Beiträge von Bonnie.

    Ich finde das Warmsingen eine großartige Idee :thumbup: , da ich Nachtdienst hatte hab ich mich innerlich schon vom Akustikkonzert verabschiedet..


    Sollte es aber so bleiben, dass ich am 23. frei habe dann würde ich euch beim Warmsingen natürlich mit meiner Stimme kräftig unterstützen- ich sing auch garantiert schief! :thumbsup: :baeee:

    Ich hab jetzt grad mal bei ebay reingeschaut und möchte kotzen wenn ich sehe, wie viele Tickets es da schon gibt!
    Wenn die wenigstens mal konsequent wirklich ALLE Auktionen rausnehmen würden, aber so..

    Es war absolut hammer, die Hosen nach so langer Zeit wieder live zu sehen.. Nachdem Hamburg nicht geklappt hat war ich echt froh, dass ich wenigstens in Köln dabei sein durfte.


    Der Auftakt mit Auswärtsspiel war genial, der Großteil war direkt von 0 auf 180 der Hosenstimmungsskala ;)
    Wie meine Vorgänger schon schrieben, bzw wie an der von djrj geposteten Setlist zu sehen ist, war das Set eine echt gute Mischung aus "Jetzt gröhlt mal alle mit!" und "Neu..ok...ach, zum zweiten Mal der Refrain, jetzt kann ich mitgröhlen ;) ". Das was sie vom neuen Album gebracht haben fand ich echt gut- und bei der Ankündigung für "Schrei nach Liebe" (Gruß an die Krankenschwestern aus Ingolstadt an dieser Stelle ;) ;) ;) ) musste ich schon grinsen, ganz vorbei wars dann nach den ersten paar Zeilen...Aber ein echt gutes Cover, sogar Schande hat mitgewippt (nachdem er zuvor schon herzhaft gegähnt hatte). Campi merkte nur an, dass es ihm zu denken gebe, dass wir alle den Text so gut könnten :D


    Ich wusste bis gestern nicht, dass Campi abergläubisch ist, doch alle seine Versuche die "Cologne, Cologne...die Sch**** vom Dom" Gesänge zu unterbinden waren erfolglos...jetzt muss die Fortuna erst recht in die Relegation kommen :D


    Wölfin83: Ja, die Leute, die noch vor der Tür standen, sind zumindest zum Ende hin noch reingekommen...das fiel mir so im letzten Drittel des Konzerts auf, als ein altbekanntes Gesicht beim Crowdsurfen an mir vorbei kam..und zum Schluss standen auch die üblichen Verdächtigen an ihrem Stammplatz- erste Reihe Mitte ;) Wann/wie genau die Leute reingelassen wurden weiß ich allerdings nicht.

    Hej, wie wichtig ist dir denn z.B. der Kontakt zu Menschen? Ist es für dich wichtig, direkt im Team zu arbeiten und Kontakt zu anderen zu haben oder wäre auch was anderes, ohne vielfältigen Kontakt zu immer neuen Menschen, denkbar?
    Und wie sieht's mit naturwissenschaftlichen Sachen aus, also Chemie, Bio etc? Ok, muss nicht sein oder auf gar keinen Fall?
    Sport und Soziales kann man übrigens gut im Lehrberuf vereinbaren, Sport und ein anderes Fach studieren geht bei vielen meiner Freunden sehr gut. Die Frage ist natürlich, ob du dir vorstellen kannst zu unterrichten.


    Ich studiere Medizin im klassischen Studiengang (in DE gibt's noch den Modellstudiengang an einigen Unis), sprich 4 Semester Vorklinik mit den ganzen theoretischen Grundlagenfächern (sehr naturwissenschaftslastig und lernintensiv) und anschließend der klinische Abschnitt (6 Semester + 1 Praktisches Jahr). Sobald man aus der Vorklinik in die Klinik kommt wird's richtig medizinisch und spannend :)
    Medizin ist super faszinierend, macht mir auf jeden Fall total Spaß und einen Job bekommt man in der Regel auch. Was man mitbringen muss ist (neben der Resistenz gegenüber Blut und ekligen Dingen ;) )natürlich Lernbereitschaft und viel Durchhaltevermögen, aber das ist glaub ich bei vielen anderen Studiengängen auch so..

    Lese grade "Nothing for ungood" - ein Amerikaner über seine Erfahrungen in Deutschland, v.a. mit der deutschen Sprache- herrlich amüsant!

    HEJA BVB!!!


    Die warn sich sehr sicher:


    "Dass wir gewinnen, steht für mich außer Frage", lässt Kapitän Philipp Lahm die Dortmunder wissen.
    (Augsburger Allgemeine 25.02.2011)

    Ich durfte mich gestern erst wieder von der netten Dame am Schalter anmeckern lassen. Bin heute dann in die andere Stadt zur Post gefahren, da hatte ich keine Lust drauf..auch wenn ich theoretisch nur 5 min zu Fuß hin brauch.

    @Kaddl Ich kann die Sojamilch Schoko total empfehlen! Eigentlich mag ich den Sojaeigengeschmack nicht, der versaut mir meinen Kaffee- aber die Schokomilch ist super!Lecker ist auch der Sojakaramellpudding :daumen:
    (Ich bin keine Vegetarierin aber Laktoseintolerant und vor den Minus-L-Milch-Zeiten musste ich mich mal mit sowas anfreunden)


    So...aber nun mal zum Topic:
    Wie gesagt, keine Vegetarierin, esse auch sehr gerne Fleisch- aber nicht jeden Tag. Billigfleisch (aus den Discountermärkten etc) lehne ich grundsätzlich ab und versuche nur bei unseren lokalen Metzgern (bei denen ich weiß, wo sie ihr Fleisch beziehen) zu kaufen. Man schmeckt da, meiner Meinung nach, schon einen deutlichen Unterschied zwischen "Discounterfleisch" und "Metzgerfleisch"- u.a. wegen der schon öfter genannten mein-Fleisch-schrumpft-auf-die-halbe-Größe-Problematik.


    Mich würd nur mal interessieren, wenn ihr Vegetarier seid, ob ihr bewusst darauf achtet euch so zu ernähren dass es nicht zu Mangelerscheinungen kommt oder ob das bei euch kein Problem ist? (Obwohl Veganer da mehr Probleme haben als Vegetarier)

    Ich glaube generell nicht an Orakel sondern daran, dass die Mannschaft mit der besseren Leistung auch als Sieger vom Platz geht.
    Ich drück Deutschland heute abend die Däumchen und brülle ein bisschen, weil ich finde, nach den starken Spielen gegen England und Argentinien können die gern so weiterspielen :)


    Hoffentlich steigt denen das nur nicht zu Kopf und sie unterschätzen Spanien...das wäre fatal.

    Gabumon
    Mit einer Aussage wie "Krebs ist NICHT heilbar!" wäre ich vorsichtig.
    Leukämie ist dir sicherlich ein Begriff- laut eines Oberarztes der Hämatologie/Onkologie kann jeder (!) Mensch bis zu 5% "Leukämiezellen" (im Blut) haben, ohne dass das bemerkt wird/irgendwelche Auswirkungen hat. Damit haben u.U. auch gesunde Menschen Krebszellen im Blut.
    Eine Bekannte von mir hatte Leukämie, Chemotherapie- ihr Blutbild sieht so aus wie meins, nachzuweisen ist da nix mehr.Das Einzige, was an ihre Krankheit erinnert ist die Portnarbe auf der Brust, mehr nicht. Blut, Körper, etc sind quasi "clean".


    Eine 100%ige Heilung (=100% Garantie für immer) gibt es oft nicht, da man viele Ursachen (Mutationen etc) die zu einem Rezidiv führen können nicht kennt bzw nicht adäquat bekämpfen kann.

    Dat is bei uns auch nich so schlimm mit de Dialekt. Der stirbt bei uns im Bergischen leider quasi aus, is mehr son bisschen Ruhrpott im Sprachgebrauch ;(

    Abschlusskonzertort: definitiv Düsseldorf.


    Höchstwahrscheinlich LTU Arena (jaaa ich weiß die heißt nicht mehr so, für mich aber schon)...und ich denke auch, dass sie da länger spielen würden, wenn's wirklich das letzte Konzert für immer wäre- also min 3 Stunden würd ich schon tippen!
    Aber das hat ja hoffentlich noch Zeit :)

    Freitag wird nix, aber D'dorf am 10.04.klingt gut.


    Ich find's übrigens echt super mit ner Frauenstimme, MIR gefällt das (klar, wenn ICH DTH sing, dann ist das auch ne Frauenstimme :P )