Beiträge von vampyrella

    Das schöne ist, dass es im Frühjahr sicherlich die verpflichtende 2G Regelung geben wird, und die Diskussionen damit erledigt sein werden.

    Dann muss man den Deppen auch nicht mehr im Real Life begegnen, die kommen ja eh nirgendwo rein ;-)

    Natürlich ist es irgendwo billiger Gesinnungsapplaus abholen.


    Auf der anderen Seite lese ich bei Facebook unter jeder abgesagten/verschobenen Veranstaltung, dass es immer noch Leute gibt die das Ausmaß der Pandemie nicht checken.

    Die sich nicht impfen lassen, die keine Maske tragen wollen etc. pp.


    Da hilft es nur, nochmal an die Eigenverantwortung zum impfen zu appellieren. Vielleicht reicht es, um nochmal 10-20% der Leute zum impfen zu bewegen.


    Ich find das gut.

    Die Hosen sind immer nah am Zeitgeist gewesen, das hat mMn nichts mit "mit den Kids mithalten" zu tun.


    Musik machen ist heutzutage etwas anderes als noch in den 80ger Jahren - Social Media-Präsenz und Selbstvermarktung sind heute D-E-R wichtigste Punkt um die Musik vorzustellen.


    "Es gibt (und gab) ne Menge Musiker, teils weit! über Sechzig, die den Spagat geschafft haben - ob Mike Ness, Bruce Springsteen, TV Smith, Dion, Motörhead, Bowie, Stiff Little Fingers, Johnny Cash, alle haben in der Spätphase ihrer Karriere noch wirklich große Alben gemacht, die sowohl ihrem Alter Rechnung trugen als auch noch ordentlich Schubkraft hatten. "


    Die meisten der von dir genannten Bands haben ironischerweise genau das gemacht, was du den Hosen "vorwirfst" - ich denke da an den Motörhead-Vibrator, den Springsteen-Podcast mit Obama oder den American-Records von Cash - das alles sind Zugeständnisse an den Zeitgeist (letztere mit viel Gastmusiker*innen, ausschließlich Coversongs und Rick Rubin) um ihr Werk zu promoten.

    Aus finanzieller Sicht können die vier Haupt-Hosen sich das mit Sicherheit erlauben... Geld brauchen die nicht mehr unbedingt - und wenn, würden sie's eh heuer nicht mit Plattenverkäufen verdienen... ;)

    Die Hosen nicht, aber ihre Firma, die bei ihnen dranhängt *zwinkersmiley* Alles was veröffentlicht wird muss schon erfolgreich sein, das ist das gleiche wie bei jeder anderen Firma.

    Gestern hat auch der Metal - Hammer so eine Überschrift gepostet - der müsste es eigentlich besser wissen

    Metal Hammer ist Springer Presse - passt also.


    Eine international tourende Band kann sich keinen Schlagzeuger erlauben, der in einige Länder gar nicht einreisen darf.

    Ich kann's verstehen. Auch wenn's sicherlich nicht schön für ihn ist.

    Was haben die geantwortet?

    "Hallo Sindy,


    leider können wir dazu noch nichts sagen. Das liegt auch nicht in unserer Hand. Wir machen jedenfalls unsere Arbeit und wickeln den Vorverkauf ab. Bitte noch um etwas Geduld. Wir geben die Hoffnung nicht auf, denn ansonsten wird es bald keine Veranstalter und Vorverkaufsstellen mehr geben."

    Ich hab die Tage mal bei OPM, den VVK-DL der Ärzte, angeschrieben, weil ich vermute, dass die Tour Ende 21 auch nicht stattfinden wird.


    Ich will mal so sagen: Wenn es so kommt, ist OPM pleite, das muss ich zumindest nach der Antwort von denen annehmen.

    100,40 € für zwei Tickets für den Broilers Social Club bezahlt, Rückerstattung durch Eventim 83,50 €.


    Danke Eventim!

    Ich kann mich immer wieder nur wiederholen:


    NICHT


    BEI


    EVENTIM


    KAUFEN




    Eventim ist immer teurer als die restlichen Anbieter, meist nehmen die 25% VVK-Gebühr.


    Während der Coronazeit hat sich Eventim schön das Geld gesichert, indem es den Veranstaltern abgesagter/verlegter Konzerte das Geld nicht ausbezahlt [hat], ehe die Veranstaltung gelaufen ist. Heisst für in 2022 verlegte Konzerte, das die Veranstalter 2 Jahre nicht an ihr Geld kommen. Und die Käufer bekamen anfangs nicht mal den Gutschein


    Geil, ne?



    Ich find ihn ansonsten relativ lässig als Künstler (nicht als Mensch) - aber ganz ehrlich: hätte ich an dem Tag eine Karte für das Augsburg Konzert gehabt und wäre da hingefahren, wäre ich vermutlich nicht so verständnisvoll gewesen, dass er das Konzert abbricht.
    Von außerhalb betrachtet ist seine Reaktion verständlich. Strandkorbkonzerte finde ich elendig langweilig.

    Apropos unangemessene Konzertabsage: Gestern hat Olli Schulz 45 min vor Einlassbeginn sein Konzert abgesagt, weil ihm erst da aufgefallen ist, dass das Konzert im Zoopark (500m Luftlinie von den Tiergehegen) stattfindet.

    Konnte er nicht wissen, dass wenn ein Ort "Festwiese im Zoopark Erfurt" tatsächlich auf dem Gelände des Zooparks Erfurt ist... *rolleye*


    Und ganz nebenbei hat er damit alle anderen Künstler, die vor ihm da gespielt haben, als Tierquäler hingestellt.



    Canceln scheint das neue Auftreten zu sein.

    Die Presswerke die es gibt sind zudem absolut ausgelastet.


    Da kanns du als kleine Bands mit Lieferzeiten von nem Jahr rechnen.


    Die Probleme haben selbst Labels wie Sony, daher dauern wohl auch die Die Ärzte Neuauflagen mittlerweile deutlich länger. Aktuell will scheinbar jede Schülerband wieder Vinyl machen, dazu hunderte neuauflagen von ollen kamellen etc etc.

    Achso, ich vergaß, ein Mann der nicht in der Branche arbeitet weiß grundsätzlich immer alles besser als eine Frau aus der Branche.