Beiträge von Fabsi

    Kuttner kann Campino nicht leiden. Das hat sie auch Jahre später hin und wieder mal erwähnt. Ich denke das beruht auf Gegenseitigkeit.

    Hier auch nochmal bei ca. 43:16min.


    EDIT: Wenn es bei MTV unplugged sooo schlimm war, verstehe ich auch nicht, warum die Hosen da denn mitgemacht haben. Nur um den Hype mitzunehmen? Sie hätten ja auch einfach nein danke sagen können und hätten dann ihr eigenes Ding gemacht. Das fand ich bei den Preisverleihungen schon immer bescheuert. Zur Preisverleihung gehen, aber so tun als wenn man den Preis nicht will. Die Ärzte standen immerhin dazu und sind nie zu den Preisverleihungen gegangen.

    Ich weiß noch, dass sie eigentlich das Dach auflassen wollten. Am Tag war gutes Wetter und für den Abend war Gewitter angesagt. Dann haben sie sich kurz vorher entschlossen das Dach zu schließen.

    Ansonsten war das alles wirklich nicht besonders für ein Heimspiel. So langweilig wie es teilweise auf DVD rüberkommt, habe ich es auch in Erinnerung.

    Nicht Jedem einfach mal seine Meinung zu lassen, ohne ständig nachtreten zu müssen und alles überspitzt ins lächerliche ziehen ist ja auch auch ganz stark. "Manche Schreiber" haben anscheint zu viel Langeweile.

    Applaus dafür. :S

    Für mich ist es ein großer Fehler ja. Ist aber auch gar nicht melodramatisch gemeint und für mich geht da jetzt auch nicht die Welt unter. Ich finde solch für mich unüberlegten Geschichten halt immer schade.


    Wenn die zweite LE nicht gekommen wäre, hätte mich das wahrscheinlich auch nicht gestört. Wenn man aber die LE 1 & 2 mit dem gleichen Konzept aufbaut und dann nebenbei die 3 "mit ohne" raushaut, ist das schon etwas seltsam.

    Wenn z.B. nach Reich und Sexy 1 bei der R&S 2 kein Nacktcover gewesen wäre, dann wäre es halt so.

    Aber wenn irgendwann mal eine R&S 3 kommen sollte (was ich nicht glaube) und kein Nacktcover dabei ist, wäre das für mich genauso "schlimm". Um es mal melodramatisch auszudrücken. ;)


    Das Kind brauchte einen Namen ja, aber warum denn nicht einfach nur "Mersey Beat! - The Sound of Liverpool" ?

    Meinst du? Es gibt doch die/das Ohne Strom CD/DVD/Vinyl/Buch.

    Das ist für JKP kein Grund es nicht zu veröffentlichen. Es gibt auch schon die doppelte Ausführung von Rock am Ring (2004, 2008) und die dreifache Ausführung vom Heimspiel (2005, 2013, 2018) :sleeping:


    Und zum anderen Thema:

    Ich denke auch immer noch, dass es ein großer Fehler war die Platte LE3 zu nennen. Damit haben sie die Reihe vom Konzept her zerstört.

    Dem letzten Video zu urteilen wäre Roten Rosen besser gewesen.

    Klar kann man jetzt drüber streiten, dass Roten Rosen immer alles verarscht haben usw., aber dann hätten sie das hier eben nicht gemacht und somit das Konzept der Roten Rosen zerstört. Könnte ich eher mit leben.


    Das alles hat nix mit der Qualität der Platte zu tun. Sie haut mich nicht um. Man kann sie hin und wieder nebenbei auflegen, mehr aber auch nicht.

    Ich kann den Punkt mit den Tieren und der Umwelt zwar nachvollziehen, finde das Böllerverbot aber übertrieben. Weinger würde eventuell auch schon reichen und eher Raketen verbieten und eher auf Fontänen oder Batterien setzen. Dann ist die Müllproduzierung zumindest kompakter.

    Und wenn man schon die Umweltkeule schwingt, sollten die Hosen und andere Bands nicht bei jedem Konzert Konfetti in die Luft schießen (Müllproduzierung zum Spaß). Dann darf man auch nicht mit Autos, Bussen oder Flugzeugen zu Veranstaltungen fahren bzw. fliegen (Feinstaub zum Spaß) usw.

    Ich bin ähnlicher Meinung wie binda und finde, dass Janet & John zu einer LE dazu gehören.

    Dann hätte man es nicht LE 3 nennen dürfen, sondern einfach nur "Mersey Beat - The Sound of Liverpool" hätte es auch getan.

    Eine LE ohne Janet & John ist wie eine Reich & Sexy Scheibe ohne Nacktcover. Man stelle sich vor: Reich & Sexy 3 ohne entsprechendem Cover. Klar könnte man da sagen, dass die Hosen sich in dem Alter vielleicht nicht mehr ausziehen wollen. Man könnte es dann auch "Reich und nicht mehr ganz so sexy" nennen. ^^ Oder man lässt es einfach.

    Also ich finde, wenn man ein Konzept entwickelt hat, sollte man es auch beibehalten.


    EDIT: Ich könnte mir die Horrorschau auch nicht ohne diese klassischen Übergänge vorstellen. Die gehören dazu, runden alles ab und nerven nicht.

    Video ok, nix besonderes. Da hätten die ja gleich alle Songs so verfilmen können und daraus ein Fakekonzert basteln können. Gut finde ich, dass sie das sichtlich nicht geplante Ende drin gelassen haben. Das lockert es allgemein etwas auf.

    Song ist zwar Hosentypisch umgesetzt, fand aber den Stil von Respectable besser.

    Genau diesen tot komprimierten Sound hab ich mir nicht auf der Platte gewünscht.

    Musikalisch gesehen ist es wie gesagt nicht schlecht. Ohne Bild kann man sich das gut geben und denke auch, dass das Album gut werden könnte. Für mich aber immer noch unverständlich, warum diesmal nicht Janet & John mit dabei sind. Das gehört zu einer Learning English dazu. Sonst ist es einfach nur irgendein Coveralbum und man hätte die Bezeichnung "LE" dann auch weglassen können.


    Mir ist klar, dass das Video mit einem Augenzwinkern gesehen werden soll. Dafür, dass es angeblich alles so gewollt sein soll, ist es mir einfach nicht trashig genug. Auf mich wirkt es alles etwas zu sehr seriös und ernst gemeint. Das ist wie bei einem schlechten Schauspieler, dem man seine Rolle nicht abkauft.

    Immerhin klingt die Mukke ganz gut dynamisch und nicht so überdimensioniert Fett, wo der Song 10 Mal durch nen Kompressor gejagt wurde, um die eigene Lautheit zu überbieten.

    Ich wusste doch, dass ich die Publikumsaufnahmen schonmal irgendwo gesehen habe. Hier haben die sich zum Teil an den Aufnahmen bedient:

    Hmmm. War irgendwie zum einpennen. Musikalisch ok. Das Video macht das Gesamtwerk aber irgendwie kaputt. Bin mir sicher, dass es in lustiger Runde oder sogar Live gut Laune machen könnte, aber durch das auffällig schlechte Möchtegernplayback gibt das ordentlich Punkteabzug Jungens. :S

    Naja, in der Gruppe, die ich letztens erstellt habe, schreiben wir vor allem darüber, worauf wir uns freuen (z.B. das neue Album) und tauschen uns über unsere Lieblingssongs von dth aus.

    Das geht hier im Forum doch auch gut.? :/

    Ich persönlich finde Whatsappgruppen ab einer gewissen Anzahl an Mitgliedern unübersichtlich und anstrengend. Dann bekommt man täglich hunderte Nachrichten oder wenn man mal 2 Tage nicht reingeguckt hat, muss man sich erstmal durch 50 Nachrichten lesen und stellt dann fest, dass man nicht schlauer geworden ist. Nene hier im Forum kann man sich auch gut austauschen und man bekommt hier eigentlich so gut wie alles mit.

    Wünsch aber allen Anderen viel Spaß beim Whatsappen. ^^