Beiträge von Ewiggestriger

    Ohne jegliche wertung:ich kenne einfach keine band,die bereits so viele dokus,Interviews,Biografien, backstage -bonuskram und live dvds/cds unters volk gebracht hat.allein aufgrund dieser schieren Quantität kan da nix exklusives und neues mehr kommen,außerdem hat die band sich dadurch seit lange m einen sehr professionellen umgang mit medien angeignet. Dazu kommt,dass die journalisten/macher oft die klassischen stationen abklopfen(ratinger hof,drogen,1000.konzert,fußball,argentinien,merkelanruf usw).da bleibt eben nur noch für den neuen oder nichtfan was überraschendes übrig.ich werde sie mir bestimmt irgendwann angucken und mich unterhalten fühlen,aber mich drängt es jetzt auch nicht weil ich angst hätte,was zu verpassen.

    Wie immer bei rammstein: Sie legen mehr wert auf ästhetik und inszenierung als auf inhalt bzwbotschaft.wer bei denen noch auf klare aussagen wartet,hat die band nicht verstanden.finde das video extrem gut gelungen,das ist verstörend,abstoßend,provozierend,optisch top umgesetzt.der Clou der schwarzen germania ist klug,der abriss durch 1000 jahre deutsche gewaltgeschichte sehr verdichtet,aber wirkungsvoll.leider geht alldieses lob nicht an die band,sondern den regisseur.musikalisch und textlich ist es fast eine selbstpersiflage.das einzig überraschende ist der electroeinstieg,alerdings von anne clark geklaut.textlich ist es weder lyrisch noch peinlich,eben durchschnittlich,auch wenn die ambivalenz zur heimat rauszuhören ist.
    Aber: Dieser refrain ist einfach nur gruselig und spielt jedem dumpfhirn in die karten.denn das problem ist: Was bleibt im stadion oder auf cd noch von der künstlerischen und hochwertigen visuellen umsetzung? Nix.außer einem refrain,in dem 10.000de "Deutschland" brüllen...und den humor versteh ich wiederum nicht.
    Unfassbar übrigens,dass die ganzen bedenkenträger,moralische Instanzen und vorsitzende immer noch nicht ihren beissreflex vor sichtung eines videos im griff haben und freiwillig die ganze promo übernehmen.die band lacht sich doch tot,dass das immer noch funktioniert.

    Junge Römer ist einer meiner absoluten all -time Favoriten.ich liebe diesen song,seine Leichtigkeit,seinen groove,seine zeitlose coolness,seine bowie-verbeugung und vor allem den unglaublich schönen text.seit ich 12 bin,habe ich mich daran nicht satt hören können.in sofern kann man das nicht besser machen als falco.dafür find ich es ganz gut gelungen,auch wenn es ja kaum noch als cover zu bezeichnen ist,sondern eher als textübernahme.ärger ich etwas,dass ich nicht im mtc war...

    Höre die version zum ersten(und hoffentlich) letzten mal. Gruselig...krumm,atonal und in keinster weise gewinnbringend.das lied hat immer vom guten intro und dem tempo profitiert,beides wurde in die tonne bekloppt.ein weiterer beweis dafür,dass das umarrangieren von songs in 99% der fälle nach hinten losgeht-nicht nur bei den hosen.

    Mir gehen diese Veröffentlichungen ja komplett am Arsch vorbei.Aber mal im Ernst: Sind das die echten Cover?Was hässlicheres habe ich wohl noch nie gesehen...oder wird das wieder unter Humor abgebucht?

    Ist Scooter neuerdings die Band, die man sich mit nem ironischen Grinsen im Gesicht live anguckt?? Oder reizt euch das musikalisch wirklich? Ist für mich eine Stufe mit Gabalier , Fischer, Ballermann und Co. Und um es vorweg zu nehmen: Ich kann durchaus auch Spaß an der Freude haben,aber dann lieber mit anderer Musik.

    Ich hab die fernsehshowzeile immer so verstanden,dass es im wahren leben und lieben eben soweit kommen kann,dass die liebe einen auch völlig zerstören kann und nicht die Nächstenliebe,das happy end oder das gute siegt.oder dass der verlierer wieder in die spur kommt und sich erholt.aber es stimmt: Ist nicht ganz rund im Kontext des restlichen textes.so oder so bleibt es der dth-song,den ich immer jemandem vorspielen würde,um zu beweisen,was für intensive,geniale musik die band hervorgebracht hat.viel besser und überzeugender waren sie danach nie mehr.schade,dass sie diesen musikalischen weg nicht weiter gegangen sind.in ansätzen waren sehnsucht und der pessimist noch solche hammersongs.

    @Panther: Zumindest die antwort auf deine frage,wer sich angegriffen gefühlt hat,hast du ja gerade selber gegeben.ich denke,du hast mich in einigen entscheidenden punkten nicht verstanden-oder ich habe mich unklar ausgedrückt.mit beidem kann ich aber gut leben.weil ich weiß,dass ich mich nicht für besser halteoder von oben herab rede.ich habe mir lediglich das recht rausgenommen,etwas belanglos zu finden und dies ironisch kund zu tun.laut deiner definition ist das in einem forum legitim.mit dieser übereinstimmung verabschiede ich mich aus diesem thread.peace.

    Ich muss jetzt doch noch zwei ernste,ironiefreie sätze dazu loslassen: Natürlich ist hier alles belanglos,verglichen mit der großen weiten kaputten welt voller probleme,krisen und dramen.aber es gibt Abstufungen,grautöne.wenn jemand über seine letzten tonträger und konzerte schreibt,ist das meinungsaustausch auf der basis von Erfahrungen,leidenschaften,interessen,wahrnehmungen.darum geht es in so einem forum,mal konform,mal kontrovers,das macht die anonyme masse greifbar undunterscheidbar.der besagte und von mir ironisch kommentierte thread hatte nichts davon,und das über mehrere seiten.nur gerüchte,unwissen und quatsch.will da,wer ernsthaft widersprechen? Darf man das dann nicht so darstellen? Nur,weil hier einige einen humorlosen,politisch korrekten stock im arsch haben und jede kritik als angriff wahrnehmen,dafür aber gut im austeilen sind? Ich wiederhole mich gerne: Locker machen.

    Bei aller freude über ein zeitnahes neues album sind die wünsche hier die selben wie nach dem vorletzten album: Unbequemer,politischer,härter...kleinere hallen.ich denke,nichts davon wird eintreffen.warum auch? Nur weil sie in Arg und berlin ein besseres set spielen? Das haben sie immer schon.ein album richtet sich an die große breite Facebook /twd-gruppe.psitiv finde ich,dass sie aus eigenem antrieb schnell nachlegen wollen,das ist schon mal besser als sich wegen eines Jubiläums zwingenzu müssen.

    Dem ist nichts hinzuzufügen.
    Höchstens: Der neue Song erinnert mich in seiner uffta-ufftata-Art an schunkelige Brieftauben-Zeiten.Gruselig und überflüssig.Und das schreibt einer, der viele Alben der Band liebt.(Zumindest bis einschließlich der Generator.