Beiträge von Gwendoline2000

    19.05.1979
    Der 19.05.1979 vor 45 Jahren, ein historischer Tag der für viele, wenn auch vielleicht ein paar Jahre oder sogar Jahrzehnte später, das Leben veränderte.
    Es war eh schon eine historische Düsseldorfer Woche, sie fing an am Mittwoch den 16.05.1979.
    Fortuna Düsseldorf spielte gegen FC Barcelona in Basel im Endspiel des Europapokals. Eine Band namens ZK probte an diesem Tag im Getränkeaufbewahrungskeller der Schrebergartenkolonie Gaststätte Am Kittelbach in Düsseldorf.
    Heute Vereinsheim des KGV "Am Kittelbach" e.V. und ich werde diesen historischen Ort demnächst einmal besuchen, es hat sich ein Wegbegleiter gemeldet der dort einen Garten hat.
    ZK musste unbedingt Proben, da ich erst ein paar Tage das erste Mal in meinem Leben an einem Schlagzeug saß und wir unbedingt mindestens 8 Stücke spielen wollten.
    In der Gaststätte über uns tobten die Fortuna Fans, wir hörten jeden Torschrei und in der Zeit während Fortuna nach 90 Minuten ein 2:2 erreichte, probten wir um unser Punker-Dasein. Jeder Torschrei war wie ein Stich in unsere F95 Seelen, es gab damals keine Tablets, Handys oder sonstige Bildschirme, wir hörten aber sahen nichts.
    Wir probten 90 Minuten knallhart durch, so wie Fortuna in Basel am Kämpfen war, denn für ZK ging es drei Tage später, am Sa. den 19.05.1979 um alles, da sollten wir um den musikalischen Punkrock Pokal spielen. Auf dem SAUHATZ FESTIVAL mit 11 Bands im alten Okie Dokie in Neuss.
    Nach 90 Minuten hielten wir es aber nicht mehr aus, die Zugabe (Verlängerung) von Fortuna in Basel mussten wir sehen und erlebten die schmerzhafte 3:4 Niederlage. In diesen Sekunden merkten wir noch nicht, das Fußballniederlagen auf gleicher Höhe mit Konzertniederlagen standen und das bis heute.
    Am 19.05. fuhr ich also mit meinem 6 Volt VW Käfer, bis oben hin mit Backline voll, vor das Okie Dokie in Neuss.
    Die Band musste mit der Straßenbahn (Linie 5 müsste es gewesen sein)fahren, denn in den VW passte niemand mehr rein.
    11 Bands. volles Chaos, wer spielt wann, ZK mitten drin. Band Line UP (zur Zeit nicht vorhanden, liegt bestimmt zwischen den tausenden Fanzines).
    Im Okie Dokie ein gewisser @AlfredHilsberg vom ZickZack Records aus Hamburg. Wir stürmten die Bühne, der Mob mochte es, wir waren schneller fertig als erwartet=schneller gespielt weil nervös.
    Also das ganze Set noch einmal gespielt. Es müssten also 2x8 Stücke=16 Stücke gewesen sein. Alfred Hilsberg sprach uns an: „Ich veranstalte am 29.06.1979 in der Markthalle-Hamburg das „Punk bis zum Untergang“ Festival, wollt ihr spielen?“
    Was für eine Frage, wir wollten. Gage? Die Frage wurde überhaupt nicht gestellt bzw. was war das, Gage? Die Spritkosten mussten stimmen.
    Das Okie Dokie tobte noch mächtig bis , naaaaa ihr Lieben wie lange wohl? Natürlich bis die letzte Linie 5 in dieser Nacht nach Düsseldorf in die Altstadt fuhr.
    Schon damals merkte ich, Fabsi das Punkrockleben läuft bei dir anders, du hast als einziger einen Führerschein, einen verdammten roten VW Käfer (für die Historiker, es war der Käfer auf dem Cover der Tip von Twinky Single) und du wirst wohl nach jedem Gig nüchtern ins Bett gehen oder das berühmte : ICH KOMNE NACH, in deinen Lebenslauf einbauen.
    ZK hatte also 4 Wochen Zeit um sich auf das Konzert in der berühmten Markthalle-Hamburg vorzubereiten.
    Neben den Proben war das absolute Hauptthema, wer fährt mit wem, wie kommen wir dahin, dürfen die Perlen der Musiker mit, fahren wir mit Male zusammen.
    Also schwierige Themen die nun die nächsten 4 Wochen abgearbeitet werden müssen.
    Bleibt mir bis dahin gesund ihr Schnuckels oder muss ich jetzt auch Schnuckelinen schreiben, sonst kommt mir die Punker-Polizei auf den Schirm.
    Ach was waren das noch Zeiten 1979, wo man sich stinkend und schwitzend einfach lieb hatte und unten rum aus Spaß am Leben ein bisschen rumfummelte.
    Der Witz, alle mochten es und keiner sabbelte darüber.
    Die schwitzenden ZK Kerle auf dem bis heute UNVERÖFFENTLICHTEN s/w Band-Presse Foto (ja sowas gibt es noch) sind von rechts im Uhrzeigersinn.
    Campino (Voc)15Uhr, Ingo (Git)17Uhr, Isi (Bass)19Uhr, Fabsi (Drum)21 Uhr, Dieter (Git)24Uhr.
    Das Poster sowie das Livefoto stammt vom Sauhatz-Festival.


    Wenn ihr die komplette Konzertliste einsehen wollt: immer hier entlang zum Archiv https://www.dth-dta.de/de/zk
    Wer Fotos, Plakate, Flyer oder sonstiges noch hat, immer fleißig schicken oder melden.


    Mit SOS Grüßen, freut euch des Lebens, wir leben nur einmal auf diesem Erdball.
    Fabsi und die ZK Gang.


    Gratulation und Grüße an die Kollegen fürs Durchhalten.
    Viva Punk: Die Toten Hosen Fun Punks not Dead : Die Mimmis
    Rockabilly Rules Okay: Panhandle Alks


    #zk #zkband #dietotenhosen #diemimmis #panhandlealks #punk #punkrock #punkrockmusic #musik #musikgeschichte #dth #dthdta #live #livekonzert #dosenbier #fürimmerpunk #Archive #archiv #weserlabel #fan #Fanpage ##düsseldorf #musikcassetten #MC #fabfour #punkrockgeschichte #Konzert #okiedokie #Alfredhilsberg #fortunadüsseldorf #FCBarcelona #Campino #kuddel #ISI #fabsi #sauhatz #festival





    Link: ZK Facebookseite

    18. Mai 2024


    Heute vor dreißig Jahren erschien die Single „Kauf MICH!“. Das dazugehörige Video hatte schon im Sommer des vorigen Jahres der Regisseur Hans Nelemann geschossen. Er begleitete uns auf einer irren Tournee, wo wir abwechselnd an einem Tag als Gäste von U2 auf deren „Zooropa“-Tour in irgendwelchen Stadien auftraten, am nächsten Tag in Clubs wie der Hamburger „Markthalle!“ oder der „Kulturstation“ in München und dazwischen noch ein paar Magical Mystery Gigs in Wohnzimmern bei Hochzeitsfeiern oder einer Party der Klasse 8a in der Altöttinger Klosterschule spielten. Es war eine wunderbare Zeit!



    YouTube Video: Die Toten Hosen // „Kauf MICH!“ [Offizielles Musikvideo]


    Link: DTH-Facebookseite

    17. Mai 2024


    Come on down to the Blue Shell tonight for our Roter Kreis debut . We are billed as headliner but we play first tonight so please come down early . Doors 20.00 . See ya there !! X


    Kommt heute Abend zum Blue Shell für unser Roter Kreis Debüt. Wir werden als Headliner berechnet, aber wir spielen heute Abend zuerst, also kommt bitte früh runter. Einlass 20.00 . Wir sehen uns dort !! X



    Link: Vom Ritchies Facebookseite

    17. Mai 2024


    Vor 15 Jahren, im April 2009, erschien unsere Coverversion der inoffiziellen argentinische Punknationalhymne „Uno Dos Ultraviolento“, einem Knaller-Song der Los Violadores. Das Video dazu schossen wir später im Jahr auf einem wilden Gig in Buenos Aires. „Uno Dos Ultraviolento“ ist natürlich auch auf dem kommenden Livealbum „Fiesta Y Ruido“ (hier vorbestellbar » https://dietotenhosen.lnk.to/Fiesta) enthalten, weil ein Konzert in Argentinien ohne diese Nummer im Set einfach kaum vorstellbar ist.



    YouTube Video: Die Toten Hosen // Uno, dos ultraviolento (Offizielles Musikvideo)


    Link: DTH-Facebookseite

    16. Mai 2024


    Freundinnen und Freunde, hier auf einen Blick das Tracklisting unseres am 21.06. erscheinenden Livealbums „Fiesta Y Ruido“. Es ist eine Mischung aus Hosen-Songs, bei denen die Hütte in Argentinien immer lichterloh gebrannt hat und eine Auswahl von Songs unserer lokalen Lieblingsbands wie 2 Minutos, Los Violadores und Pilsen. Eins können wir euch versprechen: Dass diese Setlist verdammt gut angekommen ist, hört man den Aufnahmen von der ersten bis zur letzten Note an!


    Die Scheibe (hier vorbestellbar » https://dietotenhosen.lnk.to/Fiesta) erscheint als Doppel-LP in einer auf 10.000 Stück limitierten und nummerierten Edition mit jeweils einer blauen und weißen 180g-Vinyl und als CD (Erstauflage im Digipack) mit 28-seitigem Booklet.


    Amigas y amigos,
    Aquí encontrarán la lista de canciones de nuestro nuevo disco en vivo „Fiesta y Ruido: Die Toten Hosen live in Argentinien“, grabado en Octubre 2022 y de inminente publicación, este próximo 21 de junio. No solo contiene nuestros clásicos de siempre, sino también nuestros temas favoritos de Los Violadores, Pilsen y 2 Minutos. En la grabación van a poder escuchar muchos momentos muy especiales que vivimos junto al público argentino!



    Link: DTH-Facebookseite

    Für wie wahrscheinlich haltet ihr es eigentlich, dass die Hosen als einer der super geheimen und mysteriösen Special Guestes beim 30 Jahre Donots Konzert auf dem Domplatz in Münster aufschlagen werden? Das größte Donots Konzert der Bandhistorie, dann noch Geburtstag. So als kleiner Dank und Gruß als eine der zuverlässigsten Hosen-Vorbands überhaupt? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Hosen oder die Ärzte da aufschlagen, also ein Einzelmusiker von einer der Bands bestimmt, aber so ein Set als Supportband? Ich hab mir kein Ticket geholt, weil kein Bock auf Stadtfest-Atmo, zu voll, keine gute Konzert-Location und wenn es stimmt, dass das von 18.30 Uhr bis 0 Uhr geht, zieht es sich ja doch was insgesamt.

    Also das die Hosen mit Ingo von den Donots "Hier kommt Alex" oder "All die ganzen Jahre" spielen wäre schon möglich bei dem Konzert in Münster. Oder es tauchen nur ein paar Bandmitglieder von den Hosen auf der Bühne auf.

    13. Mai 2024


    „Más allá del bien y del mal“, unsere erste Single aus dem am 21.6. erscheinenden Album „Fiesta y Ruido: Die Toten Hosen live in Argentinien“ ist die Coverversion eines Songs der legendären argentinischen Punkband Los Violadores. Ihr Sänger Enrique „Pil“ Trafá war es, der als erster die Idee hatte, die Toten Hosen nach Buenos Aires für ein Konzert einzuladen. Fast 30 Jahre lang trafen wir uns immer wieder und teilten mehr als einmal die Bühne miteinander. Unsere Freundschaft dauerte bis zu seinem Tod 2021, und so ist dieses Album auch eine Erinnerung und Hommage an ihn. Auf den Fotos ist Pil mit uns 1992, 2012 und 2018 in Buenos Aires zu sehen.


    Die Scheibe (hier vorbestellbar » https://dietotenhosen.lnk.to/Fiesta) erscheint als Doppel-LP in einer auf 10.000 Stück limitierten und nummerierten Edition mit jeweils einer blauen und weißen 180g-Vinyl und als CD (Erstauflage im Digipack) mit 28-seitigem Booklet.


    Fotos: Carla Meurer & Bastian Bochinski





    Link: DTH-Facebookseite