Beiträge von Wehende Bayernfahnen

    So wie Micka seh ich das ungefähr auch.
    Und mir ist klar,dass die Hosen damit Drogen anprangern wollten. Aber bei ner Interpretation gehts um die verschiedenen Aspekte,wie man es sonst noch betrachten kann. In erster Linie is das für mich natürlich auch ein Drogensong.
    Habs nur aus ner anderen Sicht beleuchten wollen.

    @ Nico: (übrigens cool dich hier auch zu treffen^^)
    Ich weiß,dass die Hosen die Songs zum Thema Drogen geschrieben haben.Aber dennoch kann man sie anders auslegen.Ich meine z.B. kann man die Stelle aus "Mehr davon", die du angeführt hast auch so interpretieren:
    Beim ersten Treffen mit einem Mädchen geht man(n) normalerweise nicht so aufs ganze (ich zumindest nicht) und vielleicht küsst man sich nur.Beim nächsten Mal hat man dann vielleicht schon Sex.Am Ende der Beziehung fühlt man sich allein,leer,ausgebrannt.

    @ Sascha 1989: Vielleicht hast du mich falsch verstanden.Ich meinte nicht,dass es gut ist,wenn die Hosen durch den Gerichtsbeschluss mehr Geld verdienen.Ich meinte,wenn die Yeti Girls das Lied aus kommerziellen Gründen geschrieben haben,dann ist es ok,es ihnen zu verbieten.

    Wenns wirklich um Geld ging,finde ichs ok,dass die Hosen den Gerichtsbescheid dagegen durchbringen konnten. Sollte es deswegen gewesen sein,dass sie sich angegriffen gefühlt haben,dann fände ichs sehr arm.
    Finde aber sowohl das Original als auch die Parodie nicht so toll.Beim Original nervt mich als Bayernfan der Text, bei der Parodie is die Musik schlechter,Campinos Stimme fehlt mir da auch.
    Hab deswegen vor einiger Zeit nen eigenen Text zur gleichen Melodie wie im Original geschrieben und ich bin recht zufrieden damit.
    Im großen und ganzen hab ich aber nichts gegen Parodien.Solange ich darüber lachen kann ist es total in Ordnung.Bin deswegen auch großer J.B.O.-Fan.

    Also ich finde,dass nicht nur "Weißes Rauschen" sondern auch "Mehr davon" und "XTC" als Lieder über Drogen interpretiert werden können.Andererseits kanns darin auch um Liebe oder andere Sehnsüchte gehen.
    Meiner Meinung nach ist die Empfindung bei Liebe und Sucht ähnlich. Natürlich kann man das nicht so direkt vergleichen, aber der Körper reagiert nunmal gleich, wenn man zu etwas zurückkehrt, das man lange vermisst hat.