Beiträge von Campi1995

    ich nehme mich wahrscheinlich weniger wichtig als die meisten hier!

    Jemand der die Hälfte seiner Nachrichten mit Ausrufezeichen versieht, will sich schon ziemlich wichtig machen und seine Aussage über andere stellen.

    Achja, ich kenne doch mittlerweile relativ viele Leute persönlich hier und wichtig nimmt sich von den Leuten absolut niemand - ganz im Gegenteil.

    Ich hab Olli Schulz damals als Vorband der Donots gesehen beim 1000. Konzert. Der Typ macht schon ziemlich geile Texte.

    Sein Humor ist wohl eher Ansichtssache. Ich persönlich finde ihn echt gut und lustig. Kann aber auch nachvollziehen, wenn Leute es anders sehen.

    Es ist teilweise echt seltsam, wie viele Dinge gehandhabt werden.

    Letzten Freitag waren wir in Köln unterwegs und sind dann irgendwann in ner Discothek gelandet. Keinen Mindestabstand, Maske nur von Floor nach draußen, laute Mukke. Wie früher im Endeffekt. Das war schon strange. Es wurde auch nach keinem Test oder Impfnachweis ( den ich dabei hatte ) gefragt.

    Danke, wunderbare Aussage. Manche scheinen es nach wie vor nicht zu kapieren, dass "wir" die Hosen nicht gepachtet haben.
    Und ja, auch ich habe keinen Bock auf die großen Dinger. Aber ich kenne auch viele Leute, die gerade das geil finden. Ich war bei meinem ersten Stadionkonzert auch sehr beeindruckt, von dem Ganzen - die vielen Menschen, die Größe, die Bühne.


    Und sorry, über die Setlist jetzt schon zu reden, macht so ziemlich gar keinen Sinn. Es ist noch über ein Jahr.

    Das gab's 2014 bei Metallica. Abgesehen von "and justice for all" war einfach gar keine Überraschung dabei. Wobei die Hosen aber mehr Songs auf nem Konzert spielen.

    Wäre mal sehr interessant zu wissen, was da rauskommt.

    welche Nebenwirkungen hate er ?...ich habe am samstag meinen 1. Impftermin , bin vom Herz ( erweiterte Aorte ) Bluthochdruck , Fettstoffwechselstörung auch ziemlich vorbelastet und nachdem nun in Israel nachgeschaut wird ob die Herzmuskelentzündungen davon kommen habe ich auch wieder ein mulmiges Gefühl

    Er wurde vor drei Jahren mit einem Loch im Herzen operiert, war aber ansonsten top fit (täglich 2x20 km Fahrrad fahren etc). Hatte nur einen Herzschrittmacher.

    Nebenwirkungen waren Appetitlosigkeit, Magendarm und Kräfteschwund.

    Er war halt nie krank (also wirklich nie) und einen Tag nach der Impfung gings los.

    Ich muss auch sagen, nachdem mein Opa letzte Woche an der Zweitimpfung bzw. deren Nebenwirkungen gestorben ist, bin ich auch am überlegen. Er war kerngesund, fuhr 40km Fahrrad täglich.

    Jetzt kommt für mich aber auch die Frage auf, ob ich Ende Mai meine Zweitimpfung wahrnehmen soll oder nicht. Er wurde mit Biontech, ich werde auch mit Biontech geimpft

    Die Angst, dass genetisch etwas vorhanden ist, wovon keiner was weiß, ist jetzt halt leider schon da.

    Freunde von mir feiern gerade "Alles auf Brille". Kann damit aber auch nicht viel anfangen.

    Woodburger ist eine Perle.


    Ich bin gespannt auf die 19 Songs, bin aber (wie immer) optimistisch :D

    Zum Thema testen. Bei mir im Wohnheim für geistig beeinträchtigte Menschen hatten wir vor 3 Wochen den ersten Coronafall. Ein Kollege und eine Bewohnerin waren positiv.

    Wir haben 30 Bewohner. Alle Bewohner mussten sich in ihren Zimmern in Quarantäne begeben, was für einige teilweise schwer zu begreifen war und für andere schon nach 2 Tagen der absolute Horror war. Wir Mitarbeiter sind jeden Tag per Schnelltest zu Beginn unserer Schicht getestet worden. Das Gesundheitsamt kam auch zwei mal um einen PCR Abstrich zu nehmen.

    Nun, da sich die Lage wieder beruhigt hat, geht es so weiter wie bisher. Einmal in der dienethabenden Woche wird getestet. Immer jeweils zu Beginn der Schicht.

    Denken Sie, dass es sich lohnt, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen?

    Ich habe die erste Impfung schon und kann sagen, dass ich 2 Tage flach lag, dann aber nichts mehr hatte. Lass Dich impfen.

    Ich kenne mittlerweile einige Leute persönlich hier aus dem Forum, leider alle ziemlich korrekt.


    Argumentation, Reflexion, Empathie gibt's bei Dir ja leider nicht.

    heul doch.....am besten daheim einschliesen und sterben oder was.....klar man muss das nicht supergut finden aber so ein Gelaber iss auch daneben

    Man muss für sich und der Gesellschaft gegenüber einen Grat finden. Das hat nichts mit einschließen zu tun. Man darf sich ja mit Freunden treffen. Ich hab meine 3,4 sozialen Kontakte und das wars. Ich weiß, welche Kontakte sie haben und sie wissen, welche ich habe. Das reicht.

    Aber wer gerne ignorant sein möchte, kann dies tun, muss sich aber an der Stelle über den Gegenwind nicht wundern.

    Da muss ich nicht auf ein Kreuzfahrtschiff.

    Okay, bei dem Punkt hast Du sogar tatsächlich recht und den hatte ich so auch nicht aufm Schirm. Aber: Ich glaube nicht, dass Menschen sich dann vor der Kreuzfahrt 14 Tage isolieren. Sie müssen ja auch immerhin einkaufen gehen und ggf. arbeiten. Mit jedem Schritt aus dem Haus kann man sich eventuell infizieren. Man müsste schon starke Disziplin zeigen. Und der zweite Punkt, der mir dabei in den Sinn kommt: Die Tests könnten andere Menschen wesentlich dringender gebrauchen.


    Dennoch, hast Du mit dem Punkt nicht ganz unrecht.