Beiträge von RunawayTrainDriver

    Sollte das vielleicht eine Verarsche von dem (in meinen Augen) peinlichen Auftritt von Ben Becker vor den Onkelz am Hockenheimring gewesen sein?
    Edit: Svetislav war schneller ;)


    Zum Konzert selbst:
    Ich hab lange überlegt, ob ich nicht auf alle Zeitprobleme scheißen und nach Dresden fahren soll, weil das Konzert im Eventwerk 2010 so unglaublich großartig für mich war. Und ich mich auf die Kombination Antiopengang und DTH sehr gefreut hätte. Hab mich dann aber wegen des Aufwands dagegen entschieden und wenn ich mich hier im Thread so umschaue, schien das auch die richtige Entscheidung gewesen zu sein. Die Setliste liest sich ganz gut (wie gern hätte ich The Passenger nochmal live gehört), allerdings sind viele Sachen, die ich in Bochum noch super fand (da wurden richtig viele Mitsing- und Mitklatschparts gestrichen, Liebeslied komplett in der Originalversion), in Dresden wohl wieder rückgägnig gemacht.


    Zu "Willkommen in Deutschland":
    Ich gehöre ja auch zu denen, die von den Hosen fordern, sich (gerade in diesen Zeiten) wieder deutlicher zu positionieren im Bezug auf die erstarkende rassistische Stimmung in Deutschland und Europa. Daher find ich's auch super, dass "Europa" gespielt wurde und auch dass "Willkommen in Deutschland" gespielt wurde, geht für mich klar in die richtige
    Richtung.
    Trotzdem habe ich mit dem Song solche Probleme,dass ich nicht aus voller Überzeugung "es ist auch mein Land" oder
    "Kein Ausländer, der uns dabei helfen kann" hätte mitsingen können. Für mich ist der Song auch tatsächlich das, was Campino mal gesagt hat: Ein Versuch, sich zu der damaligen Zeit zu dem Thema zu äußern. Leider in meinen Augen oft unglücklich, weswegen ich immer okay damit war, dass der Song in der Mottenkiste bleibt. Zumal mit ""5 vor 12" oder vor allem
    auch "1000 gute Gründe" Songs da sind, die nicht weniger eindeutig, aber für mich deutlich weniger problematisch sind.


    Zu der Nazis Raus- Diskussion zitiere ich liebend gern das Känguru :

    Alles natürlich mit einem Augenzwinkern zu sehen, wenn sich Leute gegen Nazis positionieren, finde ich das grundsätzlich super und will auch nicht mosern ;)


    Zur Antilopengang:
    Ich feier diese Band seit längerer Zeit total. Ich mag tatsächlich ihre Musik, das Album "Aversion" finde ich großartig. Und Bezug zu Punk und den Hosen haben die ja auch total. Schade, dass sie anscheinend nicht gut angekommen
    sind.


    Jetzt habe ich schon wieder mehr gemeckert als ich wollte.Das Konzert schien ja durchaus geil gewesen zu sein. Allein Songs wie "Wehende Fahnen" oder "Mehr davon" garantieren ja schon einen guten Abend. Und ich finde es immer noch super, dass die Hosen in kleinen Clubs spielen und (zumindest) dort an die Leute denken, die sich andere Songs als die Standardsetlist wünschen. Und dass sie sich offenbar mehr zu Flüchtlingspolitik und Rassismus positionieren wollen.


    Also alles gut :)

    Hat von euch noch jemand das Problem, dass der Downloadcode aus der Box nicht funktioniert? Ich krieg immer folgende Meldung: "Dieser Gutschein wurde leider schon eingelöst." Was Quatsch ist ;)

    Man muss sich doch nur mal die Texte von den Songs anhören, die schon draußen sind. Für mich fühlt sich das überhaupt nicht nach dem Blick auf Verkaufszahlen an. Im Gegenteil: Man verlässt die Poprock-Sphären* und hat offenbar was zu sagen. Die Texte, die man bis jetzt hören kann sind direkt, ecken an und zeigen klar, dass die Band sich in diesen komischen Zeiten positioniert. Also genau gegenteilig zu massenkompatiblen Songs, die Erfolg und Verkaufszahlen versprechen.


    *Wobei ich das gar nicht so genau beurteilen kann. Ich meiner frühen Jugend bin ich voll auf die Donots abgefahren, das war die Zeit, als "Better Days Not Included" draußen war und "Pocketrock" frisch erschien. Danach wurden sie mir irgendwie zu belanglos, so dass ich ihre Entwicklung nach "Amplify The Good Times" nicht weiter verfolgt hab.
    Aber jetzt hab ich richtig Bock auf "Karacho". Das was man bislang hören kann, find ich sehr spannend. Ich hab sogar mit meinem Vorsatz gebrochen, mir nie wieder diese Limited-Edition-Fanboxen von neuen Alben zu holen, weil da meist nur unnützes Merch drin ist. Aber in diesem reizen mich das Livealbum und die 10''-Vinyl zu sehr. Und der Preis stimmt ja auch.

    Der absolute Kracher. Es hat sich definitiv gelohnt, mehr als 5 Stunden im Auto zu sitzen.


    Doch der Reihe nach:
    Location: Super klasse, genau die richtige Größe. Zitat Campino: "Letztes Jahr noch bei euch im Stadion, jetzt hier in diesem Schuhkartion. Es geht bergab!"


    Vorband: Ich hab The Baboon Show letztens schon vor Pascow gesehen und war da schon begeistert. Großartige Band mit großartiger Show. Eingängiger Punk'n'Roll mit guten Melodien. Kamen aber nicht so gut an, viel tat sich im Publikum nicht.


    Die Hosen:
    Wer hätte das gedacht. Es war einfach unglaublich. Ich weiß, von Clubkonzerten kann man immer kaum ableiten, wie die kommenden großen Konzerte aussehen werden, aber dennoch hat Campino (für mich überraschend) Wort gehalten und die Publikumsbespaßung in Form von Vor- und Nachsingen, Mitklatsch- und Mitsingparts, Hinsetzen usw. deutlich runtergefahren. "Altes Fieber" hatte z.B. nur noch den kurzen, knackigen Mittelteil, bei "Far Far Away" fehlte der Teil der Bandvorstellung, was aber auch seltsam gewesen wäre. Aber bestes Beispiel, dass die Hosen anscheinend wirklich über dieses ganze Bespaßungsding nachgedacht haben: Liebeslied wurde in der Originalversion gespielt.
    Ich raste äußerst selten aus, aber als Liebeslied mit dem Originalintro angestimmt wurde, war es so weit. Und auch sonst sehr häufig an diesem Abend ;)
    Campino hat sich übrigens zu der Setlistendiskussion geäußert. Sinngemäß sagte er, dass immer gemeckert würde, weil die Hosen keine alten Songs spielen würden, dass sich aber andererseits niemand bewegen würde, wenn die alten Songs kommen würden. Sei beides Scheiße, so Campino.
    Ansonsten war wirklich schön zu sehen, wie mindestens ein Zusagenblock fast komplett nur auf Zuruf gespielt wurde. Verschwende deine Zeit, Achterbahn, Blitzkrieg Bop, Halbstark, Reisefieber.. Mich würde wirklich mal interessieren, ob auch nur eins der Stücke wirklich geplant war. Hat jemand die eigentlich geplante Setlist, Teil 2? Sowieso war die Interaktion zwischen den Bandmitgliedern auf der Bühne witzig anzusehen. Das mit dem "am schlechtesten vorbereiteten Konzert" (Campino) schien zu stimmen. Dauernd gab es Irritationen und Abprachen bzgl. der Setlist.


    Am meisten gefreut habe ich mich über "keine Ahnung". Ich liebe die Horrorschau und ich liebe dieses Lied. Niemals hätte ich mir träumen lassen, das nochmal live hören zu dürfen. Aber der ganze Abend war ein Ritt von Highlight zu Highlight. Da waren selbst Songs wie "Das ist der Moment", "Schade, wie kann das passieren?" und "Tage wie diese" zu ertragen ;)


    Bei "Call Of The Wild" (worüber ich mich auch unglaublich gefreut hab) springt Campino ja vom Balkon. Kurz zuvor wurde ein Fan, der genau das machen wollte, recht rabiat von den Securities da runtergerissen. Mich würde echt interessieren, ob das von Campino die Reaktion darauf war. Kam mir irgendwie so vor. Zumindest haben sich sehr genervte Securities den Weg durch die Menge gebahnt..


    Was bleibt?
    Euphorie. Die Hosen können es. Sie können monstermäßige Konzerte mit tollen und abwechslungsreichen Setlists spielen. Viel wird davon wahrscheinlich nicht übrig bleiben, wenn die großen Shows anstehen. Die Hoffnung bleibt aber, dass zumindest dieser Animationsquatsch deutlich zurückgefahren werden wird.
    Ansonsten muss man sich wohl echt bei den Hosen bedanken, dass sie sich zumindest in der Form (Clubkonzerte) um ihre alten Songs kümmern und uns zumindest gelegentlich solche unglaublichen Abende bescheren. Danke!

    ich hab ne Mail von KaufMich bekommen:


    Hab glaub ich noch nie vorher von KaufMich ne Versandmail bekommen. Und dann gleich mit Paketverfolgung. Unglaublich! :)

    Habt ihr alle ne Bestellbestätigung bekommen? Ich hab nur ne Zahlungsaufforderung Vorrauskasse von KaufMich bekommen


    Für mich sah das in der Hektik so aus, als hätte man bei der Zahlungsart keine Wahl? Also nur Nachname? Ich bestell sonst auch immer per Vorkasse, aber dieses Mal stand bei mir (wenn ich das richtig gesehen hab) nur Nachname zur Auswahl..

    Ich find Baboon Show auch klasse. Hab die erst letztes Wochenende in Bremen gesehen, mit Pascow und Disco//Oslo. Machen wirklich Spaß.


    Ich werd mich um Tickets für Bochum bemühen. Auf ein Hosen-Clubkonzert hab ich richtig Bock..


    Hoffentlich gibt es nicht wieder nur die Möglichkeit, per Kreditkarte zu zahlen. Aber das wäre ja bestimmt angekündigt worden......

    Ich kann mich daran erinnern, auch wenn die VHS seit bestimmt 15 Jahren nicht mehr gesehen hab. Bei "Bonnie und Clyde" hält Campino das Mikro jemandem aus der ersten Reihe vor die Nase, der das mehr oder weniger erfolgreich einzelne Zeilen im Refrain singt. Wenn ich mich recht erinnere, hat er den Text auch nicht so gut drauf.
    Bei der DVD-Version ist das so bearbeitet, dass Campino durchgängig singt. Aus der Erinnerung heraus meine ich aber, dass man auf der DVD trotzdem sehen kann, wie er das Mikro zu dem Typen hält.


    Ich schätze, dass die auf der DVD-Version lieber einen "kompletten" Song draufhaben wollen, anstatt das Gesinge von diesem Typen. Seltsam find ich's aber auch. Ich hätte es lieber so gelassen, vor allem wenn man sehen kann, das Bild und Ton nicht stimmen können.