Beiträge von frischi-frehse

    Ich hab mir jetzt "Ohne dich" von den Hosen ein paar mal angehört. Aber sorry, ich werde, trotz des emotionalen Endes, nicht warm damit. Mich erreicht diese Interpretation des Songs nicht. Für mich persönlich ist er von Rammstein, und so wie Till ihn einen nahe bringt, einfach emotionaler und nicht zu toppen.

    Leider war ich bei den Akustikabenden nicht dabei. Aber als ich hier las, dass sie "Ohne dich" (zählt auch zu meinen Favorite-Songs von Rammstein) gecovert haben, und was sie damit für Gänsehautfeeling auslösten, freute ich mich auf die Version und war sehr gespannt. Ich muss dazu sagen, dass ich Rammstein sehr gerne höre, und auch die Art wie Till singt sehr mag. Als ich mir die Version der Hosen das erste Mal anhörte und es anfing dachte ich erst: wow. Aber als Campi anfing zu singen: gewöhnungsbedürftig. Dann kam das Ende, und riss mich mit. Ich hörte es mir dann nochmal an und versuchte das Original (mit seinem schon sehr charakteristischem Gesang) auszublenden. Da gefiel es mir schon besser.
    Sehrwahrscheinlich ist es auch was anderes, wenn man es den Abend live erlebt hat. Oder wenn man das Original nicht so im Ohr hat. Ich bin da momentan noch etwas zwiegespalten.
    Wie gesagt, das Ende ist der Hammer.
    Vielleicht muss ich es auch erst noch ein paar Mal hören, und mich dabei mehr vom Original trennen.

    Habe grad als Urlaubslektüre Flake - Heute hat die Welt Geburtstag gelesen. Darin schreibt er abwechselnd über einen Konzertabend aus seiner Sicht und über die Entstehung und Anfangszeit von Rammstein. Interessant und witzig geschrieben.

    Why not???
    Man darf nicht vergessen, es ist kein normales Konzert oder ein reguläres Clubkonzert, sondern ein Konzert für die Black Devils. Weißt du, ob nicht vielleicht im Vorfeld von denen was an Wünschen geäußert wurde? Ich denke, die Hosen werden sich schon ihre Gedanken gemacht haben, warum sie was spielen.
    Bei so einem speziellen Konzert finde ich ehrlich gesagt die Kritik an der Setlist von Außenstehenden unangemessen...
    "Glückspiraten" und "Armee der Verlierer" :love:

    Dann schreib ich jetzt mal was, was eventuell etwas interssanter, aber auch nicht lebensnotwendig ist ;).
    Gestern nun mein erstes Rammsteinkonzert. Und ich muss sagen, es wurde einem nicht zuviel versprochen.
    Wir waren ca. um 14.30 an der Halle, zufällig direkt in der Nähe vom Innenraumeingang geparkt. Als wir ankamen wurden grad Bändchen verteilt (Karte eingescannt mit Perso vorzeigen). Hatten wohl Glück, den richtigen Moment zu erwischt zu haben. Der Einlass war total chillig, kein Geschiebe und Gedränge, wie man es bei den Hosen kennt.
    Um 19 Uhr wurde dann die Videopremiere von "Ausländer" gezeigt, und um 19.30 Uhr war dann die "Vorband" dran, 2 Mädels, die am Piano Rammsteinlieder spielten. Hmmmh, fand ich persönlich gewöhnungsbedürftig. Die beiden haben zwar gut gespielt, aber irgendwie konnte ich damit nicht so richtig was anfangen, passte für mich nicht.
    Zwischenzeitlich wurde dann auch das Dach geöffnet, und um 20.30 Uhr gings dann los. Es ist schon eine super Show, die Rammstein da abliefert. Ich war teilweise echt geflasht. Die Organe vibrierten, es wurde einem (endlich) schön warm und man bekam ordentlich was auf die Ohren. Setlist fand ich soweit ok, das ein oder andere hätte ich gern noch gehört, aber das ist ja meistens so und Geschmackssache. Gespielt wurde bis ca. 22.40 Uhr, und man muss dazu sagen, dass zwischen den Liedern nicht geredet wurde, es gab kaum Pausen. Auch eine neue Erfahrung, die ich gemacht hab :whistling::D .
    Alles in allem für mich ein super geiler Konzertabend. Ich freu mich, dass ich in Hannover nochmal dabei sein kann. :)


    Edit: einziges Manko: es gab keine Tourshits mehr zu kaufen (und das kurz nach Einlass!)

    Am Sonntag war ich im Musical "Der Medicus" in Hameln. Bin jetzt nicht unbedingt der Musical-Gänger schlechthin, aber es war wirklich super. Ich muss dazu sagen, dass ich weder das Buch gelesen noch den Film gesehen habe, deswegen weiß ich nicht, inwieweit das Musical abgeändert ist bzw. wo gekürzt wurde. Denn das wurde es bestimmt, sonst bekommt man so einen Wälzer nicht in 3 Stunden Spielzeit.
    Ich dachte auch erst, ohoh, 3 Stunden... kann verdammt lang werden. Aber es war wirklich sehr kurzweilig, super Stimmen und Tänzer und ein faszinierendes Bühnenbild. Meine Erwartungen wurden echt übertroffen. Jemand der mit mir da war und das Buch kennt meinte, man hätte es perfekt umgesetzt.
    Von mir aus eine klare Empfehlung! :daumen:

    Ich denke, man verkennt hier im Forum leicht, wie wenige Fans tatsächlich die Raritäten alle kennen und nicht Hier kommt Alex oder Bony und Clyde erwarten würden.


    Ja, das mag vielleicht sein.
    Aber ich denke, dass die Hosen verkennen, wie viele Fans tatsächlich nach einem Konzert mit so einer Setlist lechzen. Clubtour muss ja nicht unbedingt sein (wär aber schon geil :love: ), aber 3-4 Konzerte so wie das SO36 in Deutschland gleichmäßig verstreut, das wär schon fein. Denn Bock haben sie auf sowas, das konnte man euren Berichten ja entnehmen.

    Ich hoffe die Hosen sehen das als ein "Aus der Reihe"-Konzert mit entsprechen Überraschungen und Spielfreude.


    Und ich hoffe, die Hosen sehen das als "Prototyp" für eine Clubtour :love:
    (man wird ja träumen dürfen...)


    Wünsche euch allen, die morgen dabei sein können, einen super geilen Abend! Freu mich schon auf eure Berichte!

    Ich habe mir sagen lassen, dass die Rammstein-Coverband Völkerball eine ähnlich geile Pyroschow abliefern soll. die kostzen nur 24 Euro + Gebühren und sind ab November auf Tour


    Habe Rammstein bisher noch nicht live erleben können, dafür aber Völkerball. Die fand ich schon ziemlich genial, und hab mir von Leuten sagen lassen, die beide Bands schon live gesehen haben, dass sie dem Original schon extrem nahe kommen.
    Wer also für Rammstein kein Ticket bekommen sollte, oder wem die Preise zu hoch sind, dem kann ich Völkerball nur empfehlen.
    Ich freu mich jetzt jedenfalls, Rammstein mal live zu sehen.

    Für die arbeitende Bevölkerung, die vlt. noch dazu einen weiteren Anfahrtsweg hat, sehr, sehr ungünstig...
    Ich bin da leider raus...


    Die Art des VVK finde ich aber gar nicht so doof. Auf die Art könnten die eigentlich eine Tour durchs ganze Land spielen, kleine Läden, immer erst kurzfristig bekannt geben, VVK nur am Veranstaltungstag vor Ort und gut.


    DAS allerdings hätte was...

    Der Huxleys-Mitschnitt. Zum einen, weil es für mich persönlich das geilste, kleinste Hosenkonzert war, viele Überraschungen dabei waren, das ganze Drumherum stimmte, und es davon auch noch das unfassbar geile "seld-made"-Video gibt. Danke nochmal an alle, die das möglich gemacht haben!