus der Richtung gespielt hätten. Da kann ich auch die Argumentation von Campino bzgl. Raritäten nicht wirklich nachvollziehen, seine Aussagen treffen vielleicht auf Festival-Gigs zu, aber Linz war ja sehr wohl ein reguläres Hosen-Konzert. Da kann man dann auch als Band davon ausgehen, dass die Leute eben in erster Linie wegen der Band kommen und dass darunter mehr als 50 Fans sind, die sich über die eine oder andere Rarität freuen würden. Und der großen Masse hätte das auch nicht wehgetan, zumal sie ja sowieso genug Hits serviert bekommen.


    Na ja, immerhin fand ich das Intro cool, Bonnie & Clyde als Opener ist aber irgendwie nicht so mein Fall, ich finde, da gibt es andere Songs, die dafür eindeutig besser geeignet sind. Niemals einer Meinung geht bei mir immer, das gehört wohl generell zu meinen absoluten Hosen-Lieblingsliedern, ansonsten war das Hauptset halt leider wirklich viel 08/15-Kost. Ich verstehe z.B. auch nicht, warum man immer den Block Alles aus Liebe - Wünsch dir was - Alex spielen muss, da könnte man auch mal ein bisschen was an der Reihenfolge ändern, das würde das Set dann nicht ganz so vorhersehbar machen. Auffällig ist auch, dass es überhaupt sehr Laune der Natur-lastig ist, während die IaS nur mit Alles was war vertreten ist, dabei gäbe es gerade auf diesem Album so viele Songs, die live gut funktionieren würden.
    Den Sauflieder-Block hätte ich auch nicht unbedingt gebraucht, hat mich aber auch nicht sonderlich gestört. Eher unnötig fand ich auch die Bandvorstellung, ich denke, die meisten Leute werden ohnehin wissen, wie die Bandmitglieder heißen. Immerhin gab es noch ein kleines Geburtstagsständchen für Kuddel, was wohl eher außerplanmäßig war, ansonsten merkt man schon deutlich, dass ein Hosen-Konzert im Jahr 2019 genau durchgeplant ist, spontane, ungeplante Aktionen gibt es so gut wie keine (da ist es schon fast etwas Besonderes, wenn Campino mit einem Lied loslegen will, dann aber abbrechen muss, weil Kuddel noch seine Gitarre stimmen muss). Das finde ich schon auch bedauerlich, diesbezüglich hat sich im Lauf der Jahre doch einiges verändert bei der Band.


    Abgesehen vom schwachen Set war es aber ein tolles Konzert, die Band war in guter Spiellaune (war zumindest mein Eindruck), die Stimmung war super und auch von der Organisation her hat alles gepasst, mir ist da jedenfalls nichts Negatives aufgefallen. FSF als Vorband waren auch stark, aber leider sehr kurz, die hätten sich schon mehr Spielzeit verdient gehabt. Alles in allem bereue ich es nicht, dort gewesen zu sein, auch wenn das Konzert vom Set her sicher eines der schlechtesten, wenn nicht das schlechteste Hosen-Konzert war, das ich je erlebt habe. Da hoffe ich beim nächsten Mal auf eine klare Steigerung.