Beiträge von wsv

    da haben sich ja zwei gefunden :D


    nur mal ganz kurz eingeworfen... die hosen haben auch "still, still" für disen jamba besoffenen elch autorisiert. finde ich noch viel schlimmer.

    der song vertritt für mich so einen typischen hosen stil, der eigentlich essenziell für die band ist, der aber nie auf konzerten berücksichtigt wird.
    andere songs die ich diesem härteren, dynmaischen und riff basierten sound zurechnen würde:


    - hot clip video club
    - seelentherapie
    - nichts bleibt für die ewigkeit
    - fliegen
    - warum werde ich nicht satt
    - könig der blinden
    - depression deluxe
    - im meer
    - ich bin die sehnsucht in dir
    - pessimist
    - leben ist tödlich


    um nur ein paar zu nennen, die mir jetzt spontan einfallen. aber auch jeden fall kommt diese hosen seite live definitiv zu kurz, was sicherlich auch daran liegt, das man dazu nicht so schön schunkeln und mitklatschen kann.

    das sind doch mal gute neuigkeiten. ich war ja überhaupt nicht mit "laune der natur" zufrieden. da würde ich eine schnelle wiedergutmachung nur begrüßen. wenn es so schnell geht, wird es ja eventuell mal wieder eine recht autarke platte, an der nicht hinz und kuhn(z) mitdoktern, was mich ebenfalls freuen würde.


    zum thema keine kryptischen texte: wann soll es die denn zuletzt gegeben haben? ich würde mir das textliche niveau von in aller stille zurückwünschen, und bin auch für musikalische experimente definitv zu haben. nur laut und schnell muss nicht sein (darf aber gerne), hauptsache nicht weichgespült und glattpoliert mit schkager lyrik.

    BR hatte auch seine variantenreichen phasen. in der hinsicht finde ich die dissent of man richtig geil. insbesondere auch die softeren sachen, die schnellen stücke knallen dafür umso mehr auf dem album.


    von den neuen songs bin ich bisher leider auch nicht so angetan... :/ the kids are altright finde ich super nervig, the profane rights of man ein abklatsch von do what you want (riff) und nothign to dismay (melodie), und das neueste klingt jetzt nicht so als ob übermäßig zeit ins songwriting investiert wurde. schade.

    nicht, dass es ne rolle vor ort gespielt hätte, aber geh aus dem weg live irgendwie nicht so geil umgesetzt. die drums klingen sehr off und einer der wenigen songs den man nicht viel schneller als auf platte spielen sollte. zudem fehlt im gitarrenriff der letzte part, wenn ihr wisst was ich meine... erwähne es nur deshalb weils einer meiner absoluten lieblings hosen songs ist. aber vor ort hätte ich das wahrscheinlich eh nicht so gemerkt.


    only one flavour sau gut live vom video nach zu beurteilen was hier gepostet wurde! war mein lieblingssong auf der useless.

    alles fine, alles top - aber wenn sie "alles wird gut " nicht spielen, ist das ganze sinnlos, nix wert, peinlich, überflüssig, zeitverschwendung etc pp! wollt ich nur mal so gesagt haben!


    also im vergleich zu vielen anderen dinger häute doch schon langweiliger standard :D (edit: joke schon jemand anders gebracht :P )


    (trotzdem natürlich einer der besten hosen songs)


    song raten? ich tippe auf "im westen nichts neues" als nächstes... :rolleyes:

    gabs eigentlich schon ne bestätigung, dass geh aus dem weg tatsächlich geh aus dem weg war und nicht etwa die strom b-seite dagegen? so ein brett das lied, würde auch wunderbar auf nem großen gig funktionieren. speziell wenn man es mal ein paar konzerte ins massengedächtnis eingespeist hat.


    edit: wenn jemand mit nem handy sich für nen livestream geopfert hätte, wäre schon geil gewesen. bei dem set kann man aber auch niemanden vedenken, dass konzert mit jeder faser erleben zu wollen ;)

    man muss ja aber dazu sagen, dass da einige afd'ler (und auch programmierte bot netzwerke) schreiben, die die hosen noch nie gut gefunden haben. die hosen sind mittlerweile als hauptvertreter links grün versiffter gutmenschen in diesen kreisen bekannt.... und die faschisten sammeln sich halt dann entsprechend um bei der kleinsten gelegenheit ihren müll abzulassen und stimmungen zu beeinflussen. der wenigste teil dieser posts kommen von leuten, die je ne hosen cd besessen haben oder auf einem konzert waren. das muss man sich imemr bewust machen, sonst fällt man auch als gegner dieser vollhonks auf deren strategie rein. sie machen sich sichtbarer, als sie es tatsächlich im realen alltag sind. sie wollen einschüchtern, ein gefühl erzeugen, dass sie die mehrheitsmeinung vertreten... einfahc auf wahlergebnisse schauen, zum glück sind wir da noch längst nicht.


    auch wenns schwer möglich ist, davon noch nichts zu wissen, aber wer noch nix von diesen bot netzwerken gehört hat, ein relativ einfacher einstieg dazu:


    so dann auch mal was punkrock orientiertes, dass ich mir so auch sehr oft anhöre in letzter zeit.


    1. Bandits of the Acoustic Revolution - They Provide the Paint for the Picture-Perfect Masterpiece That You Will Paint on the Insides of Your Eyelids (Killer Song, unbedingt anhören)
    2. Descendents - 'Merican
    3. Street Dogs - Katie bar the door
    4. The Taxpayers - Cold hearted Town (Pt 1 & Pt 2) (muss man auch gehört haben)
    5. The Vandals - Urban Struggle
    6. The Ramones - I don't want to grow up
    7. Misfits - Forbidden Zone
    8. Goldfinger - Superman
    9. We the Heathens - When it's gone
    10. The Damned - Neat Neat Neat
    11. The Adverts - One Chord Wonders
    12. Pennywise - Bro hymn
    13. Dead Kennedys - Holiday in Cambodia
    14. Misfits - Where Eagles Dare
    15. Larry and his Flask - Ebb and Flow (erst vor kurzem entdeckt, aber sau gut)
    16. The Ataris - Teenage Riot
    17. Me First and the Gimme Gimmes - Sloop John B
    18. Pinhead Gunpowder- Life during Wartime
    19. Street Dogs - Johnny come lately
    20. Cock Sparrer - Riot Squad
    21. The Wild - Dreams are a map
    22. Feine Sahne Fischfilet - Mit Dir (immer noch einer schönsten Punk Rock Texte die ich kenne. So simpel aber doch doch so von Herzen)
    23. The Lillingtons - Final Transmission
    24. Jay Reatard - My Shadow
    25. The Methadones - Far Away
    26. Operation Ivy - The Crowd
    27. New Model Army - 225
    28. Pascow - The Weltordnung is the Fuck
    29. Cory Branan - The PrettiestWaitress in Memphis (ebenfalls ein absoluter Anspieltipp)

    habe neulich mal ne mix playlist erstellt, bei der ich so zum ziel hatte unter dem gesichtspunkt atmosphäre und dramaturgie was zu schaffen, was ich mir so am stück mit geschlossenen augen auf hoher lautstärke anhören kann und die mich auf mehreren ebenen beschäftigt. teils hat das mit erinenrungen und assoziationen zu tun, teils aber auch nur mit der musik an sich. klar war, dass da mehrheitlich nix punk rock oder rock orientiertes bei raus kommt (teils auch nur instrumental). muss ja auch nicht immer sein.


    ich habe ja durchs forum und solche mixtapes und andere listen schon tolle musik kennen gelernt, die ich sonst nicht auf dem radar gehabt habe. falls jemand neugierig ist, findet er/oder sie ja vielleicht dadurch hier auch noch mal was neues. daher mache ich mir auch die mühe youtube links gleich miteinzufügen.


    anspieltipps: 4. Christopher Owens - Heroine, 6. Audrey Fall - Petrina, 12. The Go! Team - Everyone's a VIP to Someone, 14. Trees of Eternity - Sinking Ships



    1. 2814 - 恢复




    2. The Flaming Lips - The Castle



    3. Kaada - Care




    4. Christopher Owens - Heroine



    5. Black Sabbath - Planet Caravan




    6. Audrey Fall - Petrina



    7. Daughter - Love



    8. Massive Attack - Angel



    9. The KVB - Above us




    10. Imam Baildi - De Thelo Pia Na Xanarthis (Meri Lida Remix)




    11. Adam Green - We're not supposed to be Lovers



    12. The Go! Team - Everyone's a VIP to Someone



    13. Radical Face - The Ship In Port




    14. Trees of Eternity - Sinking Ships (demo version)



    15. This will destroy you - Weeping Window




    16. T. Hardy Morris - "Be"



    17. Omnimotion - Days Of Silence




    18. Foreign Fields - Fragile Branches



    19. Spiritualized - Ladies And Gentlemen We Are Floating In Space




    20. Mark Knopfler - Haul Away

    ach hayali mal wieder. klar ist es enorm schwierig zu sagen, was die richtige strategie ist um die situation zu entschärfen, und zu verhindern, dass sich die leute immer weiter radikalisieren. aber ich habe bei ihr auch in diesem video das gefühl, dass ausländerfeindliche und nationalistische stimmen normalisiert werden. die folge sehen wir jetzt schon, der politische diskurs rückt immer weiter nach rechts, je mehr den "sorgen der menschen zugehört wird" (die sich oft weit radikaler als die afd äußern) und dafür dann verständnis gezeigt wird, nach dem motto "wir sind doch gar nicht so weit auseinander, aber das mit der lügenprese stimmt doch nicht, und bitte keine ausländer klatschen". dann werden teils afd positionen in verschiedenste parteiprogramme übernommen und alle parteien (inlusive csu) verdammen trotzdem gleichzeitig die afd aufs schärfste, obwohl man sich ihr immer weiter annähert.

    deshalb wächst die afd, weil man meinte man muss erst den 5% zuhören und ihre sorgen ernst nehmen, in zig talkshows ne plattform bieten, dann den 10% und mittlerweile fast 20%. die afd alleine hätte das niemals schaffen können und prägt als oppositionspartei das regierungsprogramm.

    vieles von KIZ ist (meines erachtens) ziemlich misslungene satire und provokation. bsp.: affe und ein pferd. hat im ganzen text vielleicht 4 lines wo man sagen kann, die sind gelungen. wo das zusammenspiel von provokation, ironie, kritik, wortwitz und relevanz funktioniert. der rest ist ziemlich stumpf und hebt sich nicht wirklich von schlechtem rap ab, wo man dann schon der meinung sein kann, dass das dann keine gelungene persiflage mehr ist (im gegensatz zu den unpolitischen, aber doch teilweise sehr witzigen frühen texten). insgesamt sehe ich die band aber als enorm wichtig für die deutsche musiklandschaft an. so texte wie biergarten eden, boom boom boom, oder hurra die welt geht unter, sind in dieser deutlichkeit von niemandem sonst zu erwarten.


    klar ist aber auch: KIZ macht keine mucke für die liberale mitte, oder die gemäßigte politische linke, die auf versöhnung, dialog und gemäßigkeit setzen möchten. zitat aus chemnitz: "wir wurden als verfassungfeindlich und linksextrem bezeichnet. kappier ich nicht, wo ist jetzt der diss?". klar kann man jetzt sagen, auch das ist gezielter tabubruch um den diskurs um linksradikalismus auf einer oberflächlichen ebene überhaupt nicht zuzulassen. im sinne von "reclaim". aber wer die texte liest und versteht, der weiß auch, dass eine klare abgrenzung stattfindet, dass es auch um konfrontation geht, nicht um gesellschaftlich breite bündnisse, deren scheinheiligkeit entlarvt werden sollen.


    bei KIZ gehts in den politischen texten teilweise auch darum: was in der welt falsch läuft, läuft nicht wegen ein paar nazis falsch. wenn man sich die wegdenkt, ist es vielleicht ein bisschen kuscheliger in deutschland und europa. flüchtlinge würden aber weiter zu tausenden an europas grenzen vorsätzlich sterben gelassen, fluchtursachen bestehen bleiben, mit subventionen für exporte die heimische wirtschaft von entwicklungsländern geschädigt, folterlager in lybien finanziert, westliche konzerne würden weiter bürgerkriege durch rohstoffkauf finanzieren, rüstungsexporte an kriegsverbrecher in u.a. saudi arabien weiter bestehen bleiben.... um nur mal ansatzweise ein paar dinge anzureißen. und zu guter letzt unterstützen wir alle durch unseren konsum diese spirale immer weiter. aber tricklet ja alles down irgendwann, irgendwann regnet der moralisch mehr als zweifelhaft erkaufte wohlstand doch auf jeden herab, hab ich gehört. "i bless the rains down in africa".


    aber um noch mal den turn zu KIZ zu machen: dass jetzt also die BILD sich nach der performance auf KIZ einschießt habe ich eigentlich erwartet. und dass provokation letztlich auch auf der anderen seite angenommen wird, dürfte nun echt niemanden verwundern oder empören. ich glaub das ZDF oder die ARD haben auch das "nazis aufs maul" vom FSF gitarristen/sänger in der berichterstattung nachher kritisch diskutiert.