Beiträge von Köln

    Habe mir jetzt auch meine 2. Impfung abgeholt. 😊 War sehr erstaunt, wie viel im Impfzentrum los war. Musste ne ganze Zeit warten.


    Zur Feier des Tages hatte ich mir überlegt, Hope Street im Tanzbrunnen wäre doch ganz nett. Jetzt isset aber schon ausverkauft. Pech gehabt.

    Lieber Rollmops, du hättest ja ganz einfach gehen können, wenn dir das zu heikel mit den vielen Leuten ohne Abstand und Maske war. Oder bei geeigneter Stelle - wie KK schon schrieb - Beschwerde wegen des Veranstalters einreichen.


    Warst du nicht derjenige, der sofort auf ein Kreuzfahrtschiff gehüpft ist, als die wieder fuhren? Scheinst ja recht risikofreudig zu sein, daher verstehe ich dein „Geplärre“ nicht.


    Köln

    (...)

    Ich kann meine Gefühlswelten nicht in Visionen formen und ich bekomme auch keinen Applaus.

    (...)

    Für diesen Satz feiere ich dich grad mega ab, Alpengucker. :]


    Prost an alle Bürohengste, -stuten und -fohlen dieser Welt. Ohne uns liefe nichts... 8)


    Künstler, ob Teilzeit oder Vollzeit, sind mir immer etwas suspekt. Und zwar weil sie nicht nur für ihr Tun, ihre Tätigkeit oder Arbeit respektiert und bewundert werden, sondern auch (zu großen Teilen) für ihr Wesen, ihre Person, oder schlicht für ihre Berühmtheit ohne dafür groß etwas tun zu müssen. Und manche sind einfach zu faul oder zu doof, nen richtigen Job zu lernen und machen.


    Noch eine Anmerkung: Dies bezieht sich für mich alles auf die Arbeitswelt. Ich hoffe sehr, dass auch Normaljob-Inhaber*innen privat Applaus bekommen und als Person respektiert und bewundert werden. Sollte jedenfalls so sein.

    Schmeckt die (kostenlose) Cola backstage besser als während der Show? Ich glaube kaum. Und Small Talk interessiert mich null.


    Wenn man dann ungeduscht vom Feiern im Innenraum backstage kommt, ist man sowieso ganz schnell alleine... Das möchte man geruchstechnisch keinem Künstler zumuten. Was anderes ist das natürlich bei den AI VIPs in den Business Seats und Logen, da kommt man ja kaum ins Schwitzen...

    Die wollen ihre Geburtstagsparty wohl richtig groß aufziehen @ Zusatzkonzerte. Wusste gar nicht, dass die anderen Locations schon alle ausverkauft sind ^^.


    Gabumon + Rollmops: Wie lange seid ihr schon ein Paar?

    Gabumon

    Klimapolitik ist doch die DNA der Grünen, deshalb habe ich die rausgepickt. Bis auf die SPD, die jetzt auch etwas „Klima“ im Programm hat und vllt. noch die Linken, sehe ich doppelt schwarz.


    S-Man

    Stimme dir prinzipiell zu, aber mit einem Super Plan in der Hinterhand lässt sich keine Wahl gewinnen. Dieser muss auch immer kommuniziert werden. Und in einer schwarz-grünen Koalition nützt der beste Klimaschutzplan nix. Der bleibt in der Schublade. Und wenn Frau Baerbock Kanzlerin werden möchte, kann sie schon mal bisschen Interaktion mit dem „gemeinen Volk“ üben. Weil das wird dann auf sie zukommen und da schwächelt sie noch arg.


    Killer2906

    Die Genossen von der SPD überraschen mich im Moment auch sehr. Malu Dreyer und Olaf Scholz sind im Moment mein Dreamteam, aber schauen wir mal.

    Weil in der momentanen Situation da ganz schnell der Vorwurf im Raum stehen könnte, dass die eine Tragödie für ihren Wahlkampf instrumentalisieren. Deshalb werden die da sehr vorsichtig agieren.

    Jetzt ist aber nicht die Zeit für vorsichtig. Es ist Krisenmanagement gefragt und die Grünen können „Krise“ eben nicht. Es hilft den Betroffenen in all ihrem Elend und Leid doch nur, wenn sie wissen, dass etwas für den Klimaschutz getan wird. Ich erinnere da nur an die ausgelaufenen Subventionen für Solardächer und den Heckmeck um Windparks. Und Mutti Merkel mag ja jetzt ganz überzeugend von Klimaschutz reden, aber warum ist in ihrer Amtszeit da so wenig passiert?


    Und da könnten die Grünen mal vehement den Mund aufreißen, gerade jetzt. Aber wenn man um sein eigenes Image mehr besorgt ist als man für die Sache brennt, kommt halt so ein Verhalten bei rum.

    (...)


    Boerbock war ja auch im Hochwassergebiet. Nur komplett ohne Presse und Selbstdarschellung

    Tja, nicht nur Popstars schreiben Bücher, auch Politiker scheinen sich dazu berufen zu fühlen. Haben die zu viel Zeit oder zahle ich denen mit meinem Steuern zu viel an Diäten, dass die zu viel Muße haben?


    Ich verstehe die Grünen nicht: Warum hauen die nicht mehr auf die Ka....bezüglich Klimaschutz, Klimawandel; die Katastrophe böte sich dazu doch auf sachlicher Ebene an.

    Musste man da jetzt unbedingt ein Foto unter den Post hängen? Was sollen denn diejenigen sagen, die dass in Erftstadt-Blessem oder in anderen Katastrophengebieten zu sehen bekommen? Schön, dass es Düsseldorf nicht so schlimm getroffen hat wie uns?

    England wird heute Europameister (Vom und Campino freuen sich dann sicher wie Bolle), und dann bricht auf der Insel das Chaos aus. Liegen die inziedenzmässig nicht schon bei 300? De facto gibt es dann nur einen Sieger, und der heißt Delta.


    In diesem Sinne „Football is coming Home“

    Mein Haus, mein Auto, meine Yacht, meine Olle, mein Urlaub. Ich habe den Eindruck, der Urlaub verkommt immer mehr (bei einigen) zum Asset/Statussymbol. Hauptsache wegfliegen, weil zu Hause oder im eigenen Land Urlaub machen ist ja was für Loser.


    Ich frage mich warum. Das Klima, die heimische Wirtschaft, die Infektionszahlen tät es sicher auch freuen. Und erholen kann man sich auch vor Ort. Und Abifeiern haben zu meiner Zeit an der Schule stattgefunden und nicht auf Malle.


    Keine Frage, ich mag Spanien, die Leute, das Essen, das Meer und würde auch gerne mal wieder hin und verstehe auch alle, die Eigentum dort haben. Aber von Erholung kann dort für mich im Moment keine Rede sein, gerade jetzt wo die Zahlen dort wieder steigen ( durch Touristen verursacht).


    Aber dieses Jahr ist ja Bundestagswahl und im Prinzip darf man ja seine Wähler nicht vergrätzen. Also, machen wir alles auf, ohne Masken, ohne Tests und gucken mal was passiert.