Beiträge von Unicorn

    Nö, nix :D


    Finde das Lied übrigens ziemlich cool! Und die Idee zu dem Album finde ich auch klasse. Muss ich mir unbedingt mal besorgen. Würde aber vor allem gerne wissen, wann das Stück mit Campino aufgenommen wurde.

    Okay, ich bin heute grün und blau aufgewacht und weiß gar nicht, was mir am meisten wehtut. Und jetzt gleich noch schon Spätschicht arbeiten :D


    Anreise: Von Berlin nach Frankfurt geht echt schneller, als ich dachte und kostet auch nur 20 Euro insgesamt, klasse! Nette Leute unterwegs kennengelernt (schönen Gruß nach Bremen, Wuppertal und Andy und Tine!). Sehr schön alles!


    Die Halle fand ich persönlich total toll, weil sie so schön hoch war, man seitlich überall ins Publikum einsteigen konnte und weil die Toiletten zahlreich vorhanden waren :) Akustik ist mir eh egal, weil ich immer vorn stehe. Was mir aufgefallen ist, ist, dass es doch ein wenig leiser war, als ich das in Erinnerung von den letzten 5 Konzerten hatte. Komisch, ob da die Jahre seit 2009 dran Schuld sind, oder ob es tatsächlich so war, wer weiß.


    Zum Konzert: Nach dem Konzert im SO36 war das für das beste Hosenkonzert! Die Setliste war der Hammer, ich habe mich richtig gefreut, als sie so viele neue Lieder gespielt haben, ENDLICH nur zu Besuch und Bayern raus geschmissen haben (bitte kommt nie zurück, ich kann euch nicht mehr hören!) und sogar noch Raise Your Voice gespielt haben. Klasse! Die Stimmung vorne war im wahrsten Sinne des Wortes der Hammer. Viele haben es bestätigt, DAS war vom "Gewaltgrad" her nicht mehr normal. Überdurchschnittlich oft lagen die Pulks am Boden, da gab es wirklich kein Halten mehr, krass! Und irgendwo auch sehr spaßig! Bis auf eine Platzwunde unterm Auge habe ich auch niemanden sonderlich verletzt gesehen, so soll das sein :)
    Bei "Steh auf" (wieder eins, das ich eh nicht leiden kann) musste ich dann doch Pause machen, schnell zum Getränkestand, her mit ner Cola und dann den Becher gefühlte 10 Mal mit Leitungswasser aus dem Klowaschbecken erneut befüllt :D Pünktlich zu "Modell" wieder drin im Pulk, der Hammer, das Lied gefällt mir Live wirklich sehr sehr gut!


    Man hat dann aber schon auch gemerkt, dass das Publikum vorne nicht mehr so ganz bei guter Kondition war, als die Zugaben los gingen, was völlig verständlich war, wenn man den Kampf aus der ersten Stunde miterlebt hat.
    Schrei nach Liebe war wirklich große Klasse, ich mag die Ärzte auch sehr gern, hab das Lied schon vier mal Live bei ihnen erlebt, aber diese Hosenversion setzt da echt nochmal einen drauf. Klasse!


    Mit Opelgang und Liebesspieler waren dann ja nochmal wirklich ziemliche Powerlieder in den Zugabeblöcken, hat mir sehr gut gefallen und das Wort zum Sonntag natürlich auch! Sehr sehr Geil alles!


    Also wegen mir kann die Setlist gern so bleiben, vielleicht Steh auf noch raus und dafür was anderes rotieren. Minimaländerungen gibt's ja immer. Rock Me Amadeus bleibt glaube ich nicht drin, das wird nix. Ein guter Tag zum Fliegen würde ich zu gern mal live hören 8o


    Nach dem Konzert ging es mir leider sehr schlecht, weil meine Hose im letzten Lied leider nochmal komplett mit Bier nass wurde... Also hieß es, den Heimweg nach Berlin mit komplett tropfnasser Hose anzutreten. Und gestunken habe ich, wie lange nicht mehr. Naja, warme Jacke und frisches T-Shirt hatte ich natürlich dabei. Aber als Berlin dann am Horizont sichtbar wurde, ging die Nießerrei schon los. Was soll's es hat sich definitiv gelohnt, der absolute Hammer!


    Grüße aus Berlin,


    der Flo

    Gast: Haben sie auch Fruchtsäfte da?
    Ich: Ja aber natürlich (man bedenke bitte, dass wir uns in einer Bar/Cafe mitten in der Berliner Innenstadt befanden).
    Gast: Das ist aber schön! Und haben sie auch Saftschorle?
    Ich: ô.O Ja, auch das.



    Gast: Kann man bei Ihnen denn auch mit Karte zahlen?
    Ich: Ja mit EC-Karte, ab 15 Euro. Kreditkarten nehmen wir leider nicht.
    Gast: Aha, verstehe, und was ist mit VISA?



    Gast: Wie lange dauert denn das Essen ungefähr?
    Ich: Ich fürchte, dass sie sich einige Zeit gedulden müssen, wie sie ja selbst sehen, ist der Laden grade sehr voll und die Küche ist ausgelastet. Wieviel Zeit haben sie denn?
    Gast: Naja, 15 Minuten ungefähr.
    Ich: Also in 15 Minuten Wartezeit ist mehr als ein Salat oder eine Suppe leider momentan nicht machbar, entschuldigen sie bitte.
    Gast: Nein nein nein, nicht 15 Minuten Wartezeit, in 15 Minuten wollte ich gegessen haben und hier wieder raus sein! Aber Suppe oder Salat will ich nicht haben.
    Ich: Aber was hätten sie denn sonst haben wollen, wenn keine Suppe oder einen Salat, was sie innerhalb von 15 Minuten nicht nur bestellen und bekommen sondern auch noch essen und bezahlen hätten können?
    Gast (verdutzt): Da haben sie eigentlich recht, stimmt.



    Chef: Warum machst du das nicht anders, das ginge doch viel schneller?!?
    Ich: Weil du mir gestern gesagt hast, dass ich es so machen soll und darüber auch nicht disskutieren wolltest.
    Chef(guckt mich nachdenklich an): Ja, ähm gestern hatte ich ziemlich viel um die Ohren, dafür musst du doch Verständniss haben, ich bin doch auch nur ein Mensch verdammt! Da kann sowas ja mal passieren!
    Ich: Ja, ist ja auch kein Problem, warum regst du dich denn jetzt so auf?
    Chef: Mensch, ich habe viel um die Ohren!!!
    Ich: Ähm... Ja, also, soll ich dass dann denn jetzt so machen, wie ich es sonst immer gemacht habe, oder weiter so, wie jetzt?
    Chef: Ist mir egal, ich habe keine Zeit, muss weiter. Sieh zu, dass du fertig wirst!




    Hchja, Gastronomie ist was Schönes :)

    Um es kurz zu machen: Guttenberg ist meiner Meinung nach ein Mensch, der sich gut verkaufen kann, mehr aber auch nicht.
    Vollkommen ungeeignet als echter Politiker, weil er sich die Dinge so passend geredet hat, wie er es brauchte und ich persönlich ihm nicht abkaufe, dass er das alles "zum Wohle des Volkes" getan hat. Zumal das auch kaum haltbar ist. Und damit meine ich nicht nur die Plagiattaffäre.
    Für mich wirkt er schlicht und ergreifend hochstaplerisch und "Promistatus-Geil".
    Einen solchen Menschen möchte ich nicht als Politiker haben.
    Wenn ich an die "Eurofighterbilder" denke, wird mir, je nach Zustand, entweder schlecht, oder ich muss lachen.


    Von daher: Ich finde schon, dass Campino da keinen Unsinn geredet hat.

    Zitat

    Original von djrj
    Aber ich frage mich, was es mit Garath auf sich hat???


    Kommen ein paar der Broilers nicht aus Garath? Ich meine, da war was...


    Naja, Düsseldorf Garath... Ist halt Garath. Ist/war ein sehr verufener Stadtteil/Bezirk von Düsseldorf. Ist so ziemlich das Südlichste, was es von Düsseldorf gibt. Danach kommt nur noch ein bisschen Hellerhof und danach Wald, Wiese, Weide und irgendwann Langenfeld :D
    Ist halt zu 85% in den 60/70ern aus dem Boden gestampft worden. Sehr sehr sehr viel Sozialbau.
    Man merkt schon, dass man nicht jedem erzählen muss/sollte, dass man da herkommt, wenn es nicht sein muss. Die allermeißten Düsseldorfer waren nie in Garath.
    Ist halt verpöhnt, weil in Garath nichts ist, was sich für irgendwen lohnen würde, der nicht dort wohnt, oder Freunde/Familie da hat.
    Dazu kommen noch... Gewisse Kriminalitätsprobleme und eine generell vorhandene Zwielichtigkeit, die man wahrnimmt, wenn man da wohnt. Ich habe da ein gutes Jahr gewohnt und konnte mich auch mit niemandem über Garath unterhalten. Ausser, er kam aus Garath :D


    ABER: Es ist schön grün in Garath, dass muss man sagen. Und es gibt schöne Einfamilienhäuser. Auch wenn die alle gleich aussehen und die gleiche Größe haben ;)

    Fand das Konzert ziemlich geil, wobei es mein erstes Broilerskonzert mit den Broilers als Hauptact war und mir darum der Vergleich fehlt.


    Die Vorband hat mir auch verdammt gut gefallen :D


    Dass das Huxley's nicht ausverkauft war, hat mich nicht sonderlich gestört, es waren gefühlt 3/4 der Plätze belegt (Abendkasse sei Dank). Insofern doch recht kuschlig. Wie es hinten aussah, weiß ich leider nicht. Das Publikum hat gut mitgemacht, fand ich, von daher hat man nicht gemerkt, dass wer fehlte :)


    Ich bin leider sehr vom Sound enttäuscht gewesen und habe zwischenzeitlich echt überlegt, mich nicht vor's Mischpult zu stellen. Das Problem kenne ich eigentlich bei "solchen" Band's nicht, aber es liegt wohl daran, dass sie halt das Arkordeon, die Blasinstrumente, das Keyboard und was nicht noch alles auf der Bühne hören müssen und da dürfen die Gitarren scheinbar nicht so laut. Fühlt/hört sich, direkt vor der Bühne, 2/3 Reihe doch sehr merwürdig an... Vielleicht werde ich aber auch langsam taub ;)


    Ich war heute auch zum ersten mal im Huxley und fand die "Halle" super :) ich mag diese kleinen Größen bis 2000 Leute sowieso total gerne und brauche persönlich auch nichts größeres.


    Die Band hat, meiner Meinung nach, richtig Gas gegeben und die Setlist hat mir gut gefallen. Grandios fand ich es, dass im selben Lied nahezu gleichzeitig bei Sammy und Ron die gleiche Saite gerissen ist :D
    Sammy: "Das hab ich selber gemacht!"


    Broilers sind ab jetzt für mich Pflichtprogramm in Berlin!

    Ich freu mich auf heute Abend, ich freu mich auf heute Abend, ich freu mich heute Abend usw. :D



    djrj: Das mit der kleinen Tour habe ich auch überhaupt nicht verstanden! Ist mir völlig suspekt, zumal du ja wirklich recht hast: In NRW hätten sie viel mehr machen können. Auch wenn es dann vielleicht kleinere Clubs gewesen wären. Vor allem hätten sie dann auch zu Hause pennen können und das Ganze wäre billiger. Aber naja, vielleicht ist die Backline zu groß, oder es will sie keiner mehr haben :D

    Zitat

    Original von Hoernchen
    So was ist doch inzwischen recht bekannt und deshalb kann ich dann die Panik von machen Leuten nicht verstehen, die nicht einfach abwarten können, wenn Tourtermine rauskommen und RaR mit auf der Liste steht. Das ist so was von klar, daß da noch mehr kommen wird. Wer dann Panikkäufe macht ist selber schuld.


    Das selber Schuld Argument ist ein Totschlagargument, dass weißt du ganz genau. Genauso, wie JKP und KKT das auch wissen :rolleyes:


    Im übrigen gibt es tatsächlich viele Leute, die ein Konzert länger im Vorraus planen müssen. Weil sie, zum Beispiel, Urlaub nehmen müssen. Oder aber Geld sparen müssen. Oder aber beides. Und nein, es ist eben leider nicht so klar, wo wann wie oft gespielt wird. Und jemand, der in Düsseldorf wohnt und sich überlegt, das sie da einmal spielen werden, der ist angearscht, wenn er dann erfährt, dass "ganz spontan" SECHS Weihnachtskonzerte gespielt werden. Ist mir auch eigentlich müßig, das auszudisskutieren, weil die Taktik leider gängige Praxis in diesem Geschäft ist. Wobei ich ja auch wirklich gerne mal den Kilometerkreis wüsste, in der diese ach so wichtige Klausel gilt....


    Zitat

    Bei RaR 2005 waren die Hosen übrigens Überraschungsgast. Und Dortmund war ein wegen Campinos Erkältung verlegtes Konzert aus Dezember 2004. Da griff dieser Vertrag gar nicht.


    Und bei der Unsterblich Tour auch :rolleyes: ?



    @Gabu: Ich denke, man kann sich schon darauf einigen, dass die Hosen als Unternehmen auch nicht sonderlich was dagegen haben, sowas zu unterschreiben. bringt ihnen ja doppelt Geld, wegen der Panikkäufe.
    Aber, anhand von Zahlen kann man ja belegen, dass die Hosen nicht die alleinigen Publikumszieher sind. Ausverkauft, ist eben ausverkauft, mehr geht ja nicht. Insofern ist dieser Vertrag für Nationale Bands schon sehr unnötig. Finde zumindest ich.

    Diesen Vertag mit Rock am Ring müssten die Hosen mit Sicherheit nicht mehr unterschreiben. Da gibt es auch überhaupt keine Disskusion drüber.
    Wenn das RaR-Management wirklich der Meinung ist, dass ein erheblicher Teil der Leute nur wegen der Hosen kommt, dann sind es leider arme Spinner. RaR ist auch ohne die Hosen dieses Jahr ausverkauft gewesen, soweit ich mich erinnere bereits 5 Monate vor Beginn.
    Sowas von lächerlich, dieses "Vertrags-Argument"! :wall:
    Vor allen Dingen ist es doch schon SEHR komisch, dass man 2005 noch im SELBEN MONAT Rock am Ring und Dortmund spielen konnte, oder? In vielen Jahren davor war es genauso.


    Dieser Vertrag mag für Ausländische Band's wichtig sein, denn DIE ziehen tatsächlich Leute zu RaR und haben auch keine Angst, solche Verträge zu unterschreiben, weil sie eh nur Festivals und die großen Städte spielen und dadurch keine finanziellen Einbußen haben.


    Wohl eher nützt diese Vermarktungsstrategie dem Hosenmanagement. Denn es wird massig daran verdient, dass die Leute aus dem Pott sonstwohin fahren und dann zuhause nochmal gehen.
    Da ist es mir persönlich lieber ich zahle 2 Euro mehr und kann mein Jahr und mein Budget vernünftig planen. Und genügend Leute, die dennoch von Düsseldorf nach Hannover fahren, gibt es auch.


    Wer über die Ticketpreise der Hosen mault, ist leider realitätsfern, um es mal ganz deutlich zu sagen. Die Hosen sind, wenn man ihre Größe betrachtet, mit das Günstigste, was es in Deutschland gibt. Selbst mit 2 Euro mehr wären sie das noch.

    Nicht kaufen.
    Lieber eine gebrauchte Yamaha Pacifica und einen VOX DA5 kaufen. Oder einen Roland Micro Cube. Kostet insgesamt mehr, ist aber wesentlich besser :)

    Ich finde, das sich einiges im Verkaufsbereich ändern sollte. Weniger T-Shirts, alle Lieder genrell auch auf CDs, keine "limited runs" mehr und weniger "Kleinkram"


    Das verkaufsaggressive Veröffentlichen von Tourdaten hat mich sehr genervt, ich frage mich, ob das nötig war. Und wenn es nötig war, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, einfach 2 Euro mehr zu nehmen...


    Helden und Diebe hätte eine Single werden müssen. Schade, dass "Bayern" radiotauglicher ist :(


    Auflösen mag ich nicht und ich halte es für unnötig. Generell ist Duett nichts für die Hosen. Dafür ist Campino viel zu prägnant um da irgendwen an seine Seite zu stellen. MEINER Meinung nach.


    Das Unplugged fand ich ok, was ich überhaupt nicht gut fand, waren die Unpluggedsongs bei den Rockkonzerten.


    Breiti und Kuddel hätten viel früher auf Gibson umsteigen sollen :D


    Die Setlist........................ Naja, ich glaube, sie sind da momentan auf einem guten Weg.


    Was ich mir wünschen würde, wäre wirklich mal eine ganz ganz große Clubtour durch Europa!


    Das sind die Dinge, die mir nicht so gefallen. Bis auf die Verkaufsstrategien alles Kleinigkeiten, über die man locker streiten kann, weil es Geschmackssache ist...

    Gabumon: Du hast nicht rein zufällig Lust, die Pitcher-Aufnahme von "Man down" und "Swiming in the Flood" irgendwo hochzuladen? :) Bitte? BitteBitte? :D


    Wäre sehr zu Dank verpflichtet und wenn du wirklich nach Berlin fliegst, kriegst du auch ein Bier ausgegeben :)

    Selbst wenn man sagt, dass man das Ganze in Düsseldorf macht, und sich somit nicht um Vollverpflegung und Unterkunft der Band kümmern müsste, wäre dieser Wahnsinn nicht zu bezahlen, sobald man eine Location ins Auge fasst, die mehr als 1500 Leute fasst.


    Was man meiner Meinung nach machen könnte, wäre zb. das Zakk oder das Stahlwerk zu mieten und ein Eintrittsgeld/bindende Spende von 50-70 Euro p.P. zu kalkulieren und hoffen, dass die Hosen den Rest dazu packen würden (sprich, sie und ihr Backlinekernstamm arbeiten für Bier und schlechtes Catering und zahlen wenn nötig sogar drauf), so sie denn überhaupt auch nur im Entferntesten daran denken sollten, auf sowas Lust zu haben und die Zeit dafür aufwenden zu wollen.


    Ja, das würde bedeuten, dass vielleicht nicht allel Interessenten kommen können. (Wobei ich mich eh Frage, wie manche hier auf so horrorende Besucherzahlen kommen... Mal ganz davon abgesehen, dass es, wie schon von anderen gesagt, nicht soooo viele echte aktive Nutzer gibt, haben auch längst nicht alle die Zeit, die Lust und das Geld, mal eben sonstwohin zu tingeln.)
    Aber das ist dann eben so und manche haben dann halt Pech gehabt.


    Als "Teilnahmeberechtigung" bietet sich meiner Meinung nach nur an, dass man schon zu Beginn dieses Threads im Forum aktiv gewesen sein muss, bzw spätestens ab dem Punkt, ab dem man beschließt "Wir machen das jetzt"