Beiträge von Fabsi

    Mag sein, dass es etwas besser wird. Das ist nach einem Gig schlecht zu sagen. Ich denke nach den nächsten 1-2 Gigs kann man ziemlich sicher sein, wo die Reise hingeht. Da bin ich echt froh für diese Gähn-Tour keine Karte geholt zu haben. Letztes Jahr war super! Der Start dieses Jahr ist schrecklich. Ich hoffe für die Anderen hier, die zu den Konzerten fahren, dass es noch besser wird.

    Intros an sich finde ich ja schon geil. Kann mir auch gut vorstellen, dass Laune der Natur sich wegen der Melodie gut für sowas eignet. Dennoch bin ich in diesem Fall dagegen, da ich ldn für einen schwachen opener halte. Das intro mit Urknall war schon perfekt. Damit fliegt der granaten Song wohl auch zum großteil aus dem Set :thumbdown:

    Zuerst wusste ich nicht, ob ich es gut oder schlecht finden soll. Ich musste mir das erst 2-3 mal angucken, da ich beim ersten mal nicht wirklich verstanden habe, was die einem überhaupt damit sagen wollen. Es ist schon arg durcheinander und viel gewusel, aber ich finde es passt zum Song.
    Das gemecker über die "billigen" Effekte kann ich nicht nachvollziehen. Das ist eben keine glatt geleckte Edeka Werbung. Das kann gewollt und nicht gewollt sein.
    Ich bin selber in der Foto- und Videobranche tätig und für mich passen die "billigen" Effekte zum Konzept der Platte/Tour und mir gefällts, da es ein bestimmter Stil ist.


    Über schaupielerische Leistung lässt sich natürlich streiten. Die finde ich auch nicht so doll. Aber das erwarte ich auch nicht von den Jungs und es ist völlig ok so.
    Sie machen in erster Linie Musik. Schauspieltechnisch gesehen haben die noch nie viel geleistet (auch Campi in seiner Schauspielkarriere nicht).
    Ich finde es gut, dass sie neue Sachen im Videobereich ausprobieren und auch einfach Bock haben mit zu machen. Es gab ja vor Jahren auch eine gewisse Zeit, wo sie echt kein Bock auf Videos hatten und Campi auch mal irgendwo (2002 Reich und Sexy DVD???) gesagt hat, dass sie Videos eigentlich nicht gerne drehen.


    Kurz gesagt: Es ist nicht mein Lieblingssong, aber das Video dazu macht Spaß und ich finde es im großen und ganzen gelungen. :thumbsup:

    Bei "Was du erzählst" kann ich den meisten recht geben. Ist nicht so dolle. Klingt halbfertig und ma eben hingeschustert.
    Das Cover von Social Distortion ist ok, mehr aber auch nicht.


    Ich würde aber nicht unterstreichen, dass die Hosen nie covern konnten. Ich finde LE1 & LE2 sehr gelungen. Beide machen immer wieder Spaß.
    Außerdem fand ich auch andere Cover in den letzten Jahrzehnten außerhalb der LE - Reihe gut.

    Weil sie beim spontanen Gig keine eigenen Amps, sondern nur eigene Instrumente mit hatten. Außerdem sieht man das bei den Videos.
    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.


    Das bezieht sich übrigens nur auf diesen einen Gig.

    Der Sound dürfte hier - nenn ich es mal "etwas außergewöhnlich" gewesen sein, da sie auf Amp`s ala Engl und Marshall verzichten mussten und Orange auf der Bühne hatten.


    EDIT: Damit will ich nicht sagen, dass der Sound dadurch eventuell schlechter war. Orange hat durchaus teils einen schönen rotzigen Klang. (Nur für den Fall, dass das hier wieder einer in falschen Hals bekommt) :whistling:

    Weiß nicht. Bin selber auch nicht glücklich mit der Songauswahl (obwohl ich den Song nicht schlimm finde).
    Es hätte besser, aber auch schlimmer kommen können.


    Leute, die nicht sehr viel mit den Hosen am Hut haben denken, dass die nur noch sone Musik wie Wannsee oder Alles passiert machen. Wurde ich schon oft drauf angesprochen.
    Denen muss ich dann erst erklären, dass nicht das ganze Album aus solchen Groove-Songs besteht.
    Es geht halt leider nur noch darum, welcher Song im Radio öfter gespielt wird.
    Ich will jetzt damit nicht sagen, dass Unter den Wolken, Wannsee oder Alles passiert Fehlentscheidungen waren.
    Aber sowas wie Alles mit nach Hause, Hasta la... oder sogar Urknall wäre mal wieder ne Abwechslung gewesen.


    Interessant fände ich auch, wenn Breiti allein eine Auskopplung bestimmen dürfte.

    äh, nein, genau das gegenteil sollte der fall sein. wenn man sich nicht sicher ist, sollte man es lassen. das is kein bildchen was in 2 wochen wieder weg is wenn es einem doch nich gefällt. also im zweifel lieber die finger davon lassen.



    Sorry ich verstehe nicht was du meinst. Genau das habe ich doch geschrieben: "Eine Tätowierung muss man wirklich wollen und das seit längerer Zeit." und: "Wenn du dir nicht sicher bist, dann mach es (noch) nicht."


    Und wenn man sich wirklich sicher ist, welches Tattoo und ob man das überhaupt haben will, dann kann mans auch machen. Ich setze da natürlich das Wissen voraus, dass es von der Dauer her kein Bravo-Abziehtattoo ist, das sollte einem logischerweise klar sein.

    Eine Tätowierung muss man wirklich wollen und das seit längerer Zeit. Da darf man nicht nach dem Trend gehen.
    Man macht es in erster Linie für sich selbst. Wenn du dir nicht sicher bist, dann mach es (noch) nicht.
    Auch ein völlig falscher Weg ist es sich auf die schnelle was aus dem Netz zu suchen und sich das stechen zu lassen.
    Meine Tattoos, die ich habe und noch haben werde, schwirren schon seit Monaten/Jahren bei mir im Kopf rum.


    Wenn du dir wirklich sicher bist, was du willst und ob du das überhaupt willst, dann mach es einfach.


    Und zu den Schmerzen... Es kommt eher drauf an, wo man sich was stechen lässt.
    Ein kurzes Wort an einer bestimmten Stelle kann z.B. schlimmer sein als ein größeres Motiv an einer anderen Stelle.
    Klar ist man dann schneller durch, aber ein Motiv danach auszusuchen ist auch nicht das Wahre.
    Jeder empfindet da auch anders. Es gibt doch den bekannten Spruch "Wer schön sein will muss leiden." ;)


    Und ob ein Tattoo jetzt schön oder nicht schön ist, ist auch Geschmacksache.

    Ja genau so einer ist der Arbeitskollege auch. Der hat mir immer Videos gezeigt, wie cool und geil das doch ist usw. Ich konnte speziell mit Battlerap nie was richtig anfangen. Es mag vielleicht auch guten Battlerap geben... keine Ahnung meins ist es nicht.


    Das Problem bei ihm ist z.B. da gehts jetzt um Zusammenhalt um den "Bro". Der wird auch nie Einsicht zeigen (wollen).

    Habe ich auch nicht gesagt. Jedes Musik-Genre hat seine Pappenheimer egal ob Punk, Rock, Hip Hop, Schlager, Techno etc.
    Ich bin keiner der alle über einen Kamm schert. Das meine Arbeitskollegen nunmal sone Trottel sind oder sich wie welche benehmen, hat auch nix mit Hip Hop/Rap zu tun.


    EDIT: Und klar gibt es auch guten HipHop oder Rap. Ich höre das zwar selten aber finde auch einige Songs bzw. Interpreten gut.

    Ich habe leider eine andere Begegnung mit dem Thema und unfreiwillig auf der Arbeit gehabt.
    Zwei Arbeitskollegen fühlen sich zur HipHop Musik sehr hingezogen. Einer von denen macht selber Musik im HipHop Genre (Amateurbereich) und hat auch mal dieses Battlezeugs gemacht.
    Einer von denen hat mich darauf angesprochen. Ich hatte aber keine Lust in diesem Moment und auf der Arbeit darüber zu diskutieren.
    Die Beiden haben sich dann alleine gegenseitig hochgeschaukelt und sich darüber aufgeregt, dass Campi ein Lappen ist und er gefälligst die Fresse halten soll, blabla...


    Schon das zeigte mir, dass die eventuelle Disskusion zu nichts geführt hätte, nur Kindergartengeschwafel.
    Da musste ich mal wieder erschreckend feststellen mit was für Leuten ich eigentlich auf der Arbeit so zu tun habe.


    Ich will selber garnichts mehr zum Thema hier schreiben, es wurde eigentlich alles gesagt.
    Ich finde es gut, was Campino da von sich gegeben hat. Die anderen ganzen Stock im Arsch Träger, die ihr Image nicht schaden wollen und nirgends anecken wollen, sind die großen Verlierer des Abends bzw. der letzten Tage, traurige Gesellschaft... Für die hab ich nur das hier übrig: :kotz:

    Mich reizen diese "riesen" Konzerte überhaupt nicht. War 2005 da und es war arsch langweilig.
    2013 1x auf DVD gesehen, auch nicht besonders (gut, live dabei zu sein ist immer etwas anderes).
    Hoffentlich bringen die nicht wieder die xte Heimspiel DVD mit Doppelalbum raus.


    Schade, dass sie die Hallentour nur so kurz gehalten haben.


    Wünsche aber allen die da sind viel Spaß und eine gute Setlist.

    Die Aktion ansich finde ich cool. Passt zu den Hosen. Nach meinem Geschmack einen etwas zu dicken Stock im Arsch. Über die Songauswahl lässt sich immer streiten.
    Man weiß jetzt auch nicht, was in den 3 Stunden alles gespielt wurde.
    Kostüme super. Breiti sah aus wie beim Video Alles passiert und Campino sah aus wie Robert Geiss mit schwarzen Haaren.
    Die anderen Kostüme fand ich besser und allen voran Kuddel. :thumbsup:


    Den Großteil des Videos habe ich übersprungen, da mir Energie tierisch auf`m Senkel ging.

    Man darf auch nicht vergessen, dass es in den 80igern nur Vinyl gab und da passt eben auch nicht so viel rauf.
    Klar hätte man ein Doppel-Vinylalbum raushauen können. Es wird aber sicher Gründe gegeben haben dies nicht zu tun.
    Oder sie wussten es damals einfach nicht besser.
    Die Im Auftrag des Herrn Scheibe ist voll ausgelastet. 75 min., da ist eine normale Audio-CD voll.
    Klar hätte man auch da ein Doppelalbum machen können.


    Ich finds auch schade, das einige Songs fehlen. Gerade sowas wie Abt von Andex wäre schön gewesen. :love: