Beiträge von Conse

    Das Onkelz-Statement von Campino auf DTH.de gefällt mir persönlich zwar etwas besser, aber ansonsten geht das in Ordnung denke ich. Jedenfalls ein nettes Interview, aber auch nicht viel neues. Gleichen sich doch inzwischen sehr die ganzen verschiedenen Publikationen in den Medien ^^

    Solche "Download"-Only gibts ja immer öfter... Kann man von halten was man will, ich bin da wohl zu konservativ für. Im Normalfall wird dann aber jeder Track auch einzeln angeboten. Ich selbst hab zumindest gegen diese Download-Portale nicht unbedingt was, auch wenn ich sie so gut wie nie nutze...


    Ich finde aber dass bei so vielen Bonusveröffentlichungen an allen Ecken und Enden oft einfach die Übersicht flöten geht.

    Ähm meint ihr StarFM in Berlin?
    Da gabs nochmal heute morgen nen kleinen Ausschnitt zu hören und Campino war eigenen Angaben zufolge müde ^^


    http://starfm.de/berlin/campino.php


    Hier gibts das ganze mit Video, wobei angeblich irgendwann das Bild stehen bleiben soll. Ich guck/hör mir das jetzt mal in Ruhe an. Viel neues wird eh nicht dabei sein :-)

    Zitat

    Original von SuperAlex123
    ja klar alles andere wer gar nicht erlaubt. Denn Sachen wie Cds oder auch Bücher haben meist einen festen Preis zu dem sie verkauft werden


    Bücher haben einen festen, vorgeschriebenen und einheitlichen Verkaufspreis. Cds nicht. Amazon versucht halt immer als einer der frühesten Anbieter Sachen im Programm zu haben und die Leute zum Vorbestellen zu überreden. Da der Preis da oft noch gar nicht feststeht, wird er eben hochangesetzt und dann im Nachhinein gesenkt. Damit stehen sie dann einerseits als günstiger Anbieter da und stehen gleichzeitig nicht in der Situation am Ende irgendwas zu billig verkaufen zu müssen...

    Ich freue mich, dass hier auch ein paar Stimmen kommen, die mir etwas zusagen.


    Was die o2World angeht: Sie ist eine Bereicherung für Berlin. Ich hab sie nun 2 mal von Innen erlebt und es ist einfach erstmal eine hervorragend konstruierte Halle mit gutem Service (auch wenn mir die Gastronomiepreise nicht zusagen). Gebaut wurde sie da, wo vorher ein Haufen Schrott, Dreck und Sonstewas war, kein Verlust also. Zu diesem ganzen Mediaspree-Vorhaben und den Protesten dagegen: Wunderbar dass sich da mit der Anschutz-Gruppe (nicht hauen wenn die anders heißt, bin nicht mehr ganz sicher) ein greifbarer, plakativ für demonstrative Zwecke benutzbarer Gegner gefunden hat, aber das ganze Theater jetzt ist doch ein wenig scheinheilig. Die Verwandlung von "Urbezirken" wie Kreuzberg zum Schicki-Micki hat schon wesentlich früher begonne, will sagen, wurde schon nahezu vollendet und da gab es doch herzlich wenig Regung. Man kann ja von Mediaspree halten was man will, mir ist es ehrlich gesagt herzlich egal, aber es ist nunmal so dass nicht jeder Berliner am Spreerand seine Bierkiste trinken will (auch wenn mir das nach nem netten Abend klingt). Das Ansteigen der Mieten ist nun wirklich ein Phänomen das Kreuzberg schon lange vorher eingeholt hat. Vorallem aber wird immer davon gesprochen dass ja Kreuzberg so vor die Hunde geht, kommerzialisiert wird und weiß der Geier nicht was. Dann guckt euch den Kotti an, der sieht nicht viel anders aus als vor Jahren auch schon. Es gibt Zonen die nicht eroberbar sind, und wenn euch soviel an dem "Lebensgefühl Kreuzberg" liegt, dann geht dorthin, wo es nach wie vor am meisten vorhanden ist und auch so bald garantiert weder verbaut noch verhindert wird...


    Was den Kapitalismus angeht: Sicherlich nicht die Größte Freude der Menschheit, aber immer noch das kleinere Übel. Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wieviel in Deutschland rumgenölt wird. Es gibt viele Gründe zu protestieren oder die Stimme zu erheben, aber guckt euch doch mal bitte an wie es in der restlichen Welt aussieht. Schöne Theorien helfen da wenig, man braucht auch mal einen Hauch von Realismus und auch wenn definitiv nun wirklich in Deutschland nicht alles Gold ist was glänzt, sollte man den Bezug zur Realität nicht verlieren...

    Und ich persönlich verstehe nicht was denn das ach so große Problem an dieser Halle ist. Dass man nicht das gesamte Spreeufer mit schicken Bürogebäuden zugezimmert haben will ist ja noch irgendwie nachvollziehbar in meinen Augen, aber gegen die Veranstaltungshalle selbst kann nich nicht wirklich was sagen...

    Die Frage ist dann eben am Ende auch wie es aussieht...
    Die Ärzte Städte-Shirts haben quasi nur langweilige Schrift und das auch noch für 20€...

    Ich rechne schon fast fest mit Städte-Shirts... Das machen inzwischen schon viele. Bei Grönemeyer kriegt man auch immer Tagesshirts. Einerseits cool, andererseits geht dadurch das klassische Tourshirt unter, ist auch irgendwie doof...


    Eigentlich sollte man das in der Schule lernen... War bei mir auch der Fall.
    Musikunterricht in der 7. Klasse :D


    Ach ja, schade dass ich nicht in Berlin war... Aber keine Karten, kein Konzert.

    Ist zwar ne Scheiß-Halle und es gäbe auch ohne die O2-Arena wesentlich bessere Alternativen, aber dieses Mal werde ich auf jeden Fall dabei sein. Auch ich jetzt schon vorraus orakle dass ich die Kartenpreise als frech empfinden werde... Aber man kann sich ja nicht jeden Spaß entgehen lassen....

    Naja man braucht nicht die Genehmigung der Feuerwehr um einen pyrotechnischen Artikel der Klasse T1 zu zünden. Allerdings sind diese nur zum Abbrand bei bestimmten Zwecken zugelassen, und im Publikum beim Rockkonzert stehen gehört selbstredend nicht dazu.


    Und ja, natürlich ist das gefährlich, allein schon wegen der heißen Flamme und der öfters sehr starken Rauchentwicklung. Aber geil anzusehen ist es.

    Definitiv im Auftrag des Herrn... Da haben die Gitarren noch schön gekracht.... Optisch ist das Heimspiel zwar geiler, aber ich finde den Sound da dermaßen fürchterlich...