Beiträge von Gwendoline2000

    03. Februar 2023


    Seit vielen Jahren zählen wir die DONOTS zu unseren Freunden, mit denen wir schon einige Abenteuer erleben durften. Wenn die durchgeknallten Jungs aus aus der Punkrock-Metropole Ibbenbüren eine Platte veröffentlichen, kann man sicher sein, dass es knallt. So auch bei ihrem neuen Album „Heut ist ein guter Tag“, das heute erscheint keine Wünsche offen lässt. Es ist die dritte deutschsprachige Donots-Scheibe und uns macht sie richtig Spaß: kämpferisch, druckvoll und gewitzt, so kann das Rock ’n’ Roll-Jahr beginnen! Klare Empfehlung.


    FB-IMG-1675624533540.jpg


    Link: DTH-Facebookseite

    Achtung, gefälschte Instagram- und Facebook-Accounts!


    Liebe Leute, wir werden immer mal wieder danach gefragt, ob denn einzelne Bandmitglieder über ihre eigenen Instagram- oder Facebook-Accounts kommunizieren, beziehungsweise darauf aufmerksam gemacht, dass es solche Accounts gibt, die vorgeben von einem der Bandmitglieder zu sein. Deshalb wollen wir ein für alle Mal klarstellen: Es gibt nur diesen einen offiziellen Band-Account hier. Alle anderen Facebook- / Instagram-Accounts, die vorgeben für die Toten Hosen oder eines der Bandmitglieder zu sprechen, sind fake! Außer Vom, dem Ihr u.a. hier (» Vom Ritchie) folgen könnt, ist kein Bandmitglied in offizieller Mission bei Instagram oder Facebook unterwegs, das sind alles Fälschungen! Und auch Infos, Tickets und Merchandising und alle sonstigen Verlautbarungen gibt es offiziell nur hier!


    Viele Grüße, Eure Hosen


    328619865_895872191601317_4887300035401481380_n.jpg?stp=dst-jpg_p526x296&_nc_cat=1&ccb=1-7&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=qenGjjdIi2cAX90ZUoT&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=00_AfDDrgIt8dFY-U-RUOd9Q661ABrBT0L8ip46aHllwQcvVw&oe=63DEB8FF


    Link: DTH-Facebookseite

    Liebe Freundinnen & Freunde,


    wir haben vor zwei Tagen mit unserem Posting zu Rock am Ring / Rock im Park versucht, einen Sachverhalt darzustellen, der uns und viele andere gerade belastet. Leider gibt es einige Leute, die unser Statement entweder nicht verstehen oder nicht verstehen wollen und sinngemäß verbreiten „Hosen ist alles egal, Hauptsache Konzert findet statt“. Irrtum! Wer uns kennt und unsere Zeilen richtig gelesen hat, weiß, dass dies gerade eben nicht der Fall ist. Wir möchten aber in Bezug auf die nun anstehenden Entscheidungen sicher sein, dass wir alle Fakten berücksichtigen. Was ist zum Beispiel mit denen von Euch, die wegen uns eine Karte gekauft und sich auf die Konzerte gefreut haben, aber am allerwenigsten für die ganze Scheisse können?! Doch es geht natürlich noch um viel mehr.


    Wir halten Euch auf dem Laufenden.


    326100980_720900199613458_4176091964230265923_n.jpg?stp=dst-jpg_s640x640&_nc_cat=104&ccb=1-7&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=XtdcHyRhU0sAX8T_jQF&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=00_AfAFHkr1Ephx1EKu8qWSRZ4yaUqiA9CMvkSoVuEaNlILTA&oe=63CF087B


    Link: DTH-Facebookseite

    Liebe Leute,


    viele von Euch werden mitbekommen haben, dass es heftige Diskussionen um die diesjährigen Rock am Ring / Rock im Park-Festivals gibt. Grund dafür ist ein geplanter Auftritt der Band Pantera, von deren Sänger Phil Anselmo ein Video mit rechtsradikalen Ausfällen im Netz kursiert, das aus dem Jahr 2016 stammt. Eines vorneweg: Wir finden es großartig, dass viele Besucherinnen und Besucher von RaR und RiP politisch sensibel sind und Sachverhalte kritisch hinterfragen, die im Zusammenhang mit der Musik und den auftretenden Acts stehen. Vor allem, wenn es um Rassismus, Homophobie oder Rechtsextremismus geht. Das ist ein Grund, weshalb wir immer gerne dort zu Gast waren, denn das war auch der Vibe, den wir ein ums andere Mal von Euch gespürt haben: Weltoffen, tolerant und gegen Ausgrenzung.
    Als wir zugesagt haben dieses Jahr auf den Festivals zu spielen, war von Pantera noch keine Rede. Wir hatten die Band bislang auch nicht auf dem Schirm, weil sie musikalisch nie unsere Baustelle war und mussten den Sachverhalt für uns erst einmal recherchieren. Um es kurz zu machen: Das Video, das den offensichtlich besoffenen Anselmo 2016 beim Hitler-Gruß und dem Rufen einer rassistischen Parole zeigt, ist abstoßend und widerlich. Auch wenn er sich bald danach für sein unterirdisches Verhalten entschuldigt hat und seitdem beteuert, dass er kein Rassist sei und aus seinem damaligen Verhalten gelernt habe, bleibt die Frage, wie glaubwürdig seine Entschuldigung ist und wie man mit dieser Problematik umgeht. Bei unserer Recherche zu dem Thema haben wir gesehen, dass Pantera dieses Jahr auf zahlreichen europäischen Festivals spielen, bei denen u.a. auch Bands auftreten wie Flogging Molly, Rancid, The Baboon Show, Fever 333, Napalm Death und in Amerika Bad Religion. Alles Acts, die schwerlich in die rechte Ecke zu stellen sind. Der europäische Booking-Agent von Pantera ist interessanterweise derselbe, der auch die Konzerte von Rage Against The Machine in Europa exklusiv bucht. Die Mehrheit der Rockmusikwelt scheint dem Sänger seine Läuterung abzunehmen. Bei RATM darf man wohl davon ausgehen, dass sie sich nicht von einem Agenten vertreten lassen würden, der gleichzeitig rechtsradikale Bands im Programm hat. Wir selber sind Phil Anselmo nie begegnet und können nicht beurteilen, wie es um seine wahre Gesinnung steht. Die ganze Situation empfinden wir als kompliziert und unglücklich.
    Letztendlich haben wir keinen Einfluss auf das Line-Up des Festivals und müssen dem Booking-Team von RaR/RiP grundsätzlich vertrauen, dass es bei jedem Act eingehend prüft, ob dieser zum Umfeld des Festivals passt und mit seinem Spirit vereinbar ist. Das hat in der Vergangenheit gut geklappt und wir gehen davon aus, dass auch dieser spezielle Fall noch einmal genau durchleuchtet wird und gegebenenfalls die notwendigen Konsequenzen gezogen werden.
    Wie bekannt, sind wir seit jeher mit klarer Kante gegen Rechts und Rassismus unterwegs. Durch unsere Zusammenarbeit und Unterstützung verschiedener Initiativen und Aktivisten in diesem Bereich wissen wir aus eigener Erfahrung, wie schwierig und unangenehm es sein kann, sich außerhalb der eigenen Komfortzone diesen Strömungen in den Weg zu stellen. Wir danken allen, die diesen Kampf unermüdlich führen und werden dies ebenfalls konsequent weiterhin tun.


    Die Toten Hosen im Januar 2023


    325764241_1603410246739376_3136545438802662510_n.jpg?stp=dst-jpg_s640x640&_nc_cat=1&ccb=1-7&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=3r8N-zF2UN0AX_vRucn&tn=I6XR7xFABduF8RNP&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=00_AfBLdR5MgUylvC1DfrQca5kQHtWOcuJ3VBd9uVhAGwvknw&oe=63CE1F45


    Quelle: DTH-Facebookseite

    Läuft bei uns seit Tagen in Dauerrotation: "Lies They Tell Our Children", das neue Album von Anti Flag! Unsere Freunde aus Pittsburgh haben mal wieder einen Punkrock-Brecher hingelegt, den wir uneingeschränkt empfehlen können und der uns noch länger begleiten wird. Dass Campino bei der Platte als Gastsänger mitwirken durfte, ist uns eine Ehre.

    Das Album gibt’s u.a. hier » https://bit.ly/3QxCdq2 (HHV) und hier » https://bit.ly/3GZu1vB (Coretex).

    Und die Single zu „Victory Or Death (We Gave 'Em Hell)“, dem Song mit Campino, gibt es z.B. hier » https://bit.ly/3XnLXoV


    325397488_556078019515975_3561346978360009571_n.jpg?stp=dst-jpg_s640x640&_nc_cat=1&ccb=1-7&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=Ju5vOGrX6G0AX-ZyyPq&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=00_AfAIVcq0ppwVXBJ-I7VS55-VWZ3dHJftbkwSWPkjkqUEiA&oe=63C6E353


    Link: DTH-Facebookseite

    Heute vor 25 Jahren erschien unsere Single "Pushed Again". Der Song war damals unser erstes Lebenszeichen nach einer längeren Auszeit in Folge der Tragödie um unser 1000. Konzert. Schon dort hatten wir eine Rohversion von "Pushed Again“ gespielt, nachdem wir das Lied im Frühjahr 1997 in Argentinien geschrieben hatten. Für die endgültige Fassung überarbeitete Campino den Text dann noch mal mit unserem Freund TV Smith, den man übrigens auch auf den Backing Vocals hören kann. "Pushed Again" wurde zu einem der wichtigsten Hosen-Songs. Bis heute ist es eines unserer erfolgreichsten Stücke und eine Säule in unserem Liveset. Auf der Single ist auch das Stück "Alles ist eins" vertreten, das wir Rieke Lax gewidmet haben. Wir denken noch immer an sie.


    13702960469835579086?url=https%3A%2F%2Fi.ytimg.com%2Fvi%2Fd2E_iiTd9hQ%2Fmaxresdefault.jpg&fb_obo=1&utld=ytimg.com&stp=c0.17.1280.668a_dst-jpg_flffffff_q75_s500x261&ccb=13-1&oh=06_AbHVLoM0LRdC1OLLghlqcgbUO-Ey4eqCpWJYBrQDKtHI6A&oe=63B9044C&_nc_sid=af6770


    YouTube Video: Die Toten Hosen // „Pushed Again" [Offizielles Muiskvideo]


    Quelle: DTH-Facebookseite

    Hi, Hallo erstmal, bin neu hier. :-)

    Ich war damals beim 1000. und hab ewig nicht mehr dran gedacht und hab auch nicht mehr alles so ganz genau in Erinnerung. Gerade lese ich die Biographie und ich würde meeega gerne nochmal das Konzert sehen, finde es aber nirgends. Weiß jemand von euch, ob und wo man das sehen kann?

    Habe Dir eine Nachricht im Forum geschickt!