Beiträge von IserlohnRooster


    Versucht er öfters... aber irgendwie schafft er es nie.

    *reminder*


    Dick York von Cryssis unplugged
    Ort: Piano Café in Arnsberg (Sauerland)
    Datum: 06.07.2013
    Einlass: 19:00 Uhr
    Beginn: 20:00 Uhr
    Eintritt frei!


    Supports: Pheobe York, Ultimative Losers und der Pianostein hat sich auch mit seinem Akkordeon angemeldet um die Stadt unsicher zu machen.


    Bier kostet etwa 2 Euro. (normale Kneipenpreise eben)


    Nach dem Konzert gibt es die Optionen im Piano Café zu bleiben um zu grölen, zum Arnsberger Schützenfest zu gehen und zu grölen oder in die Stadt zu gehen um zu grölen. Die beste Alternative darf man sich dann aussuchen ;)


    Besteb Grüße
    Julian

    Also hier wie versprochen mein Bericht vom Konzert ausm FZW:


    Ich muss ja sagen, dass ich begeistert bin.
    Die Parkplatzsituation schien mit in sehr entspannt und vernünftig. Da ich das erste mal im FZW war wusste ich nicht wie das da so gehandhabt wird. Ich war dann schonmal begeister als genug Parkplätze (und dann auch noch umsonst) vorhanden waren. Wenige Meter gelaufen war ich dann auch schon direkt vorm Gebäude. Davor war auch schon einiges los.... Achja... ich war etwa kurz vor 8 da. Ich hab mich dann draußen noch ein wenig hingestellt... bin dann aber auch reingegangen. Drinnen war auch schon gut was los. Erstmal die Lage ausgekundschaftet und weit vorne links an der Bühne postiert. Dann fing auch recht zeitnah die Vorband an. Die hats mir auch echt angetan. "Candycunt" kommen aus Berlin und rocken extrem ab. DIe band besteht aus 2 Frauen und einem Mann... Ich muss sagen die Bassistin ist... "nett". :D Die haben dann ca. 20 bis 30 Minuten gespielt. Nachdem die fertig waren bin ich erstmal Bier holen gegangen und anschließend was "wegbringen". Zur Bierausgabe innen kann ich nur sagen: Grauenvoll... die Typen schienen mir das erste Mal Bier auszugeben und völlig überfordert zu sein, weil mal mehr als 5 Leute an der Theke was bestellen. Es hat entsprechend lange gedauert sein Gesöff zu bekommen. Preis für ein großes Bier inkl, Pfand 5,50 EUR. Nach meinem Toilettengang hab ich mich dann wieder vor der Bühne postiert. Dann legte auch Bad Religion los. Der Sound war gut... aber es war sehr heiß in dem Laden.... insbesondere wenn man sich dann noch entsprechend bewegt. Der Pogo war gut und hart wie er sein soll. Das Puplikum ist auch sonst gut mitgegangen. Als ich zwischendurch aufs Klo wollte ist mir aufgefallen, dass es auch draußen im Innenhof noch nen Bierwagen gibt. Sofort eingedeckt und oh wunder: Es ging zügig und kostete keinen Pfand! Mit dem Bier wieder rein nach vorne. Als ich dann gut mitgegangen bin ist es mir doch tatsächlich passiert ein paar Tropfen auf den Pullover eines Herren zu vergießen.


    Ich möchte mich an dieser Stelle ncohmal unendlich für diesen Vorfall entschuldigen. Ich habe Deine strafenden Blicke genauestens zur Kenntnis genommen und schäme mich abgrundtief. Es wird nieee wieder vorkommen! :s_iro:
    Ich bin dann auch wieder schamvoll in den Pogokreisel verschwunden. Bad Religion hat eigentlich alle Klassiker und vieles altes rausgehauen. Vom neuen Album kam relativ wenig wenn cih mich recht entsinne...


    FZW ich komme wieder!



    EDIT: Achja... Bad Religion hat ca. 1,5 h gespielt.

    Kurz bevor die Hosen auf die Bühne gekommen sind wurde jemand vorne an der Bühne durch den Graben getragen. Der war ziemlich besoffen... ob er nun gefährlich war kann ich beim besten Willen nicht urteilen, da er ja nur kurz an uns vorbei getragen wurde. Allerdings hat er sich ziemlich heftig gewunden... der Ordnungsdienst hatte scheinbar sehr mit ihm zu kämpfen, dass er nicht jemand in der ersten Reihe noch die Zähne austritt...


    Naja... wie auch immer.....


    Zum Konzert selbst:


    Die Bühne ist grandios! Da weiß man wo die Erhöhung der Ticketpreise geblieben ist. Die Vorbands empfand ich durchweg als passend und genial.
    Die Hosen selbst haben wie immer eine solide Show abgeliefert. Leider war alles Standard an der Setlist. Auf Zurufe aus dem Publikum is Campi garnicht erst eingegangen obwohl er die deutlich wahrgenommen haben MUSS!


    Das Publikum erschien mir doch recht eigenartig. Ich stand in der ersten Reihe (Mitte)... Schräg hinter mir hab ich vor Konzertbeginn eine junge Frau mit HOCHHACKIGEN SCHUHEN entdeckt! Ich hab sie dann mal gefragt ob sie sich Ihrer Lage bewusst wäre und wüsste was gleich an der Stelle wo sie steht passiert. Sie hat dann glaub ich einen Abzug nach weiter hinten gemacht als ich sie aufgeklärt habe.


    Interessant fand ich auch einige Besucher auf den Sitzplätzen, die nach Twd das Stadion verlassen haben. Entweder wussten sie nicht dass da noch was kommt und waren extrem enttäuscht weil das Konzert für sie nur 1 Stunde gedauert hat und 45 Tacken dafür bezahlen mussten ODER sie wollten eigentlich nur diesen einen Song hören.


    Ansonsten hatte ich am Einlass viele gute Begegnungen. Auch in der ersten Reihe habe ich mich mit meinen Nachbarn sehr gut verstanden (so gings mir zumindest :D ) und konnte einen guten Abend trotz der dürftigen Setlist zelebrieren. Ich hatte aufjedenfall einen guten Tag/ Abend!!!


    Die Hosen sind eben immer noch eine absolut sichere Bank... sogar noch mit 50...


    ...ich will garnicht wissen wie ich in dem Alter durch die Gegend rollen werde...


    Ps.: Eine bitte an alle die meinen beim verlassen der Räumlichkeiten mitten im Menschenstrom stehen zu bleiben um auf ihr Handy zu gucken:
    Wartet damit verdammt nochmal bis ihr draußen seit und nicht tausende Menschen hinter Euch damit aufhaltet!!! Danke!!!


    weiterer Ps.: es gab noch eine Vorband die garnicht angekündigt war :wacko: Pianostein live am Einlass! Der Special Guest :D