Beiträge von Agent1873

    Bester "...but alive" Song. Für immer und ewig!!
    Heute war wieder so ein Tag...


    "Zusammen eine Generation, denn was bleibt uns übrig.
    Ich weiss, dass ihr wisst, dass ich es weiss.
    Keine Ahnung ob das beweist, dass es irgendwann besser wird.
    Arroganz als beste Waffe."


    Wenn ihr das Album noch nicht habt, dann lest nicht weiter. Ich werde jetzt spoilern!


    Nach den beiden Vorab-Songs war ich super angefixt und mehr als bereit für das neue Album. Ich war aufgeregt, auch weil ich nicht sagen konnte, in welche Richtung es gehen wird. Schnelles Album? Langsames Album? Wird es gar ein Konzeptalbum? Erfindet sich Pascow neu? Und wenn ja, in welche Richtung? Gehen wir den Weg gemeinsam? Es gibt einige Bands, die ich mag. Und ungefähr eine handvoll Bands, die ich echt liebe. So richtig liebe!! Pascow gehört in die letzte Rubrik.


    Und dann war es da. Das neue Pascow Album. Wobei, stimmt gar nicht. Es war eben nicht da, als ich heute nach Hause kam. Amazon hat nicht pünktlich geliefert und ich musste auf eine digitale Kopie zurückgreifen. Aber dann lief es endlich. Es geht knapp über 31 Minuten. Und es ist ein schnelles Album, nicht nur weil es schnell durchläuft. Beim ersten Durchlauf hatte ich direkt vier Lieblingslieder: „Jade“ + „Unter Geiern“ + „Heute Jäger, morgen Taucher“ + „Sturm, der durch Erlen zieht“. Und eins fand ich direkt grottenschlecht: „Marie“. Schrecklicher Name, kann nur einen schrecklich Song abgeben. Und dann war es auch noch ein Liebeslied. Und „Wunderkind“ klang plötzlich gar nicht mehr so langsam, sondern reihte sich wunderbar ein in die Songliste.


    So, das war der erste Durchlauf. Ich hätte nun gerne das Textheft in die Hand genommen um die Lieder auch vom Text zu verstehen. Ging aber nicht, also zweiter Durchlauf ohne Textheft und der Versuch Mr. Alex Pascow zu verstehen und da kam schon wieder „Marie“ und es fing so böse an und ich war kurz davor es zu skippen. Schrecklicher Song! Fängt mit dem Impuls an, es sofort zu beenden, wird dann auch nicht besser und was ist das? Ich kenne nicht eine einzige Marie und habe trotzdem so eine Antipathie. Vielleicht würde ich den Song ja mögen, wäre da ein anderer Name. Aber mir fiel kein Name ein. Und ich überlegte und überlegte und fand mich dann echt seltsam, dass ich überhaupt darüber nachdachte. Vielleicht skippe ich ab sofort doch.


    Nach einigen Durchläufen ohne Textheft kann ich sagen: ich mag das Album sehr gerne. Gar nicht warm werde ich allerdings mit „Marie“. Und „Schmutzigrot“ tut auch nicht viel für mich. Bei „Treck der Toten“ bin ich unsicher. Bewegt bei mir auch noch eher wenig. Aber vielleicht ändert sich auch noch etwas, wenn meine CD endlich ankommt und ich die Texte verstehe.

    Zitat


    New Album And Tour
    Meanwhile the band are busy writing the next album with a view to recording in March, releasing in late summer and touring in October/November. As usual they have, so far, offered no clues as to their musical direction. More soon.


    Ob das zweite für euch auch interessant ist, weiß ich nicht. Aber ich freue mich drauf!


    Zitat


    Night Of A Thousand Voices digi-pack - Extra Tracks Download
    This week we will be writing to everyone who has bought the NOATV digi-pack, explaining how they will be able to download the remaining songs. Please keep an eye out for the mail - and check Spam filters etc.


    Quelle: http://newmodelarmy.org/

    Ich habe seit 2 Tagen auf den neuen Song gewartet. Aber sowas habe ich wirklich nicht erwartet.
    Beim ersten Hören habe ich die ganzen Zeit gewartet, dass der Song schneller wird, dass endlich der fette Knall kommt. Den Text habe ich nur bruchstückhaft verstehen können.
    Beim zweiten Hören habe ich nur auf den Text geachtet... und beim dritten Hören war ich verliebt. :)


    PASCOW!! :love::love:

    2018 war ein spannendes Jahr.


    Top-Shows:
    Ich durfte 6 mal Justin Sullivan solo sehen. Einmal sogar an meinem Geburtstag. Und es ist schwierig zu sagen, welches Konzert mir am besten gefallen hat. Ich wähle aus verschiedenen Gründen Münster im Gleis 22. Da bin ich echt raus geschwebt. Ich schwöre, meine Füße haben den Boden nicht berührt. Ich weiß auch nicht, wie der Mann das immer wieder macht.
    Dann durfte ich mit NMA und einigen anderen Verrückten zweimal in London singen. Das war ein Erlebnis, wofür mir immer noch die Worte fehlen. Fakt ist auch, ich kann immer noch nicht glauben, dass ich tatsächlich Teil dieses gigantischen Chors war. Das Ganze kommt mir immer noch vor wie ein Traum. Es ist so schwierig zu beschreiben, welche Energie frei gesetzt wurde als wir alle gemeinsam aus tiefstem Herzen diese Lieder sangen.
    Dann haben mich Therapy? in Düsseldorf echt gepackt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so dermaßen verschwitzt dort raus gehen würde. Aber Band, Songauswahl und Publikum waren fantastisch.


    Top-Album:
    Ganz schwer. Entweder habe ich kaum etwas gekauft, oder ich kann mich nicht erinnern. Aber absolut fantastisch natürlich


    New Model Army – Night Of A Thousand Voices

    Therapy? – Cleave


    Hm ja, und eigentlich mag ich aktuell auch Colorado von Muff Potter sehr gerne. Ist zwar nur eine Compilation, aber ich höre es gerne und oft. Allein schon wegen „Auf Wiedersehen“ und „The Boat“.


    Flop:
    Ich habe meinen C5 getötet. Ich fahre jetzt Mitsubishi und der hat echt scheiß Boxen.
    Viele Menschen sind echt scheiße, komplette Egoisten, Feiglinge, Sexisten und Empathie ist ein Fremdwort.


    TOP:
    Der kleine Mitsubishi hat mich noch nicht einmal im Stich gelassen. Und das für knapp 1000 Euro. Okay, außer am letzten Freitag vielleicht als meine Begleitung das Fenster auf der Beifahrerseite ganz runter gefahren hat und wir dann 5 Minuten brauchten um es wieder hoch zu bekommen.
    Muff Potter („Manchmal kommen sie wieder“)
    Viele Menschen sind echt klasse, beziehen Stellung für andere Menschen, merken von allein wann Hilfe nötig ist. Empathie ist für sie völlig normal.


    Beste Band-T-Shirts
    New Model Army: Ich habe gleich 3 bei der Weihnachtsshow kaufen müssen, weil ich mich nicht entscheiden konnte und eins schöner als das andere fand.
    Therapy? : habe dieses Jahr 2 gekauft - die Band zeigt, dass es möglich ist mit wenig Farben und wenig Aufwand wunderschöne Shirts auf dem Markt zu bringen.

    wsv: ich kann nur für mich sprechen. Für mich ist der Song eher mittelprächtig. Stört mich nicht, wenn er gespielt wird, aber begeistert bin ich auch nicht. Vielleicht geht es anderen auch so. Ich habe nämlich gar nicht das Gefühl, dass er so oft gespielt wurde in der letzten Zeit. ?(

    Diese Band schafft es wie keine zweite eine spezielle Konzert-Atmosphäre zu kreieren; man taucht ein und wird mitgerissen. Für 2 Stunden ist man im NMA-Universum und vergisst die Welt und all den Scheiss für diese Zeit...


    Danke! Genau so ist es. :)

    Hey wsv, danke für deine Eindrücke, auch wenn ich dir so überhaupt gar nicht zustimmen kann. Ich habe die Halle als glücklicher Mensch verlassen und dieser Glückszustand hält immer noch an!


    Nach der 1. Show, die sie in Dublin spielten, habe ich mir die Setliste angeschaut und mir so sehr gewünscht, dass ich in Köln auch so etwas Schönes bekomme. Und das Wünschen hat geholfen. Für mich war das mit „Whirlwind“ ein fantastischer Einstieg. Und dann „Drag It Down“ und „States Radio“ und „Too Close To The Sun“ und “Island” und “Angry Planet”. Absolutes Gänsehaut-Feeling als alle um mich herum so wunderschön bei „These Words“ und „Green And Grey“ mitgesungen haben.


    Ich bin raus gegangen und dachte, wow, was für eine bombastisch gute Songauswahl und endlich mal kein „Vagabonds“. Und da lief ich so im eisigen Wind und hörte plötzlich zwei Leute hinter mir, die es ähnlich meinten wie du. Die waren auch etwas enttäuscht, dass es keine „Hits“ gab. Und ich hätte mich fast umgedreht und gesagt „Aber wir haben „States Radio“ und „Too Close To The Sun“ bekommen!!“. Aber ich habe dann doch nichts gesagt. Ich musste dringend mit mir allein sein und diese fantastische Show verarbeiten.


    Das einzige was mir negativ auffällt: ich mag das Palladium echt nicht. Das ist so ein hässlicher langer Bau. Und ständig stehen diese blöden Pfeiler im Weg. Und: es ist ein völlig anderes Publikum als bei normalen NMA Shows. Irgendwelche Leute, die scheinbar nur einmal im Jahr das Haus verlassen und ständig am Meckern und blöd gucken sind, sobald sich jemand bewegt. Die Leute, die ihre choreografischen Tänze aufführen, stören mich da ehrlich gesagt nicht so wirklich. Sollen sie machen, wenn sie möchten.


    Auf der anderen Seite bin ich im Übrigen auch sehr, sehr dankbar, dass Köln für die Weihnachtsshow ausgewählt wurde und nicht Frankfurt oder München oder Berlin. Weil, Köln ist für mich schon recht gut zu erreichen. Und ich bin echt dankbar, dass die Band jedes Jahr aufs Neue diese Weihnachtsshows spielt.


    Und ich freue mich auf das neue Album, auf neue Lieder und eine neue Tour. :)
    Ehm, und sagte ich schon, dass ich glücklich bin?

    Ich finde ja so einige Bands, die hier abgefeiert werden, völlig überbewertet. Adam Angst ist eine von ihnen. Ist aber auch egal, soll doch jeder hören, was er will.
    Pascow dagegen liebe ich heiß und innig. Seit Anfang an. Und das neue Teil ist ein absolutes Brett.


    Finde es nur nicht so gut, dass keine Tourdaten in meiner Nähe dabei. Frustrierend... :think:


    dth HB: ich bin bei dir. Alex Pascow ohne Textblatt zu verstehen ist eine Kunst. Leider beherrsche ich sie nur im Ansatz. :D

    Ich habe in ein paar Songs herein gehört. Vermutlich hätte ich mich damals auch in die Band verliebt. Die Parallelen zu den Hosen sind wirklich sehr deutlich zu hören. :)
    Textmässig verstehe ich sie leider nicht so gut, mag am Schweizerdeutsch liegen oder an meinen durch zuviel lauter Musik kaputten Ohren.. :rolleyes:
    Jedenfalls danke für's Reinstellen!