Bier 9

Hosen Hell

Hosen Hell repräsentiert in einmaliger Symbiose die Werte traditioneller Braukunst mit einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Kein „Schnickschnack”, sondern ein ausgewogenes, in der heutigen Zeit schon fast provokatives Aromaprofil, in dem Hopfen und Malz in ihrem Zusammenspiel ihr volles Potential entfalten. Die hochfeinen Aromahopfensorten, die ausschließlich zur Anwendung kommen, harmonieren perfekt mit der leicht fruchtig-hefigen Note, ohne die Bittere zu überlasten. Hosen Hell entstand aus der Idee, die Werte der obergärigen Hausbrauerei des Uerige mit der Lebensphilosophie der Düsseldorfer Hosen in das tägliche Leben einzubringen. Offen für alles und absolut konsequent in der Sache erklärt dann auch den untergärigen Biertyp „Helles” - eigentlich eine bayerische Domäne - und formuliert den Anspruch, diese Sorte auf ein neues Niveau zu bringen.
Die Entwicklung des Produktes, von den ersten Pilotversuchen in Bayern hin zu den Kleinversuchen im Düsseldorfer Uerige, wurde permanent von der Band begleitet und musste natürlich den extremen Qualitätsansprüchen der beiden Bierbrauer Dr. Fritz Briem und Michael Schnitzler - befreundet seit den gemeinsamen Weihenstephanern Studienzeiten - entsprechen.
Im Vertrauen auf die hohe Produktqualität und die Popularität der Band haben sich die Hosen und das Uerige entschieden, das Hosen Hell in Bayern zu brauen und so das Düsseldorfer Lebensgefühl in die Welt zu tragen.