Beiträge von machmapause

    Da hat der klabauter seinen Meister-Titel aber zu Recht, möchte ich sagen. Ein Wahnsinns-Durchblick.
    Die remastered-CD's sind grundsätzlich (wenn die Schutzfolie bereits fehlt) daran zu erkennen, dass mehr Krach darauf enthalten ist.
    Bei Opel Gang und der falschen Flagge fällt das besonders auf, weil es recht viel Zusatzstoff ist.
    Nicht alles ist wahnsinnig toll davon aber der "muss haben-Effekt" setzte ein bei mir.
    Die Klangqualität des restaurierten Lärms ist top. Kein Vergleich zu den Original-CD's.

    Aus gegebenem Anlass hier einmal für alle frustrierten Fans die Gelegenheit, ihrem Unmut einmal richtig laut einen Freiraum einzuräumen...
    Schreibt einfach drauf los. Alles, was nervt, verändert ist und auch sonst nicht mehr passt.
    Hier kommen dann auch keine "Bekehrungsversuche", niemand schreibt eine Gegenfrage, oder will wissen: Warum?


    Keine Ironie: lasst hier mal den "Ballast der Republik" ab, dem einen oder anderen wird es gut tun.
    Wir unterlassen hier jegliche Form der Gegen-Kommentare.


    Auf geht's...

    Ich weiss, dass ich hier in diesem Thread keine Freunde habe, aber ich finde es gut, dass mal jemand sagt wie er das sieht als alter Hase. Logischerweise sehe ich vieles anders und habe das auch ausführlich erklärt - aber für mich ist das völlig ok. Gehört auch dazu.


    @ pillermaik: Du bist für mich ein einziges Rätsel - anhand Deiner Beiträge keimt in mir der Verdacht, dass rein gar nichts von den Hosen Deinen Nerv trifft. Irre ich mich da?
    Es ist nun wahrhaftig keine Schande, die Hosen wegen "was auch immer" anzugraben, immerhin hat jeder seine Meinung und die sei auch akzeptiert, ganz klar.
    Aber bei Dir weiß ich rein überhaupt nicht, wo Du hin willst.
    Bezeichnest Du Dich überhaupt als "aktuellen" Fan oder bist Du einer von denen, die alten Zeiten ewig lange hinterher trauern?
    Findest Du überhaupt nur etwas Gutes in und an der Band?
    Deine Grundeinstellung ist irgendwie überhaupt rein gar nicht zu definieren. Nimm es mir nicht übel bitte, aber wir sind hier fast alle Hosen- und auch Punk-Rock-Fans, wie immer das auch definiert sei.
    Bei Dir habe ich den Eindruck, Du möchtest wieder in das Jahr 1982 switchen, um die Anfänge volle Pulle mitzukriegen und dann auch gleichzeitig die Zeit anhalten...
    Begreif diese Zeilen bitte nicht als Attacke, sondern als höflich formulierte Frage, wohin Deine Gedankengänge Dich leiten...


    Viele Grüße, Rainer :s_thanks:

    @ clash-junkie: Diese Unterhaltung würde nie zu Ende gehen. Erst, wenn einer von zweien einlenkt. Bei dem Diskutier-Typ wie Dir etwa käme kein Ende zustande. Du beginnst gleich zu Anfang, auf einzelnen Vokabeln oder Formulierungen herumzureiten, anstatt den Sinn der Unterhaltung zu beleuchten.
    Wir sind hier in einem Hosen-Fan-Forum, in dem natürlich auch Kritik geäußert werden soll/darf. Wenn jedoch eine Lawine losgetreten wird und auf einmal alles scheiße ist, was früher gut war, dann wundert es einfach, dass noch so viel Energie aufgebracht wird, um dies zu äußern.
    Wäre ich der Meinung, die Hosen hätten keinen Dampf mehr, oder mich ärgerten Kinder innerhalb der ersten Welle oder die immer wieder ähnlich aussehende Setlist würde mich anstinken oder oder oder, dann würde ich ablassen und mich dorthin orientieren, wo ich meine Genugtuung erfahre und würde nicht einem wahnsinnig großen Fan-Kreis immer wieder erzählen, was alles scheiße ist.
    Unterschiedliche Meinungen sind immer gut und auch richtig aber in einem Hosen Forum dauernd gegen die Hosen wettern, passt einfach nicht.
    Probier mal am Fußball-Stammtisch, die Leute davon zu überzeugen, wie grauenvoll diese Sportart ist. Da zeigen Dir alle einen Vogel und komplimentieren Dich raus, es will keiner hören.
    Die Hosen haben sich verändert, das stimmt ja. Aber es ist nichts Schlimmes daran. Der Wandel über die Zeit rechtfertigt sich allein schon über das Alter der Jungs. Würden sie nicht der geringsten Veränderung unterlegen sein, wäre gerade das sehr verwunderlich. Und das Thema "Kommerz" ist über die Selbstvermarktung, die ich sehr schlau finde, auch selbsterklärend. Die Hosen verdienen nun mal das Geld, welches sie zur Aufrechterhaltung ihrer Firmen ganz einfach benötigen. Und sie verdienen es mit dem, was sie am besten können - wunderbarem Krach für die Republik. Kiki braucht Geld für die Tourneen und deren Planung und Durchführung, Heikes kleine Musikverlage, Jochens Plattenfirma....
    Alle kamen aus dem Nichts und sind nun zusammen mit den Hosen erfolgreiche Unternehmer - ja mein Gott: dafür braucht man Geld.
    Und trotzdem kommen sie kostenlos zu uns in die Wohnzimmer und engagieren sich für die Fortuna oder die DEG.
    Die Preise für Konzerte werden auf tiefstmöglichem Niveau gehalten (Kauf mal eine AC/DC-Karte zum O-Preis...), denkt da mal jemand drüber nach?
    Es ist das Gejammer über die Kleinigkeiten, die mir und offenbar auch vielen anderen hier, so auf den Zeiger geht. Seit doch einfach nur froh, dass die Jungs noch da und präsent sind. Sooooo lange wird das auch nicht mehr der Fall sein.
    And by the Way: Vergleiche mit "verwöhnten Kindern" oder Mutmaßungen über " ganz andere Probleme" dienen der Verdeutlichung meiner Äußerungen und nicht etwa konkreten Attacken gegen irgendjemanden hier. Ich fühle mich hier im Kreise so vieler Fans ausgesprochen wohl und will eigentlich mit denen einem gemeinsamen Hobby frönen - den Hosen, ohne denen es dieses Forum gar nicht geben würde...
    Ich bleibe dabei: Ob Tage wie diese oder Hofgarten - die Hosen sind die geilsten...

    1988 "Hier kommt Alex". Habe das Album auf Kassette gehört, eine Aufnahme. Nach dem ersten mal habe ich zu meinem Kumpel gesagt: Laß uns die Scheibe nochmal hören!
    Nochmal gehört und danach nochmal.
    Da war der Virus drin im System.
    Seitdem alles gekauft, was käuflich ist und 87 Konzerte besucht.
    Keine andere Band hat mich auch nur ansatzweise je mehr in den Bann gezogen, als die Toten Hosen.
    Ich bin sehr glücklich, so viele Jahre gegen die Meinung meiner Kumpels immer wieder zu den Jungs gehalten zu haben. Keiner aus meinem Freundeskreis versteht meinen Musikgeschmack - egal, ich fahre trotzdem weiter auf Konzerte und kaufe mir die neuesten Scheiben.
    Einfach nur, weil ich sie geil finde...

    Winter89 hat geschrieben, was ich denke. Sehr schön, frischen Wind in die Segel zu bekommen von Jemandem, dem Toleranz kein Fremdwort ist.
    Es ist tatsächlich so: Bei den Hosen ist jeder mit jeder Hautfarbe, Religion, groß, klein, männlich, weiblich, dick, dünn willkommen.
    Wie können dann die, die so viel Toleranz von der Band "geliefert" bekommen und auch schätzen und geniessen, gleichzeitig an der Band rummäkeln, wie ein verwöhntes Kind beim Essen...?
    Ich bin echt noch nicht lange hier im Forum, aber es reicht, um zu erkennen, dass unverhältnismässig viele Kontra-Beiträge auftauchen, in vielen Threads.
    Was will der Kontra-Fan eigentlich? Die Band verändern? Alte Zeiten zurückbeschwören? Selber nicht älter werden?
    Die Hosen haben sich in den vielen Jahren verändert - wie jeder einzelne von uns sich auch in 31 Jahren verändert. Wer das nicht akzeptieren kann, hat offenbar noch ganz andere Probleme, als die Veränderungen innerhalb der Band.
    Etwas mehr Toleranz, Leute. Die Hosen krachen noch genau so wie früher - nur eben etwas anders. Und das ist gut und richtig so.
    Ich bin exakt winter89´s Meinung.


    Viele Grüße

    0103


    Große Lücke zu meinen Vorrednern... Dann kommt da wohl auch keiner mehr...


    Wie kann man die Box überhaupt auf ebay so zerfleischen? Die Platten einzeln verkaufen und zu so einem Kurs?
    Bekäme ich den Verkäufer zu fassen...
    Ich habe schon 1.800,00 € Festpreis gesehen...

    Mein Schluckapfel ging ganz schön hoch und runter beim Lesen der "Bibel". Waaaaahnsinnsbeitrag - Kompliment. Eine durch und durch konstruktive Kritik, kann man echt sagen.
    Ich jedoch war auch da, hatte mein grünes Bändchen, war damit bis Reihe zwei und habe abgefeiert, als wäre es das letzte mal gewesen.
    Für mich sind die Hosen immer noch genau das, was sie immer waren - mein Spiegelbild, weil ich mich mit unheimlich vielen Texten identifizieren kann und mein Ventil, welches ich öffnen kann, um meinen Alltag durch die Beine in den Boden zu entlassen, auch wenn er aus Beton ist.
    Ich wundere mich sehr über diese Verärgerungen, die Hosen hätten sich verändert oder unterwerfen sich der Massentauglichkeit oder bewegen sich auch noch zielgerichtet dort hin.
    Wenn eine Band so lange in der 1. Liga spielt, steht ihnen eine Veränderung ganz einfach auch zu, ist meine Meinung. Zumal "Veränderung" aus meiner Sicht noch nicht mal "Verschlechterung" bedeutet.
    Ich war jetzt in Berlin das 87. mal dabei und mein Fazit lautet: Je oller, desto doller.


    Eure Kontra-Bewertung ist natürlich akzeptiert - verstehen kann ich sie jedoch nicht.


    Wie lange werden wir erst trauern, wenn sie aufhören… Dann würden wir "Tage wie diese" herbeischreien… Die Jungs machen nicht mehr ewig weiter. Sie werden sich aber niemals durch die Hintertür davonschleichen, dafür sind sie zu ehrlich zu ihren Fans. Sie gehen nur auf einem Weg: Mit Ansage und einem Erdbeben, wie Godzilla es nicht besser hinkriegen würde. Darauf vertraue ich (eigentlich weiß ich es…).


    Genießt die Toten Hosen, solange sie noch da sind…


    Viele Grüße und nix für ungut, aber ich finde sie einfach nur geil, ob sie "Opel-Gang" spielen oder "Tage wie diese"...

    Wenn morgen einer von Euch einen Typen mit kurzen Haaren, selbstgemalter schwarz-weiß-Jeans mit Hosen-Motiven auf dem Veranstaltungsgelände sieht, dann weiß er, dass ich der bin, der allen, die ebenfalls dort sind, einen saugeilen Abend wünscht und der seinen 87. Hosen-Karneval feiert, als gäbe es kein nächstes mal....
    Viel Spaß all denen, die den Flughafen mit planieren... Wir sehen uns ganz vorne...

    Opium währt am längsten - live vom Bizarre Festival 18.08.1996
    All die ganzen Jahre - Raritäten 1979 - 1984
    All die ganzen Jahre - Raritäten 1985 - 1991
    DTH als Düsseldorfer Katastrophenkommando - live in Düsseldorf ´93
    DTH Anschwellender Bockgesang
    DTH Berlin Waldbühne 10.08.1996
    Das 1000. Konzert 28.06.1997, Teil 1 + 2
    DTH Alle Jahre wieder - Weihnachten 1996 in Düsseldorf 20.12.1996
    Essen auf Rädern, Teil 1 + 2, live in Frankfurt am 04.04.2000
    DTH live in Berlin 1989
    DTH Frohes Fest, Teil 1 + 2 live in Düsseldorf 23.12.1993 - vollständiges Konzert
    DTH live in Zürich
    DTH Horror-Remix
    Süßer die Hosen nie klingen
    Margarinenblind Teil 1 + 2


    Diese Teile liegen wohlgehütet bei mir im Regal - uralte Livemitschnitte zum Teil.